(Fern-) Beziehung mit einer paisa

Wer möchte nicht geliebt werden? Nichts ist schöner als wenn man liebt und geliebt wird. Doch die Entfernung wie bewältigt Ihr das?

Themenstarter
MarcyAndrea
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 28. Aug 2021, 20:26

(Fern-) Beziehung mit einer paisa

Beitrag von MarcyAndrea »

Hallo zusammen,
Ich möchte mich als neues Mitglied hier einfach mal kurz vorstellen. Mein Name ist Marc und ich komme aus dem rhein/main Gebiet, bin 50 Jahre alt und Prokurist einer Spedition. Soweit zu mir.
Kommen wir doch besser mal zu meinem Grund warum ich mich hier angemeldet habe bei euch.
Zum einen erhoffe ich mir natürlich Erfahrungsberichte in Bezug auf Beziehungen und am besten über das Leben in Kolumbien.
Zum anderen möchte ich auch sehr gerne meine Erfahrungen mit Land und Leuten gerne weiter geben und so neuen und unerfahrenen Mitgliedern Mut machen.
Zu meiner Beziehung mit einer paisa (original girl from medellin) falls das besonders neue Mitglieder noch nicht ganz auf dem Schirm haben.
Auch ich habe wie so viele, (ich weiß es gibt nicht jeder gerne zu) meine verlobte im Internet kennen gelernt. Zwar war es keine Seite wie Ch.... aber eine art verkuppel seite. (namen von seiten sind nicht wichtig).
Ich bin in meinem Leben sehr viel gereist, jedoch bin ich kein typischer, alles vorherplaner. Ich reise spontan, Ticket kaufen, Flieger setzten, Taxi suchen und in irgendein Hotel. Dann mit der Bevölkerung Kontakt suchen und am besten mit den Leute leben. Klingt fuer viele jetzt unvorstellbar aber nur so erlebt man ein Land.

Da ich jedoch noch nie in suedamerika gewesen bin, wollte ich erst mal schauen wie die menschen so drauf sind und habe mit bei dieser Seite angemeldet. (das nur mal noch als zusatzinfo zu mir)

Gesagt, getan, bisschen mit verschiedenen Personen gechattet und siehe da, eine super nette Frau (20jahre) kristallisierte sich als Person heraus mit der ich am meisten geschrieben und telefoniert habe.
(in eigener Sache: negative Kommentare wegen des Alters lasse ich nicht zu. Manche Menschen sind mit 20 reifer als mit 60. Und nein, ich bin kein sextourist falls dieser Spruch hier aufkommen sollte)
Zurück zum geschehen:
Nachdem ich 4 Wochen mit ihr geschrieben und telefoniert habe, erwähnte ich ihr gegenüber das ich ein spontaner Mensch sei. Sollte eigentlich nur ein kleiner Witz werden als ich nach ihrer Adresse gefragt hatte.
Was ist passiert? Sag ich euch, bin in den nächsten Flieger (1 1/2 Wochen später) und habe ihr aus Bogota geschrieben das ich in 3 Stunden in medellin sein werde. Wenn sie möchte kann sie mich gerne abholen.
Überraschung!! Sie hat mich abgeholt mit Uber.
Ich war echt baff denn ich habe nicht wirklich damit gerechnet. Ich habe sie gebeten mich in ein Hotel zu bringen. Mitten in der Nacht hahahaa so gegen 2:30uhr.
Ich habe ein Zimmer gebucht fuer 4 Nächte, damit ich erst mal eine Basis habe. Am zweiten Tag hat sie mich recht unsanft darauf hingewiesen, daß ich schließlich fuer sie gekommen wäre und sie würde gerne mit mir im Hotel sein. (hier kommen wir zum Punkt Eifersucht, hahahaha). Natürlich habe ich gesagt das sie bleiben kann. Jaja, ich Weiss was jetzt wieder gedacht wird aber nein, falsch gedacht. Alles platonisch!! Aber irgendwie total schön.
Am dritten Tag fragte sie, ob ich nicht lieber mit ihr in ihr neues appartement kommen wolle. Sie hätte zwar keine Möbel ausser Bett, Schrank und küche aber es wäre sauber und kostet nix. Also checkout und ab nach manrique.
Super appartement, hammer Aussicht über medellin und ein sonnenaufgang vom feinsten.
Am fünften Tag, nachdem wir einen Abend in comuna13 verbracht hatten mit wahnsinnig tollem essen, sind wir ins appartement zurück. Die tuer war offen, alles still, beängstigend Stimmung..
Kaum hatte ich das Licht angemacht stand ihr Bruder, Schwester und Mama im Wohnzimmer. Sie wollten mich kennen lernen.
Nach extrem gebrochenem spanisch von mir haben wir viel gelacht und eine kleine Fiesta veranstaltet.
Ich bin insgesamt 2 einhalb Wochen geblieben, habe sogar meinen gebuchten rueckflug umgebucht weil ich mich richtig zuhause gefühlt habe.
Um allen Skeptikern die Stirn zu bieten, Kolumbien ist aus meinen Augen ein sicheres Land. Auch die hygienemassnahmen sind viel weiter ausgeprägt als hier in Deutschland zu covid19 Zeiten.
Verhalte dich einfach normal und nicht wie ein pimp mit viel Geld. Das bringt dir in jedem Land Probleme ein.
Lebe mit den Menschen und denke nicht das alles um dich dekoration ist und nur fuer dich da ist. Zeige interesse an den menschen und ihrer Kultur. Lerne von ihnen.
Upps, jetzt bin ich leicht abgedriftet, sorry.
Wie ging es weiter...
Seit ich zurück bin telefoniere ich jeden Tag mehrfach mit ihr, zu unterschiedlichen Zeiten, nie kürzer als eine Stunde. Ihre Mama fragt ständig nach mir und meine kleine paisa ist stolz mich als Partner zu haben. Nach Deutschland will sie nicht, also nix da mit das sie nur visa haben will zum arbeiten in Deutschland.
Ich soll zu ihr ziehen. Das heißt ich werde in späteren 2 Jahren meine beiden Reihenhäuser verkaufen und auswandern. Ich liebe dieses Land und die Menschen.
Vergleich habe ich genug mach 4 Jahren philippinen und 3 Jahren Thailand. (jaja, auch hier nochmal die Anmerkung, assoziiert nicht irgend etwas hinein)
Es steht fest das wir heiraten werden. Denkt was ihr wollt. Bei ihrer Arbeit werde ich sie unterstützen und werde wohl auch ein kleines business eröffnen.
Kommentare sind herzlich willkommen und fragen werde ich natürlich auch gerne beantworten.
Sorry fuer Schreibfehler aber ich hab alles auf handy getippt.
Lg
Marc

Woyzeck
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 114
Registriert: 1. Jul 2018, 15:48
Wohnort: Hessen, Deutschland

(Fern-) Beziehung mit einer paisa

Beitrag von Woyzeck »

"Meine kleine Paisa"... "(original girl from medellin)"... klingt für mich wie der Jargon eines Pferdezüchters oder von jemandem, der sich gerade ein neues Auto gekauft hat. Irgendwie unsympathisch. So richtig Respekt scheinst du für deine Freundin nicht zu haben.
Du willst uns doch nicht erzählen, dass ein 50-jähriger, betuchter Kerl aus Deutschland irgendeine gemeinsame Basis mit einer 20-jährigen Kolumbianerin hat, die über das klassische Tauschgeschäft zwischen altem Lustmolch und junger Frau aus der dritten Welt hinausgeht. Dafür sprechen auch deine Aufenthalte auf den Philippinen und in Thailand. Auf der einen Seite lieferst du ausnahmslos alle Klischees, um entsprechende Assoziationen zu befeuern, beharrst aber andererseits darauf, dass sie unzutreffend sind. Wahrscheinlich verschließt du nur die Augen vor der unschmeichelhaften Wahrheit...

Themenstarter
MarcyAndrea
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 28. Aug 2021, 20:26

(Fern-) Beziehung mit einer paisa

Beitrag von MarcyAndrea »

Natürlich lasse ich deine Meinung und versuche nicht dich vom Gegenteil zu überzeugen. Ist ja schließlich deine Meinung.
Das mit dem "meine kleine Paisa" stammt nicht von mir sondern von ihr. Habe es nur übernommen. Wenn man, wie ich eigentlich schon erwartet habe, in allem etwas negatives sehen möchte, dann bitte.
Ich bin nicht hier um mich zu verteidigen gegen dumme Vorurteile, sondern um anderen Mut zu machen, auch mal Schritte zu gehen die eher unkonventionell sind. Das ist so dieses typische deutsch. Alles muss kontrolliert, hinterfragt und schlecht geredet werden.
Ja sie ist 20 und ja ich bin 50. Was ist da dein Problem? Neid? Keine Ahnung. Sehe nicht aus wie 50, bin sportlich, keinen dicken Ranzen und habe noch Haare. Warum soll ich nicht Erfolg haben? Egal...
Philippinen habe ich mit meiner Frau gelebt, 14 Jahre. Habe wundervolle Tochter mit ihr. Meine Frau war auch 20 Jahre jünger. Auch ein Problem?
Liebe Freunde hier im Forum. Es ist schlimm, und das könnte ich in vielen posts hier lesen, das jeder gewarnt wird oder als schlimmer Mensch gilt, wenn er unter anderem sein Geld, seine Zeit, sein Herz mit einer jungen Frau aus dem Ausland teilt. Das ist wirklich sehr schade. Damit nehmt ihr anderen den Mut sich etwas zuzutrauen.
Und mal zu diesen ganzen "ahhh die arbeitet auf pornoseite" gedoens. Diese Frauen haben teilweise keine andere Wahl. Oder sie haben dieses geschaeftsmodell als gut gefunden. Besser als an der Straßenecke zu stehen. Hoert auf diese Frauen zu verurteilen. Ist echt schlimm so langsam.
So, zum Ende nochmal... Meine kleine Paisa und ich lieben uns und werden bald heiraten, (ihr Wunsch und auch meiner). Sehr gerne halte ich auch die Skeptiker hier auf dem laufenden. Nächster Flug ist Mitte Oktober.
Lg
Marc

Woyzeck
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 114
Registriert: 1. Jul 2018, 15:48
Wohnort: Hessen, Deutschland

(Fern-) Beziehung mit einer paisa

Beitrag von Woyzeck »

Ich habe gar kein Problem mit der Sache an sich... ja, vielleicht ein bisschen Neid auf die beiden Reihenhäuser, die dir die Freiheit geben, mal eben nach Kolumbien zu ziehen, um eine 20-Jährige zu heiraten und es dann in ein paar Jahren vielleicht mal mit einer Afrikanerin zu versuchen, wenn die Latina genauso langweilig wird, wie die Thai-Frau und die Philippina. Gerade eben waren es übrigens noch 4 Jahre und nicht 14.

Wie gesagt: Ich verurteile dich nicht für deine Vorgehensweise. Im Gegenteil... ich kann das absolut nachvollziehen. Finde es nur etwas lächerlich, da aus Eitelkeit so eine Liebesgeschichte zu konstruieren, wenn völlig klar ist, was auf beiden Seiten die Motivation ist. Oder warum denkst du, dass es in Deutschland oder überhaupt in irgendeinem Land der ersten Welt nahezu unmöglich für einen 50-Jährigen ist, das Interesse einer 20-Jährigen auf sich zu ziehen? Das hat nichts mit kulturellen Unterschieden zu tun sondern damit, dass 99% der 20-Jährigen in diesen Ländern es nicht nötig haben, die Geilheit eines alten reichen Knackers auszunutzen, um sich eine Ausbildung, ein Studium oder eine Krankenversicherung zu finanzieren...
Ohne diese Dynamik würde es überhaupt keine Online-Partnerbörsen geben, die auf die Vermittlung von Frauen aus Ländern wie Kolumbien an Männer aus Industrieländern spezialisiert sind.

Dass sie nicht nach Deutschland will ist überhaupt kein Indiz dafür, dass es ihr nicht trotzdem in erster Linie um die Benefits geht, die mit deiner finanziellen Unterstützung verbunden sind. Glaubst du, es ist für jede Frau leicht, mal eben ihre Familie und ihr gewohntes Umfeld hinter sich zu verlassen, um für ein "besseres Leben" ans andere Ende der Welt zu ziehen? Wenn sich das bessere Leben auch bewerkstelligen lässt, indem der Gönner seinen Lebensmittelpunkt nach Kolumbien verlegt, ist das für sie natürlich besonders komfortabel. Wenn der Kontostand stimmt, dann fehlt es einem auch in Kolumbien an nichts... warum sollte sie also daran interessiert sein, nach Deutschland zu ziehen? Mal davon abgesehen, dass in Deutschland in den kommenden Jahrzehnten alles sehr steil den Bach hinunter gehen wird, auch wenn sie das wahrscheinlich nicht weiß...
Benutzeravatar

bastians
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 545
Registriert: 7. Mär 2010, 18:30

(Fern-) Beziehung mit einer paisa

Beitrag von bastians »

@MarcyAndrea:

Verstehe/rechne ich das richtig, daß Du deine philipinische Frau mit 36Jahren kennen gelernt hast und sie da 16 war?
Benutzeravatar

Oswaldo
Administrator(in)
Administrator(in)
Offline
Beiträge: 158
Registriert: 25. Mai 2010, 17:23
Wohnort: Cuenca (Ecuador)

(Fern-) Beziehung mit einer paisa

Beitrag von Oswaldo »

@Woyzeck

Die Art, wie wir schreiben, hinterlässt bei anderen einen Eindruck. Daher wähle bitte einen gepflegten Umgangston!
Formulierungen wie "die Geilheit eines alten reichen Knackers" sind bei uns nicht erwünscht.
Bitte halte dich an die Netiquette.

Danke.

Oswaldo
Kein Support per PN • Eine PN hilft einem, ein öffentlicher Beitrag allen. Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe uns mit einer kleinen » Spende «
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6205
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

(Fern-) Beziehung mit einer paisa

Beitrag von Ernesto »

@MarcyAndrea :wil:

Interessanter Beitrag. Verstehe ich richtig, sie ist 20 Jahre jung, nennt eine neue Eigentumswohnung im Barrio Manrique ihr Eigen?
Bruder, Schwester und Mama wohnen auch dort oder waren zu Besuch? Der Vater? Da du keine Kinder erwähnst, gehe ich davon aus, dass sie (noch) keine hat. Du warst kurz im Hotel und fast sofort ist sie zu dir gezogen. Verstehe ich doch richtig?
Das war schon alles.
Viel Glück und bitte halte uns auf dem Laufenden ;-)

Hamid
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 182
Registriert: 4. Mai 2021, 09:56

(Fern-) Beziehung mit einer paisa

Beitrag von Hamid »

Beitrag von der Administration gelöscht. Bitte bleibe sachlich.
Benutzeravatar

Genuasd
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 858
Registriert: 27. Dez 2015, 12:46

(Fern-) Beziehung mit einer paisa

Beitrag von Genuasd »

Hallo Marc und willkommen,

Prokurist in einer Spedition klingt auch nach einem guten Job und in dem Alter überlegt man sich ja genau, ob man seine Betriebszugehörigkeit nochmal aufgibt.
Die Reihenhäuser könntest du natürlich auch vermieten und hast konstante Einnahmen (EUR zu haben bei dem schwachen COP ist sicherlich gut).
Die Entwicklung der Immobilienpreise der letzten 10 Jahre wirst du auf dem Radar haben und auch sollte ein Verkauf gut überlegt sein.
andererseits brauchst du natürlich Kapital für deine geplante Selbstständigkeit.
In welche Richtung planst du?
zu den Lohnverhältnissen kannst du im Forum auch ein bisschen was finden...
ich schätze mal du verdienst über 60k im Jahr Brutto p.a. und da wirst du in Kolumbien schon eine riesen Geschäftsidee haben müssen, um nur annähernd daran zu kommen.

ein Wort zum Alter: ich finde, dass man mit 20 einfach unmöglich so weit sein kann wie eine 30 jährige oder 40 jährige.
Das kann man sich mit Frühreife schönreden wie man will; die Lebenserfahrung fehlt ganz einfach.
Das ist nochmal ein ganz anderer Schritt richtung erwachsen- und selbstständig werden, allein wegen Studium/Ausbildung und Abnabelung der Eltern.
Ich hatte mit 20 auch schon ziemlich klare Vorstellungen vom Leben, aber rückblickend sehe ich viele Dinge heute mit ganz anderen Augen.

PS: lass dich bitte nicht von frustrierten und neidischen Usern vertreiben.
PPS: was ist mit deiner Tochter? die wirst du dann ja nur noch ganz selten sehen.

anuja
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 211
Registriert: 8. Dez 2020, 12:24

(Fern-) Beziehung mit einer paisa

Beitrag von anuja »

@MarcyAndrea

Was war das für ein Moment, indem du die Mutter kennenlernen durftest und dabei bemerkt hast, dass sie altersmäßig deine Zukünftige sein müsste?
Bin schon längere Zeit in Cartagena und wie ich das sehe, liegt der Altersunterschied bei jungen Paaren bei gleichaltrig bis 5 Jahren, was manchmal schwer zu schätzen ist. Ältere Herren, meist Gringos, sieht man oft mit aufgebrezelten jungen Frauen, ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
Benutzeravatar

CaribicStefan
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 604
Registriert: 2. Mai 2010, 15:29
Wohnort: Medellin
Alter: 52

(Fern-) Beziehung mit einer paisa

Beitrag von CaribicStefan »

@MarcyAndrea....Willkomen hier im Forum
...ist nicht immer ganz einfach hier mit einigen Mitgliedern.
Wohnt sie oberhalb oder unten in Manrique? War öfters da auf ne rumba... ist immer sehr interessant dort, man muss nur ein wenig die
Augen aufhalten...
Finde es auch nicht schlimm mit dem Altersunterschied... viele trauen sich das nur nicht oder haben Angst um die Laberei!
Trotzdem solltest Du ihr Verhalten und das der Familie beobachten. Kenne auch einige junge Paisas die sagen, das sie lieber mit einem älteren Ausländer zusammen sind, weil der sie nicht ständig betrügt, ihr was an die Fresse haut wenn sie nicht spurt, mehr Lebenserfahrung hat und zudemn auch etwas mehr soziale Sicherheit gegeben ist.

viel Glück und halte uns auf dem Laufenden...
https://www.youtube.com/watch?v=GJm7H9IP5SU

Milawesi
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 120
Registriert: 5. Okt 2020, 09:38

(Fern-) Beziehung mit einer paisa

Beitrag von Milawesi »

@MarcyAndrea:
Eine hoffentlich gute Absicht, den Unerfahrenen unter uns Mut zuzusprechen.
Laut statistischem Bundesamt in D beträgt der Altersunterschied der Paare von mehr als 10 Jahre nur 6%. Bei den gleichgeschlechtlichen Partnerschaften findet man häufiger einen großen Altersunterschied. Dies hat nicht immer sexuelle Gründe. Einfluss hat auch darauf die Möglichkeit einer geringeren Partnerauswahl. Bei manchen gleichgeschlechtlichen Prominenten betrug der Altersunterschied sogar bis zu 36 Jahren.
Dass eine Partnerschaft mit hohem Altersunterschied häufig in die Brüche geht, ist kein Geheimnis. Die Wahrscheinlichkeit liegt bei einem Alterdunterschied von über 10 Jahre bei 95%.
Der Altersunterschied meiner Eltern betrug fast 20 Jahre. Mein Vater war Spätheimkehrer aus sibirischer Gefangenschaft.
Die Beweggründe vieler junger Mädchen aus Ländern wie den Philippinen und auch Kolumbiens sind immer gleich. In erster Linie versprechen sich die Familien und die Ausgewählte finanzielle Sicherheit.
Du hast bereits über gemachte Erfahrungen berichtet.
Vielleicht gab es andere Gründe, die zum Scheitern deiner Partnerschaftschaft führten.
Meine Tochter ist jetzt genau in dem Alter deiner Paisa. Ich nehme keinen Einfluss auf ihre zukünftige Partnerwahl. Die Wahrscheinlichkeit eines großen Altersunterschieds zu ihrem Partner halte ich allerdings für sehr gering. Wenn es dem so wäre, hätte ich keine Probleme mit der Akzeptanz.
Eines sollte aber dabei nicht vergessen werden: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Dazu gehört auch eine mögliche Abhängigkeit, die weder finanziell noch seelisch zu verteten wäre.
Ich wünsche dir weitere positive Erfahrungen.

navarre2020
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Offline
Beiträge: 47
Registriert: 4. Jul 2021, 10:17

(Fern-) Beziehung mit einer paisa

Beitrag von navarre2020 »

Hi!

Verrätst Du uns den Beruf Deiner Freundin? Hat sie etwas gelernt? Ich frage nur, weil die tolle Wohnung die Du beschreibst ja einiges an Miete kosten dürfte...

Viele Grüße,
Kai

PS: Und lass Dich nciht von den doofen Sprüchen der anderen ärgern. Es ist alleine Deine Sache und die Deiner Freundin ob ihr zusammen seid oder nicht

Themenstarter
MarcyAndrea
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 28. Aug 2021, 20:26

(Fern-) Beziehung mit einer paisa

Beitrag von MarcyAndrea »

Tachschen,
Die ersten zu erwartenden dummen haben ja nicht lange auf sich warten lassen. Ich will gar nicht wissen was der admin loeschen musste. Naja, zu der kategorie frustriert mit glatze und bauch sowie shorts und sandalen gehoere ich nicht.
Es wurden viele persönliche fragen gestellt, die ich allerdings nicht präzise beantworten möchte.
Das gilt insbesondere für den aufenthaltsort.
Zur frage was sie arbeitet und der schulbildung sage ich mal so viel das sie webdesignerin ist und gutes geld verdient. Sie ist mit der entwicklung von webseiten betraut, auf denen genau diese oben genannten personen gerne ihr geld ausgeben wenn sie alleine sind.
Und hier setzten wir auch unser geschaeftsmodel an.
Denkt was ihr wollt, es ist doch verkehrt.
Mein gehalt derzeit ist wohl eher ein drittel von der schaetzung die angefuehrt wurde.
Meine ehe mit der mutter meiner tochter und alle weiteren partnerinnen sind hier nicht thema, wobei ich versichern kann, da mir ja unterschwaellig doch wieder unterstellt wird ich waere ein pedo, liegt immer im europaeischen heiratsfaehigen alter. Niemals unter der sittlichen grenze. Mit sowas habe ich nichts zu tun.
Traurig das man sich hier erst verteidigen muss, wenn man trotz eines vorangeschrittenen alters noch attraktiv ist und man frauen auch zuhoeren kann.
Das diese sich dann verlieben ist wohl eher ein geschenk das halt nicht jeder bekommt.

So, also ich bin 5 wochen wieder in der brd.
Ich werde in den.naechsten 3 wochen wieder zurueck fliegen und weitere 14 tage verbringen. Es gibt noch so viele wundervolle orte in diesem natur schoenen land zu entdecken. Auch werde ich die geschaeftsidee weiter voran treiben. Das wir damit reich werden glaube ich nicht aber wir sind nicht erfolgsverwoehnt. Es reicht wenn es das essen und kleine annehmlichkeiten ermoeglicht.
In der beziehung.mit ihr kann ich feststellen das wir trotz der entfernung tag fuer tag weiter zusammen wachsen.
Vielleicht habe ich glueck und falle unter die statistischen 5 prozent wo es klappt mit dem altersunterschied.
Gerne halte ich die interessierten weiter auf dem.laufenden und stehe fuer fragen bereit.
Aber die menschen, die neid, hass oder einfach weniger gebildet sind und sich nicht beherrschen koennen duerfen gerne davon.abstand nehmen.

Lg
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6205
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

(Fern-) Beziehung mit einer paisa

Beitrag von Ernesto »

@MarcyAndrea

Vielen Dank für dein Feedback. Freut mich zu lesen, dass ihr euch in Kürze wieder in Kolumbien trefft.
Webdesignerin ist ein guter Job. Ein Bekannter hat eine Festanstellung bei einer grossen Supermarktkette. Er verdient so um die 3.5 bis 4 Millionen COP im Monat. Was ich nicht so ganz verstanden habe ist, woran deine Bekannte arbeitet. Entschuldige die Nachfrage, sie macht Pornoseiten? So habe ich es verstanden. Du willst jetzt mit ihr dieses Geschäft vor Ort ausbauen. Viel Glück!
Wegen des Altersunterschiedes würde ich mir keine grossen Gedanken machen. Entweder es klappt oder nicht ;-)
Eine Bekannte, steinreich, so Mitte bis Ende 50, steht auf junge Männer. Sie hat sich einen Kellner aus dem Parque Lleras geangelt. Scheinen zufrieden zu sein die beiden. Freut mich, dass du uns auf dem Laufenden hältst.