Meine Fernbeziehung

Wer möchte nicht geliebt werden? Nichts ist schöner als wenn man liebt und geliebt wird. Doch die Entfernung wie bewältigt Ihr das?

Themenstarter
RepTile
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 336
Registriert: 24.11.2009
Wohnort: Deutschland
Alter: 35

Meine Fernbeziehung

Beitragvon RepTile » 12. Jan 2010, 19:14

Beitrag von RepTile » 12. Jan 2010, 19:14

Hallo Leute
Ich eröffne mal hier :)

Ich bin seit ca. 4-5 Monate ( oder länger ) mit meiner kolumbianischen Freundin zusammen.
Sie wohnt in Medellin, ich in Bayern/Deutschland.
Kennengelernt haben wir uns übers Internet. Haben eine ganze Zeit miteinander geschrieben, später kam die Videounterhaltung dazu, austausch von Fotos usw.
Wir haben sehr schnell gemerkt, dass wir uns besser verstehen, wie Freunde. Wo eben die Liebe hinfällt.... :)

Wir wurden ein Paar.

Den Entschluss zum Auswandern, habe ich schon getroffen, bevor ich sie kannte. Die Wahl der Stadt, hat sich lediglich nach ihr gerichtet. Das nur nebenbei erwähnt.

Wir schreiben jeden Tag miteinander, sehen uns via Webcam...also Videounterhaltung im MSN, schreiben uns emails und ab und an telefonieren wir auch miteinander.
Es wird auch nicht mehr lange dauern, bis wir beieinander sind. Dieses Wissen gibt uns jeden Tag neue Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft. Wir planen sehr viel, sprechen was wir alles machen und erreichen möchten.
Einfach Alles.
Es ist zwar zum Teil auch schwer, wenn man auf so einer großen Distanz ist, weil man vermisst schon die Nähe. Manchmal fühlt man sich recht einsam... manchmal traurig.
Aber das sind alles Dinge, die schnell vergessen sind, wenn man sich dann in den Armen hält.

Alles im Allem, bin ich sehr glücklich, so wie es im Moment ist und mit dem Wissen, dass es nicht mehr lange dauern wird bis wir zusammen unter einem Dach leben.

Und zum Schluss, vielleicht könnte man hier noch ein paar Kosenamen schreiben, welche man eben in Kolumbien bzw auf spanisch zu seiner Freundin sagt.
Bin mir sicher, dass ich noch nicht alle kenne :)

Ob das jetzt hier Euch od. Anderen leuten weiterhilft, weiß ich nicht sicher. Ich kann lediglich nur von meiner Fernbeziehung berichten.

Euer
Christopher

Benutzeravatar

ColombiaOnline
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 741
Registriert: 24.08.2009

Re: Meine Fernbeziehung

Beitragvon ColombiaOnline » 12. Jan 2010, 21:14

Beitrag von ColombiaOnline » 12. Jan 2010, 21:14

RepTile hat geschrieben: vielleicht könnte man hier noch ein paar Kosenamen schreiben, welche man eben in Kolumbien [...]
Mi amor, mi corazon, mi vida, niña linda, niña hermosa, negra linda (unabhängig der Hautfarbe), muñequita, mi cielo fällt mir gerade so ein.
„Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.“

Benutzeravatar

bigote
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 46
Registriert: 07.12.2009
Wohnort: tenerife
Alter: 55

Re: Meine Fernbeziehung

Beitragvon bigote » 12. Jan 2010, 21:35

Beitrag von bigote » 12. Jan 2010, 21:35

hola RepTile
Zu deinen Cosenamen
Meine Frau sagt meistens " Cari" (Schatz) oder auch " mi amor " ( meine Liebe) und auch " mi vida " (mein Leben) zu mir.
Ansonsten bigote, nur bei meinem richtigen Namen nennt sie mich meist nie.
Ich wünsche Dir alles gute zu Deiner Freundin und das Ihr Euch bald in den Armen liegt.
Saludos bigote
Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1816
Registriert: 14.07.2009
Alter: 70

Re: Meine Fernbeziehung

Beitragvon hoffnung_2013 » 12. Jan 2010, 22:21

Beitrag von hoffnung_2013 » 12. Jan 2010, 22:21

mamasita zur Frau
papasito zum Mann
:lol:
Gruß
P.


Freeze101
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 26
Registriert: 02.12.2009

Re: Meine Fernbeziehung

Beitragvon Freeze101 » 13. Jan 2010, 08:46

Beitrag von Freeze101 » 13. Jan 2010, 08:46

ich nenn meine kleine entweder carazon/cita, amori^^, liebste, mi lindita, mi gordita princesa(was sie nicht ist, kommt aber daher weil wir ständig bumper stars aus msn spielen wenn uns langweilig ist und da spielt sie immer die fette prinzessin^^), mamasita, chocolatina^^, chocolate leche, cafecita oder einfach nur amor


Themenstarter
RepTile
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 336
Registriert: 24.11.2009
Wohnort: Deutschland
Alter: 35

Re: Meine Fernbeziehung

Beitragvon RepTile » 13. Jan 2010, 14:41

Beitrag von RepTile » 13. Jan 2010, 14:41

wow.
Danke für die Hilfestellung :)

Bis auf "negra linda" haben ihr alle gefallen. Hab ihr zwar gesagt, dass es nicht auf die Hautfarbe bezogen ist, aber ich soll es trotzdem nicht mehr zu ihr sagen.
Nicht so schlimm. Jetzt habe ich ja die Qual der Wahl :)

Danke


Themenstarter
RepTile
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 336
Registriert: 24.11.2009
Wohnort: Deutschland
Alter: 35

Re: Meine Fernbeziehung

Beitragvon RepTile » 21. Mär 2010, 14:54

Beitrag von RepTile » 21. Mär 2010, 14:54

huhu

Wollte mal ein kleines Update schreiben :)

Zur Zeit sehe ich mein Mädel selten, weil sie Prüfungen und Projekte hat. Auch Nachhilfeunterricht in Englisch gibt sie jetzt. Hat mir auch was erzählt, dass Kinder aus Haiti nach Medellin gekommen sind um die sie sich mit kümmert. Erdbebenopfer und so...weiß aber da nix genaueres.
Jetzt hat sie ihre Deutsch-Prüfung demnächst. Ist mit entscheidend, ob sie ein Jahr in DE studieren darf/kann oder ob sie das Stipendium nicht bekommt...
Macht einen schon irgendwie zu schaffen das Ganze. Sonst haben wir uns jeden Tag gesehen, geschrieben, gesprochen und so....
Zur Zeit passiert da nicht mehr viel eben weil sie zuviel Stress hat. Heute hat sie mir eine email geschrieben, sich entschuldigt das wir uns nicht mehr so oft gesehen haben, und wir für die kommende Woche wieder ganz viel Zeit füreinander haben werden nach ihrer Prüfung :D
Freu´ ich mich schon drauf :rain:

Wie dem auch sei, Gefühlstechnisch hat sich nix geändert bei uns. Bin immer noch ihr Lobo und sie meine Maus :)

Benutzeravatar

Cobra
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 51
Registriert: 03.03.2010

Re: Meine Fernbeziehung

Beitragvon Cobra » 11. Mai 2010, 03:16

Beitrag von Cobra » 11. Mai 2010, 03:16

Schön zu lesen, dann hoffe ich mal für euch das es bald Realität wird, falls es noch nicht geworden ist.


Eljuaco
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 34
Registriert: 23.11.2010

Re: Meine Fernbeziehung

Beitragvon Eljuaco » 10. Jan 2011, 00:04

Beitrag von Eljuaco » 10. Jan 2011, 00:04

...und wie ging's weiter?


Themenstarter
RepTile
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 336
Registriert: 24.11.2009
Wohnort: Deutschland
Alter: 35

Re: Meine Fernbeziehung

Beitragvon RepTile » 11. Jan 2011, 13:58

Beitrag von RepTile » 11. Jan 2011, 13:58

Also,
ich möchte euch zunächst einmal auf den neuesten Stand der Dinge bringen.

Sie ist nun seit August/September hier in Deutschland. Zuerst war sie in Frankfurt, nun in München und studiert dort ein Jahr.
Könnte alles wunderbar sein....
Allerdings möchte ich nun dazu sagen, dass wir uns in dieser - doch recht langen - Zeitspanne, kein einziges mal gesehen haben. Weder telefoniert, noch sonst irgendwas.....
Nur einmal zu Beginn kurz mit Webcam gesehen... mehr nicht. Sie hat nichteinmal gefragt, ob ich sie vom Flughafen abholen soll, ihr helfen würde ein paar Sachen zu besorgen usw.
Gut, wohne selbst nicht gleich um die Ecke, aber hätte sie gefragt, hätte ich es natürlich gemacht.
Jetzt war die gaaaaaanze Zeit Funkstille gewesen. Zu Weihnachten mal eine Nachricht via MSN geschrieben, mehr nicht.
Als sie noch in CO war, jeden - aber auch wirklich jeden - Tag gesehen via CAM und ab und zu auch telefoniert.
Jetzt, wo sie hier ist, könnte man meinen das es schöner sein könnte.... aber naja... irgendwie sei mir das Glück nicht vergönnt gewesen, vielleicht die passende gefunden zu haben mit ihr.
Macht mich irgendwie traurig, aber auch vorsichtiger für die Zukunft. Was nicht meinen soll, dass ich es bereue.
Seit ca. letzter Woche schreibt sie ab und zu wieder. Allerdings bin ich meistens nicht online ;)
Fragt eben wie es geht, was ich so mache, ob wir uns immer noch sehen wollen... und um es nun abzukürzen - blabla :)

Wäre schön, wenn ihr mir eure Meinung nun zu dem ganzen sagen könntet. Was ihr denkt, was ihr vorschlagt etc.

MfG
RepTile


Eljuaco
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 34
Registriert: 23.11.2010

Re: Meine Fernbeziehung

Beitragvon Eljuaco » 11. Jan 2011, 16:23

Beitrag von Eljuaco » 11. Jan 2011, 16:23

Hallo RepTile,
Schade, dass es nicht funktionierte. Wenigstens hast du durch ihr Verhalten die Gewissheit erlangt. Wesentlich schlimmer wäre es gewesen, wenn sie auf deine Kosten angereist wäre und dir die große Liebe vorgeheuchelt hätte, den emotionalen und finanziellen Schaden kannst du dir ausmalen...Danke ihr beim nächsten Kontakt , dass dieser Kelch an dir vorüber ging...Allerdings werde ich aus deinen spärlichen Angaben nicht schlau: Warst du bei ihr inzwischen in Medellin gewesen, hast du ihr bei den Reiseformalitäten nach Deutschland geholfen, hat sie Geld von dir gekriegt, wollte sie mit dir gemeinsam in Deutschland leben? Oder hast du sie bis heute noch niemals wirklich in den Armen gehalten??? Denkbar ist u.a., dass sie die letzten Monate in den Armen eines anderen lag, und wenn es ihr nun plötzlich einfällt, dass es dich auch noch gibt- dann ist sie wohl wieder zu haben und du hast einen Leidensgenossen, der sich vielleicht auch bald hier im Forum zu Worte meldet...
Wie dem auch sei, deine ex-colombiana hat ja den Kontakt zu dir aufgenommen, hier hast du die Chance, IHRE VERSION DER WAHRHEIT zu erfahren.
Trefft euch mal auf 'ne Tasse Kaffee auf neutralem Boden ( du kannst dann jederzeit aufstehen und gehen ) und höre dir an, was sie dir erzählt. Du bist ja nun gewarnt und sie wird es schwerer haben, dich zu verarschen. Womöglich ist das interessanter, was sie dir NICHT erzählt...aber du kannst ja nachfragen!

So würde ich handeln.

Mach's gut!
J.


irrsinnde
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 384
Registriert: 23.07.2009
Wohnort: letzte Ecke in Niederbayern

Re: Meine Fernbeziehung

Beitragvon irrsinnde » 11. Jan 2011, 22:08

Beitrag von irrsinnde » 11. Jan 2011, 22:08

Ja, es wäre interessant zu wissen wie sie nach D kam. Allerdings denke ich nicht, dass du die Reise bezahlt hast.

In ein fremdes Land zu kommen mit all den neuen Dingen, den Menschen, die man mehr oder weniger versteht, der unbekannten Mentalität ist nicht immer einfach. Der Anfang ist schwer und um Anschluß zu finden im neuen Leben musste sie erst mal mit ihren Kommilitonen, Nachbarn usw. in Kontakt treten. Das dauert. Ist ihr Deutsch nicht gut genug, dann dauert es noch länger.

Natürlich triffst du dich mit ihr und ihr besprecht was in der Zwischenzeit geschehen ist, warum sie sich nicht gemeldet hat. Danach entscheide dich, was für dich das beste ist.

:rain:
It´s nice to be a Preiss but it´s higher to be a Bayer


Themenstarter
RepTile
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 336
Registriert: 24.11.2009
Wohnort: Deutschland
Alter: 35

Re: Meine Fernbeziehung

Beitragvon RepTile » 14. Feb 2011, 16:20

Beitrag von RepTile » 14. Feb 2011, 16:20

Also,
die Reise habe ich nicht bezahlt. Sie hat nur ein Studentenvisum bis Ende Juni od. Juli. Dann geht sie wieder zurück, und weis nicht ob sie wieder kommen kann. Macht mich auch traurig
Haben neulich mal wieder telefoniert und kurz geschrieben.
Sie meinte, dass es ein Traum wäre, in DE zu leben und vllt. auch an meiner Seite.
Schön wäre es.


Bergfan
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 719
Registriert: 12.02.2010
Wohnort: zurückgewandert

Re: Meine Fernbeziehung

Beitragvon Bergfan » 14. Feb 2011, 16:46

Beitrag von Bergfan » 14. Feb 2011, 16:46

Ich häng mich mal hier zu den Fernbeziehungen rein. Die Kusine meines Mannes kommt nach 4 Jahren in Frankreich wieder zurück. Internetliebe, viele hin- und herbesuche, Heirat. Die Ehe ist nun gescheitert und der Traum Frankreich ist geplatzt. Es war einen Versuch wert, sie hat viel gelernt und hatte die Möglichkeit Europa zu erleben. Jetzt reicht es ihr und Kolumbien sieht plötzlich wieder richtig attraktiv aus. Wichtig finde ich immer, dass man einen Ort hat, wo man wieder "zurück" könnte. Ich habe das auch, wenn ich Kolumbien nicht mehr aushalten würde, könnte ich auch wieder zurück nach Österreich gehen. Ich glaube das solltet ihr mitbedenken, wenn ihr eine Partnerin nach Deutschland holt. Es ist nur fair auch immer zu bedenken, dass es eben schief gehen könnte, auch wenn sich beide Seiten bemühen und es wirklich wollen.


Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2143
Registriert: 12.05.2010
Wohnort: Cali/Colombia
Alter: 36

Re: Meine Fernbeziehung

Beitragvon Renato » 14. Feb 2011, 17:30

Beitrag von Renato » 14. Feb 2011, 17:30

Was bringt eine Fernbeziehung? Ich hier, sie da. Bringt doch nix. Man sieht sich ja nie. Auch kein Sex. Sorry aber ich verstehe den Zweck und Sinn einer Fernbeziehung nicht.