Hilfe bei Darmproblemen ...

Impfungen, Reiseapotheke, Ärzte, Krankenhäuser und Fragen dazu.

Themenstarter
Howei69
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 2. Jan 2010, 18:51

Hilfe bei Darmproblemen ...

Beitrag von Howei69 »

Bei Darmproblemen kaufe ich mir Lomotil , ist viel besser als Imodium. Bei Magenproblemen ne Flasche Rum ( vorzugsweise Ron viejo de caldas ) ;-))


Marino
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 90
Registriert: 1. Jan 2010, 02:04
Wohnort: Santiago de Cali
Alter: 52

Re: Essen auf der Straße

Beitrag von Marino »

1.Um den Magen abzustumpfen haben die Caleños einen guten Trick:
Rote Bohnen ueber Nacht in reichlich Wasser ( ca. 1 : 3 ) einweichen , danach ohne Salz im gleichen Wasser kochen, abkuehlen lassen und dann ( morgends auf nuechternen Magen = en las yunas ) auf ex alles Wasser trinken ( die Bohnen koennen fuer etwas anderes genommen werden ), das dreimal innerhalb einer Woche wiederholt und man weiss danach ein Leben lang garnicht mehr was Montezumas Rache ist.
Zur Not geht auch das Wasser aus der Dose, falls man schon eingeweichte Bohnen fertig fuer den Gebrauch kauft.
Gruss Marino


Freeze101
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 26
Registriert: 2. Dez 2009, 23:35

Re: Essen auf der Straße

Beitrag von Freeze101 »

@Marino: Das hört sich ja sehr interessant an was du da schreibst. Hats bei dir denn funktioniert? Ich hatte nach meinem Urlaub im November nämlich mit Durchfall zu kämpfen. Wenns wirklich funktioniert würde ich mir dann demnächst mal ein paar rote Bohnen kaufen gehen um für meinem nächsten Aufenthalt gerüstet zu sein :D


Marino
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 90
Registriert: 1. Jan 2010, 02:04
Wohnort: Santiago de Cali
Alter: 52

Re: Reisemedizinische Hinweise

Beitrag von Marino »

im grossen und ganzen ja, hilft natuerlich nicht gegen Durchfall der durchverdorbenes Essen oder ein Virus verursacht wird , aber man haertet sich seinen Magen gegenueber Strassenrandessen doch ziemlich ab.
Gruss Marino

Benutzeravatar

ColombiaOnline
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 720
Registriert: 24. Aug 2009, 21:36

Re: Essen auf der Straße

Beitrag von ColombiaOnline »

Lomotil kann auf längere Sicht Gesundheitsschäden hervorrufen. Ich würde Imodium in jedem Fall vorziehen.
Oder mal das Rezept von Marino versuchen.
„Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.“

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1793
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41
Alter: 71

Hilfe bei Darmproblemen ...

Beitrag von hoffnung_2013 »

Hi,

ich möchte mal wissen, ob jemand anderes noch Erfahrung mit dem Vorschlag von Marino hat.
Ob das wohl funktioniert?
Gruß
P.


Anonymous

Re: Reisemedizinische Hinweise

Beitrag von Anonymous »

Probieren geht über studieren.
Das einzige was passieren kann, ist, dass du einen gewaltigen Durchfall bekommst :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1793
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41
Alter: 71

Re: Reisemedizinische Hinweise

Beitrag von hoffnung_2013 »

:D Das Problem ist nur, den hat sie (meine Freundin) schon :D und das seit 5 Tagen !!!
Gruß
P.

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8089
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Durchfall

Beitrag von Eisbaer »

5 Tage, wäre es da nicht besser zum Arzt zu gehen?

Viele Kolumbianer raten Kola Roman mit Zitrone zu trinken.
Hat mir noch nie geholfen.

Schwarzer Tee in jedem Fall ist gut.

Ich gehe nicht gern zum Arzt wenn es nicht unbedingt sein muss.

Ist er stark der Durchfall, dann 2 Lomotil damit die Rennerei aufhört und ein Antibiotikum. Am nächsten Tag sollte wieder alles normal sein.
Auch beim Essen in diesem Zeitraum, aufpassen und viel Flüssigkeit einnehmen.

Die Sache die Marino empfiehlt könnte man ja mal probieren. Wir machen oft Frijoles ;)

Eisbaer
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1793
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41
Alter: 71

Re: Hilfe bei Darmproblemen ...

Beitrag von hoffnung_2013 »

ach ja, ich habe im Internet ein altes Hausmittel gefunden: Zerdrückte Bananen essen!
Am nächsten Tag war alles vorbei. Ganz einfach:-). Ob das natürlich immer so klappt, weiß ich auch nicht.
Gruß
P.


RepTile
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 334
Registriert: 24. Nov 2009, 21:00
Wohnort: Deutschland
Alter: 36

Re: Hilfe bei Darmproblemen ...

Beitrag von RepTile »

Also ich kennen das mit den Bananen auch.
Wir machen aber auch Cola und Salzstangen ( Salzletten; Salzstängchen ). Sagt man von Ort zu Ort anders dazu.
Das hilft auch recht gut eigentlich. Nur mit einen Schluck Cola und einen Salzstängchen ist es damit nicht getan. :)

Das mit den Bohnen werde ich auf jeden Fall mal versuchen, wenn mir sowas mal wieder passieren sollte. Klingt interessant :)

Benutzeravatar

ramklov
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 336
Registriert: 3. Aug 2009, 23:35
Wohnort: Pendler OÖ-Cartagena

Re: Hilfe bei Darmproblemen ...

Beitrag von ramklov »

holzkohle zum grillen oder kohletabletten aus der apotheke helfen bei durchfall und vergiftungen, kenn ich aus meiner montagezeit. sieht zwar komisch aus wenn du an einer holzkohl knabberst, hilft aber!
bei durchfall viel trinken und den elektrolytverlust ausgleichen zb salz
antibiotika nur bei einem virus!

ramklov
Niemals ohne Eiklar im Kühler durch Kolumbien!

Benutzeravatar

Kamachi
Reiseagentur
Reiseagentur
Beiträge: 794
Registriert: 15. Aug 2009, 18:42
Wohnort: Bucaramanga

Re: Hilfe bei Darmproblemen ...

Beitrag von Kamachi »

MoinMoin Ramklov :D
Kann Dir nur zustimmen. Kohle bindet die Toxine ( mehr oder weniger gründlich ) und wird am besten mit viel,viel Flüssigkeit ausgeschwemmt.
Kleiner Tip :reg: Antibiotika helfen gegen bakterien,nicht gegen Viren :ugeek:
Herzlichst,William

Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt powered by Datacom © 2010

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1793
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41
Alter: 71

Re: Hilfe bei Darmproblemen ...

Beitrag von hoffnung_2013 »

aber Holzkohle??
Auch die Holzkohle die ich zum Grillen benütze???
Hole ich mir hier nicht die nächste Vergiftung??

Ich weiß, die Kohletabletten von der Apothoke helfen - manchmal.
Aber die sind doch bestimmt anders hergestellt oder?
Der Inhalt mag ja noch einigermassen identische sein....

@ramklov: Hast du persönlich schon daran "geknabbert"??? :D :D :D
Gruß
P.

Benutzeravatar

ramklov
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 336
Registriert: 3. Aug 2009, 23:35
Wohnort: Pendler OÖ-Cartagena

Re: Hilfe bei Darmproblemen ...

Beitrag von ramklov »

natürlich hab ich schon des öffteren holzkohle gegessen, meistens montags abends wenn ich mir vormittags in einer kleinen kramerei eine leberkässemmel gekauf habe!!!

aber vorsicht nur holzkohle nicht die brikettes!!

also das heist in amtdeutsch
geprüft und für in ordnung befunden!

(geprüft wie gesagt mit mehreren selbstversuchen, das retzept ist von meiem hausarzt der war früher viel auf reisen)
ramklov

sorry bakterien nicht virus, mein fehler
Niemals ohne Eiklar im Kühler durch Kolumbien!