Auch mich interessiert Kolumbien

Allgemeines zu Land und Leuten und die vielen Fragen, die nichts direkt mit der Reise zu tun haben.

Themenstarter
Andrecito
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 4. Dez 2016, 22:17

Auch mich interessiert Kolumbien

Beitrag von Andrecito »

Ich weiss gar nicht so recht wie ich anfangen soll und ob mein Beitrag hier überhaupt passend ist. Na fang einfach mal an. Mein Name ist André und ich bin fast 50 Jahre alt und will wenn alles gut geht Anfang nächsten Jahres nach Kolumbien reisen. Warum gerade dorthin, werden sich hier viele fragen?
Ich interessierte mich schon seit meiner Kindheit für den Südamerika, was durch einen Lehrer kam, der dort lebte und uns viel darüber berichtete. Ich habe in Europa sehr viel die iberische Halbinsel bereist und dort auch gelebt und habe dadurch auch sehr gute Kenntnisse der Landesprachen. Ich mich sehr viel über die einzelnen Länder Südamerikas informiert und darüber gelesen, und sie sind sicherlich alle sehr schön und interessant. Aber irgendwie, war dabei Kolumbien immer mein Favorit und ist es immer noch. Dazu kommt noch, dass meine Nichte derzeit dort ist und ihr es sehr gut gefällt. Ich hatte schon irgendwie lange Abstand davon genommen doch einmal nach Südamerika zu reisen, was in erster Linie daran liegt, dass ich keine Lust habe lange im Flieger zu sitzen, drei Stunden haben mir innerhalb Europas immer gereicht. Na wie auch immer, aber jetzt will ich es doch mal in Angriff nehmen und möchte hier gerne Leute finden, die Kolumbienerfahrungen haben, obwohl meine Nichte mir bei Rückkehr sicherlich sehr viel berichten und Tipp geben kann. Wohin nach Kolumbien willst Du denn, wird man mich sicher fragen. Also ich dachte an die Karibikküste, alos Santa Marta, Barranqiulla und Cartagena. Dann würde ich noch gerne in die Gegend von Manizales und Pereira, sowie nach Bogotá, und vielleicht auch noch nach Medellin und Cali. Aber noch weiss ich ja nicht wann und wie lange ich Zeit haben werde.

Saludos
Andrecito

Benutzeravatar

CaribicStefan
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 422
Registriert: 2. Mai 2010, 15:29
Wohnort: Medellin
Alter: 50

Auch mich interessiert Kolumbien

Beitrag von CaribicStefan »

Also fang im ruhigen Santa Marta an, geh dann zu Karneval nach Barranquilla und anschließend nach Cartagena... Wenn du dich an eingelebt hast geh ins Landesinnere dort ist das wahre Kolumbien!
https://www.youtube.com/watch?v=GJm7H9IP5SU

Benutzeravatar

Alvarez
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 389
Registriert: 26. Okt 2014, 14:24
Wohnort: Bogotá

Auch mich interessiert Kolumbien

Beitrag von Alvarez »

Klasse Entscheidung!!
Ich würde das evtl. auch so machen aber nicht zu viele Städte an der Küste weil so viel anders wird es am Ende nicht werden.

Also meiner Meinung nach hat man im Landesinneren schönere Kostraste..
El que vive confiado, muere traicionado

Youtube: BucanerosLife
http://kolumbianischefrauen.de/


Dolfi
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 649
Registriert: 10. Nov 2009, 14:50

Auch mich interessiert Kolumbien

Beitrag von Dolfi »

Medellín auf keinen Fall auslassen. Allen Deutschen die ich kenne (die dort waren) hat es sehr gefallen. ist auch nicht so heiß wie an der Küste.

Benutzeravatar

Cartagenera
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 110
Registriert: 25. Mär 2011, 11:44

Auch mich interessiert Kolumbien

Beitrag von Cartagenera »

Das dass Landesinnere das wahre Kolumbien ist kann man so nicht sagen und ob es am karibischen Meer zu heiß ist, das muss jeder für sich entscheiden. Ein Teil des wahren Kolumbiens liegt in der Guajira im äußersten Nordosten des Landes. Eines sei sicher, an der Karibik triffst du freundlichere und lebensfrohere Menschen als im Landesinneren. Sehenswert ist auch der Amazons mit seiner noch erhaltenen Natur.


puravidasuiza
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 381
Registriert: 7. Okt 2009, 08:26
Alter: 52

Auch mich interessiert Kolumbien

Beitrag von puravidasuiza »

Kolumbien ist in allen Belangen vielfältig,die verschiedenen Städte,Regionen,Menschen,Musik,Klima,Fauna und Flora zeigen ein Land mit vielen Facetten.Ich denke es deckt sehr viele Interessen ab und man kann individuelle Reisen zusammenstellen.Ich persönlich empfinde halt immer noch die Altstadt von Cartagena als Höhepunkt einer Kolumbienreise.Da fühle ich mich wie um 200 Jahre zurück versetzt und geniesse es durch die Gassen zu bummeln und im Parque Bolivar den Folkloregruppen zu horchen,währenddem ich mir ein kühles Club Colombia zuführe.Der Carnaval von Barranquilla ist auch ein Erlebnis erster Güte und spiegelt die Lebensfreude und auch etwas das chaotische der Cafeteros wieder.La Guajira und die Tatacoawüste waren für mich auch unvergessliche Erlebnisse.Leticia am Amazonas und von da aus auf eine Lodge mitten im Urwald die Natur in allen Farben und Tönen spüren.Nuqui an der Pazifikküste mit seinen einsamen Stränden,Erholung pur.Valledupar und den Vallenato in der Musikschule von Turco Gil mi all seinen jungen Talenten reinziehen.Den Kaffee nicht nur in der Tasse sehen sondern direkt im Kaffeedreieck degustieren und denn ganzen Prozess vom Samen bis zur gerösteten Kaffeebohne kennenlernen und auf einer Kaffeefinca die Seele baumeln lassen. und,und,und.....Ich würde ein paar Sachen rauspicken und dir genügend Zeit nehmen um dann diese Destinationen ohne Hetze anschauen und geniessen.Von deiner Nichte bekommst du sicherlich auch gute Tips und man kann ja mittlerweile im Internet vieles aufsagen und sich so gut vorbereiten.Die Sprache sprichst du ja,so wird das individuelle reisen auch einfacher.
Viel Spass in Colombia es pasion!
Pura Vida Colombia!!!


Themenstarter
Andrecito
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 4. Dez 2016, 22:17

Auch mich interessiert Kolumbien

Beitrag von Andrecito »

Also erst mal vielen Dank für eure Antworten und Tipps zu einer Kolumbienreise. Wie bereits gesagt ich weiß ja noch nicht genau wann ich hinfahren werde und nicht viele lane ich Zeit haben werde. Es wäre ja auch meine erste Fernreise im Leben überhaupt. Also was Reisen ins Landesinnere angeht, ie habe ich auch bei meinen Touren in Portugal, Spanien oder Südrankreich, wo die meisten ja nur an die Küsten fahren, habe ich auch mehr das Landesinnere bereist als die Küsten. Aber wenn ich schon einmal in Kolumbien bin, dann will ich auch die Karibikküste und dort in erster Linie Cartagena besuchen. Und was das Landesinnere aneht, ich habe er nicht erwähnt, da würde mich auch die Llanos interessieren.

Saludos
Andecito


Don-Pedrinio
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 774
Registriert: 14. Apr 2010, 19:05

Auch mich interessiert Kolumbien

Beitrag von Don-Pedrinio »

Just bevor ich an die Küste fuhr las ich deinen Faden. Jetzt bin ich zurück und möchte dir dazu ebenfalls antworten.
Du hast bereits ein paar Antworten.

Für einen Kolumbien Neuling sollte man die ganze Sache aus einem komplett andern Winkel angehen.
Vergleichen, damit dieser sich überhaupt ein Bild machen kann womit er sich einlassen will.

Kolumbien misst 1`140`000 km2
Dies entspricht der Grösse von Spanien und Frankreich zusammen (504`000 + 643`000 km2)
Hiermit können aber ebenfalls die wenigsten was mit anfangen, also bleiben wir bei unserer Heimat. Deutschland. Okay, das ist nicht meine Heimat aber mit dem Brettspiel 1835 bin ich damit bestens vertraut.
Deutschland misst 357`000 km2
Von Kolumbien kann man mehr als die Hälfet der Fläche rauchen, bzw. mangels Strassen nicht bereisen. Also lassen sich die beiden Länder mit etwas Fantasie durchaus mit einander vergleichen.

Die Tipps die du Regional bekommen hast oder wirst heissen Atlantik- Küste (1+2), Zona Cafetera (3+4), Medellin (5), die Hauptstadt Bogota (6) und irgendwann liest du dann auch noch von Cali (7) oder Bucaramanga (8), oder von Orten ganz im Süden (9), wo es genauso schöne und spezielle Sehenswürdigkeiten gibt.
Projiziert man dies auf eine Landkarte von Deutschland, dann ergibt sich daraus:
1 + 2 = Kiel und Rostock
3 + 4 = Dortmund bis Mannheim
5 = Hannover
6 = Leipzig
7 = Karlsruhe
8 = Magdeburg
9 = München
Geografisch und Proportional lässt sich dies mit Kolumbien und der obigen Nummerierung vergleichen.

Hingegen NICHT was Reisezeit angeht.

Ausser dem Norden (Atlantik Küste) muss man Kolumbien mit den Alpen vergleichen. Jede Destination liegt in einem komplett anderen Tal. Auch wenn beispielsweise ein Bogota und Medellin optisch sehr nahe bei einander liegen bedeutet dies auf der Strasse eine Reisezeit von 10 Std.
Erst jetzt, wenn du dir dessen bewusst bist, kannst du beginnen für dich abwägen, was für dich in Frage kommt und was nicht. Und entsprechend dem eine auf dich zutreffende Hitliste erstellen sowie natürlich eine entsprechende Reisezeit.

Kolumbien hat Tausende von Gesichtern (Abwandlung für Möglichkeiten) wie man ein Land bereist. Ich mag mich erinnern an ganz spezielle Erlebnisse mit Ausländern. Da war einmal in Tumaco (ganz im Süden an der Pazifik Küste) eine Gruppe Gringos mit riesen Feldstechern bewaffnet, welche Vögel beobachten wollten. Oder damals im Sprachkurs jener Skandinavier der ein Kanu dabei hatte, für ihn nur Flüsse mit starken Strömungen in Frage kamen. Oder jener D den ich vor Jahren kennen lernte für den es nichts Anderes gab als Surfen. Usw. usw.

So lange wie du nicht Preis gibst was deine Vorlieben sind, auch niemand in der Lage ist dir entsprechende Tipps geben zu können.
Etwas hingegen und das kann ich dir aus meiner ersten Kolumbien reise aus dem Jahre 2004 bestätigen, zu einer Zeit in der ich in etwa in deinem Alter war: wenn du nur Städte besuchst, dann wirst du das wahre Kolumbien nie entdecken.

mit der Bevölkerung in Kontakt kommst du am wenigsten in Orten wie Medellin und Cartagena. Beide Orte sind zu touristisch und der Kontakt den du da machen wirst wird lediglich sehr oberflächlich sein. (nebenbei: ich lebe in Medellin und die meisten meiner Freunde sind Kolumbianer. Viele Kontakte die ich damals machte, als es noch fast keine Ausländer gab welche das Hochrisiko Land Kolumbien bereisten)

In obigen Antworten habe ich eine kleine Meinungsverschiedenheit ausgemacht. Welcher Kolumbianer am Lebensfrohesten ist. Nun, über die Paisas (Menschen von Medellin) heisst es: sie seien mehr «divertido» als alle andern Kolumbianer (im Sprach Übersetzer findest du mehrere Antworten. Die meisten derer passen). Selbst an der Küste wird dies bestätigt. Ich möchte dies nicht bestätigen, da ich nie in andern Regionen lebte. Es aber zumeist auf dich selbst ankommt ob und wie du mit den Menschen redest. In Kontakt kommst du mit jedem, wenn du dich um ein Gespräch bemühst. Kolumbianer sind diesbezüglich offen im Gegensatz zum typischen Europäer.

Wie sollst du das Land bereisen, beziehungsweise dir Gedanken darüber machen.
Du bist ein Mittfünfziger. Für dich kommt eher in Frage weite Strecken zu fliegen, als diese mit einem Nachtbus zu reisen um die Kosten einer Übernachtung zu sparen wie es viele sehr Junge Backpacker tun. Aber ohne ein Reisen auf der Strasse du sehr wenig vom Land mitkriegst, womit du auch diese Reisevariante mit einbeziehen musst in deine Planung.

Was aber ziemlich sicher ist: du wirst hier und dort auf dich alleine angewiesen sein. Weltweit: vieler Orts kannst dich bei kleineren Touren anschliessen. Hier in Kolumbien werden solche nur sehr spärlich angeboten.
Mein Tipp für dich: plane 3 - 5 Wochen. Bedenke, Kolumbien liegt nicht gerade um die Ecke. Du wirst eine weite Anreise in Kauf nehmen, darum lasse dir dann vor Ort auch entsprechend Zeit um deine eventuelle Traumdestination kennen zu lernen.
Generell: die allermeisten Kolumbien Reisenden wählen eine Route: 1 rund um Bogota, 2. Kaffeezone, 3. Medellin oder Bucaramanga, 4. Erholung am Meer. Entsprechend darüber findest du verschiedene Faden wo danach gefragt wurde bis hin zu kompletten Reiseberichten wie es war.

Und zu guter Letzt: wie Reisen: 1. Rund um Bog mit dem Bus. 2. In die Kaffeezone fliegen. Dort tendenziell eher: für wenige Tage ein Auto mieten. 3. Von der Kaffeezone nach Med. im Bus. 3. ab Med. an die Atlantik Küste fliegen. Ev. In Med. nochmals ein Auto mieten. 4. Am Atlantik und wenn du dort 2 Destinationen auswählen wirst, diese mit dem Bus reisen.
Ein letzter Tipp: stöbre in meinen Berichten, du wirst allerlei Reisen finden. Oft routen die keiner der User jemals zurück legte. Mit mittlerweile 120 000 zurück gelegten km ich fast ganz Kolumbien kenne.


Themenstarter
Andrecito
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 4. Dez 2016, 22:17

Auch mich interessiert Kolumbien

Beitrag von Andrecito »

Hmm, also, sollte ich wohl lieber von einer Kolumbienreise Abstand nehmen, weil ich den Anforderungen dafür wohl nicht gewachsen bin und wie gewohnt in meinem Alter lieber in Europa bleiben?


Don-Pedrinio
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 774
Registriert: 14. Apr 2010, 19:05

Auch mich interessiert Kolumbien

Beitrag von Don-Pedrinio »

nein auf keinen Fall
es gibt Menschen im Rentenalter welche sich auf ein Abenteuer "Leben in der Pension und in einem 3. Welt Land" einlassen.
warum solltest du denn nicht auch einen Sprung in so ein Land wagen. eine Reise ist ja zeitlich begrenzt.

was ich oben fuer dich erwaehnen wollte: du reisst in ein gigantisch grosses Land. mit X Moeglichkeiten.
nur du selbst kannst dir beantworten welche Reiseroute oder Ziele fuer dich in Frage kommen.
in Kolumbien findest du nirgens was im Stil von Club Med wo dir alles Pfannenfertig serviert wird.
als ueber 50 Jaehriger solltest du faehig sein einmal alles auf eigene Faust zu organisieren.
dieses Forum kann fuer dich sehr Hilfreich sein, sofern du nicht lese faul bist. aber auch dann:
es werden fast immer aller Fragen beantwortet.
bei Detailplanmung und letztlich Durchfuehrung bist du dann aber auf dich alleine angewiesen.
okay es gibt da so kleine Geheimtipps.
Backpacker reisen oft von Hostal zu Hostal und ueberall gibt man sich gegenseitig weitere Reisetipps.
in vielen Hostals werden auch einzel- und Doppelzimmer angeboten.
was du mitbringen musst ist mindestens eine Fremdsprache (Englisch) aber ich glaube auch mit nur alleine Deutsch wurde schon gereist. es wird dann eben fuer jenen Reisenden zu einem grossen Abenteuer, mit unter zu Tortur wenn er sich mit nur Haenden durchschlagen muss...

Benutzeravatar

Cartagenera
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 110
Registriert: 25. Mär 2011, 11:44

Auch mich interessiert Kolumbien

Beitrag von Cartagenera »

Andrecito du bist nicht zu alt für diesen Urlaub. Ist fast wie Spanien. Du spricht die Sprache, dadurch hast du vielen anderen Touristen etwas voraus. Du startest deine Reise wie geplant in Cartagena. Ideal um von dort die Karibik zu erkunden. Danach geht es in den Llanos. Dieser erstreckt sich über mehrere Departamentos. Ich würde die Lanos Orientales im Departamento Meta empfehlen wo du die Stadt Villavicencio als Ausgangspunkt für deine Erkundungen wählen solltest. Wenn die Zeit reicht könntest du dort mit einer DC-3 in den Regenwald starten. Habe ich mit meinem Mann vor zwei Jahren gemacht. Das war ein echtes Erlebnis.


adams
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 20. Jan 2017, 14:04

Auch mich interessiert Kolumbien

Beitrag von adams »

Gerne lese auch ich in diesem Thema mit, da mich Kolumbien ebenfalls interessiert.


Themenstarter
Andrecito
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 4. Dez 2016, 22:17

Auch mich interessiert Kolumbien

Beitrag von Andrecito »

Na mal sehen. Worauf ich nun wirklich keine Lust habe, ist eine organisierte Pauschalrundreise, habe ich in Europa auch nie gemacht. Das Kolumbien nicht mit Spanien und Portugal zu vergleichen ist, das habe ich auch begriffen. Ich wurde auch darauf aufmerksam gemacht, dass ich in Kolumbien Fremdsprachenkenntenisse zumindest Englisch haben sollte. Also nachdem ich elf Jahre lang beruflichlich in Andorra und weitere fünf in Portugal und davon drei Jahre an der spanischen Grenze täig war und zusätzlich Spanien sehr viel bereist habe, denke ich mal, dass meine Spanischkenntnisse (War übringes auch Dienstsprache bei meinem Abeitgeber in Andorra, obwohl da ja Katalanisch die Landessprac he ist), solte ich diesbezüglich keien Probleme haben. Mir wurde ja gesagt, Kolumbien ist nun ein "wenig" grösser als so manches Land in Europa und das Reisen im Land auch durchaus zeitaufwendiger ist. Ja das habe ich auch schon gelesen. TGV, Thalis und AVE, die mich auf meinen Touren immer schnell und bequem durch Belgein, Frankreich und die iberische Halbinsel befördert haben, werde ich in Kolumbien mit Sicherheit nicht finden, das habe ich begriffen. Also bleiben da ja nur die ebenfalls erwwännten Busse und Innlandsflüge. Ich hatte ja schon lange den Gedanken aus dem Kopf geschlagen irgendwann noch einmal überhaupt eine Fernreise zu machen. Aber da meine Nichte derzeit in Kolumbien unterwegs ist und auch in Ecuador und Peru war, habe ich diesen Gedanken mal wieder aufgegriffen und meine Planungen stecken dafür nun noch total in den Kinderschuhen, es soll erst in einem Jahr lsogehen, wenn überhaupt. Ich werde ja sicherlich durch meine Nichte sehr viele Informationen bekommen, und dann werde ich mal weitershen. Also wie gesagt, wenn nach Südamerika, da wäre schon Kolumbien mein Favorit. Da ich sehr viel darüber gelesen habe und der Meinung bin, wie man mir hier auch bestätigt hat, dass dieser Land sehr abwechslungsreich ist und dabei dann doch nicht ganz sooo groß wie beispielsweise Brasilien, auch daran hatte ich vor vielen Jahren schon mal gedacht Bestimmt auch interessant, aber nein, wenn das erste und und vielleicht das einzige Mal im Leben nach Südamerika, dann Kolumbien.

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1791
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41
Alter: 71

Auch mich interessiert Kolumbien

Beitrag von hoffnung_2013 »

Lass dich nicht abschrecken! Mit deiner Erfahrung und Sprachkenntnissen ist alles überhaupt kein Problem.
Gruß
P.


kalaba
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 23. Feb 2016, 08:52

Auch mich interessiert Kolumbien

Beitrag von kalaba »

Welche Route würdet Ihr für 3 Single Männer um 30 empfehlen? Es sollte definitiv viel Nachtleben geboten sein.