Frage zu den Toiletten

Allgemeines zu Land und Leuten und die vielen Fragen, die nichts direkt mit der Reise zu tun haben.

Baiker
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 147
Registriert: 28.07.2016

Frage zu den Toiletten

Beitrag von Baiker » 4. Feb 2018, 18:34

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Bei meinem Aufenthalt in Kolumbien, selbst im niedrigen Estrato habe ich noch nie von Sickergruben gehört geschweige denn einen Pumpwagen gesehen.


tico
Ehemalige/r
Beiträge: 86
Registriert: 29.01.2018

Frage zu den Toiletten

Beitrag von tico » 4. Feb 2018, 20:56

Ich lass mich gerne belehren. Aber, Frage, warum gibt es den extra Eimer neben der Toilette?


zuzizuz
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 59
Registriert: 22.01.2017

Frage zu den Toiletten

Beitrag von zuzizuz » 4. Feb 2018, 21:49

Den Eimer gibt es In Deutschland hauptsächlich für die Frauen. In Kolumbien auch dafür aber auch für das Klopapier

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4944
Registriert: 05.10.2010

Frage zu den Toiletten

Beitrag von Ernesto » 4. Feb 2018, 22:05

Viele haben Bedenken, dass das Papier den Abfluss verstopft und werfen es aus diesem Grund in einen Eimer.

Ich lebe in einer modernen Wohnung, bei mir kommt das Papier in die Toilette, es gab noch nie Probleme damit. Das Papier im Eimer neben dem WC empfinde ich als unhygienisch.

Lesestoff gibt es =>hier und => hier.

*


tico
Ehemalige/r
Beiträge: 86
Registriert: 29.01.2018

Frage zu den Toiletten

Beitrag von tico » 5. Feb 2018, 16:41

Wirklich komplett anders als in Costa Rica. Dort ist es usus eine eigene Grube zu haben.
Na ja, das ist halt eine "armselige Provinz" wie einst um 1738 ein Gouverneur ueber das Land schrieb. Ein winziges Agrarland, das erst in den letzten 15 Jahren in die Moderne kommt. Vorteil: Ewige Natur, Traumhaft. Drei Klimazonen, Meere rechts und links.
Hinterwaeldlerisch, ich bin stolz drauf.

Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 452
Registriert: 14.10.2012
Alter: 61

Frage zu den Toiletten

Beitrag von Fusagasugeno » 5. Feb 2018, 17:53

Ich denke den Ursprung von Klopapier in den Abfall wird man hier nicht herausfinden können. Dies wird seit Generationen so gehandhabt und jeder hat eine andere Begründung dafür. Bei meinem ersten Besuch in Kolumbien wurde mir in Bogota gesagt, wegen der Verstopfung des Abflusses, in Fusa war es dann wegen dem zu schnellen Füllen der Grube. Ich habe mich nie daran gehalten.
@Baiker Sickergruben gibt es dort wo keine geschlossene Kanalisation vorhanden ist also vor allem in ländlichen Gebieten. Einen Pumpwagen brauchst du nicht dafür, die haben einen Abfluss wo aber eben das "Dicke" nicht mitgeht. Auspumpen muss du die höchstens wenn sie zu klein sind und darum schneller mit festem Material füllen als das es verrotten kann. In Bogota gibt's eine Sickergrube im Süden wohl für einen grossen Teil der Stadt, die rieche ich immer schon aus 3 km Entfernung wenn ich von Fusa komme :roll:
Hier bei uns kriegt man eine Baubewilligung nur noch wenn man eine 3 Stufige Klärung baut und das "Ergebnis" der Reinigung nachher als Regenwasser wiederverwendet. Dies wegen der Wasserknappheit bei starkem Sommer und eben der ungenügenden Kanalisation.
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)


tico
Ehemalige/r
Beiträge: 86
Registriert: 29.01.2018

Frage zu den Toiletten

Beitrag von tico » 5. Feb 2018, 18:48

Ah, gute Erklaerung fuer Bogota.

Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 452
Registriert: 14.10.2012
Alter: 61

Frage zu den Toiletten

Beitrag von Fusagasugeno » 5. Feb 2018, 18:59

Um die Erklärung für Bogota zu beenden: Das ist ein grosser See, Stinkend und Schäumend der einen Fluss (Denke Rio de Bogota) speist. Nach ca 5 km hat es einen grossen, schäumenden und stinkenden Wasserfall (Salto de Tecendama?). Ein beliebtes Ausflugsziel.
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4944
Registriert: 05.10.2010

Kläranlage Bogotá

Beitrag von Ernesto » 5. Feb 2018, 19:28

Habe im Netz gesucht und => hier was zur Kläranlage von Bogotá gefunden.

Bild
Planta de Tratamiento de Aguas Residuales PTAR Salitre

Für die, die es interessiert dürfte das Thema "TRATAMIENTO DE LAS AGUAS RESIDUALES DE LA CIUDAD DE BOGOTA" ebenfalls interessant sein. => Hier der Link.

Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 452
Registriert: 14.10.2012
Alter: 61

Frage zu den Toiletten

Beitrag von Fusagasugeno » 5. Feb 2018, 20:07

Das ist im Norden. Der Abwassersee mit beginn des Rio Bogota ist aber im Süden, ausserhalb von Bogota. Dort müsste nochmals eine solche Anlage stehen. Für über 6 Mio. Anwohner reichen die paar Tanks ja so oder so nicht.
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 2738
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Suba

Frage zu den Toiletten

Beitrag von Nasar » 5. Feb 2018, 23:23

Heißes Thema, noch nie groß drüber nachgedacht :lkom: Hinterm Haus setze ich mich auf den Donnerbalken und ab gehts :lol:
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.

Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 452
Registriert: 14.10.2012
Alter: 61

Frage zu den Toiletten

Beitrag von Fusagasugeno » 6. Feb 2018, 04:16

Dachte ich mir doch, dass bei diesem Thema dein Kommentar noch fehlt :) :)
Was meint den deine Schwester die ... dazu?
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 2738
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Suba

Frage zu den Toiletten

Beitrag von Nasar » 6. Feb 2018, 14:01

Meine Schwester die blöde Ziege steht täglich drei Stunden vor dem Spiegel. :boes Die weiß doch nur das im Klo alles nach unten abfließt. :boe Alles andere interessiert die nicht. Die redet zur Zeit nicht mit mir. Blöde Kuh :teu Ich geht jetzt Frühstücksbier trinken. Auf Uribe!
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.


Black_Belt
Gesperrt
Beiträge: 25
Registriert: 08.11.2017

Frage zu den Toiletten

Beitrag von Black_Belt » 20. Feb 2018, 22:41

Ich hab wegen eben diesem Threads beim letzten Besuch bei meiner Verlobten mal genau drauf geachtet und sogar noch nachgefragt, also zumindest bei ihr ist es genau so, wie ich es aus Deutschland kenne, auch das Klopapier kommt mit ins Klo. Aber sie hat zugegeben, dass sie es in früher Kindheit auch noch anders kennen gelernt hat, da kam das Papier noch gesammelt auf den Kompost.

Benutzeravatar

spitfire88
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 622
Registriert: 19.12.2011
Wohnort: Venezuela - Europa

Frage zu den Toiletten

Beitrag von spitfire88 » 20. Feb 2018, 23:30

Ohh ihr Toilettenexperten ... Ist dieses Thema immer noch nicht ausdiskutiert? :o


OliCO
Ehemalige/r
Beiträge: 268
Registriert: 12.08.2016

Frage zu den Toiletten

Beitrag von OliCO » 21. Feb 2018, 00:24

Hier in Ecuador, am äußersten Rande einer Kleinstadt (<35000 Einwohner) am Pazifik existiert hinter dem Haus eine 4m tiefe Sickergrube. Da geht das ganze Abwasser rein. Ich hätte kein gutes Gefühl, das Klopapier in die Toilette zu werfen.