Providencia, mehr als Badeurlaub und besser als San Andres?

dazu gehören Providencia & Santa Catalina; zur Provinz zählen eine Vielzahl an kleineren Inseln & Inselgruppen.
Forumsregeln
Hier können alle Fragen rund um die Inselgruppe San Andres gestellt werden.

Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 311
Registriert: 21.06.2014

Providencia, mehr als Badeurlaub und besser als San Andres?

Beitrag von vertigo75 » 27. Aug 2017, 22:23

Hallo,

nachdem ich nun ein paar Tage im Juni auf San Andres war, wäre für mich Providencia vielleicht eine Alternative.

Denn so war ich doch ein wenig von San Andres enttäuscht. Die Hauptattraktionen wie Piscina und Johny Keys waren doch ziemlich überlaufen und wenn alle 2 Minuten Boote übersetzen und neue Touristen herangekarrt werden, dann hat das nichts mehr von einem Naturparadies.

Ist das ähnlich auf Providenica? Kann man auf Providencia ausser einen Standurlaub auch noch was unternehmen oder ist das Angebot doch recht überschaubar.

Vielen Dank im voraus für eure Infos.


Dolfi
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 646
Registriert: 10.11.2009

Providencia, mehr als Badeurlaub und besser als San Andres?

Beitrag von Dolfi » 28. Aug 2017, 13:04

Providencia ist wesentlich attraktiver als San Andres. Ist allerdings schon fünf Jahre her, dass ich dort war, aber kein Massenturismus, keine großen Hotels, ruhige, nette Leute und schöne Natur. Nur Früchte gab es fast keine.


km18
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 41
Registriert: 18.05.2012

Providencia, mehr als Badeurlaub und besser als San Andres?

Beitrag von km18 » 28. Aug 2017, 14:55

Providenncia ist klein, und Du kannst dort nicht viel machen.
Es gibt ein paar Strände, an denen man Baden kann und auch eine Wanderung die man machen kann.
Ich habe auch ein Hinweisschild gesehen, wo Tauchen verboten wurde.

Der Reiz dieser Insel ist, dass der Tourismus eben noch nicht so hoch entwickelt ist, wie auf San Andres.
Ich würde der Insel und den Bewohnern es gönnen, wenn das auch noch eine Weile so bliebe.

Benutzeravatar

Zahlenmaus
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 177
Registriert: 31.08.2009

Providencia, mehr als Badeurlaub und besser als San Andres?

Beitrag von Zahlenmaus » 29. Aug 2017, 01:22

Hi Vertigo,

ich stimme Dolfi zu: Providencia ist wesentlich attraktiver als San Andrés. Falls Du allerdings große Attraktionen erwartest, wirst Du auch hier enttäuscht werden. Dort gibt´s weder Läden für ausgiebige Shoppingtouren (5-6 Supermärkte, um die wichtigsten Dinge des täglichen Bedarfs zu kaufen, ein Gemischtwarenladen, 2 Drogerien/Apotheken, 2 Pizzerien, ein Billardcafe, 1 Kleinmöbel-/Elektrogeschäft, eine Handvoll Restaurants, 1 Tanzschuppen… das wars). Ich bin seit 2008 jedes Jahr 2 x in Providence bei meiner Familie und auf der Abzockerinsel San Andrés nur noch auf der Durchreise, oder wenn ich dort geschäftlich was zu erledigen habe. Traurig was mein einst so schönes San Andrés für eine Entwicklung genommen hat.

Ein paar Dinge, die man in Providence unternehmen kann, wenn man nicht gerade nur am Strand liegen will (Preise sind Richtwerte):

1. Wanderung zum El Pico, dem höchsten Berg der Insel (360 Höhenmeter, Weg sehr steinig mit vielen Abzweigungen - es empfiehlt sich einen ortskundigen Wanderführer mitzunehmen, festes Schuhwerk & gute Kondition erforderlich, unbedingt Trinkwasser mitnehmen.Wanderführer (COP 40.000 verlangen die Jungs pro Person) vermittelt Dir jede Posada/jedes Hotel ohne Zusatzgebühr

2. Sta. Catalina & Inselhauptstadt "Sta. Isabel" - kannst auf eigene Faust machen und Dir auch gleich die überschaubare "Hauptstadt" Sta. Isabel anschauen: am besten Motorroller an der Schwebeholzbrücke Lovers Bridge oder am Hafen parken. Über die Holzbrücke nach Sta. Catalina. - dort rechts abgebogen ist der Weg nach ca. 200 m zu Ende (eine Kanone befindet sich am Wegende).
Von der Holzbrücke nach links führt eine Uferpromenade (dort stehen immer wieder Bänke zum Verweilen.... Gratis-WLan Empfang ist dort ebenfalls gut) ca. 800 m bis zum 1. Treppenaufstieg: die palmenumsäumten Treppen führen zu einer Statue und weiter zum Ft. Warwick (mehrere Kanonen aus der Piratenzeit) - um die Kanonen herum führen viele Treppen zu einer kleinen Bucht - dort ist eine kleine Getränkebude (falls Du ganz abenteuerlustig/mutig bist: Godoj, dem die Bude gehört, bietet Schnorcheltouren in Morgans Höhle an - da musst aber tauchen, um in die Höhle zu kommen. In der Höhle selbst kann man stehen .... berichte mal, ob Du Morgans Schatz gefunden hast, sofern Du in PVA unter die Schatzsucher gehst :) und von dort führt ein Trampelpfad durch den "Urwald" zur Felsformation "Morgans Head" - niedriger Schwierigkeitslevel.
Falls Du bei Morgans Head schnorcheln möchtest (riesige Anzahl an Palmen... sieht aus wie in der Südsee... große Unterwasservielfalt da dort keine Boote anlegen und wenig Leute überhaupt zu Fuss dorthin gehen) nimm Dir Badeschuhe mit (um ins Wasser zu gelangen, musst Du über Korallen) - 2. kostet nichts (was Godoj fürs Höhlentauchen berechnet weiß ich nicht ...ganz so mutig bin ich nicht und lebe auf meine alten Tage auch ohne Morgans Schatz ganz gut :) )

3. Bootstour um die Insel herum (Die Tour ist bei allen gleich, sofern nicht als Charter unterwegs: Dauer: 4,5-5,5 Std. inkl.Stopps - Start ist in Freshwater Bay, über Lazy Hill, Almond Bay, Ol Town und Freetown stoppen die Guides auf See vor "Morgans Head" (Fotosession) und dann an der Lovers Bridge (je nach Guide 15 - 30 Minuten) dann geht die Tour durch die Schiffsdurchfahrt in der Brücke weiter an Maracaibo vorbei direkt zu Crab Cay.
Dort verweilt man 1,5 - 2 h und hat Zeit zum schnorcheln, baden (die 7 Farben des Meeres sieht man hier am besten), die kleine Insel zu erkunden und auf den Fels in der Inselmitte zu klettern. Achtung: da Cayo Cangrejo ein Nationalpark ist, wird hier für Nicht-Kolumbianer ein Eintritt von 16.000 COP erhoben (Stand 04.2017), für Kolumbianer waren´s soweit ich mich erinnern kann 8 oder 10 TCOP. Crab Cay kann voll werden (aber längst nicht so vollgestopft wie z.B. Acuario Cay oder Johnny Cay).
Danach gehts weiter am Archipel "Tres Hermanos" vorbei (Brut- und Niststätte von Unmengen v. Fregattvögeln.... Tres Hermanos dürfen nicht betreten werden) über Punta Rocosa und entlang des nach dem Great Barrier Reef und dem Belize Barrier Reef weltweit drittgrößten Korallenriffs nach Manzanillo Beach - mein Freund lässt seine Passagiere selbst entscheiden, ob dort gehalten wird (Pause ca. 20-30 Minuten) oder gleich zu einem der schönsten und weitläufigsten Strände in Kolumbien, Bahía de Suroeste, weitergefahren wird.
In Manzanillo Beach gibts eine urige Reggaebar, Rolando der Besitzer spricht noch etwas Deutsch, dort kann man schöne Fotos machen (schräg ins Wasser wachsende große Palmen mit Schaukeln dran) und baden - allerdings soll man dort seine persönlichen Sachen nie alleine unbeaufsichtigt lassen (hinter dem Strand grenzt gleich dichtes Buschland; alle Taschen etc., die allein am Strand auch nur kurz liegen, sind schneller weg als ihr schauen könnt, ohne dass sich jemand nähert). In und um die Reggaebar herum riechts "muy marihuaneroso“.
In Southwest Beach gibts verschiedene Fischrestaurants die preiswert fangfrischen Fisch & Lobster auf offenem Feuer mit Reis, Patacon und Salat zubereiten. Seit letztem Jahr hat der Besitzer Turro bei seinem "Restaurant" am Strand Hängematten zur freien Nutzung aufgehängt, sowie Liegen aus Europaletten mit Polster-Auflagen gezimmert. Bei Divino Niño ein paar Buden weiter stehen Plastikstühle und ein paar Liegen zur Verfügung.... Hängematten habe ich dort auch gesehen... beide Restaurants sind gut und günstig. Auch das Decameron Miss Mary in drekter Strandlage bietet eine ausgezeichnete Küche.
An den Stränden in PVA ist es aber definitiv nicht so wie in ADZ: hier findest niemanden, der Dir Carpas, Liegen oder Stühle vermietet, niemanden der Sonnenbrillen, gesalzene Mangos, Kuchen oder Schmuck verkaufen will (2 „Schmuckhändler“ gibt’s, die ausstellen und verkaufen, wenn Du auf sie zukommst), keine Mädels, die Massagen anbieten oder alberne Zöpfe flechten wollen, kein Time-Sharing u.ä.
Nach der Mittagspause (ca. 1,5 h) endet die Bootstour in Freshwater Bay wo sie gestartet hat. Wer in Southwest bleiben will , gelangt von dort aus über eine Treppe und kurzem 15 min. Fußmarsch nach fresh. Wer chartert, bestimmt wo´s langgeht und wie lange wo gehalten wird.

4. Von Freshwater Bay (=Zona rosa von Providence) aus kleiner Fußmarsch (ca. 30 min) oder mit dem Motorroller zum Staudamm – in der Regenzeit gibt’s auch einen kleinen Wasserfall -Schwierigkeitsgrad nicht erwähnenswert

5. Charterausflug zum Außenriff „Pointer Reef“ incl . Schnorcheln & BBQ auf der Plattform des Außenriffs (ist nicht ganz billig und Durchführung wetterabhängig …. War bisher noch nicht dort, da entweder da Wetter nicht gepasst hat, oder das Boot unterwegs auf Inseltour …Freunde die bereits dort waren, waren begeistert)... die fahrt zum außenriff mit dem Motorboot dauert 1,5 - 2 h (= nur für Leute, de nicht leicht seekrank werden)

6. Inselrundfahrt mit dem Motorroller oder Fahrrad (von Maracaibo aus guter Blick auf Crab Cay) – Achtung „Wildwechsel“ :) (= alles mögliche an Getier kann abrupt Deinen Weg kreuzen! Von einer plötzlich vorbeirasenden oder entgehenkommenden Kuhherde über freilaufende Pferde, große Leguane, schwarze Krebse in der Dämmerung, Schlangen, usw.)

7. Karneval auf Providencia & Wahl der Miss Providencia (Coronation): immer Mitte Juni findet der Karneval auf PVA statt – geht über mehrere Tage (Nächte) ab ca. 21 h mit vielen bekannten und unbekannten Livebands – Eintritt meist frei bzw. ganz niedrig (5TCOP)…. Höhepunkt der Festivitäten ist die Wahl zur Ms. Providencia

Sonstiges:

- Krabbenwanderung zur Laichzeit (weiß nicht ob das auf bei Krabben so heißt oder nur für Frösche gilt) zwischen Ende April und Ende Juni : da wird dann kurzerhand die Strasse vom Militär für mehrere Stunden gesperrt und es wuselt nur so von handtellergroßen Krebsen,die von den Bergen herunter ans Meer zur Brutablage wandern… ein unglaubliches Naturschauspiel!
- mit dem Katamaran von PVA zurück nach ADZ fahren (von ADZ nach PVA empfehle ich das nicht da stets gegen die Welle gefahren wird = fast alles und jeder k**zt während der Überfahrt) – Tickets können online in beide Richtungn oder round gebucht werden www.conocemosnavegando.com
- Pferderennen am Southwest Strand – in regelmäßien Abständen inkl. folkloristischer Einlagen (Tanzgruppen) – falls Interesse werde mal nachfragen wann und wie oft diese Fiesta stattfindet
- Hahnenkampf/Rooster fights: saisonabhängig - sehr blutig (nix für zartbesaitete Gemüter) – ich hab mir anstelle der tiereischen Aktivitätenin der Arena das Publikum angesehen, .. die Providencianer/-innen sind sehr wettfreudig und die Kampfarena ist proppenvoll wann immer ein solcher „Event“ sattfindet…. Touridichte marginal niedrig
- Softball-Games im Stadion (saisonabhängig) - für diejenigen, die sportinteressiert sind und sich unter´s Volk mischen möchten. Da wenig Insel-Entertainment, ist auch das Stadion gut besucht.

Falls Du Fragen hast jederzeit gerne.
Viele Grüße - Zahlenmaus
COLOMBIA…. el único riesgo es que te quieras quedar

Diashow Providencia: http://www.youtube.com/watch?v=9iq9Xr3ERxE
Diashow San Andrés: http://www.youtube.com/watch?v=9h8Pf266wig


puravidasuiza
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 379
Registriert: 07.10.2009
Alter: 51

Providencia, mehr als Badeurlaub und besser als San Andres?

Beitrag von puravidasuiza » 29. Aug 2017, 11:21

Ausführlich und treffend geschrieben Zahlenmaus,muchas gracias.

War diesen Januar auf Providencia & Santa Catalina und einmal mehr hell begeistert.
Durften wieder in der Posada bei Freunden meiner Frau auf Santa Catalina übernachten.
Was mir speziell an dieser Insel gefällt ist die Ruhe,Gelassenheit und Fröhlichkeit der Islenos.
Ich glaube dies macht Providencia so speziell.Man kann richtig gut entspannen an einem der fast menschenleeren Stränden.
Auf der Wanderung zum El Pico stellte ich fest,dass sie massive Stege über die zahlreichen Bachläufe gebaut haben.
Mein Tip: Man miete einen Roller um dann von Strand zu Strand zu tuckern.So sieht man auch was von der Insel.
Das einzig Negative ist,man braucht zwei Flüge vom Festland.Aber es lohnt sich.....
Providencia wird mich sicher wiedersehn!
Pura Vida Colombia!!!


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 311
Registriert: 21.06.2014

Providencia, mehr als Badeurlaub und besser als San Andres?

Beitrag von vertigo75 » 29. Aug 2017, 13:03

Zaubermaus, vielen vielen Dank für den tollen Post.

Dann werde ich mir nun also meine Gedanken machen, da ich nicht nur in der Sonne liegen möchte :-) Reicht mir das Gebotene aus, oder ist mir das doch zu wenig was man dort unternehmen kann :-)


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 311
Registriert: 21.06.2014

Providencia, mehr als Badeurlaub und besser als San Andres?

Beitrag von vertigo75 » 1. Sep 2017, 22:43

Habe mich also nun doch entschieden nach San Andres und dann nach Providencia.

3 Nächte in San Andres und 2 in Providencia. wäre das oke??

Benutzeravatar

Renato
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Providencia, mehr als Badeurlaub und besser als San Andres?

Beitrag von Renato » 2. Sep 2017, 08:15

nein
keine nacht in san andres - primitiv - voller nutten - nur bessoffene da kein tax

lieber nur providencia..........................................


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 311
Registriert: 21.06.2014

Providencia, mehr als Badeurlaub und besser als San Andres?

Beitrag von vertigo75 » 2. Sep 2017, 13:17

Renato, du bist immer so direkt:-)))



Bei dieser Antwort wurde ein Vollzitat laut unseren Forenregeln automatisiert entfernt powered by Datacom © 2017

Benutzeravatar

Renato
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Providencia, mehr als Badeurlaub und besser als San Andres?

Beitrag von Renato » 2. Sep 2017, 19:38

Aber es stimmt was ich sage, auf SAN ANDRES ist kein TAX auf Alkohol deswegen gehen die Festland-Kolumbianer dahin um zu sauffen, dann kommen die PROSTIS und viel viel LAERM.

PROVIDENCIA ist traumhaft und nicht mal teuer, Hotels hat es allerdings nur DECAMERON. Doch die buchen auch den AVIANCA/SEARCA Flug.

3 Naechte SAN ANDRES werden dich schmerzen wenn Du danach PROVIDENCIA siehst.

Warum mal nicht was unbekanntes?


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 311
Registriert: 21.06.2014

Providencia, mehr als Badeurlaub und besser als San Andres?

Beitrag von vertigo75 » 2. Sep 2017, 19:53

Renato, hast mich überzeugt. Bin jetzt 2 Nächte in San Andres, da ich am ersten Tag spät ankomme und hätte dann doch nen vollen Tag bevor es nach Providencia geht. Aber schaue mir gerne Providencia an, denn San Andres hat mich beim letzten Mal, was mein erstes Mal dort war, auch nicht vom Hocker gehauen.

Aquaria und Johhny Kays sowas von überfüllt und minütlich wurden mehr Touris vor allem aus Brasilien, Argentinien etc. angeschleppt. Ich war im teuersten Hotel der Insel (GHL Sunrise) und selbst da roch es am Strand nach Benzin etc. weil dort Jetski etc. unbedingt ihr Geschäft nachgehen mussten.

Dann freue ich mich nun auf Providencia und dort werde ich nun 3 Nächte sein, fast 3 volle Tage und dann kann ich mir ja einen guten eindruck davon machen:-)

Benutzeravatar

Renato
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Providencia, mehr als Badeurlaub und besser als San Andres?

Beitrag von Renato » 2. Sep 2017, 20:10

Ja, kannst ja ideal mit dem Flug verbinden, es gibt ein 11 Uhr Flug ab San Andres nach Providencia, du kommst am Vortag an, kannst Dich ordentlich betrinken und am nächsten Tag geht's nach Providencia.

Warst Du schon mal in ARENAL auf MALLORCA?


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 311
Registriert: 21.06.2014

Providencia, mehr als Badeurlaub und besser als San Andres?

Beitrag von vertigo75 » 2. Sep 2017, 20:17

Bin kein Trinker, aber habe dann auch den 11 Uhr Flug:-)

Ich war schon mal auf Arenal aber 20 Jahre vorher. so schlimm habe ich san andres noch nicht empfunden, obwohl ich mich abends auf ein partyschiff eingelassen hatte und das kam dann arenal schon sehr ähnlich.

wirklich schade um diese eigentlich so schöne insel


Mmansel
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 11.03.2012
Wohnort: Hamburg
Alter: 52

Providencia, mehr als Badeurlaub und besser als San Andres?

Beitrag von Mmansel » 1. Okt 2017, 22:58

Hallo,

wir planen im November für einige kurze Tage die Insel Providencia zu besuchen, San Andres für uns uninteressant, nur um den Flieger zu wechseln und weiter.

Beim Stöbern nach Unterkünften sind wir noch nicht so richtig fündig geworden. Am liebsten würden wir unseren Abschluss des Urlaubes in Strandnähe verbringen, lieber Sand als steinig.

Hat jemand eine Empfehlung in welcher Ecke wir genauer suchen sollen? Wir sind nicht zum ersten mal in Kolumbien und Reise erfahren...

Danke Euch und einen kleinen Reisebericht schreiben wir wenn wir Ende November zurück sind.

Danke
Matthias & Beatrix

Benutzeravatar

Zahlenmaus
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 177
Registriert: 31.08.2009

Providencia, mehr als Badeurlaub und besser als San Andres?

Beitrag von Zahlenmaus » 2. Okt 2017, 00:00

Hallo,
Steinstrand gibts auf PVA nicht. Der schönste und größte Strand ist neben Manzanillo Beach (dort sind keine Hotels sondern lediglich eine Reaggaebar) South West Bay.
Direkt an South West Bay liegt das Decameron Miss Mary, 2 Gehminuten entfernt das Sirius. 5 Gehminuten von South West Bay Posada Miss Vicky, 5-10 Gehminuten Pretty View Posada oder Posada Miss Portia. Ein weiterer, kleinerer Sandstrand befindet sich in Freshwater Bay (sog. Zona Rosa) - der Sand hier ist dunkler (nicht der typische Karibik-Sandstrand) - hier gibts unzählige Hotels direkt am Strand, z.b. Decameron Ms. Elma, Hotel Sol Caribe, Cabanas El Recreo, über die Straße rüber das El Encanto, usw.
Über die einschlägigen Buchungsportale findet Ihr mit Sicherheit genügend Auswahl. Schönen Aufenthalt in Providence ... evtl. läuft man sich über den Weg... die Insel ist klein.
VG - Zahlenmaus
COLOMBIA…. el único riesgo es que te quieras quedar

Diashow Providencia: http://www.youtube.com/watch?v=9iq9Xr3ERxE
Diashow San Andrés: http://www.youtube.com/watch?v=9h8Pf266wig