Praktikum bei eine Reederei die nach Kolumbien transportiert

Wer einen Arbeitsplatz in Kolumbien anzubieten hat oder wer eine Arbeit in Kolumbien sucht, der ist hier richtig.
Forumsregeln
Hier heißt es STELLENMARKT! Bitte dies beachten und keine Diskussionen beginnen. Fragen zum Angebot sind erlaubt. Das Foreneigene PN System ersetzt keine Mailbox! Daher dort bitte nur die e-mail Adressen austauschen. Das hilft allen das PN System zu erhalten. Danke!

Themenstarter
germanguy
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 10.05.2010

Praktikum bei eine Reederei die nach Kolumbien transportiert

Beitrag von germanguy » 10. Mai 2010, 15:15

Hallo Leute ich beende naechstes jahr meinen Abi.Aus diesen Grund bin ich nach der suche der passende Ausbildung.Diese Sommerferien wurde ich gerne in diese Aufgabe weiter arbeiten.So suche ich jetz Reedereien die nach kolumbien transportieren um mich dort zu Bewerben(als praktikant).Wieso nach kolumbien?Weil ich ursprunglcih aus kolumbien komme und fruher meine Vorfahren eine Bananeplantage in Kolumbien hatten, die auch nach europa exportierte.So wurde mich jetz also diesen Gebiet besonders interessieren.Es koennten jedoch Reedereien sein,die andere produkte als Bananen transportieren.

Ich wohne in Niedersachsen also waere mir sehr leich an die Haefen oder Reedereien(Bremerhaven,Hamburg,Bremen,Rotterdam oder sogar Amwerpen) vorort ein vorstellungsgaesprach abzugeben.
Wenn jemand also Reedereien kennt wurde mich sehr freuen wenn ihr mir dabei weiter haelft.
Wenn jemand auch Auszubildener in diesen Gebiet kennt waere sehr nett wenn ich diese kennen lernen durfte und nach seine Erfahrungen plaudern zu koennen und so weiter.

Ich bedanke mcih in voraus.

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8057
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Re: Praktikum bei eine Reederei die nach Kolumbien transport

Beitrag von Eisbaer » 11. Mai 2010, 16:26

Da habe ich einmal zwei Links für Dich, schaue es Dir einmal an:

Praktikum bei Reederei: http://www.studentsgoabroad.com/5-prakt ... rei-1.html
Adressen nach Reedereien: http://www.kreuzfahrtjobs.de/html/jobs/jobaddr.html

Liebe Grüße Eisbaer
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!


Themenstarter
germanguy
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 10.05.2010

Re: Praktikum bei eine Reederei die nach Kolumbien transport

Beitrag von germanguy » 12. Mai 2010, 16:49

Danke Eisbaer.
Die Praktikumstelle die du mir geschikt hast ist erst moeglich wenn man Student der Betriebswirtschaft ist oder war.Ich beende aber erst mein Abitur von daher nutzt mir es wenig.
Die Adressen von die Reedereien werden mir aber sehr nutzlich sein.werde mich wohl auf ein paar von denen bewerben.
danke dafuer.Ich wurde mich auch sehr freuen wenn ich auszubildene(als maschinist im containerschiff) kennen lernen durfte die mir ihre erfahrungen erzaehlen konnten.
danke und ein schoenes wochenende.


Marino
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 90
Registriert: 01.01.2010
Wohnort: Santiago de Cali
Alter: 51

Re: Praktikum bei eine Reederei die nach Kolumbien transport

Beitrag von Marino » 24. Aug 2010, 21:12

Versuch es beim Verband Deutscher Reeder , Esplanade in Hamburg. ( genaue Adresse muesstest Du mal googeln ),
dort sind saemtliche Reedereien aufgefuehrt und auch alle Praktikumsplaetze werden dort verwaltet.
Spontan fallen mir die Reedereien : August Bolten - Hamburg , Leonhardt & Blumberg - Hamburg , CCNI ( Compania chilena de navegacion interoceanica ) und die Horn -Linie , beide ebenfalls in Hamburg ein . Es gibt aber auch noch jede Menge Reedereien , die kein festes Fahrtgebiet haben , sondern auf Charterbasis bzw. in Trampschifffahrt nach der Karibik gehen.
z.B.
Reederei Karl Schlueter , Rendsburg ,
Reeederei Hermann Wulff , Kollmar, Niederelbe Schifffahrtsgesellschaft
( NSB ) in Buxtehude,
Reederei Claus -Peter Offen , Hamburg,
Alster Marine Service , Hamburg
Hartmann Reederei , Leer
Reederei Hermann Buss , Leer
Es gibt sicher noch Hunderte andere , die ebenfalls in die Karibik schippern, deren Namen ich aber nicht kenne.
Die oben genannten, habe ich entweder hoechstpersoenlich in diesem Fahrtgebiet gesehen oder habe Kollegen, die dort fahren bzw. fuhren.
Noch ein Tipp:
Schreib mal die Buecherei von Eckhardt & Messdorf ( bzw. nennen sich neuerdings HanseNutic ) in Hamburg an und lass Dir die " Schiffsliste 2010" schicken , dort sich saemtliche deutschen bzw. deutsch gemanagten Schiffe nebst dazugehoeriger Reedereiadresse aufgefuehrt.
Ausserdem kannst Du Dich auch an die Heuerstelle Hamburg ( die kompetentere in Brake / Unterweser hat leider dicht gemacht )- dort Herr McDonald - kein Scherz der heisst wirklich so - ist ein Schotte spricht aber hervorragend deutsch- im Arbeitsamt Hamburg , Nagelsweg - das ist gleich am Busbahnhof ZOB -, wenden.
Die helfen Dir auch gern mit Praktikumsplaetzen.
Zwei Dinge sind unabdingbar , um an Bord gehen zu koennen.Falls Du die nicht erfuellen kannst, kannst du ehrlich gesagt die ganze Sache gleich vergessen.
1. Seediensttauglichkeit
2.profunde Englischkenntnisse - deutsch und Spanischkenntnisse sind zwar schoen , aber nicht wichtig- aber da du ja Abiturient bist , sollte "Plattdeutsch" fuer Dich kein Problem sein.
Grus Marino


Marino
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 90
Registriert: 01.01.2010
Wohnort: Santiago de Cali
Alter: 51

Re: Praktikum bei eine Reederei die nach Kolumbien transport

Beitrag von Marino » 24. Aug 2010, 21:18

Ach so , noch was , falls Du jemanden ausfragen willst, der eine deutsche Berufsausbildung in der Seefahrt gemacht hat ( u.a. auch als Motormann in der Maschine von einem Containerschiff ), dann kannst Du Dich an mich wenden.
Gruss Marino


Themenstarter
germanguy
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 10.05.2010

Re: Praktikum bei eine Reederei die nach Kolumbien transport

Beitrag von germanguy » 9. Sep 2010, 14:52

Hallo Marino,

Ich danke dir fuer deine Antwort.Ich werde der Verband deutscher Reeder kontaktieren.