Niños de la Tierra Cali & Bogotá

die in Kolumbien helfen stellen wir hier vor ...
Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8059
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Niños de la Tierra Cali & Bogotá

Beitrag von Eisbaer » 22. Aug 2010, 02:40

Kinderprojekt
Im Jahr 2001 ging die damals 23jährige Ergotherapeutin Jil Krog nach ihrer Ausbildung in die Elendsviertel der kolumbianischen Stadt Cali, deren Namen sich für unsere Ohren hauptsächlich mit einem jener Kartelle verbindet, die die Welt mit Drogen versorgen. Aus den geplanten 10 Wochen wurden 10 Monate. Sie arbeitete mit körperlich und geistig behinderten Kindern in der Sozialstation, die ein deutscher Jesuit, Pater Alfredo, vor über zwanzig Jahren gründete. Nachdem ihre Mutter, Cornelia Krog, sie in Kolumbien besuchte, gründete sie zusammen mit Freunden und ihrer Familie den Verein, um von Deutschland aus die Kinder in Cali zu unterstützen.

2003 bekamen wir Unterstützung von Ludwig von Otting, den seine Arbeit als Geschäftsführer des Thalia Theaters nach Bogota geführt hat. Er lernte zwei engagierte Frauen kennen, die Schweizerin Yvonne Jegge und die Kolumbianerin Jacqueline Moreno, die nach jahrelanger Arbeit mit Straßenkindern ein Projekt „Laudes Infantis“ ins Leben gerufen haben. Ziel Ihrer Arbeit ist es zu verhindern, dass die Kinder auf der Strasse landen und dass diese kinder die Möglichkeit erhalten in die Schule zu gehen.

» zum Projekt «

Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!