Visum von Schweizer Botschaft in Bogotá abgelehnt

Das Forum für alle Fragen zum Visum, Arbeits- & Aufenthaltserlaubnisse für Kolumbianer in Europa

Themenstarter
Martin
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 09.10.2012

Visum von Schweizer Botschaft in Bogotá abgelehnt

Beitrag von Martin » 22. Apr 2013, 10:40

Hallo Forumgemeinde

Ich war jetzt für gute zwei Wochen bei meiner Freundin in Kolumbien in den Ferien. Während diesem Aufenthalt waren wir auf der Schweizer Botschaf in Bogota und sie hat ein Touristenvisum für drei Monate beantragt. Leider wurde dieser Antrag abgelehnt mit der wohl üblichen Begründung, dass die Rückkehrwilligkeit nicht gegeben und der Reisegrund nicht glaubwürdig ist. Nun kann ich Einsprache beim Bundesamt für Migration erheben. In der Einsprache muss ich den Reisegrund begründen und natürlich insbesondere überzeugend darlegen warum die eingeladene Person wieder rechtzeitig zurückreisen wird.

So und nun studiere ich daran herum was wohl solch eine Begründung sein könnte welche das BFM überzeugen würde. Vielleicht hat es hier ja Mitglieder welche dieses Porzedere auch mitmachen mussten und können Erfahrungen weitergeben, wie sie so eine Einsprache formuliert haben. Ich bin für Tips und Ideen sehr dankbar.

Gruss

Martin

Benutzeravatar

Sonny
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 114
Registriert: 10.03.2011
Wohnort: Miami

Visum von Schweizer Botschaft in Bogotá abgelehnt

Beitrag von Sonny » 22. Apr 2013, 17:06

Ich hab für meine Ex ein Visum bei der schweizer Botschaft bekommen. Das A und O war, dass sie fest eingeschrieben war an der Uni. Ohne Bestätigung der Uni oder der Arbeitsstelle gibt es KEIN Visum. Da nützt auch kein Weiterzug and das Bundesamt für Migration.
Generell sollten möglichst viele Nachweise gelierfert werden, die darauf hinweisen, dass deine Freundin nach Kolumbien zurückkehren wird: Bankkonto, Vermögen, Vermögen von Angehörigen, Rentenansprüche etc.
Hat Deine Freundin eine feste Arbeits- oder Ausbildungsstelle?


Themenstarter
Martin
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 09.10.2012

Visum von Schweizer Botschaft in Bogotá abgelehnt

Beitrag von Martin » 23. Apr 2013, 10:55

Nun das könnte tatsächlich zum Problem werden. Die Uni hat meine Freundin schon vor Jahren abgeschlossen und eine Arbeitsstelle hat sie derzeit in Kolumbien nicht. Sie ist eben längere Zeit nicht in Kolumbien gewesen. Sie hat aber zwei Töchter in Kolumbien. Das dürfte auch gleich das einzige Argument sein welches ich ins Felde führen kann. Und ich glaube kaum, dass Rentenansprüche in Kolumbien soooooo ein grosser Anreiz sind extra zurückzukehren wenn man in Europa einen Job hat.

Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 469
Registriert: 14.10.2012
Alter: 61

Visum von Schweizer Botschaft in Bogotá abgelehnt

Beitrag von Fusagasugeno » 23. Apr 2013, 12:46

Je nach Deinem eingenen "Standing" kannst Du es aber auch auf der anderen Schiene versuchen.

Bedingungen: Du hast ein sauberes Strafregister, genügendes und langfristiges Einkommen, bezahlst Deine Steuern pünklich und kennst in der Gemeinde ein hohes Tier;

Dann Schreibe einen netten Brief warum Du möchtest dass sie in die Schweiz kommt. Zeige Bereitschaft mit e z.b. 25'000 für die Rückreise Deiner Freundin zu bürgen. Erwähne auch die Liebe deiner Freundin zu ihren Töchter, sofern sie noch nicht über 16 sind. Und lass dir von dem hohen Tier in der Gemeinde eine Empfehlung ausstellen.

Ist mir selber einmal bei einer Schwägerein nach der ersten Ablehnung so gelungen, war aber vor Schenger, also reines CH-Visum. Nehme aber doch an, es Entscheiden immernoch die gleichen.

Ueberprüfe auch ob sie keine anderen Verwandten in Europa hat. Wenn doch über diese in jenem Land Visa Beantragen.
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)

Benutzeravatar

Sonny
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 114
Registriert: 10.03.2011
Wohnort: Miami

Visum von Schweizer Botschaft in Bogotá abgelehnt

Beitrag von Sonny » 24. Apr 2013, 17:52

Schreib sie doch für ein Semester an der Uni ein...mit 300 Fr bist Du dabei. Dann Studienbestätigung holen und schon ist sie eine "rückkehrwillige" Studentin. Ein Freund von mir hat das genauso gemacht, nachdem das Visum das erste Mal abgelehnt wurde. Beim 2. Mal hats geklappt...


Chemiepeter
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 33
Registriert: 20.03.2012

Visum von Schweizer Botschaft in Bogotá abgelehnt

Beitrag von Chemiepeter » 29. Apr 2013, 14:13

Hallo Martin
Eine Einsprache beim BfM hat ganz gute Chancen. Ich habe das für meinen Freund im letzten Herbst auch durchgezogen. Übrigens stimmt es nicht, dass das Visum nur für Antragsteller ausgestellt wird, die an einer Schule oder Universität eingeschrieben sind. Mein Freund war nirgends eingeschrieben, hatte keine Stelle und hat den Rekurs trotzdem gewonnen. Beim Rekurs empfehle ich Dir, alle Fakten auf den Tisch zu legen, nichts zu verschweigen oder zu beschönigen und klar darzulegen, warum sie kommen will und warum sie auch wieder zurückkehren wird. Meistens geht es nur darum, dass man die Behörden überzeugt, dass die Rückkehr gesichert ist. Die familiären Bande sind sicher ein starkes Argument. Dann könntest Du auch darlegen, wie sie sich ihre Zukunft in Kolumbien vorstellt. Den Rekurs würde ich auf jeden Fall versuchen, laut Visa-Statistik 2012 stellt die CH Schengen-Visa in 94% der beantragten Fälle aus (allerdings oft erst nach erfolgreichem Rekurs) Viel Glück! :sup:


Themenstarter
Martin
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 09.10.2012

Visum von Schweizer Botschaft in Bogotá abgelehnt

Beitrag von Martin » 6. Mai 2013, 09:46

Liebe Forumgemeinde,

Danke für die Tips. Ich habe die Einsprache Ende letzter Woche ans Bundesamt für Migration geseandt. Ob ich die richtigen Formulierungen gefunden habe weiss ich wohl erst wenn ich Bescheid bekomme. Aber einige der Ratschläge habe ich in das Schreiben einfliessen lassen. Jetzt heisst es eben abwarten und Tee trinken, wie der Volksmund sagt. Etwas erhöht vielleicht die Chance, denn meine Freundin hat in Kolumbien wieder angefangen zu arbeiten, resp. sie hat sich mit ihrer Cousine kurzerhand selbstständig gemacht und einen kleinen Gastrobetrieb gegründet. Sie sagt, daheim sitzen und nichts tun und immer nur daran rumstudieren was ich jetzt wieder so treibe in der Schweiz macht sie verrückt, also arbeite ich besser.

Nun trotzdem ganz alle Karten kann ich nicht offenlegen da sonst das Visum wohl für alle Ewigkeit abgelehnt würde. Aber auch wenn, einen Trumpf haben wir noch. Nämlich hat sie noch einen zweiten Pass aus Venezuela. Und Venezuelaner benötigen für ein dreimonatige Touristenvisum kein Visum. Warum sie nicht einfach mit diesem Pass in die Schweiz gereist ist fragt sich der eine oder andere? Das ist eben diejenige Karte die ich nicht so einfach aufdecken kann.

Gruss und einen Schönen Wochenstart an elle.

Martin


turtle11
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 16.05.2013

Visum von Schweizer Botschaft in Bogotá abgelehnt

Beitrag von turtle11 » 16. Mai 2013, 04:27

dass sie 2 toechter hier hat ist kein grund zur rueckkehr.den meisten sind die kinder hier scheissegal wenn sie in ein anderes land koennen.beweist schon dass sie bereit ist die kinder hierzulassen um einen trottel in die schweiz zu begleiten. ich wuerde keine visa ausstellen.


puravidasuiza
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 379
Registriert: 07.10.2009
Alter: 51

Visum von Schweizer Botschaft in Bogotá abgelehnt

Beitrag von puravidasuiza » 16. Mai 2013, 21:03

@ turtle11! Wie bist du denn drauf?!

Wie kannst du so einen Blödsinn schreiben!? Du kennst ja die ganze Situation nicht und da würde ich mich mal zurückhalten.
Pura Vida Colombia!!!

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5015
Registriert: 05.10.2010

Visum von Schweizer Botschaft in Bogotá abgelehnt

Beitrag von Ernesto » 16. Mai 2013, 21:47

Viel Glück Martin. Ich freue mich für dich wenn der Rekurs positiv entschieden wird. Halte uns bitte auf dem Laufenden.


Themenstarter
Martin
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 09.10.2012

Visum von Schweizer Botschaft in Bogotá abgelehnt

Beitrag von Martin » 17. Mai 2013, 16:28

Nun die Einsprache ist gemacht, nur gehört habe ich noch nichts von den Behörden. Aber die Mühlen mahlen langsam und es braucht wohl Geduld.

Nun turtle11 es ist natürlich toll, dass auch du noch versuchst einen Beitrag in diesem Forum zu leisten. Aber unter Umständen könntest du versuchen zu denken bevor du schreibst. Deine frechen Beleidigungen reflektieren vermutlich deinen Charakter oder intelligenz oder Beides zusammen. Hast du dir schon mal überlegt, dass es in Kolumbien, und auch anderen Ländern, Menschen gibt, die versuchen nach Europa zu kommen um ihren Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen. Dass sie dabei von ihren Kindern getrennt sind, stellt oft eine grosse Belastung dar. Klar turtle11 hat vielleicht diejenigen skrupellosen Menschen kennegelernt, die tatsächlich nur aus rein egoistischen Gründen ihre Kinder verlassen. Aber längst nicht alle.

Ich bin noch nicht lange in diesem Forum, aber ich hoffe wirklich turtle11 ist nur ein Ausrutscher und es sind hilfreiche, interessante und durchaus auch kritische Diskussionen möglich ohne einander Beleidigungen an den Kopf werfen zu müssen.

Ich wünsche allen schöne Pfingsten.

Gruss

Martin


brahms
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 136
Registriert: 10.03.2010

Visum von Schweizer Botschaft in Bogotá abgelehnt

Beitrag von brahms » 17. Mai 2013, 16:44

Auch ich wünsche dir Erfolg bei deinem Einspruch.


paevti
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 11.08.2010

Visum von Schweizer Botschaft in Bogotá abgelehnt

Beitrag von paevti » 1. Jul 2013, 08:31

@ turtle: bißchen harte Wortwahl, aber er hat leider Recht. Meine Freundin hat auch einen kleinen Sohn, mehrmaliges Ansuchen für Visum, auch mit Unterstützung des österr. Innenministeriums wurde immer abgelehnt.
Nun - wir heiraten jetzt eben dort. :) Wenn die EU sie nicht will (bin Österreicher) , meine Übersiedlung ist im Laufen. Manchmal hat man nicht viel Wahl... Viel Glück allen weiteren Visaansuchenden!
Leider eine Welt der Finanzen - Rückkehrwillig ist wer Geld hat.

Benutzeravatar

padrino
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 508
Registriert: 26.04.2011
Wohnort: Winterthur, Suiza
Alter: 36

Visum von Schweizer Botschaft in Bogotá abgelehnt

Beitrag von padrino » 5. Jul 2013, 21:57

Und wie ist es denn gelaufen? Ich musste beim 1. Visumsantrag auch über den Rekurs, sollte kein Problem sein. Eine Verpflichtungserklärung wirst du noch ausstellen müssen, dies ist Bestandteil des Prozesses.

Ich wünsche Euch viel Glück und wenn du fragen zum Rekurs hast, hau in die Tasten. Den nach dem Antrag folgen noch weitere Unterlagen und vorallem viele Fragen.

Saludos
Padrino
el sucio de mi carro vale mas que tu carro...hahaaaaaa prrrrrrrrrrrraaaa Arcangeeeeeeeeeeel


Themenstarter
Martin
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 09.10.2012

Visum von Schweizer Botschaft in Bogotá abgelehnt

Beitrag von Martin » 20. Aug 2013, 14:57

Hallo zusammen,

Vielleicht noch einen kleinen für mich sehr erfreulichen Stand der Dinge für die, welche es interessiert:

Meine Freundin ist am letzten Samstag von Kolumbien über Frankfurt kommend in Zürich gelandet. Aber nein das Visum wurde nicht bewilligt. Dass sie trotzdem völlig legal für drei Monate in die Schweiz einreisen konnte verdankt sie einem speziellen Umstand. Sie ist gemeldet als in Cucuta wohnhaft, dies ist eine Stadt direkt an der Grenze zu Venezuela. Geboren wurde sie aber in Venezuela. Auf der anderen Seite der Grenze bei Cucuta liegt die venezuelanische Stadt San Antonio. Diese beiden Städe bilden sowas wie eine Freizone, das heisst die Menschen der beiden Städte können sich frei auf beiden Seiten der Grenze bewegen. Geboren in Venezuela oder Freizone - ich weiss nicht welcher Umstand (oder beide?) entscheidend ist. Jedenfalls hat sie den kolumbianischen und venezuelanischen Pass. Im Gegensatz zu Kolumbien brauchen die Venezuelaner kein Visum für einen Aufenthalt bis drei Monate in der Schweiz.

Da der Visumantrag so oder so viel Zeit in Anspruch genommen hätte hat sie sich einen neuen Pass in Venezuela machen lassen und tja jetzt ist sie da. Wenn die drei Monate rum sind habe ich vier Wochen Ferien. Und die verbringe ich natürlich in Kolumbien.

Gruss aus der Schweiz.

Martin