Schengenvisum fuer die Freundin - einige Fragen

Das Forum für alle Fragen zum Visum, Arbeits- & Aufenthaltserlaubnisse für Kolumbianer in Europa

Themenstarter
thomasp
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 10.04.2012

Schengenvisum fuer die Freundin - einige Fragen

Beitrag von thomasp » 4. Jun 2013, 07:25

Hallo liebes Kolumbienforum,

zu dem geplanten Europaaufenthalt meiner Freundin wuerde ich euch gerne um einige Informationen bitten. Sie moechte mich, einen Deutschen, ab September/Oktober fuer drei Monate in Deutschland besuchen. Waehrend dieser Zeit planen wir, durch Europa zu reisen. Unter anderem wollen wir ihren Bruder in Spanien besuchen. Danach wollen wir fuer drei weitere Monate nach England, wo ein zweiter Bruder wohnt.

Zu ihrer Person/ihrem Umfeld:

Sie schliesst bald ihren Pregrado der Universitaet ab.
Sie hat keine eigenen Einkuenfte, sondern lebt bei ihren Eltern.
Dementsprechend hat sie keine feste Arbeitsanstellung.
Sie ist keine Eigentuemerin von Immobilien o.Ae.
Eine feste Bindung zu ihren Eltern besteht, von denen ist sie auch finanziell abhaengig.
Wir kennen uns seit sieben Monaten und haben keine Heiratsabsichten.

Um ihren langen Erstaufenthalt zu belegen, werden wir Hotels und Fluege innerhalb Europas buchen. Lohnt es sich, sie auch bei einem Deutschkurs einzuschreiben?
Verpflichtungserklaerung und Einladungskarte werden von meinem Vater gestellt, da ich ueber keinen Verdienst verfuege. Hilft es anzugeben, dass dieser eine hoehere Position in der Justiz eingenommen hat, um das Vertrauen der Botschaft zu gewinnen?

Sollte sie die Botschaft von dem Bruder in Spanien unterrichten? Oder erhoeht sich dadurch der Verdacht, dass sie moeglicherweise illegal ihren Aufenthalt im Schengengebiet verlaengern wird? Hat die Botschaft die Moeglichkeit, dieses Familienmitglied in ihren Dateien ausfindig zu machen? Der Bruder hatte nie Kontakt zur deutschen Botschaft.

Auch den Bruder in England wuerde ich lieber verschweigen. Da jedoch das Flugticket beim Abholen des Visums vorgelegt werden muss, dachte wir daran, zunaechst einen Flug von BOG-FRA/FRA-BOG zu kaufen; diesen spaeter teilweise zu stornieren und den Rueckflug (fuer ein Datum drei Monate spaeter) fuer London - Bogota zu kaufen. Das wird wohl mit ein paar hundert Euro Mehrkosten verbunden sein.

Ihre Eltern finanzieren ihren Aufenthalt sowie Flug. Sie verfuegen ueber die notwendigen finanziellen Mittel. Die Eltern sind in der Mittelschicht angesiedelt, weiterhin hat sie jedoch sehr wohlhabende Onkel. Koennen auch diese fuer sie buergen, oder wuerde man dadurch eher Nachteile erfahren? (Stichwort: Bindung zu den Eltern)

Wie kann sie die enge Bindung zu ihren Eltern glaubhaft vermitteln, um ihre Rueckkehrabsicht ausreichend zu belegen? Was sonst kann sie tun, um die Rueckkehrabsicht glaubwuerdig zu gestalten? Sie hat ihr Studium noch nicht abgeschlossen und die Universitaet kann ihr schriftlich beglaubigen, dass sie studiert. Allerdings wird ihr Studium zum Zeitpunkt der Einreise schon beendet sein, was jedoch nicht aus jener Beglaubigung zu entnehmen ist. Stellt die Botschaft Nachforschungen darueber an? Falls die Frage fallen sollte, wird sie natuerlich wahrheitsgemaess antworten, aber man muss es der Botschaft ja jetzt nicht direkt auf die Nase binden.

Sollten wir das Visum fuer einen kuerzeren Zeitraum beantragen, oder spielt das keine Rolle?
Habt ihr Erfahrungen fuer das Visum fuer Grossbritannien.

Ich danke euch bereits im Voraus fuers Lesen und fuer jede Hilfestellung.

Liebe Gruesse

Thomas

Benutzeravatar

Sonny
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 114
Registriert: 10.03.2011
Wohnort: Miami

Schengenvisum fuer die Freundin - einige Fragen

Beitrag von Sonny » 5. Jun 2013, 18:35

Hier nur ein paar Punkte zu Deinen Ausführungen, andere können sicher noch mehr beitragen:

1. Lies zuerst mal die Schengen Visabestimmungen genau durch und reiche alles ein, was gefordert wird.
2. Da sie studiert und nicht für sich selber aufkommt, müssen die Eltern entsprechende Vermögensnachweise erbringen. In ihrem Fall scheint dies ja kein Problem zu sein.
3. Ein zusätzlicher Brief deines Vaters kann nicht schaden.
4. Unnötige Infos (bezüglich Brüder etc.) würde ich nicht bekannt geben.
5. Du musst keine Flugtickets vorweisen, sondern nur eine Flugreservierung. Diese bekommst du für 20K COP in jedem Reisebüro in Kolumbien. Dass diese Flugreservierung nur ein paar Tage Gültigkeit hat, spielt keine Rolle.
6. Unbedingt Bestätigung der Universität beilegen. Das ist m.E. das wichtigste Indiz, dass sie zurückkehren wird.
7. Eine separate Bürgschaft von den Eltern macht aus meiner Sicht keinen Sinn.

Gruss


Themenstarter
thomasp
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 10.04.2012

Schengenvisum fuer die Freundin - einige Fragen

Beitrag von thomasp » 5. Jun 2013, 22:10

Hallo Sonny,

ich danke dir fuer deine Ratschlaege, das hilft mir weiter. Zwei Fragen haette ich noch.
Zu Punkt 5: Ist es nicht so, dass zunaechst bei der Beantragung des Visas eine Reservierung reicht, spaeter jedoch der Flug schon gekauft sein muss? Ich finde jetzt allerdings auch gerade nicht wieder, wo ich das gelesen hatte..
Zu Punkt 6: Wird die Embajada nicht nachpruefen, bis wann sie studieren wird? Zwar steht das nicht auf dem Dokument, aber die Universitaet wird auf Anfrage der Embajada die Information vermutlich herausgeben. Oder fragen die da gar nicht weiter nach?

Liebe Gruesse
Thomas

Benutzeravatar

Sonny
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 114
Registriert: 10.03.2011
Wohnort: Miami

Schengenvisum fuer die Freundin - einige Fragen

Beitrag von Sonny » 6. Jun 2013, 09:46

Zu Punkt 5: Du brauchst nur die Flugreservierung. Den Flug effektiv kaufen musst du erst, wenn das Visum ausgestellt wurde, nicht vorher.
Zu Punkt 6: Die Botschaft wird nicht selber Nachforschungen anstellen, die haben für sowas weder Zeit noch personelle Kapazitäten. Einfach Bestätigung der Uni einreichen, dass sie studiert und den Beleg, dass sie die Studiengebühren für das laufende Semester bezahlt hat.

Falls Du noch keine Reiseversicherung für sie hast, kann ich Hanse Merkur empfehlen:
--> hansemerkur.de/produkte/reiseversicherung/auslaendische-gaeste

Gruss
Sonny

Benutzeravatar

sbwebmel
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 68
Registriert: 07.03.2013
Wohnort: Cartagena
Alter: 39

Schengenvisum fuer die Freundin - einige Fragen

Beitrag von sbwebmel » 6. Jun 2013, 18:43

denk nur dran, dass ihr mit einem schengen-visum NICHT nach england könnt!!!!
das ist ein separates visum!
**************************
Neueste Erkenntnis:
Du kannst Kolumbien nicht ändern. Pass dich an oder geh nach Hause...


Themenstarter
thomasp
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 10.04.2012

Schengenvisum fuer die Freundin - einige Fragen

Beitrag von thomasp » 18. Jun 2013, 18:42

Vielen Dank nochmal. Ich denke ich werde das hansemerkur-Angebot nutzen, mit 71Euro fuer 3 Monate faellt das auch nicht zu teuer aus.

Aber macht es Sinn, sich zusaetzlich noch in einen Deutschkurs einzutragen (und den ggf. dann nach Visumserhalt zu stornieren)? Denn drei Monate sind ja schon ein laengerer Zeitraum, wie kann ich der Botschaft den am besten schmackhaft machen?

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1799
Registriert: 14.07.2009
Alter: 71

Schengenvisum fuer die Freundin - einige Fragen

Beitrag von hoffnung_2013 » 19. Jun 2013, 03:22

@thomasp... mir ist nicht ganz klar, was Du noch mit dem Deutschkurs bezwecken willst?
Gruß
P.


Themenstarter
thomasp
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 10.04.2012

Schengenvisum fuer die Freundin - einige Fragen

Beitrag von thomasp » 19. Jun 2013, 05:20

Hallo hoffnung_2013,

drei Monate sind ja kein kurzer Zeitraum. Mit einem Deutschkurs kann man die lange Aufenthaltsdauer der Behörde besser nähe bringen als mit drei Monaten touristischen Zeitvertreib, oder spielt das keine Rolle? Kann sie trotzdem leicht ein dreimonatiges Schengenvisum erhalten (bei Einreichung der bereits erwähnten Dokumente)?

Grüße

Thomas

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1799
Registriert: 14.07.2009
Alter: 71

Schengenvisum fuer die Freundin - einige Fragen

Beitrag von hoffnung_2013 » 19. Jun 2013, 14:43

Ich bin mir nicht sicher, aber ein Deutschkurs, erweckt eher den Eindruck, als Deine Freundin nicht nach Kolumbien zurückkehren will - in Deinem Fall.
Ich weiß nicht, wie die anderen User darüber denken.

Wichtig noch was der User sbwebmel geschrieben hat. Mit dem Schengener Visum darf Deinen Freundin nicht nach England reisen.
Hast Du schon einen Termin bei der Botschaft in Bogota?
Gruß
P.

Benutzeravatar

schweizer
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 594
Registriert: 28.07.2010
Wohnort: Lugano

Schengenvisum fuer die Freundin - einige Fragen

Beitrag von schweizer » 19. Jun 2013, 16:02

Bei so einem langem Aufenthalt finde ich Deutschkenntnisse erforderlich. Der Deutschkurs untermalt den Grund der "Bildungsreise". Finde ich gut die Idee. Ist meine eigene Meinung.


Themenstarter
thomasp
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 10.04.2012

Schengenvisum fuer die Freundin - einige Fragen

Beitrag von thomasp » 19. Jun 2013, 19:27

Warum erweckt das den Eindruck, dass sie nicht zurueckkehren will? So hat sie doch eine bessere Begruendung der langen Aufenthaltsdauer, wie Schweizer meint. Jetzt bin ich mir allerdings auch nicht mehr sicher.

Dass es sich bei dem Visum fuer England um ein anderes als das Schengenvisum handelt, ist klar. Darum muessen wir uns auch noch kuemmern, wichtiger Punkt. Aber das Forum hat ja als Thematik das Schengener Visum, deshalb habe ich hier noch keine Frage dazu gestellt.

Danke fuer die Antworten!

Gruesse
Thomas


Themenstarter
thomasp
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 10.04.2012

Schengenvisum fuer die Freundin - einige Fragen

Beitrag von thomasp » 21. Jun 2013, 17:25

Weitere Meinungen zum Deutschkurs?

Benutzeravatar

Bambus
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 278
Registriert: 22.03.2010

Schengenvisum fuer die Freundin - einige Fragen

Beitrag von Bambus » 21. Jun 2013, 17:31

Da würde ich nicht lange zögern. Anmelden und fertig ist es.

Benutzeravatar

padrino
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 508
Registriert: 26.04.2011
Wohnort: Winterthur, Suiza
Alter: 36

Schengenvisum fuer die Freundin - einige Fragen

Beitrag von padrino » 5. Jul 2013, 22:09

Wie ist es Euch in der Zwischenzeit ergangen? Deutschkurs finde ich gut, hatte dazumals auch eine Reservierung, denn aus meiner Sicht rechtfertigt dies die lange Aufenthaltsdauer, kommt natürlich drauf an, was ihr als Grund angebt.

Saludos
el sucio de mi carro vale mas que tu carro...hahaaaaaa prrrrrrrrrrrraaaa Arcangeeeeeeeeeeel


Themenstarter
thomasp
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 10.04.2012

Schengenvisum fuer die Freundin - einige Fragen

Beitrag von thomasp » 12. Jul 2013, 02:28

Hey Padrino,

danke der Nachfrage. Am Montag hat sie ihren Termin in der Botschaft. Das mit dem Deutschkurs hat sich leider erledigt, da es keine Moeglichkeit gab, diesen danach zu stornieren. Dafuer haette sie da persoenlich in der Hochschule vortreten muessen. Und wenn ich den jetzt buche, sind 500€ fuer nichts dahin. Aber ich bin trotzdem optimistisch, dass alles klappt.
Eines nur kommt mir merkwuerdig vor: auf der Webseite von der Embajada in Bogotá lese ich jetzt, dass Verpflichtungserklaerungen nur mittwochs und donnerstags von 14:30 bis 15:30 eingereicht werden koennen. Aber die Mehrheit der Termine liegt doch morgens; und nur in temporada alta werden noch zusaetzlich nachmittags angeboten! Oder muss sie dann Mittwochs/Donnerstags nochmal hin? Kann sie die Verpflichtungserklaerung auch durch eine dritte Person dort vorzeigen?

Saludos

EDIT: Ach, das gilt nur fuer Deutsche, die ihr Verpflichtungserklaerung in Bogota amtlich bestaetigen lassen. Jetzt hab ich es auch gerafft.