Frage zur Einladung nach Deutschland (nicht direkt zu mir)

Das Forum für alle Fragen zum Visum, Arbeits- & Aufenthaltserlaubnisse für Kolumbianer in Europa

Themenstarter
winni73
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 10.02.2012

Frage zur Einladung nach Deutschland (nicht direkt zu mir)

Beitrag von winni73 » 13. Feb 2012, 21:44

hallo.
also ich möchte eine internetbekanntschaft aus kolumbien nach deutschland einladen. sie war vor einigen jahren schonmal in deutschland weil ihre cousine auch hier lebt. da wir uns noch nie persönlich begegnet sind, möchte sie lieber erstmal bei ihrer cousine wohnen, und ich fahre sie dann besuchen. da liegen rund 400 km dazwischen. meine frage ist, kann ich die einladung überhaupt schreiben, weil ja die unterkunft 400 km vom einlader weg wäre.? die kosten möchte ich ja schon übernehmen.

Benutzeravatar

ColombiaOnline
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 721
Registriert: 24.08.2009

Frage zur Einladung nach Deutschland (nicht direkt zu mir)

Beitrag von ColombiaOnline » 13. Feb 2012, 22:45

Im Hinblick allein auf die Entfernung empfehle ich, dass du mit der Cousine Kontakt aufnimmst, diese die Einladung und die damit verbunden Verpflichtungen wie Wohnraumnachweis, Krankenversicherung etc. übernimmt und du nur den Flug bezahlst.Ich hoffe sehr, das deiner Bekannten an dir und nicht nur am Besuch der Cousine gelegen ist. Viel Glück
„Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.“


ferdl_90
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 77
Registriert: 07.06.2011

Frage zur Einladung nach Deutschland (nicht direkt zu mir)

Beitrag von ferdl_90 » 14. Feb 2012, 01:40

@winni;
Ich kann ColombianOnline nur zustimmen bzw. will ich ein bißchen deutlicher werden.
Mit einer Verpflichtungserklärung erklärt sich der Einlader bereit für alle Kosten aufzukommen, die öffentlichen Rechtsträgern durch den Aufenthalt - auch wenn dieser über den Zeitraum der Einladung hinaus geht !!! - enstehen können.

Zwischen Dir und Deiner Internetbekanntschaft scheint ja offensichtlich nicht wirklich ein besonders intensives Vertrauensverhältnis zu bestehen, sonst würde Sie nicht bei Ihrem Cousin wohnen wollen. Sorry, aber weißt Du mit Sicherheit, dass dieser Cousin in Deutschland überhaupt existiert? Wie kommt man auf die Idee für ein fremde Person die Verantwortung und Kosten zu übernehmen, die nicht einmal bei jemandem wohnen will? Sorry, aber die Geschichte hört sich von außen betrachtet wirklich faul an.

Ich würde an Deiner Stelle auf keinen Fall diese Verpflichtungserklärung unterschreiben. Vielleicht will sich Deine Bekanntschaft nur auf eine Europa Reise einladen lassen und jemand ganz anderen besuchen oder vielleicht dann gar nicht mehr nach Hause reisen. Du wärest nicht der erste dem sowas passiert. Auch wenn Sie Dich kein einziges Mal treffen wollen würde, wärest Du für Sie verantwortlich. Ich will nicht den Teufel an die Wand malen, sondern nur aufzeigen was passieren kann, und da kann theoretisch einiges in die Hose gehen bei dieser Geschichte. Wenn der Cousin existiert, dann kann eh er/sie die Einladung übernehmen. Wahrscheinlich wird Sie dann sagen, dass der Cousin nicht über genug Einkommen verfügt etc...
Ich finde man sollte jemanden persönlich kennen - zb vorher schon in Kolumbien getroffen haben - bevor man so eine Erklärung unterschreibt, oder zumindest muss man sich wirklich 100 prozentig Vertrauen können, was hier wohl nicht der Fall ist - zumindest liest sich Dein Kommentar so.

Daher würd ich entweder vorher nach Kolumbien reisen, oder den Cousin die Einladung machen lassen, oder eine vielversprechende Bekannte suchen.
Und ob man überhaupt ein Visum bekommt für so einen Fall, wissen bestimmt andere in dem Forum besser, aber der Beamte wird sich wahrscheinlich auch wundern.
LG. F

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5014
Registriert: 05.10.2010

Frage zur Einladung nach Deutschland (nicht direkt zu mir)

Beitrag von Ernesto » 14. Feb 2012, 14:35

Meine Vorredner haben schon alles gesagt. Ich würde, wenn an deiner Stelle einfach an einem Wochenende die Cousine besuchen, mit ihr sprechen und das Umfeld begutachten. So wäre für mich eine Entscheidung einfacher zu treffen. Oder besser noch wie ferdl_90 es sagt, komme nach Kolumbien.
Auch von mir VIEL GLÜCK


irrsinnde
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 383
Registriert: 23.07.2009
Wohnort: letzte Ecke in Niederbayern

Frage zur Einladung nach Deutschland (nicht direkt zu mir)

Beitrag von irrsinnde » 14. Feb 2012, 21:09

Das Ausländeramt wird sich fragen, warum jemand in einem ganz anderen Landkreis bzw. Bundesland die Verpflichtungserklärung abgibt. Um diese VE zu prüfen sind also mindestens zwei Ausländerämter zu Gange. Trotzdem sollte dies möglich sein. Aber ist es auch sinnvoll? Dazu hat ferdl Wichtiges geschrieben. Taucht die Frau unter und wird von der Polizei gesucht, dann werden diese Kosten dir in Rechnung gestellt. Beantragt sie Asyl, sind die folgenden Kosten bis zur Abschiebung, falls es überhaupt dazu kommt, von dir zu tragen.

Überlege es gut bevor du eine Verpflichtungserklärung abgibst. Aber Flug, Krankenversicherung sind doch schon ein großer Anteil.

Viel Glück
It´s nice to be a Preiss but it´s higher to be a Bayer


Themenstarter
winni73
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 10.02.2012

Frage zur Einladung nach Deutschland (nicht direkt zu mir)

Beitrag von winni73 » 16. Feb 2012, 17:12

danke erstmal für die antworten.
mit der cousine und dem deutschen ehemann hatte ich schon kontakt. ist alles ok.
wir sind uns aber nun einig das ich zuerst mal nach kolumbien fliegen werde. ich muß aber schon sagen, das ich ein gutes gefühl habe bei ihr. das wird mein erster besuch von kolumbien, bisschen aufgeregt bin ich auch schon...

gruß winni

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8062
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Frage zur Einladung nach Deutschland (nicht direkt zu mir)

Beitrag von Eisbaer » 16. Feb 2012, 20:19

:wil: winni73 bei uns im Kolumbienforum

Eine sehr weise Entscheidung! Es wird Dir gefallen in Kolumbien dazu tun sich bestimmt viele Fragen auf - leg los haue in die Tasten - wir freuen uns wenn wir Dir helfen können.

Eisbaer
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5014
Registriert: 05.10.2010

Frage zur Einladung nach Deutschland (nicht direkt zu mir)

Beitrag von Ernesto » 16. Feb 2012, 22:43

Sehr gut winni denn hier lernst du nicht nur sie sondern auch die Familie, die Umgebung und die Gewohnheiten kennen was dir später helfen wird vieles besser zu verstehen. Viel Glück


ferdl_90
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 77
Registriert: 07.06.2011

Frage zur Einladung nach Deutschland (nicht direkt zu mir)

Beitrag von ferdl_90 » 16. Feb 2012, 23:19

das ist bestimmt eíne gute Entscheidung! Dass Du schon Kontakt hattest zur Cousine ist natürlich ein gutes Zeichen. Wenn Du ein gutes Gefühl hast bei der Bekanntschaft dann ist das natürlich eine schöne Sache und Kolumbien wird Dir bestimmt gefallen. In Deinem ersten Kommentar sind ja recht wenig Infos und das was drin steht hörte sich eher besorgniserregend an. Aber da ich/wir die genauen Hintergründe nicht kennen, kann man die Geschichte natürlich schwer beurteilen.
LG und alles Gute


Themenstarter
winni73
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 10.02.2012

Frage zur Einladung nach Deutschland (nicht direkt zu mir)

Beitrag von winni73 » 17. Feb 2012, 16:47

ja, da habe ich mich anfangs nicht deutlich ausgedrückt - mein fehler, sorry ! sie hat schon erfahrung mit einem deutschland besuch. deshalb kam mir das mit der einladung in den sinn.


LG Winni



Moderation: Weitergehende Fragen abgetrennt und nach: Fragen zur ersten Kolumbienreise: http://www.kolumbienforum.net/viewtopic ... 207#p35207 verschoben. Eisbaer - Moderator

Benutzeravatar

NaranjaGomez
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 87
Registriert: 28.06.2011

Frage zur Einladung nach Deutschland (nicht direkt zu mir)

Beitrag von NaranjaGomez » 18. Feb 2012, 14:45

ja, fahr auf jeden fall nach kolumbien :) ich kann mich dem rest nur anschließen.