Einreise mit CH Schengen-Visum in Madrid

Das Forum für alle Fragen zum Visum, Arbeits- & Aufenthaltserlaubnisse für Kolumbianer in Europa

Themenstarter
Chemiepeter
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 33
Registriert: 20.03.2012

Einreise mit CH Schengen-Visum in Madrid

Beitrag von Chemiepeter » 21. Mär 2012, 22:49

Hallo zusammen
Ich bin neu hier und komme gleich mit einer Frage
Mein Freund is Kolumbianer und er hat heute sein Schengen-Visum auf der CH Botschaft in Bogota abgeholt. Er wird an Ostern in Madrid eintreffen und in den Schengenraum eintreten und danach gleich in die CH weiterfliegen.
Ich habe schon davon gehört, dass es Probleme mit der Immigration in Spanien geben könnte (z.B. fehlendes Bargeld)
Hat jemand von Euch Erfahrungen? Welche Dokumente sollte er unbedingt dabei haben (ausser dem Visum und seinen Reisedokumenten natürlich)
ich bin jetzt total happy, dass wir es geschafft haben, aber ich möchte alles so vorbereiten, dass er möglichst keine Probleme haben wird.
Wer kann von seinen Erfahrungen berichten?

Saludos
Peter


irrsinnde
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 383
Registriert: 23.07.2009
Wohnort: letzte Ecke in Niederbayern

Einreise mit CH Schengen-Visum in Madrid

Beitrag von irrsinnde » 21. Mär 2012, 23:17

Wie du schon sagtest, er sollte Bargeld dabei haben und die Einladung von dir. Die Adresse, wo er wohnen wird, eine Telefonnummer.

Die Schwiegereltern meines Sohnes sind bereits zweimal über Madrid angereist (nach Deutschland) und mussten noch nie irgendetwas vorweisen. Aber sie haben alle Papiere dabei, falls doch mal jemand fragen sollte. Ich denke, du musst dir keine großen Sorgen machen. Dein Freund kommt sicher an.
It´s nice to be a Preiss but it´s higher to be a Bayer

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1794
Registriert: 14.07.2009
Alter: 71

Einreise mit CH Schengen-Visum in Madrid

Beitrag von hoffnung_2013 » 22. Mär 2012, 07:52

...ja ich würde ihm auf jeden Fall noch ausreichend Bargeld mitgeben. Ich meine damit wenigstens 200 -300 Euro.
Wir hatten hier schon mal den Fall, das nach Bargeld gefragt wurde.
Allerdings bei meinen Reisen, habe ich nie beobachtet, dass irgendeine Kolumbianer nach "irgendetwas" gefragt worden ist, außer wohin, und was er macht.
Ich denke, Du brauchst Dir - wie schon irrsinde geschrieben hat - keine all zu großen Gedanken machen.
Vielleicht erklärst Du ihm noch, wo er an Madrid ankommt, und das er den Flughafen wechseln muss (mit der Bahn) und, und, und.
Ich erlebe es immer wieder, das Ausländer (nicht nur Kolumbian) am Madrider Flughafen "umherirren".
Hat er genügend Zeit zum Umsteigen?
Gruß
P.


irrsinnde
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 383
Registriert: 23.07.2009
Wohnort: letzte Ecke in Niederbayern

Einreise mit CH Schengen-Visum in Madrid

Beitrag von irrsinnde » 22. Mär 2012, 11:02

Bei dem im letzten Jahr erzählten Beitrag hatte ich das Gefühl, dass es sich bei dem Reisenden um einen jungen Mann handelt, der sehr unsicher und unwissend auf die Reise ging. So ist er auch aufgefallen und nachdem er nicht sagen konnte, wo er hinsollte/hinwollte, glaubte man ihm nicht, dass er das Visum zurecht erhalten hat. Meiner Meinung nach sollte man den Fall nicht überbewerten.
It´s nice to be a Preiss but it´s higher to be a Bayer


Themenstarter
Chemiepeter
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 33
Registriert: 20.03.2012

Einreise mit CH Schengen-Visum in Madrid

Beitrag von Chemiepeter » 22. Mär 2012, 21:42

Ich danke allen ganz herzlich für Eure wertvollen Hinweise. Ich denke wir sind auf dem richtigen Weg. Ich hatte an 500 EUR Bargeld gedacht, die er mitnehmen kann. Dazu hat er eine Debit Postfinance Card der Post dabei, mit der er im Notfall zusätzliches Bargeld via Bancomat beschaffen könnte. Die Dokumente sind klar, er wird auch noch die Police der Reiseversicherung mitnehmen. Zudem hat er eine M-Budget SIM Card, mit der er mich von Spanien aus jederzeit erreichen kann. :) In Zürich werde ich dann auf ihn warten und ihn willkommen heissen :fel:
@ hoffnung_2013: Tja der Madrider Flughafen hat es wirklich in sich. Ich bin reisegewohnt, aber dort habe ich auch schon suchen müssen... Ich war im Februar dort und habe alles fotografiert, so dass ich ihn jetzt auch informieren kann. Er wird den SWISS-Check In im T2 schon finden. Er hat genügend Zeit zum Umsteigen (knapp 4 Stunden)

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1794
Registriert: 14.07.2009
Alter: 71

Einreise mit CH Schengen-Visum in Madrid

Beitrag von hoffnung_2013 » 23. Mär 2012, 09:06

..naja dann sehe ich überhaupt keine Schwierigkeiten...
... das wird auf jeden Fall klappen..
Gruß
P.

Benutzeravatar

padrino
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 508
Registriert: 26.04.2011
Wohnort: Winterthur, Suiza
Alter: 36

Einreise mit CH Schengen-Visum in Madrid

Beitrag von padrino » 3. Apr 2012, 10:10

@Chemiepeter

Dann hast du alles mögliche vorbereitet und es wird 100% keine Probleme geben. Hatte das gleiche mit meiner Novia. Beim Thema mit dem Geld geht es darum, dass sichergestellt ist, dass er entweder von jemandem finanziert wird (Einladungsschreiben evtl. Verpflichtungserklärung) oder er hat aber effektiv soviel Bargeld auf sich (ca. CHF 150 pro Tag müssten es sein oder Kreditkarte). Das mit dem bisschen Reisegeld bringt eigentlich gar nichts, wenn sie kontrollieren müssen die Beamten wissen wo er wohnt, ob dies bezahlt ist, und wie er seinen Aufenthalt finanziert.

Madrid sollte doch für Kolumbianer überhaupt kein Problem sein, können sich ja in Ihrer Sprache durchfragen :-)
el sucio de mi carro vale mas que tu carro...hahaaaaaa prrrrrrrrrrrraaaa Arcangeeeeeeeeeeel


Themenstarter
Chemiepeter
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 33
Registriert: 20.03.2012

Einreise mit CH Schengen-Visum in Madrid

Beitrag von Chemiepeter » 3. Apr 2012, 23:01

@ padrino
Ich bin auch zuversichtlich, dass es keine Probleme geben wird. Das Reisegeld sehe ich eigentlich mehr für den Notfall, wenn plötzlich eine Übernachtung in Madrid fällig würde, oder sonstwas. Es ist klar, dass das für den Aufenthalt nicht reichen würde. Es ist ja sowieso alles ein Witz, die Bonität und das Finanzielle wird ja schon von der Botschaft in Bogota vom Hundertsten ins Tausendste abgeklärt. Wenn das Finanzielle nicht stimmt, dann wird auch das Visum nicht ausgeliefert. Die Grenzbeamten müssen halt bei Verdacht auch Abklärungen machen.
Die Sprache ist ganz sicher kein Problem...

Benutzeravatar

padrino
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 508
Registriert: 26.04.2011
Wohnort: Winterthur, Suiza
Alter: 36

Einreise mit CH Schengen-Visum in Madrid

Beitrag von padrino » 4. Apr 2012, 11:52

Genau, das sehe ich genau gleich, ein bisschen Reisegeld für den Notfall ist auch aus meiner Sicht empfehlenswert, es kann immer mal was passieren, da ist es wichtig dass man Geld für Telefon, Essen, evtl. Hotel zur Verfügung hat.
el sucio de mi carro vale mas que tu carro...hahaaaaaa prrrrrrrrrrrraaaa Arcangeeeeeeeeeeel


Themenstarter
Chemiepeter
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 33
Registriert: 20.03.2012

Einreise mit CH Schengen-Visum in Madrid

Beitrag von Chemiepeter » 12. Apr 2012, 14:31

Also mein Freund ist nun eingereist. Es hat überhaupt keine Probleme gegeben. Er musste keine Dokumente vorweisen und es hat auch keine Fragen gegeben. Das Visum wurde mit dem Einreisestempel versehen und er konnte passieren. Ich bin natürlich sehr froh darüber. Ich danke allen für die wertvollen Tipps.

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1794
Registriert: 14.07.2009
Alter: 71

Einreise mit CH Schengen-Visum in Madrid

Beitrag von hoffnung_2013 » 12. Apr 2012, 17:01

Super, das es geklappt hat!
Wünsche Euch schöne Tage.
Gruß
P.