Reise nach Kolumbien mit Baby | Fragen zur Reise und Vaterschaftsanerkennung

Das Portal für Eltern ... Wissen, Tipps & Tricks, Kindergarten, Schule, Ausbildung etc.

Themenstarter
Lakima
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 8
Registriert: 4. Okt 2022, 14:58

Reise nach Kolumbien mit Baby | Fragen zur Reise und Vaterschaftsanerkennung

Beitrag von Lakima »

Hallo ihr Lieben,

Ich hätte einige Fragen und würde mich über Erfahrungen freuen. Ich habe ein Baby von einem Kolumbianer bekommen.
Er wohnt in Medellin, hat die Vaterschaft (noch) nicht anerkannt.
Er sagt er könne nicht nach Bogota reißen um das zu machen und in Medellin wollen sie es nicht machen.

Nun hat er mir erzählt seine Oma wäre sehr krank und überhaupt würde ich ihm gerne seinen Sohn zeigen und natürlich habe ich auch Lust zu reisen.

Ich frage mich natürlich ob das sicher ist, mit einem Kind oder Baby nach Kolumbien zu reisen.

Was muss ich beachten?
Kennt jemand Regelungen zu Kindern von Kolumbianern ein- und ausreisen?
Muss ich da etwas befürchten?

Ich würde auch gerne die Orte besuchen an denen ich schon war, bspw El Choco, Leticia.

Als ich damals in Leticia war musste man keine Angst vor Malaria o.ä. Haben. Ist das zu bestimmten Zeiten so?

Muss ich mein Baby erst durchimpfen bevor ich es mitnehmen kann?
Muss ich mir Sorgen machen dass mir jemand mein Baby stehlen will oder Ähnliches?
Wäre es schlauer mich in Kolumbien nur mit dem Vater zu bewegen?

Wer war schon mal mit kleinen Kindern in Kolumbien, vor allem alleine als Frau?
Was gibt es zu beachten?

Vertragen die Kinder die Hitze?
Ich meine die Kolumbianer haben ja auch kinder, aber die sind es ja von Geburt an gewöhnt.

Mein Plan wäre jetzt mit Rucksack und Trage zu reisen. Oder hat jemand eine bessere Idee?

Viele Fragen, ich danke schonmal für Antworten.
Benutzeravatar

Bogotano
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 296
Registriert: 26. Apr 2011, 21:53

Reise nach Kolumbien mit Baby | Fragen zur Reise und Vaterschaftsanerkennung

Beitrag von Bogotano »

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt!

Wenn die Eltern bei der Geburt des Kindes nicht verheiratet waren und die Mutter die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, ist zusätzlich die Zustimmung der Mutter zur Vaterschaftsanerkennung in öffentlich beglaubigter Form erforderlich. So steht es auf der Seite der Deutschen Botschaft in Kolumbien.
Weiter heißt es dort, dass diese Beurkundung nach Terminabsprache in der Botschaft vorgenommen werden kann. Ob dies nur in der Botschaft oder auch in einem Konsulat z.B. in Medellín möglich ist, musst du telefonisch oder per E-Mail dort erfragen.

Die Ein- und Ausreise für ein deutsches Kind allein mit der Mutter sollte kein Problem sein. Bei einem kolumbianischen Kind sieht das anders aus, ohne die Erlaubnis des Vaters darf das Kind nicht ausreisen.

Was die Impfungen angeht, erkundige dich am besten bei deinem Hausarzt oder einem Tropenmediziner.
Benutzeravatar

Chévere
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 442
Registriert: 19. Aug 2009, 19:59
Wohnort: Wallisellen
Alter: 62

Reise nach Kolumbien mit Baby | Fragen zur Reise und Vaterschaftsanerkennung

Beitrag von Chévere »

@Bogotano. Da wäre ich sehr Vorsichtig mit der Aussage, die Ein-Ausreise allein mit der Mutter mit deutschem Pass sollte kein Problem sein. Wir hatten schon etliche Probleme bei den Ausreisen mit unseren Kindern, obwohl sie mit Schweizer Pass reisten. Diese spezielle Situation muss genaustens abgeklärt sein.
Chévere
Wer kämpft der kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.
Benutzeravatar

Bogotano
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 296
Registriert: 26. Apr 2011, 21:53

Reise nach Kolumbien mit Baby | Fragen zur Reise und Vaterschaftsanerkennung

Beitrag von Bogotano »

@Chévere

Ich sprach von einem deutschen Kind mit seiner deutschen Mutter! Nicht von einem Doppelstaatler der in Kolumbien als Kolumbianer gilt!
Wenn es sich um ein deutsches Kind handelt, das mit seiner deutschen Mutter Urlaub in Kolumbien macht, benötigt es keine Ausreisegenehmigung.

@Lakima

Folge diesem Link: https://www.migracioncolombia.gov.co/entidad/salida-de-menores-del-pais dort findest du eine ausführliche Beschreibung zum Thema: Salida de menores de edad del País

Zusammenfassung: Salida de menores de edad del País ist ein Verfahren, das von der kolumbianischen Regierung eingeführt wurde, um die Sicherheit von Kindern und Jugendlichen zu gewährleisten, die das Land verlassen. Bevor jemand mit einem Kind oder Jugendlichen das Land verlassen will, müssen Sie die Migrationsanforderungen erfüllen. Für kolumbianische und ausländische Kinder und Jugendliche, die im Land ansässig sind, ist eine Ausreisegenehmigung der Eltern oder des Elternteils erforderlich, der nicht mit dem Minderjährigen reist.

hollaho
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 109
Registriert: 22. Sep 2016, 08:15

Reise nach Kolumbien mit Baby | Fragen zur Reise und Vaterschaftsanerkennung

Beitrag von hollaho »

@Lakima

Das klingt leider etwas nach Ausrede, also solltest du zumindest seine (und vielleicht auch Deine) Intentionen mal gründlich hinterfragen. Denn wenn er Wert darauf legt, Vater zu sein, ist ja eine kleine Reise kein Problem.

Beachte auch, daß die Vaterschaftsanerkennung Nachteile haben kann. Insbesondere wenn der Vater kein Geld hat, bringt es Dir erst mal nix. Kolumbien hat als einziges Land nicht das Geburtsortprinzip bzgl. der Staatsbürgerschaft sondern das Abstammungsprinzip. Die Anerkennung der Vaterschaft kann also auch bei Geburt in Deutschland Folgen haben bzgl. der Staatsbürgerschaft Deines Kindes - zumindest soweit es die kolumbianische Seite angeht. Da würde ich mich auf jeden Falle vorher genau erkundigen.



Bei dieser Antwort wurde ein Teilzitat laut unseren Forenregeln automatisiert entfernt. Powered by Datacom ©2024

Social Media