Pelé - der König des Fußballs ist tot

zum Kolumbianischen Fußball
Benutzeravatar

Themenstarter
Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6500
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürch

Pelé - der König des Fußballs ist tot

Beitrag von Ernesto »

Fußball-Ikone Pelé ist tot. Der 82-Jährige war bereits Ende November aufgrund seiner Krebsbehandlung in ein Krankenhaus in São Paulo eingeliefert worden. Edson Arantes do Nascimento, besser bekannt als "Pelé", ist weltweit ein Fußball-Idol. Der Film ist eine Hommage an einen der besten Fußballer der Geschichte.

https://www.zdf.de/sport/zdf-sportreportage/fussball-brasilien-pele-geburtstag-100.html
Benutzeravatar

Nasar
Forenanimator
Forenanimator
Offline
Beiträge: 3035
Registriert: 13. Aug 2009, 00:54
Wohnort: Suba

Pelé - der König des Fußballs ist tot

Beitrag von Nasar »

Descansa en paz. Rey Pelé
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar

Genuasd
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Online
Beiträge: 955
Registriert: 27. Dez 2015, 12:46

Pelé - der König des Fußballs ist tot

Beitrag von Genuasd »

dem kann ich mich nur anschließen, descansa en paz.
3x Weltmeister, bis heute einmalig.

eine Anekdote mit Kolumbien-Bezug:
Am 17. Juli 1967 trat Pelé mit dem FC Santos in einem Saisonvorbereitungsspiel im Stadion El Campín von Bogotá gegen eine kolumbianische Jugendauswahl an. Das Spiel endete 4:2 für Santos. Als es nach der Anerkennung eines Tors der Auswahl durch Referee Guillermo Velásquez zu einem Spielerauflauf der Santosianer kam, unter ihnen Gilmar, Lima und Pepe, wurde Pelé des Feldes verwiesen. Die Zuschauer forderten jedoch nachdrücklich, Pelé zu sehen.
Der Schiedsrichter übergab die Pfeife an einen seiner Assistenten und Pelé kehrte aus der Kabine aufs Feld zurück. Velásquez erklärte später, er habe nur schwarze Spieler um sich gesehen und geglaubt, Pelé habe ihn gestoßen. 42 Jahre später kam es 2010 am selben Ort anlässlich eines Matchs der Millonarios gegen Santa Fe in Anwesenheit Pelés zu einer ehrenden Erinnerung daran.

Nachzulesen im Wikipedia-Artikel von Pelé.

Social Media