Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise

Das Forum zu allen Fragen zur Visumfreien Einreise von Kolumbianern nach Europa.

MarthaLep
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 23. Jan 2022, 14:18

Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise

Beitrag von MarthaLep »

⇒ Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Danke, aber wir haben noch andere Hürden. Er ist zweifach mit Sinovac und einmal mit Jansen geimpft. Aber trotzdem danke, irgendwie werden wir das Kind schon schaukeln 😊
Benutzeravatar

Genuasd
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 951
Registriert: 27. Dez 2015, 12:46

Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise

Beitrag von Genuasd »

würde mich auch eher um den Impfstoff kümmern, denn häufig wird überhaupt nicht nach den finanziellen Mitteln gefragt.
Nach dem Impfstoff dagegen sehr wahrscheinlich schon und 1x Janssen ist nicht mehr vollständig geimpft, damit könnte man derzeit als Kolumbianer nicht einreisen.

Katlinchen
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 12
Registriert: 9. Okt 2021, 21:06

Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise

Beitrag von Katlinchen »

@MarthaLep

Ja, das Problem haben wir auch. Eine impfung mit jansen und vor 3 wochen hatte er corona. Nun wollen sie trotzdem die 2. Impfung mit moderna oder biontec für die einreise. Und er wird nicht geimpft, weil er erst krank war. Ungefähr in 2 monaten. Ein mist nach dem andern.



Bei dieser Antwort wurde ein Vollzitat laut unseren Forenregeln automatisiert entfernt. Powered by Datacom ©2022
Benutzeravatar

Oswaldo
Administrator(in)
Administrator(in)
Offline
Beiträge: 154
Registriert: 25. Mai 2010, 17:23
Wohnort: Cuenca (Ecuador)

Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise

Beitrag von Oswaldo »

@MarthaLep

Bitte nicht ständig mit Vollzitaten antworten. Beachte unsere Forenregeln, deren Einhaltung du bei deiner Registrierung zugestimmt hast.

@all

Bitte zurück zum Thema, was da heißt: Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise

Gerne könnt ihr ein neues Thema zu den Impfungen in Bezug Einreise nach Deutschland eröffnen!
Kein Support per PN • Eine PN hilft einem, ein öffentlicher Beitrag allen. Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe uns mit einer kleinen » Spende «

hoffnung_2013
Ehemalige/r
Offline
Beiträge: 1799
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41

Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise

Beitrag von hoffnung_2013 »

Anmerkung der Moderation:

Beitrag gelöscht, bitte beim Thema bleiben! (Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise)

Oswaldo
Gruß
P.
Benutzeravatar

judithsocorro
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 12
Registriert: 24. Mai 2018, 02:15

Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise

Beitrag von judithsocorro »

Aus meiner (schmalen) Erfahrungskiste kann ich nur sagen: Lass dich nicht verrückt machen! Kolumbianer können bis zu 90 Tage ganz normal nach DE einreisen, so wie du auch nach Kolumbien. Bei uns hat da noch nie jemand genauer nachgefragt, geschweige denn nach Finanzen gefragt. Wenn dein Freund ein Rückflugticket hat, sagen kann, dass er dich besucht und nicht total nervös an der Passkontrolle steht, sollte das alles gut gehen. Ich wünsche euch ein schönes Treffen und viel Glück weiterhin!
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6496
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürch

Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise

Beitrag von Ernesto »

An dieser Stelle noch einmal für jedermann, was bei der Einreise in den Schengenraum für einen touristischen Aufenthalt ohne Visum nachgewiesen werden sollte.
Hier ein Auszug aus einem Merkblatt der Deutschen Botschaft:

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass Reisende auch nach Aufhebung der Visumspflicht verpflichtet sind, bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. Diese werden von den Grenzbehörden verlangt und gelten für Reisende aus allen Ländern, deren Staatsangehörige von der Schengen-Visumspflicht befreit sind.
  • Gültiger elektronischer oder maschinenlesbarer Reisepass mit Gültigkeit von mindestens drei weiteren Monaten nach Beendigung des Aufenthalts.
  • Rückflugticket mit einer Aufenthaltsdauer von höchstens 90 Tagen.
  • Bei privater Unterbringung bei Familienangehörigen oder Freunden in den besuchten Ländern benötigen Sie ein Einladungsschreiben Ihrer
  • Verwandten/Freunde. Das Einladungsschreiben für Deutschland ist ein formloses Einladungsschreiben mit Unterschrift Ihrer Verwandten/Freunde. Enthalten sollte es die Adresse und Telefonnummer, die Verwandtschaftsbeziehung und die Dauer des Aufenthaltes. Es kann bei der Grenzkontrolle eingescannt und ausgedruckt vorgelegt werden (kein Original erforderlich, keine Unterschriftbeglaubigung und auch keine Apostille!).
  • Nachweis ausreichender finanzieller Mittel für den Aufenthalt. Diese sind, je nach Land und Unterbringung – Hotel oder privat -, zwischen 40 und 100 Euro pro Tag zu veranschlagen. Für Deutschland gilt ein Wert von ca. 45 Euro.
  • Krankenversicherung zur Abdeckung der Kosten bei Unfall oder Erkrankung in Höhe von 30.000 Euro
Quelle: https://bogota.diplo.de/blob/1996038/79b96b833f413958a614a72f47dd9f93/aufhebungschengen-data.pdf

Wenn man die Einreise ordentlich plant, sollte der Reisende all das nachweisen können. Ob er es dann braucht, ist ein anderes Thema ;-)
Es liegt nun an jedem selbst, wie er vorgeht. Heulen hinterher hilft nicht, oder zu sagen Klein Erna ging so durch!

Es ist durchaus möglich, dass bei der Vielzahl von Reisenden bei dem einen oder anderen nichts kontrolliert wird.
Oft liegt es auch am Auftreten der Person, dass plötzlich doch kontrolliert wird.

Glboetrotter
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 704
Registriert: 15. Nov 2019, 06:05

Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise

Beitrag von Glboetrotter »

Vielleicht ist es leichter nach Madrid in Spanien zu reisen und dann mit einem separaten Flug (zweites Flugticket) nach DE zu fliegen. Nur, in Madrid werden verdächtige Personen (dunkle Hautfarbe, sehr jung und sexy aussehend, ärmlich gekleidet) auch nach Vorzeigen von genügend Reisegeld und Aufenthaltsgrund gefragt. Und EUR 200 für eine Woche Spanien ist zu wenig. Ein Bekannter von mir traf einmal so eine chica, die in Madrid Flughafen mit dem Rückflug gleich zurück geschickt wurde. So eine hätte ich auch nicht ins Land gelassen (wo wirst du wohnen? Beim Freund: Adresse unbekannt! Euro 50 dabei für 2 Monate!! Er zahlt dafür ... aber sie hatte keine gemeinsamen Fotos und er war nie in Kolumbien!).

Katlinchen
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 12
Registriert: 9. Okt 2021, 21:06

Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise

Beitrag von Katlinchen »

@Glboetrotter
Dann brauchen wir wohl alle Nachweise 😁. Mein freund ist jung und sexy. Und gemeinsame fotos haben wir nicht, weil er ja zum ersten mal her kommt. Und aufgeregt ist er sicher auch, weil er noch nie so weit gereist ist. Aber ich glaube auch, dass eher junge leute kontroliert werden, als nun schwiegereltern oder familien mit kindern.

@Ernesto
Danke für die kopie. Die Info hatte ich auch, darum habe ich gesucht, wie man das macht.

s-dedalus
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 16
Registriert: 10. Aug 2022, 14:20

Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise

Beitrag von s-dedalus »

Mir ist jedenfalls ein Fall bekannt, in dem eine (aeltere) Kolumbianerin mit Ziel Madrid beim Umsteigen schon in Frankfurt (Schengen) wegen fehlender Finanzmittel zurueck nach Kolumbien geschickt wurde. Habe aber auch gehört, dass die Einreise ueber Madrid problemloser sein soll.

---------------------------

Die besagte Kolumbianerin hat es wenig spaeter (kurz vor der Pandemie) nochmal probiert, diesmal flog sie direkt von Bogotá nach Madrid. Diesmal gab es bei der Einreise kein Problem! Ich weiß allerdings nicht, ob sie diesmal die erforderlichen Nachweise dabei hatte.



Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom ©2022

ChrisM
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Offline
Beiträge: 26
Registriert: 20. Aug 2022, 22:39

Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise

Beitrag von ChrisM »

Hallo, ich habe gerade auf meiner Gemeinde angerufen (hat 3 Tage gedauert da mal jemanden zu erreichen) die teilten mir mit das der erste Termin der 6.10.22 wäre um eine Verpflichtungserklärung abzugeben.
Gibt es keine andere Möglichkeit das nachzuweisen das ich genug finazielle Mittel habe?
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6496
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürch

Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise

Beitrag von Ernesto »

Lese zusätzlich diesen ⇨ Beitrag.
Viel Glück!

desertfox
Verified
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Offline
Beiträge: 1098
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 65

Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise

Beitrag von desertfox »

@ChrisM,

wo wohnst Du denn? Das sind ja 6-7 Wochen...

ChrisM
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Offline
Beiträge: 26
Registriert: 20. Aug 2022, 22:39

Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise

Beitrag von ChrisM »

Ich wohne in Bayern, bin zugezogen ;–(

Sie hat nicht die 45€*60. gibt es keine andere Möglichkeit als die Verpflichtungserklärung?
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6496
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürch

Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise

Beitrag von Ernesto »

Wenn die Person, die du einladen willst, kein Geld für die Reise hat, musst du dich verpflichten, für alle eventuell aufkommen Kosten im Zusammenhang mit dieser Reise aufzukommen. Nimm dir die Zeit und lese das Thema aufmerksam durch und lege dein Augenmerk auf "formlose Verpflichtungserklärung".

ChrisM
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Offline
Beiträge: 26
Registriert: 20. Aug 2022, 22:39

Prüfung der ausreichenden Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts bei Europareise

Beitrag von ChrisM »

Aha also muss ich diese gar nicht über die Gemeinde ausstellen lassen sondern es reicht eine von mir erstellte?
Gibt es ein Beispiel für solch eine formlose Verpflichtungserklärung?

Social Media