Der „gräfliche“ Spaß fand an den Gesetzen sein Ende

Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8065
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Der „gräfliche“ Spaß fand an den Gesetzen sein Ende

Beitrag von Eisbaer » 22. Nov 2009, 15:54

Der „Titel“ ist für kleines Geld käuflich im Internet zu erwerben (aktuelles Sonderangebot 29,90 Euro). Mit dem Hinweis, dass es sich um einen „imaginären Namen“ handelt. „Die Grafschaft Burgstein unterstützt seit langem verschiedene Projekte gegen Armut und Unterdrückung in der ganzen Welt.“ Das Geld geht nach Bogota in Kolumbien, wo die Firma ConsultingDigital.com einen Briefkasten hat ... » hier geht es weiter «
Fuente: marlaktuell.de
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!


Anonymous

Re: Der „gräfliche“ Spaß fand an den Gesetzen sein Ende

Beitrag von Anonymous » 22. Nov 2009, 20:06

Was den Leuten alles so einfällt und wer darauf rein fällt.
Oben erwähnter "Titelhändler" hat ein tolles Angebot und seine Geschäftsbedingungen sagen:
Der gesetzliche Erfüllungsort aller Verpflichtungen beider Partner wird Bogota vereinbart.

Doktortitel, Diplom oder Berufszertifikat, Schottischer Laird Irischer Lord, Deutscher Graftitel usw. usw
Dazu kommt dann noch das: Schenken Sie ein Stück Kolumbien mit einer Kaffeebaum Patenschaft ...
Ihr Kaffeebaum befindet sich in der Finca Cafetera Don Luis in San Francisco (Cundinamarca), etwa anderthalb Autostunden von Bogotá, der Hauptstadt von Kolumbien entfernt. Preis: 29,90
Gold Claim mit Schürfrechten in Kolumbien gibt es da auch für das gleiche Geld, sogar ein Karibik Grundstück wird angeboten ....

Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8065
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Re: Der „gräfliche“ Spaß fand an den Gesetzen sein Ende

Beitrag von Eisbaer » 23. Nov 2009, 14:37

@Ratón borracho

schon was gekauft? Halt uns auf dem laufenden.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!


Anonymous

Re: Der „gräfliche“ Spaß fand an den Gesetzen sein Ende

Beitrag von Anonymous » 27. Nov 2009, 02:09

Eisbaer hat geschrieben:schon was gekauft? Halt uns auf dem laufenden.
Habe mir für den Anfang mal einen Gold Claim mit Schürfrechten zugelegt.
Wer an Schürfrechten interessiert ist und ein gutes Sieb hat, der melde sich bei mir :lol:

Raton borracho der jetzt Monopoly spielen geht.

Benutzeravatar

Berry
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 267
Registriert: 17.08.2009
Wohnort: Lüneburger Heide
Alter: 72

Re: Der „gräfliche“ Spaß fand an den Gesetzen sein Ende

Beitrag von Berry » 27. Nov 2009, 13:02

Nö.....bin zu faul...!! Obwohl der Goldpreis im Moment utopische Höhen erklimmt...!! Aber wozu reich sein... :?: ... :?: ...Gesund sein ist viel schöner...!! Ab und zu einen Grappa und mein Pfeifchen....und noch ein paar andere "Nebensächlichkeiten" die das Leben verschönern reichen auch...!! MfG...Berry... :lol: ... :lol: ... :lol: ...
Wer die Wahrheit nicht verträgt....muss mit der Lüge leben....!!

Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8065
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Re: Der „gräfliche“ Spaß fand an den Gesetzen sein Ende

Beitrag von Eisbaer » 27. Nov 2009, 16:11

Wenn Du das erste Kilo Gold gefunden hast lass es mich wissen :lol: :lol: :lol:
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!