[Extra] Friedensverhandlungen mit FARC-Rebellen in Kolumbien

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9897
Registriert: 03.03.2010

[Extra] Friedensverhandlungen mit FARC-Rebellen in Kolumbien

Beitrag von News Robot » 28. Aug 2012, 00:02

Kolumbiens Regierung hat mit der linksgerichteten FARC-Guerilla die Aufnahme von Friedensgesprächen vereinbart. Die Verhandlungen sollen am 5. Oktober in Oslo beginnen, berichtete heute der Nachrichtenchef des Rundfunksenders RCN Radio, der ehemalige Vizepräsident Francisco Santos, der Vetter des jetzigen Staatschefs Juan Manuel Santos ist.



Quelle: news ORF
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9897
Registriert: 03.03.2010

Präsident Santos plant Friedensgespräche mit der FARC

Beitrag von News Robot » 28. Aug 2012, 13:51

Ein Schritt in Richtung Frieden? In Kolumbien bahnen sich neue Friedensverhandlungen zwischen der Regierung und der linksgerichteten Guerillaorganisation FARC an. Präsident Juan Manuel Santos bestätigte am Montag (Ortszeit), dass es mit den Rebellen bereits Sondierungsgespräche gegeben habe, deren Ergebnisse in den kommenden Tagen bekanntgegeben würden.



Quelle: Hamburger Abendblatt
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9897
Registriert: 03.03.2010

Regierung und linke Guerilleros wollen verhandeln

Beitrag von News Robot » 29. Aug 2012, 00:13

Die stark geschwächte Farc und Kolumbiens Regierungsvertreter treffen einander Anfang Oktober zu „Sondierungsgesprächen“ in der norwegischen Hauptstadt. Es ist dies der dritte offizielle Verhandlungsversuch.



Quelle: Die Presse
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9897
Registriert: 03.03.2010

Frieden für Kolumbien

Beitrag von News Robot » 29. Aug 2012, 14:01

Nach wochenlangen Geheimgesprächen in der kubanischen Hauptstadt Havanna haben sich die kolumbianische Regierung und die FARC-Guerilla auf die Aufnahme offizieller Friedensverhandlungen geeinigt.



Quelle: Junge Welt
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9897
Registriert: 03.03.2010

Ex-Bürgermeister von Bogotá verhandelt mit FARC-Guerilla

Beitrag von News Robot » 30. Aug 2012, 00:11

Kolumbiens Präsident ernennt den Grünen-Politiker "Lucho" Garzón zu seinem Unterhändler. Nachdem Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos am Montag enthüllte, dass auf Kuba geheime Friedensverhandlungen zwischen Vertretern seiner Regierung und der linken FARC-Guerilla laufen ...



Quelle: Der Standard
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9897
Registriert: 03.03.2010

Neue Friedenshoffnung in Kolumbien

Beitrag von News Robot » 30. Aug 2012, 18:15

Frieden - das wünschen sich die Kolumbianer seit mehr als 40 Jahren. Nun gibt es neue Hoffnung auf ein Ende des Bürgerkriegs. Gerade wurde bekannt, dass die Regierung und die FARC-Guerilla geheime Gespräche führen.



Quelle: Deutsche Welle
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9897
Registriert: 03.03.2010

Undichte Stellen könnten Dialog gefährden

Beitrag von News Robot » 1. Sep 2012, 18:26

Kuba und Nor­wegen sind »Garanten« der Frie­dens­ver­hand­lungen zwi­schen der kolum­bia­ni­schen Regie­rung und der FARC-​Guerilla, Vene­zuela und Chile sollen sie »begleiten«. Das geht aus einem Doku­ment hervor, das der Rund­funk­sender RCN am Mitt­woch (Orts­zeit) in Bogotá ver­öf­fent­lichte und bei dem es sich um die Ver­ein­ba­rung han­deln soll, die beide Seiten am Montag in Havanna unter­zeichnet haben.



Quelle: Womblog
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9897
Registriert: 03.03.2010

Kolumbiens Kommunisten trafen Präsident Santos

Beitrag von News Robot » 3. Sep 2012, 01:41

n Kolumbien machen die Friedensbemühungen offensichtlich Fortschritte. Am vergangenen Freitag empfing Staatschef Juan Manuel Santos im Regierungspalast Nariño führende Vertreter der Kolumbianischen Kommunistischen Partei (PCC). Bei den Gesprächen, die in „offener und herzlicher Atmosphäre“ stattgefunden haben sollen, ging es den Berichten zufolge um die Unterstützung der legalen Linken Kolumbiens für den Friedensprozess zwischen der FARC-Guerrilla und der Regierung.



Quelle: RED GLOBE
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9897
Registriert: 03.03.2010

Kolumbiens FARC-Rebellen bestätigten Gespräche

Beitrag von News Robot » 4. Sep 2012, 19:51

Die FARC-Rebellen haben in Kolumbien ihre Teilnahme an Friedensgesprächen mit der Regierung bestätigt. "Wir kommen zum Dialog ohne Groll und Arroganz", erklärte der Chef Revolutionären Streitkräfte, Rodrigo Londono.



Quelle: Salzburger Nachrichten
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

ColombiaOnline
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 729
Registriert: 24.08.2009

Kolumbien will Verhandlungen mit FARC-Rebellen aufnehmen

Beitrag von ColombiaOnline » 4. Sep 2012, 21:42

Sehr eigenartige Friedensverhandlungen, denn die Rebellen begehen weiter Attentate.
„Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.“

Benutzeravatar

Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Kolumbien will Verhandlungen mit FARC-Rebellen aufnehmen

Beitrag von Renato » 5. Sep 2012, 00:00

Trotzdem. Die militärische Situation der FARC hat sich seit den gescheiterten Verhandlungen im Caguan grundlegend geändert. Militärisch hat die FARC nur noch in einigen Randregionen wie Narino, Cauca (die Randregionen des Cauca) und im Caqueta, Arauca Stärke. Das weiss auch die FARC Führung.

Und der Ausweg ist halt nur über die Verhandlung. Die Farc wird jetzt seit 10 Jahren militärisch derbe unter die Mange genommen. Es gibt nach wie vor Attentate auf Öl-Viadukte, auf die Panamaricana (vor ca. 3 Wochen bin ich Cali - Popayan gefahren, Riesenkrater, Nacht zuvor eine Bombe). Klar wurde die Situation grundlegend besser, aber solange es noch weiter Attentate gibt muss man noch wie vor von einem Bürgerkrieg sprechen.

Santos weiss dass er damit seine Präsidentschaft aufs Spiel setzt und wird deshalb genau wissen was er tut. Auch hat man vom Betrug im Caguan gelernt und der kolumbianische Staat wird sich nicht mehr so einfach ueber den Tisch ziehen lassen. Auch werden keinerlei Versprechungen gemacht.

Ich finde das einen wichtigen und wohl ueberlegten Schritt von Santos. So koennte er tatsächlich zu einem unvergesslichen Präsidenten werden.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9897
Registriert: 03.03.2010

Kolumbien und Farc-Guerilla bestätigen Friedensgespräche

Beitrag von News Robot » 5. Sep 2012, 00:12

Nach Jahrzehnten des Blutvergießens in Kolumbien wollen Regierung und Rebellen verhandeln. Ob der Frieden eine neue Chance bekommt, ist aber offen - früher Initiativen scheiterten.



Quelle: Frankfurter Allgemeine
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Kamachi
Reiseagentur
Reiseagentur
Beiträge: 794
Registriert: 15.08.2009
Wohnort: Bucaramanga

Kolumbien will Verhandlungen mit FARC-Rebellen aufnehmen

Beitrag von Kamachi » 5. Sep 2012, 01:37

Moin,
es wird nichts dabei herauskommen.
Santos muss verhandeln, denn die Farc waren lange nicht mehr so aktiv wie in den letzten Monaten.Aber weder die kol. Regierung noch die FARC können sich einen Frieden leisten.
Santos Muss die von Uribe so massiv aufgestockte Armee rechtfertigen, gibt es Frieden, funktioniert das nicht mehr und es wird noch mehr Arbeitslose geben. Der andere Punkt sind die Paras, die dann die Kontrolle vollständig übernehmen,als einzeln und unanbhängig operierende Gruppen wie Aguilas Negras,Paisas etc.Und die Regierung wird den Bedingungen der Guerilla nie zustimmen.Ausserdem werden die FARC nicht auf den Narcotrafico verzichten.Das geht auch nicht mehr so einfach.Also wird es nicht funktionieren.
Saludos, Willi

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9897
Registriert: 03.03.2010

Kolumbien will in Oslo mit FARC über Freiden verhandeln

Beitrag von News Robot » 6. Sep 2012, 00:08

Die kolumbianische Regierung und die Rebellengruppe FARC haben die Vereinbarung neuer Friedensgespräche bestätigt. Die Verhandlungen sollen im Oktober in Oslo beginnen und später in Kuba fortgesetzt werden, wie Präsident Juan Manuel Santos am Dienstagabend (Ortszeit) in einer Fernsehansprache mitteilte.



Quelle: Welt Online
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9897
Registriert: 03.03.2010

Kolumbien: Runder Tisch in Oslo für FARC und Regierung

Beitrag von News Robot » 6. Sep 2012, 14:37

Am Montag, den 27.August, gaben die Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens FARC (Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia) und die kolumbianische Regierung unter Präsident Juan Manuel Santos die Unterzeichnung eines Abkommens über die Aufnahme von Friedensgesprächen bekannt, die dem bewaffneten Konflikt, unter dem das Land seit fast 50 Jahren leidet, ein Ende setzen sollen. Das in der kubanischen Hauptstadt Havanna unterzeichnete Abkommen, sieht innerhalb einer Frist von 18 Monaten die Ausarbeitung eines neuen Gesellschaftsprojekts vor, das auch einige pragmatische Forderungen der FARC beinhaltet.



Quelle: Poonal
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.