Nach Bogota

Wer möchte nicht geliebt werden? Nichts ist schöner als wenn man liebt und geliebt wird. Doch die Entfernung wie bewältigt Ihr das?

Yves
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 113
Registriert: 28.01.2010
Wohnort: Bogota

Nach Bogota

Beitragvon Yves » 16. Nov 2011, 03:29

Beitrag von Yves » 16. Nov 2011, 03:29

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

@rewindz:

Die Bedenken meiner Vorredner sind eigentlich alle berechtigt. Und trotzdem, mit deinen Vorraussetzungen - Unabhaengigkeit vom "Arbeitsort" + Einkommen - und einem "gesunden" Menschenverstand rate ich dir, es genauso zu machen, wir du es vorhast. Komm her, schau es dir an (Bogota, Kolumbien, die Menschen, das Leben usw.), guck ob es mit dem Maedel hin haut und entscheide dann, wie es weiter geht. Wielange du dazu brauchst? Keine Ahnung .. 2-12 Wochen vielleicht :lol: .. oder wesentlich laenger. Dass wird dir hier keiner beantworten koennen.
Ich bin unter aehnlichen Vorraussetzungen hier gelandet. Komme auch aus der gleichen Branche und verdiene mein Geld im Ausland. Heute bin ich verheiratet und Vater und lebe seit 2 Jahren hier. Bin sozusagen ein "Positiv"-Beispiel. Gibt aber auch genug Beispiele (auch hier im Forum) wo es nicht gut ausging.

Zu deinen Fragen bezueglich der IT-Branche (speziell Web) kann ich noch 1-2 Infos beisteuern: grundsaetzlich kann man sagen, dass der Markt boomt (aehnlich wie vor einigen Jahren in D). Allerdings sind die Strukturen doch etwas anders als in D/Europa. Es gibt tausende "Webdesigner". 90% sind schlecht bis nicht ausgebildet - @Forum - Diskussionsvorbeugung: die 90% ist eine "gefuehlte" Zahl. Die Leistung/Qualitaet ist dementsprechend. Mit gutem KnowHow hat man also gute/besste Vorraussetzungen. Allerdings ist auch das Preisniveau entsprechend niedrig.
Fuer Hosting-Anbieter gilt eigentlich fast das gleiche. Mir scheint manchmal, da betreiben manche einen Server zu Hause mit eine 4MBit-Leitung und kassieren dann ab. Es gibt aber auch grosse Hoster (bitte "gross" nicht mit 1und1, strato usw. vergleichen) die gut aber sehr teuer sind. Die internalen Firmen haben allerdings ihr web-Presenzen alle im Ausland gehostet (vorrangig in der US).

Langer Rede kurzer Sinn: wenn du denkst, du kannst es wagen, dann nix wie los. :sup:


Themenstarter
rewindz
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 103
Registriert: 20.10.2011

Nach Bogota

Beitragvon rewindz » 18. Nov 2011, 21:50

Beitrag von rewindz » 18. Nov 2011, 21:50

Hola Amigos y Amigas,
danke für die zahlreichen Antworten. Nun ich werde es nun so machen, das ich versuche schon Anfang - Mitte Januar für vorerst 2 Wochen nach Bogota zu fliegen. (somit natürlich mit Rückflugticket) Dies hat 2 einfache Gründe - zum einen das unstillbare Verlangen uns endlich persönlich gegenüber zu stehen um zu sehen, wohin uns der Weg führt. Der Zweite Grund ist die Jobsituation. Sie ist seit einer Woche bis Mitte Januar in einem größeren Unternehmen angestellt, sie sieht es aber nur als Übergangslösung um Geld zu verdienen. Sie kann diesen Job jederzeit beenden und bewirbt sich auch laufend auf bessere Jobs.
Da viele "höherwertigere" Stellen in Kolumbien im Januar neu besetzt werden, bzw es die beste Zeit ist, sich auf entspechende Jobs zu bewerben.
Nun hat sie mir gestern Nacht erzählt, das sie mich am liebsten sofort besuchen würde, ihr aber das Visum es wohl unmöglich macht. Sie hat die halbe Nacht Infos zusammengesucht und war sehr enttäuscht, das es für sie wohl derzeit nicht möglich ist, mich zu besuchen.
Jetzt wäre halt wirklich der beste Zeitpunkt für uns, das wir uns für ca. 14 Tage sehen. Sie hat das Geld für den Flug und den D Aufenthalt und sie könnte sich im Januar, zurück in Kolumbien, um den neuen Job kümmern. Doch leider wirds wohl kein so kurzfristiges Visum geben. Ich habe ihre Traurigkeit und Enttäuschtheit deutlich gespürt.

Nun meine Frage hierzu;
Aufgrund der oben geschilderten Situation scheint es wirklich sehr schwer bis unmöglich zu sein sofort oder im Dezember nach Germany zu kommen.
Wir hätten folgenden Möglichkeiten.
Ich lade Sie ein oder ihre verheiratete Schwester in Holland lädt sie ein.
Sie könnte mit oder ohne Mom anreisen.
Was meint ihr hätte bessere Aussichten auf Erfolg? Ich weiss das es wohl kein Visum gibt, weil sie derzeit nur einen befristeten Job hat und keine Gehaltsnachweise von Okt. bis Mitte Nov. einreichen kann und wegen dieses befristeten Jobs auch dieser "ernsthafte Wille zur Rückkehr nach Kolumbien" kaum deutlich genug angezeigt werden kann.
Aber wir möchten nunmal alles probieren....
Gibt es etwas was wir tun können, damit sie unter diesen Voraussetzungen ein Visum erhält? Alle anderen Vorrausetzungen könnten wir erfüllen.
Wenn das aussichtlos ist, dann werde ich wie erwähnt, voraussichtlich im Januar für 2 Wochen nach Bogota fliegen.

gracias y saludos


irrsinnde
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 385
Registriert: 23.07.2009
Wohnort: letzte Ecke in Niederbayern

Nach Bogota

Beitragvon irrsinnde » 19. Nov 2011, 01:20

Beitrag von irrsinnde » 19. Nov 2011, 01:20

Die besten Aussichten auf ein Visum hat deine Freundin, wenn ihre Schwester sie und die Mutter einlädt, weil ein besonderes Ereignis bevorsteht. Z.B. die Geburt eines Kindes, Taufe oder sonst etwas was die liebe Mutter nur in NL sehen kann. Die Tochter muss sie natürlich begleiten, weil die arme "alte" Frau noch nie alleine so weit gereist ist.

Allerdings gibt es immer wieder Wunder und die Botschaft lässt sich dann doch ein und gibt so ein Besuchervisum raus. Also entweder bei den Holländern versuchen oder das Glück herausfordern und bei den Deutschen.

Viel Glück.

Ach ja, meine Meinung zu deinem Besuch ist: Komme und miete dir eine Wohnung. Warum denn nicht? Du verlierst doch nichts dabei. Kolumbien ist bestimmt eine Reise wert.
It´s nice to be a Preiss but it´s higher to be a Bayer

Benutzeravatar

ColombiaOnline
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 746
Registriert: 24.08.2009

Nach Bogota

Beitragvon ColombiaOnline » 19. Nov 2011, 15:57

Beitrag von ColombiaOnline » 19. Nov 2011, 15:57

Wenn die Kolumbianerin die Kälte Deutschlands noch nicht kennt dann finde ich den Zeitpunkt für einen Besuch nicht besonders passend. Ich würde eine Reise nach Kolumbien vorziehen denn dort lernst du nicht nur deine Traumfrau sondern auch die Familie und das gesammte Umfeld kennen und kannst dann deren Ansprüche ans Leben einfacher verstehen.
„Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.“


ferdl_90
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 79
Registriert: 07.06.2011

Nach Bogota

Beitragvon ferdl_90 » 19. Nov 2011, 18:21

Beitrag von ferdl_90 » 19. Nov 2011, 18:21

hab noch nie selbst diese Visumprozedur durchgemacht, aber was man so liest dauert es wohl mindestens ein paar Wochen (2,3 oder mehr). Bis Jänner sind es noch ca. 6 Wochen, wesentlich früher wird ein Treffen wohl auch mit Visa nicht wirklich klappen. Die schnellste Variante wäre wohl, wenn Du sofort hinfliegst, aber scheint so, als würde es bei Dir nicht möglich sein vor Jänner. Was man hier so liest, treffen eigentlich die meisten Deutsche, Schweizer, Österreicher die Novia vorher in Kolumbien und schaun sich alles mal an, was ich auch so gemacht hab und für die bessere Variante halte. Ich hätte nach 3-4 Monaten Internetbekanntschaft für meine Novia keine Verpflichungserklärung abgegeben. Wenn Dein Schatz jetzt sofort kommen will, dann würd ich auf jeden Fall die Variante mit der Schwester in Holland bevorzugen.
Ich finde die im Jänner geplante Reise aber besser, weil Du dann Deinen Schatz in Ihrem Umfeld und gleichzeitig noch das tolle Kolumbien kennenlernst.
Wenn man wirklich verliebt ist, sind ein paar Wochen mehr oder weniger auch egal, bei Liebe auf Distanz muß man (leider) Geduld beweisen.
LG F.


Themenstarter
rewindz
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 103
Registriert: 20.10.2011

Nach Bogota

Beitragvon rewindz » 19. Nov 2011, 23:39

Beitrag von rewindz » 19. Nov 2011, 23:39

Ja, wir werden es so machen das ich im Januar rüberdüse. So (kurzfristig) bekommen wir kein Visum, es hätte aber halt gerade so gut gepasst. Und ja wir müssen geduldig und vernünftig sein - auch wenns manchmal schwer fällt ;)


Themenstarter
rewindz
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 103
Registriert: 20.10.2011

Nach Bogota

Beitragvon rewindz » 29. Feb 2012, 06:46

Beitrag von rewindz » 29. Feb 2012, 06:46

Ahoi Jungs und Mädels,
muss mich auch mal wieder kurz melden. Kurz deshalb weil die Tage einfach zu voll und schön sind um sie vorm Computer zu verbringen. Man möge mir verzeihen, nach meiner Rückkehr nach Deutschland gibts dann ausführlichere Infos.
Ich bin seit 19. Februar in Bogota bei meiner Novia. Direktflug LH - am El Dorado gabs keine Probs und ich wurde von ihr und family abgeholt. Ich wohne bei ihr zuhause. Wir verbringen die Tage in Bogota mit Typischen Touri Sachen: Botanischer Garten, Gold Museum, Candelaria uvm. Vergangenes verlängertes Wochenende waren wir in Cafam Melgar im Hotel Almirante. Die Diskos aus Melgar haben bis 4 Uhr in der Frühe auch am Sonntag und Montag Reggaeton gespielt sodas an Schlaf nicht wirklich zu denken war. Vorsicht also beim Hotel Almirante - wer seinen Schönheitsschlaf braucht sollte ne andre Unterkunft suchen. Die Anreise nach Melgar und zurück nach Bogota in großen und kleinen Bussen war ein kleines Abenteuer.
Bogota ist eine fazinierende Stadt - aber darüber werde ich ausführlicher nächste Woche bereichten wenn ich wieder in D bin. Ehrlich gesagt will ich noch nicht zurück - nein ich will noch nicht. Es ist einfach zu schön hier mit all diesen Eindrücken, Unternehmungen, Menschen und natürlich mit meiner Freundin. Kennengelernt vor 6 Monaten übers Internet und nun möchte ich jede Sekunde mit ihr verbringen- wir lieben uns - das wussten wir bereits vor meiner Anreise und dieser Besuch hat es bestätigt.
Nächste Woche wenn ich wieder in D bin, schreibe ich alles ausführlicher mit Bildern zusammen....
ich werd schon ganz traurig wenn ich an den bevorstehenden Rückflug und an den Abschied am Sonntag denke...
ich will noch nicht....


Aketo
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 64
Registriert: 12.08.2010

Nach Bogota

Beitragvon Aketo » 4. Mär 2012, 10:47

Beitrag von Aketo » 4. Mär 2012, 10:47

Hallo
Es ist nicht viel hinzuzufügen. Deine Preisvorstellungen fürs wohnen finde ich real solange du nicht zu viel erhoffst. Da ich mal annehme, dass du möbliert mieten möchtest ist heute (also nach meinen Erfahrungen hier in Medellin) meistens schon mit Wlan dabei jedoch lassen die Bandbreiten hier zu wünschen übrig. Bei vielen Anbietern bekommst du auch höhere Bandbreiten, ist aber verglichen mit Europa fast gleich teuer oder sogar teurer. Zusätzlich wird es schwierig für dich einen Vertrag abzuschliessen ohne Cedula (vielleicht machts ja deine Novie für dich) und Verträge unter einem Jahr gibt es kaum. Zu deinem Job finde ich hast du gute Chancen hier, es gibt jedoch schon viele Webdisigner die schon für 500.000 pesos Pakete mit Homepage, Logo usw. mit ganzem corporate design verkaufen, welche jedoch mit einfachster Webdesign Software gefertigt werden ohne Individualitad aus den gelieferten Vorlagen. Zusätzlich ist die kolumbianische Mentalität nicht unbedingt auf Qualität fokussiert. Gute Qualität und dafür ein bisschen mehr bezahlen wie es in der CH/D üblich ist gibt es hier noch selten. Aber wenn du viel Kreativität und individuelle Lösungen anbieten kannst und deine Kunden auch überzeugst, dass wenn sie bei dir ein bisschen mehr bezahlen ein vielfach besseres zurück bekommen wirst du hier Erfolg haben. Internet steckt hier noch in den Kinderschuhen. Beispielsweise mit responsive Webdesign für die ganzen BB hier geht sicher noch viel oder auch ganz einfach mit einem Portal oder sonst was, gutes was in D funktioniert könnte abgeändert auch hier Erfolg haben. Noch etwas, der Kolumbianer ist eher traditionell und bezahlt gerne von Angesicht zu Angesicht. Online bezahlen oder bestellen ist hier (noch) nicht üblich und akzeptiert wie bei uns. D.h online shops usw. sind zur Zeit noch eher schwierig zu realisieren. Wünsche dir viel Spass in Bogota obwohls wür mich da zu kalt und grau wäre ;) und hoffe, dass du deine Pläne umsetzten kannst. Grüsse

Benutzeravatar

Oliver K.
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 05.05.2011

Nach Bogota

Beitragvon Oliver K. » 4. Mär 2012, 15:43

Beitrag von Oliver K. » 4. Mär 2012, 15:43

Hi Rewindz,

du schreibst, das Ihre Schwester mit einem Holländer verheiratet ist. Heißt deine Herzdame zufälligerweise Angelica?
Grüsse


Themenstarter
rewindz
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 103
Registriert: 20.10.2011

Nach Bogota

Beitragvon rewindz » 30. Apr 2012, 19:23

Beitrag von rewindz » 30. Apr 2012, 19:23

Hehe, nein sie heisst nicht Angelica ;) Mittlerweile war sie auch für 2 Wochen hier - fazit: Europa ist "cute" aber nicht geeignet um hier zu leben. We will see how the story continues.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4310
Registriert: 05.10.2010

Nach Bogota

Beitragvon Ernesto » 1. Mai 2012, 02:53

Beitrag von Ernesto » 1. Mai 2012, 02:53

Vielen Dank für die kurze aufschlussreiche Rückmeldung.


Themenstarter
rewindz
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 103
Registriert: 20.10.2011

Nach Bogota

Beitragvon rewindz » 1. Mai 2012, 08:56

Beitrag von rewindz » 1. Mai 2012, 08:56

Joa, die letzten Wochen seit ich aus Kolumbien zurück waren sowas von turbulent. Kein Tag um mal richtig durchzuschnaufen. Kaum war ich hier, gings an die Visum Beschaffung für sie und ihre mom. Hat wunderbar funktioniert und 2 wochen später waren die Ladies hier. Ich fliege vermutl. vom 15. Mai - xxx Mai wieder nach Kolumbien. Wäre toll wenn ich mich da mal mit einigen Leuten ausm Forum in Bogota treffen könnte. (siehe thread in Kontakte)
Saludos


Themenstarter
rewindz
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 103
Registriert: 20.10.2011

Nach Bogota

Beitragvon rewindz » 2. Mai 2012, 20:05

Beitrag von rewindz » 2. Mai 2012, 20:05

Update: am 11. oder 12. Mai fliege ich wieder runter - privat und geschäftl. für 10-14 Tage. Ich frage mich, wo das nur enden wird ;)


Themenstarter
rewindz
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 103
Registriert: 20.10.2011

Nach Bogota

Beitragvon rewindz » 6. Jun 2013, 09:18

Beitrag von rewindz » 6. Jun 2013, 09:18

Nun es ist über ein Jahr her seit ich in diesem Thema etwas geschrieben habe, dafür weiß ich nun wo es nun enden wird. Wir werden heiraten! Seit 3 Wochen sind wir verlobt. 4 mal war ich nun in Bog (letzte mal von Anfang Mai bis Ende Mai 2013) und sie zweimal in Europa/D. Wenn ich das nächste Mal - Anfang 2014 - nach BOG fliege, dann bleibe ich auch da. Ich werde meine Zelte in D erstmal abbrechen und wir werden gemeinsam in BOG wohnen. Ob wir dann irgendwann später nach D gehen werden wir sehen. Damit schliesse ich dieses Thema in "Fernbeziehungen" überglücklich und konzentriere mich nun lieber auf die Themen "Heirat in Kolumbien" bzw Wohnen in Kolulmbien ;)

Benutzeravatar

walterdealemania
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 167
Registriert: 16.11.2012
Wohnort: Hamburg

Nach Bogota

Beitragvon walterdealemania » 6. Jun 2013, 18:11

Beitrag von walterdealemania » 6. Jun 2013, 18:11

Dann wünsche ich euch alles Gute für die gemeinsame Zukunft. :app:


FreeLibertarian
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 502
Registriert: 03.02.2011

Nach Bogota

Beitragvon FreeLibertarian » 6. Jun 2013, 21:00

Beitrag von FreeLibertarian » 6. Jun 2013, 21:00

Na das hört sich doch super an!! Glückwunsch, Mann! Viel glück in Bogota, vielleicht lande ich am Ende auch noch dort...