Fragen zu Medikamenten für Kolumbienreise (Reiseapotheke)

Impfungen, Reiseapotheke, Ärzte, Krankenhäuser und Fragen dazu.

MarionNew
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 13.04.2011

Re: Fragen zu Medikamenten für Kolumbienreise

Beitrag von MarionNew » 13. Apr 2011, 11:04

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Harmloses Mittel zum Schlafen: Melantonin, In Deutschalnd auf Privatrezept, in USA im Supermarkt

Benutzeravatar

padrino
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 508
Registriert: 26.04.2011
Wohnort: Winterthur, Suiza
Alter: 36

Re: Fragen zu Medikamenten für Kolumbienreise

Beitrag von padrino » 1. Mai 2011, 03:41

tsss... nichts dagegen wenn jemand aus Vorsicht sich über Medis Gedanken macht, aber das ist nun wirklich total überflüssig! Wenn man etwas hat kann man in jede Pharmacia gehen und kriegt etwas sinnvolles, im übrigen war ich 6 Monate unterwegs und hatte NIE etwas... gut, der Rum hat sicherlich auch vieles gleich wieder weggespühlt :-) Deshalb meine Empfehlung Medellin 8 años...hehe :-)
el sucio de mi carro vale mas que tu carro...hahaaaaaa prrrrrrrrrrrraaaa Arcangeeeeeeeeeeel


thomasmebes
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 19.01.2014

Kolumbien - Reiseapotheke, was mitnehmen?

Beitrag von thomasmebes » 19. Jan 2014, 13:00

Hallo,

Mitte Feb - Mitte Mär sind wir in Kolumbien.

Reiseziele werden sein: Bogotá, Kaffee-Dreieck, Karibikküste, Medellin.

Folgende Impfungen haben wir bereits: HEP A+B, Thyphus, Gelbfieber.

Eine kleine Reiseapotheke sollte man doch sicherlich schon mitbringen - jedoch was?
Kann uns einer bitte ein paar Tips geben, an was man auf jeden Fall denken sollte?

Beim Mückenspray wurde uns "ANTI BRUMM forte" empfohlen.

Viele Grüße und bereits danke,

Thomas


claudi66
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 12.08.2013

Fragen zu Medikamenten für Kolumbienreise (Reiseapotheke)

Beitrag von claudi66 » 19. Jan 2014, 21:22

Und übrigens würde ich auch empfehlen, kein Anti-Mückenspray mitzunehmen. Mir wurde in Deutschland ein spezielles Tropenspray empfohlen, das man mir aber am Flughafen abgenommen hat, da es ein Gefahrengut darstellt (die 100 mg-Dose könnte im Flieger explodieren! ) Dann kann man das Zeug wohl nur bis zur Nordsee transportieren ;)
Habe dann halt auch ein einheimisches Mittel benutzt.

Benutzeravatar

Montana
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 136
Registriert: 28.05.2015

Fragen zu Medikamenten für Kolumbienreise (Reiseapotheke)

Beitrag von Montana » 11. Aug 2018, 16:57

Hatte vor kurzem mit meinem Vater eine Diskussion zum Thema Schlafmittel. Ich erinnerte mich, das unser lieber verstorbener Renato öfters das Mittel Zolpidem empfohlenen hatte. Hierzu fand ich in der Revista Soho einen lesenswerten => Bericht. Ich dachte, vielleicht interessiert es jemand hier.