Lebenshaltungskosten Cali

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die den Schritt schon gewagt haben.

Themenstarter
Lung
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 05.02.2015

Lebenshaltungskosten Cali

Beitragvon Lung » 5. Feb 2015, 23:20

Beitrag von Lung » 5. Feb 2015, 23:20

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich überlege für 1-3 Jahre nach Cali zu gehen und dort als Deutschlehrerin zu arbeiten.
Ich habe den Vertrag zugeschickt bekommen und bin über die Arbeitszeiten und einige Klauseln im Vertrag
doch etwas erschrocken. Ist es normal, dass man eine 48 Stunden Woche hat und nur 2 Mio Pesos verdient?

ich habe einige Fragen zu den Lebenshaltungskosten in Cali. Damit ich besser einschätzen kann, ob das Gehalt gerechtfertigt ist.
Es wäre toll wenn mir jemand ganz detailliert auflisten könnte, wie teuer zur Zeit
Strom,
Wasser,
Lebensmittelpreise z.B. eine libra Reis oder ein Brötchen, oder Gemüse, Obst
Handyvertrag mit Internet
Kaution
Miete
Kleidung
Abends ausgehen
Reisen
Busticket für einen Tag bzw. für eine Fahrt.

Über zahlreiche Antworten und unterschiedliche (kritische) Meinungen würde ich mich sehr freuen!

Liebe Grüße Lung

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4302
Registriert: 05.10.2010

Lebenshaltungskosten Cali

Beitragvon Ernesto » 6. Feb 2015, 03:46

Beitrag von Ernesto » 6. Feb 2015, 03:46

Lung :wil:

Abgesehen vom bescheidenen Gehalt besorgt dir die Schule alle nötigen Unterlagen für das benötigte Visum? 48 Stunden Unterricht finde ich viel. Was ist das für eine Schule, wenn ich fragen darf?

Für den Anfang habe ich einige Links für dich. Einmal zu den Estratos: Kann mir Jemand Genaues über die "Estratos" sagen? viewtopic.php?f=181&t=6484 danach richtet sich die Höhe der Miete und auch der Nebenkosten.
Kaution ist in Kolumbien eher unüblich. Lese dazu einmal hier: Was ist ein Fiador beim Anmieten ein Wohnung ? viewtopic.php?f=181&t=10282 und hier: Haus mieten ohne Fiador (BOG od. MDE) viewtopic.php?f=181&t=11622&p=57088 Brötchen gibt es nicht in Kolumbien, dafür andere leckere Sachen. Dazu lese einfach hier: Diskussion über kolumbianisches Essen viewtopic.php?f=97&t=1112 Zum Handy und Internet kannst du dich hier Internet & Telefonieren viewforum.php?f=120 schlau machen.

Nun denke ich, das du für den Anfang genug Lesestoff hast.


Themenstarter
Lung
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 05.02.2015

Lebenshaltungskosten Cali

Beitragvon Lung » 7. Feb 2015, 12:37

Beitrag von Lung » 7. Feb 2015, 12:37

Danke für die schnelle Rückmeldung.
Es handelt sich um die deutsche Schule.
Alle nötigen Unterlagen für das Visum besorgt die Schule.

Ich habe eine Jahr lang schon in Ecuador gelebt und da gab es immer pancito ;)...in Kolumbien gar nicht?

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4302
Registriert: 05.10.2010

Lebenshaltungskosten Cali

Beitragvon Ernesto » 7. Feb 2015, 17:32

Beitrag von Ernesto » 7. Feb 2015, 17:32

Noch keiner aus Cali dagewesen. hmmm
"Bildung made in Germany", da dachte ich, dass die Gehälter etwas besser aussehen. Du bekommst einen Job als OLK?
Brot, auch "Deutsches Brot" sowie andere leckere Backwaren bekommst du schon in Kolumbien. Was mir in der ersten Zeit nicht geschmeckt hat, das esse ich heute gern. Das Essen ist OK!

Meine monatlichen Festausgaben belaufen sich in Medellín im Estrato 4 auf: (als Anhaltspunkt)

Miete, 56 qm = 500.000 COP
Festnetztelefon, Internet, Kabelfernsehen = 70.000 COP
Strom = ca. 60.000 COP
Wasser = 25.000 COP
Gas = 10.000 COP

Macht fürs Wohnen etwa 715.000 COP im Monat

Für den Lebensunterhalt bei vollem Kühlschrank zahle ich etwa die gleiche Summe.
Möbel, auch Kleidung sind hier preiswert und von guter Qualität.
Für´s Handy mit Internet Prepaid zahle ich 25.000 COP (Smartphonetarif)

Ich lebe bescheiden, mir geht es gut und was ich spare gebe ich für Reisen durch das Land aus ;-)

Benutzeravatar

CaliChamp
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 121
Registriert: 13.08.2013
Wohnort: Cali

Lebenshaltungskosten Cali

Beitragvon CaliChamp » 7. Feb 2015, 19:05

Beitrag von CaliChamp » 7. Feb 2015, 19:05

So, unter Ernestos gestrengem Blick in Richtung Cali werde ich mal meinen Senf dazu geben, obwohl ich gar nicht soviel sagen kann, bezahlt ja schließlich alles meine Frau :lach:

Das scheint mir im großen und ganzen so zu stimmen, was Ernesto da so auflistet. Fernsehen/TV/Internet ist gerade 20.000 teurer geworden bei mir und Strom bezahle ich 200.000, aber dafür läuft auch ständig die Klimaanlage.

Für meine Krankenversicherung bezahle ich knapp 200.000 im Monat. Ich weiß nicht, was die Deutsche Schule da anzubieten hat.

Keine Ahnung, was der Bus hier kostet, musst mal unter 'MIO Cali' googeln.

Auch wenn es aus deutscher Sicht knapp erscheint, würden die meisten Kolumbianer 2 Mio. wohl eher als fürstliches Gehalt betrachten. Wenn man sich auf kolumbianische Produkte beschränkt, ist das Leben günstig hier. Wenn man auch gerne mal zu importierten Produkten greift, wird es natürlich schnell teuer.


Themenstarter
Lung
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 05.02.2015

Lebenshaltungskosten Cali

Beitragvon Lung » 8. Feb 2015, 20:17

Beitrag von Lung » 8. Feb 2015, 20:17

Danke, für eure Meinungen
und vor allem vielen Dank für die Auflistung der Lebenshaltungskosten!
Da kann ich mir nun mal ganz praktisch vorstellen, auf wie viel Geld sich die Ausgaben belaufen.