Umzug nach Kolumbien (Container)

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die den Schritt schon gewagt haben.

Themenstarter
Anonymous

Umzug nach Kolumbien (Container)

Beitrag von Anonymous » 18. Apr 2010, 23:51

Wenn einer eine Reise tut...dann hat er in der Regel einen Koffer dabei.
Wenn einer auswandert, können dann schon ein paar mehr Kisten, Koffer und Kartons zusammenkommen.
In unserem Fall 65 Packstücke von insgesamt 1300 Kg.

Aber wie bekomme ich diese am besten nach Kolumbien?
Wir haben uns verschiedene Angebote von Speditionen eingeholt. Wobei die "Großen" utopische Preise veranschlagten.
Wir haben uns für das günstigste Angebot entschieden. Und das war gut so.
Die Abholung des Umzugsgutes in Deutschland, welches ich selbst in Kartons und selbst zusammengebundenen Paketen verpackt habe, ebenso wie die Haustüranlieferung in Pereira, haben bestens geklappt.
Der Schiffstransport ging über Buenaventura. Von dort per LKW direkt zu uns.
Die Abwicklung insgesamt, die Bereitstellung der Papiere für den Zoll in Kolumbien, alles ging ohne Probleme von statten.
Abgeholt in Deutschland am 17.02.10 und angeliefert in Pereira am 14.04.10, also 8 Wochen Leben in Ungewissheit, ob denn alles komplett und ohne Schäden ankommt.
Und es kam gut an!
Waren doch viele persönliche Dinge dabei, viel Glas, Vasen usw.
Bis auf kleinste "Schürfwunden" an zwei Möbelstücken, bis auf einen zerbrochenen Blumentopf, war alles heil,
ein paar verschmutzte Sachen, die wahrscheinlich der Zoll bei der Einfuhrkontrolle in Kolumbien verursacht hat, nichts hat gefehlt, Terminabsprache war perfekt, also eine Empfehlung von mir!

Wer ähnliches vor hat, kann sich gern an die Spedition Meurer wenden:
--> meurer-logistics.com

Vielen Dank an dieser Stelle an Herrn Weber in Deutschland (Meurer-Logistic) als auch den Partner in Bogota, Herrn Krauja(Ciconinternational).

Gruß


Themenstarter
Anonymous

Re: Umzug nach Kolumbien

Beitrag von Anonymous » 19. Apr 2010, 01:51

Interessanter Bericht. Was mich interessieren würde, musstest Du in Kolumbien irgendwelche Steuern dafür bezahlen?


Themenstarter
Anonymous

Re: Umzug nach Kolumbien

Beitrag von Anonymous » 19. Apr 2010, 02:14

Wir haben in Deutschland den Transport von Tür zu Tür bezahlt und in Kolumbien werden dann die Hafengebühren, der Umschlag und der Zoll fällig. Dafür haben wir eine Vorauszahlung geleistet. Die Endabrechnung und genaue Auflistung der einzelnen Gebühren bekommen wir in ca. 4 Wochen.

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1799
Registriert: 14.07.2009
Alter: 71

Re: Umzug nach Kolumbien

Beitrag von hoffnung_2013 » 19. Apr 2010, 09:17

Danke für den Bericht....
Mich würde noch interessieren, was das ganze "ungefähr" kostet.
Gruß
P.


Themenstarter
Gast

Re: Umzug nach Kolumbien

Beitrag von Gast » 19. Apr 2010, 14:56

Diese Information ist für alle, bzw. viele interessant die das selbe vorhaben.


Themenstarter
Anonymous

Re: Umzug nach Kolumbien

Beitrag von Anonymous » 19. Apr 2010, 15:09

Hallo,
im Prinzip klar. Aber bitte, hab Verständnis.


Themenstarter
Gast

Re: Umzug nach Kolumbien

Beitrag von Gast » 19. Apr 2010, 15:23

Nun habe ich dort einmal angerufen und gefragt was so etwas kosten könnte. Nette Leute am Telefon. Rechnen sie mit etwa 5000 Euro war die Antwort.


Themenstarter
Anonymous

Re: Umzug nach Kolumbien

Beitrag von Anonymous » 19. Apr 2010, 15:27

Da sieht man es doch wieder. Einfach selbst tätig werden und schon hat man die fehlenden Infos. Das mache ich auch so. :-)


Bergfan
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 719
Registriert: 12.02.2010
Wohnort: zurückgewandert

Re: Umzug nach Kolumbien

Beitrag von Bergfan » 19. Apr 2010, 19:52

Ich fand den Bericht interessant. Wir hatten einen ziemlichen Streit um angebliche Zölle und Steuern, da wurden dann mehrere tausend Dollar verlangt. Wir habens nicht bezahlt, aber es war ein echter Kampf.

Benutzeravatar

Kamachi
Reiseagentur
Reiseagentur
Beiträge: 794
Registriert: 15.08.2009
Wohnort: Bucaramanga

Re: Umzug nach Kolumbien

Beitrag von Kamachi » 19. Apr 2010, 22:32

MoinMoin :D
Ich freue mich,daß eure Sachen endlich gut angekommen sind.
Naja, bis auf den Blumentopf natürlich :shock:
Saludos,
William


Themenstarter
Anonymous

Re: Umzug nach Kolumbien

Beitrag von Anonymous » 20. Apr 2010, 00:41

Hola William,
das der Umzug so gut geklappt hat, hat uns natürlich sehr gefreut. Ich habe meiner Frau schon gesagt, die Küche ist zu klein, wir müssen umziehen ...:-)

Liebe Grüße nach Barranquilla


albi
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 40
Registriert: 15.07.2010

Re: Umzug nach Kolumbien

Beitrag von albi » 22. Jul 2010, 03:55

hallo nachbar (ich wohne in armenia)
wie hoch waren denn die kosten für den zoll
ich bin interessiert da ich mir am liebsten einen ganzen container mieten würde
hauptproblem heute ist ja ,daß die speditionen fast alle nicht mehr für privatleute arbeiten
albi


Themenstarter
Anonymous

Re: Umzug nach Kolumbien

Beitrag von Anonymous » 22. Jul 2010, 04:35

Hi "Armenier" :-)

Unsere Spedition: --> siehe erster Beitrag.
Lass dir einfach ein Angebot erstellen.
Nachdem nun eine Zeit vergangen ist und ich nichts mehr vom kolumbianischen Zoll gehört habe, ist für mich die Vorrauszahlung und Endabrechnung das Gleiche. Wir haben knapp 1000 € Zoll bezahlt.
Alles in allem sind wir froh, das wir so viele Dinge mitgenommen haben.
Nur meine Fahrräder vermisse ich...

Gruß


Themenstarter
Anonymous

Re: Umzug nach Kolumbien

Beitrag von Anonymous » 26. Jul 2010, 23:02

Für komplette Container kann ich mit meiner Spedition auch Angebote machen. Wir arbeiten zu 80 % mit Privatleuten.
Mit besten Grüssen


Marino
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 90
Registriert: 01.01.2010
Wohnort: Santiago de Cali
Alter: 52

Re: Umzug nach Kolumbien

Beitrag von Marino » 21. Aug 2010, 22:47

ich kann fuer einen umzug die Firma GIL STAUFFER in Valencia empfehlen ( Telefonnummer und Adresse habe ich jetzt nicht parat - aber einfach mal Google fragen ), die fahren ihr zeug zum festpreis ( das heisst ALLES wird in Valencia bezahlt , vorort ist dann nichts mehr faellig - falls doch einer was will - die spedition in valencia informieren , die regeln das ) bis zur haustuer, ich habe fuer einen 20-fuss- container etwas ueber 1300 Euro bezahlt, allerdings dauerte es fast vier monate bis alles da war, also besser nichts verderbliches einpacken, alles gut angekommen- kein bruch , nichts geklaut oder vom zoll einbehalten- damit das nicht passiert immer schoen auf den Speditionsfachmann hoeren, es ist schliesslich deren taeglich brot
gruss Marino