Militärs verkleiden sich bei Misshandlungen an ihren Mitstreitern als Guerilleros

Druckfrische Pressemeldungen, Analysen und Hintergründe in Deutscher Sprache über Kolumbien.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9894
Registriert: 03.03.2010

Militärs verkleiden sich bei Misshandlungen an ihren Mitstreitern als Guerilleros

Beitrag von News Robot » 10. Jun 2019, 15:05

Armee in Kolumbien trainiert mit Folter. Laut Akte steckt das Militär hinter dem paramilitärischen Todesschwadron "Schwarze Adler". Ein anderer Militär erklärt den Trainingsverlauf: Auszubildende Offiziere und Unteroffiziere werden unbewaffnet im Dschungel zurückgelassen. Sie ahnen nicht, dass die Bewaffneten in ELN-Uniformen, die sie in ein Fake-Camp der Guerilla verschleppen, selbst Angehörige der Armee sind. Die LER-Schüler werden nun in Käfige gesteckt. Die als ELN verkleideten Soldaten holen sie lediglich heraus, um sie an Stangen zu hängen und mit geknoteten Seilen auszupeitschen. In den Videos werden Personen gezeigt, die sich am Boden liegend krümmen, verzweifelt schreien, während sie ausgepeitscht werden. Im Hintergrund werden alte Protestsongs der linken Aufstandsszene gespielt.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 504
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Militärs verkleiden sich bei Misshandlungen an ihren Mitstreitern als Guerilleros

Beitrag von John Extra » 10. Jun 2019, 17:09

Habe das Video auch gesehen, einfach grausam.
In einem anderen Video, das zur gleichgen Zeit zu sehen war, biss ein Militaer einem Huhn den Kopf ab und trank das Blut, anschliessend musten die anderen Soldaten knieend nacheinander auch das Blut des Huhnes trinken.
Mir scheint es die Kolumbianische Militaerfuehrung ist absolut ausser Kontrolle.