Kolumbien: Indigene Völker erklären humanitären Notstand

Druckfrische Pressemeldungen, Analysen und Hintergründe in Deutscher Sprache über Kolumbien.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10227
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Kolumbien: Indigene Völker erklären humanitären Notstand

Beitrag von News Robot »

Die Nationale Organisation der Indigenen in Kolumbien (ONIC) hat einen humanitären, sozialen und ökonomischen Notstand der indigenen Völker in Kolumbien ausgerufen. In einer Stellungnahme erklärte die Organisation am Internationalen Tag der Indigenen Völker, dass 70 der 102 indigenen Gemeinden in Kolumbien akut von der physischen und kulturellen Auslöschung bedroht seien.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10227
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Kolumbien: ökologische, umweltpolitische, menschliche und soziale Notlage

Beitrag von News Robot »

Zum einen spiele die Gemeinschaft der Amazonas-Bewohner eine wichtige Rolle: Die indigene Bevölkerung, die Bauern und die Afro-Bevölkerung im Allgemeinen trügen dazu bei, den Amazonas zu versorgen und seine enorme Artenvielfalt zu erhalten. Zweitens müsse der Rückgang der biologischen Vielfalt erwähnt werden: Abholzung, Erosion und die große Bedrohung des Regenwaldes als Lunge der Welt seien Aspekte, für die man sich einsetzen solle.

» weiterlesen «

Quelle: Vatican News
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10227
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Indigene klagen "Genozid" in Kolumbien an

Beitrag von News Robot »

Die Indigenenorganisation Kolumbiens (Organización Nacional Indígena de Colombia, ONIC ) hat die rassistische, systematische Verfolgung von Indigenen und Schwarzen im Land als "Völkermord" angeklagt. 70 der 102 indigenen Ethnien seien in dem südamerikanischen Land akut von der Auslöschung bedroht.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10227
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Neue Gewaltspirale in Kolumbien

Beitrag von News Robot »

4000 Angehörige der indigenen Bevölkerung Kolumbiens haben innerhalb von nur sechs Tagen ihre Heimat im Nordosten des Landes verlassen müssen. Hintergrund seien heftige Kämpfe zwischen bewaffneten Banden, berichtet das Amt der Vereinten Nationen für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (UNOCHA). Auslöser der Zusammenstöße vom 26. bis 31. August sollen "ein Territorialstreit und den Einsatz von Antipersonenminen" gewesen sein.

» weiterlesen «

Quelle: Deutsche Welle
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10227
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Fünf Tote bei Angriff auf Ureinwohner in Kolumbien

Beitrag von News Robot »

30. Oktober 2019, 10:52 Uhr Quelle: AFP

Bogotá (AFP) Bei einem Angriff auf Ureinwohner in Kolumbien sind fünf Menschen getötet worden. Sechs weitere wurden nach Behördenangaben bei der Attacke am Dienstag verletzt. Die Opfer waren demnach Mitglieder einer Organisation, die für die Sicherheit in den von Ureinwohnern bewohnten Gebieten Kolumbiens zuständig ist. Die Behörden machten regierungsfeindliche Rebellen für die Attacke verantwortlich.


Hinweis
Diese Meldung ist Teil des automatisierten Nachrichten-Feeds der Agence France-Presse (AFP). AFP ist eine Nachrichtenagentur, die Medien mit selbst recherchierten und formulierten Meldungen zu aktuellen Ereignissen beliefert.
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10227
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Indianische Aktivisten in Kolumbien getötet

Beitrag von News Robot »

In Kolumbien sind die indianische Anführerin Cristina Bautista und vier Mitglieder einer Freiwilligen-Bürgerwehr getötet worden. Die Armee beschuldigte laut der Tageszeitung "El Espectador" vom Dienstagabend (Ortszeit) eine abtrünnige Gruppe der ehemaligen Farc-Guerilla, die sich vom Friedensprozess losgesagt hatte. Präsident Iván Duque verurteilte die Tat und sandte Innenministerin Nancy Patricia Gutiérrez in die Cauca-Provinz im Südwesten des Landes. Das Militär sei angewiesen, die kriminelle Bande zu finden, die für den Angriff verantwortlich ist, erklärte der konservative Politiker.

weiterlesen

Quelle: evangelisch.de
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10227
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Nach Massaker in Kolumbien: Präsident schickt 2500 Soldaten

Beitrag von News Robot »

Kolumbiens Staatspräsident Iván Duque hat nach der Ermordung von fünf Indigenen Konsequenzen angekündigt. 2500 Soldaten sollen nun in dem Gebiet eingesetzt werden. Ihre Mission sei eine bessere Kontrolle, doch das dürfte nicht leicht werden.

» weiterlesen «

Quelle: LZ online
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10227
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Massaker an Indigenen im Cauca

Beitrag von News Robot »

Nach dem Massaker an der indigenen Nasa-Gemeinschaft in der Gemeinde Toribío durch die Kolonne Dagoberto Ramos der dissidentischen FARC gab es einen Aufschrei in Kolumbien. Wiederholt wird der mangelnde Schutz von lokalen Gemeinschaften sowie von sozialen und politischen Bewegungen kritisiert. Im Mittelpunkt steht dabei die kolumbianische Regierung, die oftmals Hinweise der Gemeinden missachtet und Schutz verwehrt. Im Gegenteil, das Militär ist in viele Fälle von Ermordungen von sozialen Aktivisten und ehemaligen FARC-Kämpfern involviert.

weiterlesen

Quelle: Widerstand in Kolumbien
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10227
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Drogenkrieg in Kolumbien - Alle drei Tage wird ein Indigener getötet

Beitrag von News Robot »

In Kolumbien tobt ein brutaler Kampf um die Vorherrschaft im Drogenhandel. Vor allem die indigene Bevölkerung gerät zwischen die Fronten. Die Mörder ließen Cristina Bautista (42) keine Chance. Die indigene Politikerin starb im Kugelhagel, mit ihr vier ihrer indigenen Bewacher. Das Massaker in Tacueyo in der Unruheprovinz Cauca Ende Oktober hat Kolumbien erschüttert. Es war ein weiterer Tiefpunkt einer Entwicklung, die das Opfer selbst hat kommen sehen.

weiterlesen

ZDF HEUTE
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Karibikotto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 447
Registriert: 24. Jul 2010, 06:29

Kolumbien: Indigene Völker erklären humanitären Notstand

Beitrag von Karibikotto »

Nicht einmal der Präsident traut offenbar seinem Sicherheitsapparat zu, ihn dort zu beschützen.
Feigling! Aber Kinder bombardieren zu lassen, das traut er sich. :mrgreen: