Weiss jemand was ueber SaludCoop EPS ?

Alles zum Thema Krankenversicherung, EPS, Sisben, Rente etc.

Themenstarter
kreppi
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 333
Registriert: 3. Apr 2010, 20:56
Wohnort: Amaga
Alter: 55

Weiss jemand was ueber SaludCoop EPS ?

Beitrag von kreppi »

Jetzt habe ich es endlich geschafft mich Kranken zu versichern, Notar, Vertrag unterschrieben bei Salud Coop usw...
Dann wurde mir gesagt das Geld einzahlen und wollte gerade los maschieren, wurde mir von einigen Leuten an der Kasse abgeraten Geld ein zu zahlen, weil die angeblich Geld probleme haben wegen veruntreuung, weiss darueber jemand was ??
Ich bin ein wenig irretiert,weiss jetzt auch nicht so genau was ich machen soll.
Gruss und danke kreppi
¡Vive tu sueño, no el sueño de tu vida!
Benutzeravatar

jungleman
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 78
Registriert: 4. Mai 2011, 23:50

Re: Weiss jemand was ueber SaludCoop EPS ?

Beitrag von jungleman »

Die Leistungen waren bisher nicht schlecht kann ich sagen.
Benutzeravatar

jungleman
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 78
Registriert: 4. Mai 2011, 23:50

Weiss jemand was ueber SaludCoop EPS ?

Beitrag von jungleman »

Gruebeln laesst mich die Frage wie in der Zukunft meine Leistungen aussehen. Meine Erfahrung beschraenkt sich mal bisher darauf das mir neulich ein Zahnarzttermin im Krankenhaus (E.S.E. also 2. Nivel) verweigert wurde weil man sich mit Salud Coop nicht ueber die Zahlungsmodalien einigen kann. Mit allen anderen ansaessigen EPS hatte man sich geeinigt, nur Salud Coopler wurden wieder weggeschickt. Soviel dazu das man nicht haengen gelassen wird. Ich persoenlich habe in den Staat nicht allzu viel Vertrauen, ehrlich gesagt. Auf jeden Fall verstehe ich nicht warum sich jemand mit Salud Coop einlassen soll wenn da die Zukunft unklar ist. Gibt doch noch andere EPS. Warum nicht die frage ich Dich?

Bei den 14 kleineren EPS geht es da um eine andere Problematik, die bekommen 10% Abwicklungsgebuehren wenn sie die Faelle an ihre Partner weiterleiten und da wurde eben Schmuh getrieben.
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6623
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich

Weiss jemand was ueber SaludCoop EPS ?

Beitrag von Ernesto »

Bevor ich einen Vertrag bei einem Unternehmen/Versicherung etc. unterschreibe, erkundige ich mich erst einmal so gut es geht. Saldcop steht schon länger in der Schlagzeilen. Da hätte ich ein anderes Unternehmen gewählt. Es gibt ja genug, nur ist das kein Garant, dass andere EPS besser sind. Hier in Medellin läuft bei Saludcoop auch alles normal. An deren Klinik sieht man das, da viel Geld ist/war. (Protziger Bau)
Benutzeravatar

jungleman
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 78
Registriert: 4. Mai 2011, 23:50

Re: Weiss jemand was ueber SaludCoop EPS ?

Beitrag von jungleman »

Bei mir im Kaff beschraenkte sich diese Arztwahl bis vor kurzem auf unser lokales Krankenhaus. Und die verweigerten einem dann ploetzlich die Behandlung wenn Du bei Salud Coop versichert warst. Mittlerweile hat Salud Coop ein eigenes Konsultorium im Kaff aufgemacht, mit Allgemeinarzt, Gynaekologen und Zahnarzt. Also hat sich die Lage sehr verbessert, es geht also keineswegs 'bergab'. Die Kliniken von denen sind nicht schlecht, ob nun in Bogota, Medellin oder an der Kueste. Buerokratisch, aber das ist bei anderen EPS auch nicht anders. (Bogota: Also erst Allgemeinaerztliche Ueberweiseung zu deren Spezialisten im generellen Spital besorgen. Dann in deren Klinik mit Spezialisten einen Termin machen. Dort gibt es aber nicht die technischen Geraete, also geben sie einem einen Termin bei einem Partnerkrankenhaus welche diese hat. Dauert gerne mal 3 Monate. Darueber rege ich mich aber gar nicht auf, weiss man ja vorher wie das laeuft und 'you get what you pay for'. Nur das ich von Anfang an weiss wo ich in 3 Monaten die Behandlung haben werde...aber Buerokratie heisst eben nie effizient wirschaften. In England ists noch viel schlimmer, ich weiss. Aber hier zahlen die EPS den Leuten sogar den Flug nach Bogota wenn bei uns kein Spezialist anwesend ist (ausser Gynaekologe, Chirurg und Kinderarzt kommen die nur unregelmaessig auf turnos vorbei). Dann gibt es haufenweise Leute die auch 3 mal im Jahr von der EPS nach Bogota geflogen werden, und das kostet hin/rueck jedes mal $600.000). Und das wird natuerlich zum Unheil der EPS sehr ausgenutzt. Ich will Salud Coop gar nicht schlecht reden. Nur wo Skandale drueber haengen (die hatten ja wohl angefangen im Ausland ein Netz aufzubauen und dieses hier nicht ordentlich gemeldet) da denke ich wuerde ich lieber eine andere EPS waehlen, wie Ernesto das schreibt. Salud Coop ist gross, das sollte von Vorteil sein. Aber es ist eben nicht ganz klar wo alle Gelder hinfliessen. Also ich persoenlich bin mit Salud Coop keineswegs unzufrieden und hoffe eben dass dies auch in Zukunft so bleibt. (Ich habe mir von denen auch noch nie einen Flug zahlen lassen).
Und glaubt ihr mir das ein Spezialist bei uns (am Ende der Welt) im Krankenhaus $23 mio im Monat verdient? Und dabei ist es schwer welche zu finden die bei uns arbeiten wollen. Fuer $23 mio. im Monat. Solo en Locombia...

Bergfan
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 718
Registriert: 12. Feb 2010, 02:10
Wohnort: zurückgewandert

Re: Weiss jemand was ueber SaludCoop EPS ?

Beitrag von Bergfan »

Wer hat dir die 23 Millionen auf die Nase gebunden? NIE im LEBEN!
Benutzeravatar

jungleman
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 78
Registriert: 4. Mai 2011, 23:50

Re: Weiss jemand was ueber SaludCoop EPS ?

Beitrag von jungleman »

hab ich mir gedacht das mir das keiner glaubt. Stimmt aber. Wollen wir wetten? Welcome to Locombia!
Benutzeravatar

jungleman
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 78
Registriert: 4. Mai 2011, 23:50

Re: Weiss jemand was ueber SaludCoop EPS ?

Beitrag von jungleman »

mit Spezialist meine ich natuerlich Facharzt, aber das war glaube ich klar.
Ein Facharzt in Deutschland kann da glaube ich nur neidisch werden, der verdient glaub mal ungefaehr die Haelfte!

Themenstarter
kreppi
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 333
Registriert: 3. Apr 2010, 20:56
Wohnort: Amaga
Alter: 55

Re: Weiss jemand was ueber SaludCoop EPS ?

Beitrag von kreppi »

-danke fuer eure antworten, habe jetzt erst einmal den ersten beitrag bezahlt und dann sehen wir mal weiter .
-wenn es was neues geben sollte ,melde ich mich .
-danke und gruss kreppi
¡Vive tu sueño, no el sueño de tu vida!
Benutzeravatar

jungleman
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 78
Registriert: 4. Mai 2011, 23:50

Weiss jemand was ueber SaludCoop EPS ?

Beitrag von jungleman »

Se agravó el enfermo

SALUDEl fallo del Tribunal de Cundinamarca que rechaza la conciliación de SaludCoop y el Estado por 650.000 millones le puso una espada de Damocles a la EPS y acerca a su cúpula a la justicia.
Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Offline
Beiträge: 9293
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34

Korruption im Zusammenhang mit der EPS Saludcoop in Kolumbien

Beitrag von Eisbaer »

Die EPS Saludcoop, eine der ehemals größten Gesundheitsversicherungen in Kolumbien, geriet stark in die Schlagzeilen aufgrund von weitverbreiteter Korruption und Missmanagement. Die Korruption im Zusammenhang mit Saludcoop war ein trauriges Beispiel dafür, wie die Manipulation des Gesundheitssystems zu schwerwiegenden Konsequenzen für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bürger führen kann.

Die Korruption bei Saludcoop hatte verschiedene Ursachen, die zu einem komplexen Netzwerk von Fehlverhalten führten:

1. Das kolumbianische Gesundheitssystem ist in gewisser Weise auf Gewinn ausgerichtet. Einige EPS, einschließlich Saludcoop, nutzten dieses System, um finanzielle Anreize zu schaffen, die zu Fehlverhalten und Betrug führten.
2. Ein Mangel an effektiver staatlicher Aufsicht und Kontrolle ermöglichte es, dass Korruption unbemerkt blieb und sich ausbreitete.
3. Das Gesundheitssystem in Kolumbien ist komplex, und die Vielzahl von Akteuren und Prozessen bot Raum für undurchsichtige Geschäftspraktiken.
4. Eine mangelnde Transparenz bei den Finanzen und Aktivitäten von Saludcoop begünstigte das Aufkommen von Korruption und Fehlverhalten.

Die weitreichende Korruption bei Saludcoop hatte verheerende Auswirkungen auf die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung:

1. Die Ressourcen, die für die medizinische Versorgung vorgesehen waren, wurden durch korrupte Praktiken umgeleitet, was zu Verzögerungen und Absagen von dringend benötigten Behandlungen führte.
2. Mangelnde Kontrolle und Überwachung führten dazu, dass die Qualität der medizinischen Dienstleistungen abnahm.
3. Die Skandale um Korruption in Saludcoop untergruben das Vertrauen der Öffentlichkeit in das Gesundheitssystem und die Gesundheitsversicherungen insgesamt.
4. Diejenigen, die am meisten Unterstützung benötigten, waren oft am stärksten von der Korruption betroffen, da die Mittel, die für subventionierte Dienstleistungen vorgesehen waren, abgezweigt wurden.

Die Enthüllungen über die Korruption bei Saludcoop führten zu weitreichenden Untersuchungen und Reformen:

1. Personen, die in Korruption verwickelt waren, wurden strafrechtlich verfolgt und zur Rechenschaft gezogen.
2. Die Regierung verschärfte die Kontrollen und die staatliche Aufsicht über die Aktivitäten der EPS, um Missmanagement und Korruption zu verhindern.
3. Initiativen zur Förderung von Transparenz und offeneren Finanzberichten wurden eingeführt, um die Manipulation von Mitteln zu erschweren.
4. Die Skandale um Saludcoop führten zu Diskussionen über die Notwendigkeit umfassenderer Reformen im Gesundheitssystem, um die Schwachstellen zu beseitigen.

Schlussfolgerung: Die Korruption im Zusammenhang mit der EPS Saludcoop war ein alarmierendes Beispiel dafür, wie Korruption und Missmanagement die grundlegende Gesundheitsversorgung gefährden können. Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Korruption haben zwar dazu beigetragen, einige der Probleme anzugehen, aber sie haben auch gezeigt, dass eine fortwährende Wachsamkeit und Reformbereitschaft erforderlich sind, um die Integrität des kolumbianischen Gesundheitssystems zu gewährleisten und die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen.
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!

Social Media