Kolumbianische Freundin in der Schweiz heiraten

Heiraten, Leben in Europa, Studieren & Arbeiten ... wo auch immer - hier findet ihr Hilfe
Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 899
Registriert: 14. Okt 2012, 14:04
Alter: 65

Kolumbianische Freundin in der Schweiz heiraten

Beitrag von Fusagasugeno »

⇒ Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Naia Gloebetrotter wenn Du dich nicht einmischen willst, dann spaar Dir doch deinen sinnlosen Kommentar. Ich finde es schön, dass er verliebt ist und die Strapazen auf sich nimmt.
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)

DanielKB
Verified
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 4
Registriert: 16. Jun 2023, 16:39

Kolumbianische Freundin in der Schweiz heiraten

Beitrag von DanielKB »

Laut Bundesamt für Statistik gehören rund sechs Prozent der Schweizer Familienhaushalte mit Kindern zu diesen Lebensgemeinschaften, den so genannten Patchwork-Familien. Tendenz steigend.

Man sagt schnell, dass ich so etwas nie tun würde. Was mir zu denken gibt, sind drei Kinder von verschiedenen Vätern. Vielleicht werden es bald vier Kinder von vier verschiedenen Vätern sein. Ich weiß, das ist wieder so ein sinnloser Kommentar, aber ich wollte es sagen. Auch wenn Liebe blind macht, sollte man in so einer Situation genau wissen, was man tut. Ich wünsche der neuen Familie eine schöne Zeit.

Themenstarter
Ignaz010
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 2. Sep 2023, 18:19

Kolumbianische Freundin in der Schweiz heiraten

Beitrag von Ignaz010 »

Glboetrotter, Natürlich hast du mit deinen Aussagen recht, aber es geht mir nicht darum irgendeine Kolumbianerin zur Frau zu haben, sondern mit der Frau zusammen zu sein mit der ich schon 5 Jahre zusammen bin und die ich immer noch über alles Liebe.
Ich mag diese Kinder und ja, es wird natürlich viel Arbeit geben. Meine Freundin hat auch schon im Winter zur kältesten Zeit hier Urlaub gemacht und Sie schwärmt immer noch von der Kälte und dass ist 4 Jahre her.
Ich bin mir auch über die Kosten im Klaren, deshalb habe ich auch harte Lohnverhandlungen geführt und ein Haus gekauft.

DanielKB, dass kann natürlich passieren, aber das kann auch passieren, wenn die Startbedingung zuerst bei 0 Kindern ist, es gibt ja immerhin 1-2% Kuckuckskinder.

Themenstarter
Ignaz010
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 2. Sep 2023, 18:19

Kolumbianische Freundin in der Schweiz heiraten

Beitrag von Ignaz010 »

Kennt jemand einen Beglaubigten Übersetzer in Barranquilla?
Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Offline
Beiträge: 9057
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Kolumbianische Freundin in der Schweiz heiraten

Beitrag von Eisbaer »

Die Deutsche Botschaft stellt eine aktuelle Liste von zugelassenen Übersetzern zur Verfügung.
Unter diesem Link findest Du sie hier bei uns im Forum. In Barranquilla ist zwar keiner gelistet, dennoch denke ich, dass die Distanz zu Zeiten des Internets keine große Rolle mehr spielt. Wenn es jedoch Barranquilla sein muss, frage eventuell bei der dortigen Deutschen Schule oder dem Deutschen Honorarkonsul nach.

Oder setze Dich einfach mit einer Schweizer Vertretung (EDA) in Verbindung, um von dort Auskunft zu dort zugelassenen Übersetzern zu bekommen.
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!

Themenstarter
Ignaz010
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 2. Sep 2023, 18:19

Kolumbianische Freundin in der Schweiz heiraten

Beitrag von Ignaz010 »

Danke für die Antwort, ja die Schweiz hat auch eine Liste. Ich werde mich einfach gedulden, bis Ursula wieder Zeit hat. Die Entfernung spielt leider immer eine Rolle, wenn es Staatlich ist, habe ich festgestellt. Die Übersetzer sind bei einem Notar angemeldet und man muss genau zu diesem, wenn man es Beglaubigen will und die Registrierung für die Apostille machen will. Man kann auf darauf wetten, dass das Notariat einen Fehler macht und man nochmals dahin gehen muss. Übrigens wird falsche Arbeit genau gleich berechnet wie richtige Arbeit. Einen Notar haben wir auch schon dreimal Bezahlt, für nichts.

Social Media