Sicherheit im Eigenheim - Wie habt ihr euer Eigenheim gesichert?

"Schaffe schaffe häusle baue" ...
Alles was mit dem Thema Grunderwerb (Kaufen & Mieten) zu tun hat - ist hier richtig.

Themenstarter
Anonymous

Sicherheit im Eigenheim - Wie habt ihr euer Eigenheim gesichert?

Beitrag von Anonymous »

Hoffentlich passt mein Thema hier rein, falls nicht, dann bitte verschieben.

Ich lebe in einer Urbanización oder besser gesagt in einer Siedlung mit 122 Häusern. Durch die Pförtner, die 24 Stunden ihren Dienst tun, dachte ich immer, dass dies besonders sicher ist.

Die meisten Häuser haben in der Eingangstür zwei Schlösser, das normale und darüber ein zweites. Die Schlüssel dazu sehen in etwa so aus:

Bild

Heute gab es nun einen Skandal, denn zwei der Häuser wurden "aufgeschlossen" und viele Wertgegenstände gestohlen.

Jetzt habe ich mich bei der Polizei und einem bekannten Schlüsseldienst schlau gemacht, die Täter, Profis wohnen zu 99% in der gleichen Siedlung und haben diese Schlösser mit einem Haken, der wie eine Häkelnadel aussieht geöffnet ohne Schloss oder Tür zu beschädigen.

Ich wollte euch das mitteilen, weil ich nicht möchte, dass euch vielleicht das Gleiche passiert.
Also ich verkaufe keine Schlüssel :lol: und habe mir heute zwei wirkliche Sicherheitsschlösser einbauen lassen. Die Schlüssel sehen nun so aus:

Bild
Benutzeravatar

cali
aka Cali
aka Cali
Offline
Beiträge: 48
Registriert: 30. Jul 2009, 03:47
Wohnort: santiago de cali

Sicherheit im Eigenheim - Wie habt ihr euer Eigenheim gesichert?

Beitrag von cali »

vor ein paar wochen war im deutschen magazin DER SPIEGEL ein bericht ueber leute, die schloesser knacken als sport betreiben. einer der besten ist ein deutscher zahnarzt. der wuerde fuer das von dir neu gekaufte "wirkliche" sicherheitsschloss hoechstens 30 sekunden brauchen.

dann waere es auf - ohne schaeden!

Themenstarter
Anonymous

Sicherheit im Eigenheim - Wie habt ihr euer Eigenheim gesichert?

Beitrag von Anonymous »

Wo ein richtiger Einbrecher hineinwill, da kommt er auch rein.

Wenn der Deutsche Zahnarzt das in 30 Sekunden geschafft hat, dann braucht ein guter "Kolumbianischer Handwerker" bestimmt nur die Hälfte an Zeit.

Schaffe ich es irgendwann mal an Kohle zu kommen, dann kaufe ich mir eine "puerta blindada" - dann muss einer von der FARC mitkommen, um die aufzumachen :lol:

Ich mag keine Gitter vor den Fenstern, deshalb habe ich andere Fenster einbauen lassen. Man darf es den Dieben nicht zu einfach machen, denn wie schon erwähnt, wer hineinwill, der kommt auch rein.

Was ich eigentlich aufzeigen wollte, dass viele sich zu sehr auf eine Siedlung mit Pförtner verlassen und meinen da so sicher zu sein wie in einem "Bunker".
Benutzeravatar

Bogotano
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 296
Registriert: 26. Apr 2011, 21:53

Sicherheit im Eigenheim - Wie habt ihr euer Eigenheim gesichert?

Beitrag von Bogotano »

Gutes Thema. Wie habt ihr euer Eigenheim gesichert?

Unsere Wohnung in Bogotá befindet sich in einem hohen Stockwerk, daher sind die Fenster ohne Gitter, dafür mit Sicherheitsglas ausgestattet.
Die Eingangstür zum Apartment wurde durch eine Sicherheitstür, die schon serienmäßig einen hohen Grad an Einbruchschutz bietet, ausgetauscht. Diese entspricht in etwa der in Deutschland bekannten Norm RC2. Dazu ist die Klingel mit einer Kamera versehen. In der Wohnung selbst wurden auch Kameras mit Bewegungsmeldern installiert, sodass man im Urlaub immer alles sehen kann.

Die Pforte ist 24 Stunden besetzt. Normalerweise kommt niemand fremdes ins Gebäude. Kommt etwas mit einem Lieferdienst, muss es unten abgeholt werden. Fahrstühle, Tiefgarage und Stockwerke sind Videoüberwacht. Trotz dieser Sicherheitsmaßnahmen gab es schon Einbrüche.

Nico
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 554
Registriert: 21. Jul 2014, 20:43

Sicherheit im Eigenheim - Wie habt ihr euer Eigenheim gesichert?

Beitrag von Nico »

Bei meiner Gastfamilie ist alles vergittert. Metalleingangstür mit Gitter sowie Aluschiebefenster ebenfalls mit Gitter.

gordito54
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 125
Registriert: 9. Jul 2021, 09:11
Wohnort: Cartago/Valle
Alter: 69

Sicherheit im Eigenheim - Wie habt ihr euer Eigenheim gesichert?

Beitrag von gordito54 »

@ Nico:
Wir haben uns hier in Cartago auch eine Sicherheitstür vor der eigentlichen Haustüre einbauen lassen. Das Aluschiebefenster hat auch ein Gitter. Zusätzlich blockieren wir den Schiebemechanismus abends mit einem Stück Rohr.
Das hier übliche Doppelgaragentor wurde innen mit 2 Rohren gegen Öffnen blockiert.
Die Schwachstelle sind die Schlösser, die für Profis kein großes Hindernis sein sollten.
Die tauschen wir die im nächsten Jahr gegen was Hochwertigeres aus, mal sehen, wie die Finanzen sich entwickeln.
Herzliche Grüße aus Cartago/Valle
gordito54

Benny56
Verified
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Offline
Beiträge: 37
Registriert: 19. Apr 2022, 09:02

Sicherheit im Eigenheim - Wie habt ihr euer Eigenheim gesichert?

Beitrag von Benny56 »

Das Thema Sicherheit ist in Kolumbien nicht zu unterschätzen. Ich finde es jedoch deprimierend, so vergittert zu leben.

Max
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 810
Registriert: 3. Feb 2010, 11:53

Sicherheit im Eigenheim - Wie habt ihr euer Eigenheim gesichert?

Beitrag von Max »

Alarmas, Bewegungsmelder, Kameras, Knarre wenn auch nur Traumatica.
Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Offline
Beiträge: 9197
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34

Sicherheit im Eigenheim - Wie habt ihr euer Eigenheim gesichert?

Beitrag von Eisbaer »

Vor dem Einfamilienhaus, in dem ich lebe, befindet sich eine Terrasse, die durch ein kunstvoll gestaltetes schmiedeeisernes Gitter geschützt ist. Dies dient weniger als effektiver Einbruchschutz, sondern vielmehr dazu, Fremde davon abzuhalten, sich der Haustür zu nähern. Die Türen und Fenster bestehen aus Aluminium und sind auf Einbruchssicherheit ausgelegt. Zusätzlich sind sie durch robuste Gitter geschützt, wodurch eine sicherheitsbewusste Optik gewahrt bleibt.

Kürzlich wurde ein weiteres Gitter zwischen dem Dachbelag und der Innendecke installiert, da in unserer Region vermehrt Einbrüche über das Dach verzeichnet wurden.

Trotz eines guten nachbarschaftlichen Verhältnisses verlasse ich mich nicht ausschließlich darauf, da oft weggeschaut wird, wenn etwas Unvorhergesehenes geschieht.

An Max gerichtet: Im Falle einer ernsthaften Bedrohung sollte man bedenken, dass der Einsatz einer Waffe eine folgenschwere Entscheidung ist. Es ist entscheidend, dass es sich dabei um eine echte Waffe handelt, und dass man über das nötige Training und Verständnis verfügt, um sie im Ernstfall effektiv einzusetzen. Bei einem bewaffneten Konflikt ist es unabdingbar, die Risiken und möglichen Konsequenzen sorgfältig abzuwägen, insbesondere wenn der Gegenüber ebenfalls bewaffnet ist.
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!

Zacarias
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 60
Registriert: 8. Nov 2023, 17:30

Sicherheit im Eigenheim - Wie habt ihr euer Eigenheim gesichert?

Beitrag von Zacarias »

Wir halten es bei einem Objekt, wie Eisbär mit seiner äußeren "Reja". Danach kommt unten und Treppe hoch eine simple Holztür. Piso 2 hat robuste Schiebetüren, Piso 3 Fenster, die man mit einem Schraubendreher aufhebeln könnte. Wir haben keine Gitter. Weder bei Objekt 1, noch beim Haus mit 5 Pisos und 2 Parteien pro Piso. Bei uns ist alles normal, ohne extra Schutz. Die Angst schläft auch nicht mit uns. Was bringt mir Fort Knox, wenn ich unten an der Tür oder im Auto an jeder Ampel abgepasst werden kann. Wir sind zuhause und seit Stunden ist die Holztür an der Treppe runter zur Reja zum Bürgersteig geöffnet. Ein ganz normales Barrio im Norden von Cali mit viel Bewegung.

Lifetime
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 26. Apr 2023, 11:19

Sicherheit im Eigenheim - Wie habt ihr euer Eigenheim gesichert?

Beitrag von Lifetime »

Für die Sicherheit meiner Wohnung ist die Hausverwaltung zuständig.
Das Gebäude wird rund um die Uhr bewacht.
Ich fühle mich sicher.

Benjamin
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 19
Registriert: 16. Mär 2023, 20:06

Sicherheit im Eigenheim - Wie habt ihr euer Eigenheim gesichert?

Beitrag von Benjamin »

Ich überlege, den Eltern meiner Freundin eine Sicherheitsvorrichtung für ihr Eigenheim zu schenken. Das Haus hat ein Stockwerk und ist fast das einzige im Wohnviertel ohne Gitter auf der kleinen Terrasse vor dem Haus. Zur Straße hin gibt es eine Eingangstür und zwei Holzfenster. Mir gefällt das sehr gut und ich hatte die Idee, das Holz aufzuarbeiten, um die Fassade des Hauses etwas aufzuwerten. Hinter den Fenstern, also im Inneren, befinden sich jeweils drei Eisenstäbe. Die Haustür hat nur ein Schloss und keinen zusätzlichen Schutz.
Was würdet ihr mir raten oder was würdet ihr tun, wenn es euer Haus wäre?
Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Offline
Beiträge: 9197
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34

Sicherheit im Eigenheim - Wie habt ihr euer Eigenheim gesichert?

Beitrag von Eisbaer »

@Benjamin: Vielen Dank für Deinen Beitrag.

Die Idee, die Eingangstür und die Fensterrahmen zu restaurieren, finde ich sehr gut.

Um die Terrasse herum würde ich eine "Reja" bauen. Etwa 1,70 m hoch, mit nach oben zulaufenden Spitzen. In vielen Fällen werden aufhetzbare Kunststoffspitzen verwendet. Das hält zwar keine Einbrecher ab, aber es verhindert, dass jeder an die Haustür kommt. Bei einem einstöckigen Haus würde ich es aus optischen Gründen nicht höher machen. Vor der Haustür ein schön verziertes Gitter aus dem gleichen Material und in der gleichen Farbe. Dazu würde ich ein zweites Sicherheitsschloss in die Haustür einbauen lassen.

Zu den Fenstern fällt mir ein, dass ich vor vielen Jahren alte Holzfenster hatte. Da waren in der Mitte zwei runde Eisenstäbe in das Holz eingelassen. Die Optik habe ich damals nicht verändert, aber die Eisenstäbe durch längere ersetzt, die durch den Holzrahmen ins Mauerwerk gingen. Bei mir waren die Fenster ohne Glas und hatten einen Klappladen.

Für die Metallarbeiten suchst Du am besten mehrere lokale "Cerrajerias" auf. Nimm die genauen Maße mit und lass Dir Angebote machen. Frag auch genau nach den Zahlungsbedingungen. Wähle nur jemanden, der die "Rejas" herstellt und auch installiert. Wahrscheinlich werden 50% als Anzahlung verlangt und der Rest wird nach der Installation bezahlt.
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!

Lifetime
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 26. Apr 2023, 11:19

Sicherheit im Eigenheim - Wie habt ihr euer Eigenheim gesichert?

Beitrag von Lifetime »

@Benjamin

Viel zu viel Aufwand. Kauf der Schwiegermutter eine Wohnung in einem bewachten Conjunto und fertig.

Benjamin
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 19
Registriert: 16. Mär 2023, 20:06

Sicherheit im Eigenheim - Wie habt ihr euer Eigenheim gesichert?

Beitrag von Benjamin »

Superidee @Lifetime mache dann so.

Social Media