Großer Geldtransfer von Deutschland nach Kolumbien. Wie?

Plastik, Scheck´s, Überweisungen, Automaten, Banken und alles was zum Thema passt.
Benutzeravatar

Renato
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2133
Registriert: 12. Mai 2010, 23:29

Großer Geldtransfer von Deutschland nach Kolumbien. Wie?

Beitrag von Renato »

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Wenn Du Euro schickst wird das auch in USD gewechselt. Erst dann in Pesos. Sprich spielt es nach meiner Ueberlegung gar keine Rolle ob Du Euro oder USD schickst, denn Du kannst gar keine Euro nach Kolumbien senden ohne dass diese in USD gewechselt werden und dann in Pesos konvertiert werden. So kommt es auf das gleiche hinaus, stimmt das? Es geht nicht Euro in Pesos direkt zu wechseln. Es kommt zwar Euro an in Kolumbien, doch mit den Euro wird Dollar gekauft (also genau gleich als wenn Du schon in Europa Dollar kaufst) und dann Pesos.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5113
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43

Großer Geldtransfer von Deutschland nach Kolumbien. Wie?

Beitrag von Ernesto »

@bastians

beim Eingang von größeren Summen bieten die Banken diese Möglichkeit zum Verhandeln an. Ist mir auch schon zweimal passiert. Mesa de negocios nennt sich das. Geht RuckZuck ;-) Und das nicht nur bei Euro, auch beim Dollar.

Benutzeravatar

Macondo
Forenmoderator
Forenmoderator
Beiträge: 1133
Registriert: 21. Mai 2010, 18:54
Alter: 61

Großer Geldtransfer von Deutschland nach Kolumbien. Wie?

Beitrag von Macondo »

Ernesto hat Recht. Bei groesseren Summen kann man immer verhandeln, egal ob USD oder Euro. In Bastians fall wuerde ich die Euros in Deutschland schon in Dollars wechseln, weil man in Europa bessere Bedinungen hat, und danach nach Kolumbien senden.

Benutzeravatar

Macondo
Forenmoderator
Forenmoderator
Beiträge: 1133
Registriert: 21. Mai 2010, 18:54
Alter: 61

Großer Geldtransfer von Deutschland nach Kolumbien. Wie?

Beitrag von Macondo »

Zitat Renato:
Ich hoffe der Euro geht bald wieder rauf. Aber eigentlich koennen wir ja froh sein hat sich der Absturz in Grenzen gehalten mit all den Krisen in Europa. Haette auch sein koennen (so wurde es mal prophezeit) dass der Euro unter 2000 Pesos faellt. Ich bin auch von einem starken Euro abhaengig (exportieren).
--------------

Renato, ich glaube, dass die Krise noch lange nicht ausgestanden ist, sondern sich verschlimmert und noch lange andauert. Gelegentlich schaue ich mir Videos von Dirk Mueller an, der sich hier zu den juengsten Problemen in Zypern aeussert:

--> politaia.org/wirtschaft/banken/dirk-muller-zypern-und-zwangsenteignung

Benutzeravatar

Renato
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2133
Registriert: 12. Mai 2010, 23:29

Großer Geldtransfer von Deutschland nach Kolumbien. Wie?

Beitrag von Renato »

Mesa de Dinero heisst das. Und man kann NICHT verhandeln, man kriegt einfach einen besseren Kurs und den kann man akzeptieren oder nicht. Falls man ihn nicht akzeptiert kann man in ein paar Tagen wieder kommen und schauen ob es einen besseren Kurs hat. Ich verstehe unter verhandeln etwas anderes. Sie sagen einem einfach den Kurs und man kann sagen ob man den akzeptiert oder nicht. Wenn man das Geld unbedingt braucht hat man wohl keine andere Wahl als zu akzeptieren.

Man sollte IMMER schauen, dass man mehr als 5000 USD schickt, dann kriegt man einen besseren Kurs. Wenn man mehr als 200000 USD sendet kriegt man nochmals einen besseren Kurs.

Zur Eurokrise: Nein, ist noch nicht ausgestanden, schon frech, dass die jetzt die Kleinsparer in Zypern zur Kasse bitten wollen. Aber mehr und mehr kapselt sich der Finanzmarkt vom Weltgeschehen ab. Der Dow Jones ist auf seinem Allzeithoch. Der DAX und SMI auch so hoch wie seit vor der Finanzkrise 2008 nicht mehr. Logisch? Nein, niemand kann es erklaeren warum das so verlaeuft. Man konnte mit Aktien gutes Geld verdienen dieses Jahr obwohl die Situation nach wie vor schlecht ist. Auch war der Euro zwischenzeitlich mal wieder 2400. Ich glaube, die Rettungsmassnahmen sind genug stark, um einen weitere Euro Abfall zu verhindern.

Benutzeravatar

KolumbienLindaTours
Reiseagentur
Reiseagentur
Beiträge: 335
Registriert: 12. Okt 2012, 14:57
Wohnort: Cali

Großer Geldtransfer von Deutschland nach Kolumbien. Wie?

Beitrag von KolumbienLindaTours »

Naja also wenn ich mir diese ganzen Posts hier anschaue und das hin und her verhandeln mit den Banken und das schlangestehen darf man auch nicht vernachlässigen, ist es da nicht doch sinnvoller die 9000EUR mal schnell am Automaten mit der kostenlos abhebefunktion abzuheben - da muss man auch nichts verhandeln und es gibt immer den offiziellen Kurs. Nur bei den genannten 50.000EUR lohnt sich wahrscheinlich der Aufwand das Geld per Überweisung zu senden.

Benutzeravatar

bastians
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 397
Registriert: 7. Mär 2010, 18:30

Großer Geldtransfer von Deutschland nach Kolumbien. Wie?

Beitrag von bastians »

Bei 9000€ wären das immerhin gut 50 Abhebungen. Bei 2-3min pro Abebung sind das um die zwei Stunden. Da hat Dich auch der dümmste Räuber ausgemacht. :twisted:

Benutzeravatar

KolumbienLindaTours
Reiseagentur
Reiseagentur
Beiträge: 335
Registriert: 12. Okt 2012, 14:57
Wohnort: Cali

Großer Geldtransfer von Deutschland nach Kolumbien. Wie?

Beitrag von KolumbienLindaTours »

quatsch! Ich kann am Tag 1000EUR abheben und benötige dazu lediglich 4 Abhebungsvorgänge bei Davivienda zum Bsp. Und das macht man dann 9 Tage lang also insgesamt 36 Abhebungen. Klar man sollte nicht jeden Tag zur gleichen Zeit zur gleichen Bank gehen. Aber immerhin ohne Schlangestehen, ohne Gebühren, ohne Verhandlungen, und ohne Formulare. Wielange habt ihr denn gebraucht das Geld von Deutschalnd nach Kolumbien zu transferieren inkl. aller Forumlaritäten hier in Kolumbien + Verhandlungstage bis am ende das Geld einigermassen vollständig auf dem kolumbianischen Konto war?

Benutzeravatar

Renato
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2133
Registriert: 12. Mai 2010, 23:29

Großer Geldtransfer von Deutschland nach Kolumbien. Wie?

Beitrag von Renato »

Geld überweisen ist kein Aufwand. Es dauert 2 Minuten via Direct-Net und das Geld ist nach 24 oder spätestens 48 Stunden hier. Man geht vorbei, füllt das Formular aus und am selben Tag hat man das Geld auf dem Konto.

Antwort: 48 Stunden
Höchstens: 72 Stunden

Und Du hast das Geld schön bequem auf dem Konto.


Villadeleyva
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 14. Apr 2013, 21:42

Großer Geldtransfer von Deutschland nach Kolumbien. Wie?

Beitrag von Villadeleyva »

Bei mir geht es umgekehrt.
Müsste 50.000 Euro von Kolumbien nach Deutschland schicken.
Vielleicht können wir Erfahrungen austauschen

Benutzeravatar

sbwebmel
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 68
Registriert: 7. Mär 2013, 16:35
Wohnort: Cartagena
Alter: 39

Großer Geldtransfer von Deutschland nach Kolumbien. Wie?

Beitrag von sbwebmel »

irgendwas läuft schief mit diesem thread. ich sehe immer, dass neue einträge da sind, aber wenn ich ihn öffne ist mein eintrag vom 15.3. der letzte, den ich sehen kann!?
**************************
Neueste Erkenntnis:
Du kannst Kolumbien nicht ändern. Pass dich an oder geh nach Hause...

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5113
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43

Großer Geldtransfer von Deutschland nach Kolumbien. Wie?

Beitrag von Ernesto »

Dieses Thema hat 40 Beiträge, aufgeteilt auf drei Seiten ;-) Dieser Beitrag ist die Nr. 41


Aketo
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 64
Registriert: 12. Aug 2010, 23:01

Großer Geldtransfer von Deutschland nach Kolumbien. Wie?

Beitrag von Aketo »

Vielleicht hilft das hier:

--> xendpay.de/auslands%C3%BCberweisungen-auf-konto-bancolombia/255
--> xendpay.de/auslands%C3%BCberweisungen-f%C3%BCr-firmen-und-hohe-summen/258

Benutzeravatar

sbwebmel
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 68
Registriert: 7. Mär 2013, 16:35
Wohnort: Cartagena
Alter: 39

Großer Geldtransfer von Deutschland nach Kolumbien. Wie?

Beitrag von sbwebmel »

hmm..
okay, endlich hab ich auch mal alle beiträge lesen können.
also die option jeden tag das höchstmaß abzuheben kommt für mich bei 50.000 euro nicht in frage.
ich werde es dann mal per überweisung versuchen.
aber sieht ja auch so aus, als wäre das nicht unbedingt eine einfacher sache, die ohne ärger über die bühne geht. aber was muss, das muss, ne? :-)
**************************
Neueste Erkenntnis:
Du kannst Kolumbien nicht ändern. Pass dich an oder geh nach Hause...


timeless65
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 27. Mai 2011, 10:11

Großer Geldtransfer von Deutschland nach Kolumbien. Wie?

Beitrag von timeless65 »

Mit der dkb visakarte kann man bei Servibanca bis zu 780.000 pro transaktion abheben, mehrmals hintereinander ... bei anderen Banken nur 300.000 - 400.000 ...

Benutzeravatar

calista
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 31
Registriert: 22. Jan 2013, 19:19

Großer Geldtransfer von Deutschland nach Kolumbien. Wie?

Beitrag von calista »

Wie siehts denn mit Western-Union aus, Maximum bei mir wären 5000 Euro bei 24,90 Gebühren, zahle über DKB Kreditkarte,das Limit sollte sich dementsprechend anpassen lassen, einfach genug hinschaufeln.

Weiter ziehen die auch nur 50 Pesos vom aktuellen Kurs ab,verschmerzbar, ich würde es so machen bei grösseren Beträgen, Geld ist sofort da.