Reisebericht der ersten Reise fertig - Fragen zur neuen Reise

Allgemeines zu Land und Leuten und die vielen Fragen, die nichts direkt mit der Reise zu tun haben.
Benutzeravatar

Themenstarter
Bline
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 265
Registriert: 6. Jan 2013, 17:08
Wohnort: Schleswig Holstein

Reisebericht der ersten Reise fertig - Fragen zur neuen Reise

Beitrag von Bline »

Meine lieben, mein Reisebericht ist fertig. --> viewtopic.php?f=7&t=10661

Liebe Grüße an alle! Bline


Nico
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 15
Registriert: 21. Jul 2014, 20:43

Reisebericht

Beitrag von Nico »

Danke! Heute ist Sonntag, da habe ich Zeit ihn mir in Ruhe durchzulesen.

Benutzeravatar

Themenstarter
Bline
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 265
Registriert: 6. Jan 2013, 17:08
Wohnort: Schleswig Holstein

Reisebericht der ersten Reise fertig - Fragen zur neuen Reise

Beitrag von Bline »

Wer lebt in Bogota, hat zufällig Zeit und Lust, den 04.10. mit uns zu verbringen, Stadtbummel, Geheimtipps, Schönheiten abseits des Goldmuseum usw? Juan muss an dem Tag noch arbeiten. LG


Baiker
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 165
Registriert: 28. Jul 2016, 23:18

Reisebericht der ersten Reise fertig - Fragen zur neuen Reise

Beitrag von Baiker »

Hallo Bline, ich lese, das du vor drei Jahren Urlaub in Kolumbien gemacht hast. Nun tust du es wieder. Wie siehst du, im Vergleich zur ersten Reise das Land, die Leute, die Preise? Hat sich etwas grundlegend verändert oder ist es gleich geblieben? Vielen Dank an dieser Stelle für deinen umfangreichen Reisebericht der mir bei meiner Reisevorbereitung sehr geholfen hat.

Benutzeravatar

Themenstarter
Bline
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 265
Registriert: 6. Jan 2013, 17:08
Wohnort: Schleswig Holstein

Reisebericht der ersten Reise fertig - Fragen zur neuen Reise

Beitrag von Bline »

Als ich in Bogotá ankam, empfand ich es sehr laut und kühl. Es war eher eine unangenehm riesige Großstadt, die Einwohnerzahl ist ja auch auf mittlerweile 10.000.000 Einwohner gestiegen. Juan wohnt jetzt in einer Kommune in der Stadtmitte. Da sieht es wieder anders aus als ob der Altstadt. Diesmal war ich auch im Goldmuseum und in Santa Clara. Aufgrund des anderen Kurses ist für die Europäer billiger geworden. 1 EU = 3000 CP. Die Inlandflüge sind etwas teurer geworden. Einfacher Flug von Bogotà nach Valledupar kostet 100.000 CP. Wir waren in La Mina und dann ganz oben in Manigua. Es ist mit dem Waffenstillstand und dem "Frieden" zwischen Regierung und Guerilla aus meiner Sicht deutlich ruhiger geworden, Juan findet, dass es mehr Millitärpräsenz auf dem Land gibt. Aber es ist ruhig. Wie es im Tayronapark aussieht, werde ich morgen sehen. Wasser ist nach wie vor sehr teuer. 1l = 10.000 CP. Es lohnt sich also, Wasser mitzunehmen. Auch das Essen ist teuer. Wir werden sicher 1-2 Nächte auf dem Bukaru-Campingplatz schlafen. Ich berichte.


Twin
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 37
Registriert: 11. Jul 2016, 21:03

Reisebericht der ersten Reise fertig - Fragen zur neuen Reise

Beitrag von Twin »

Spannend. Wie fandest du den park tayrona?
Ich war vor einigen Tagen drin, finde die Landschaft echt einzigartig und abwechslungsreich. Jedoch war in von san juan bisschen enttäuscht, es ist schon sehr touristisch veranlagt. Also einmal muss man sich den park unbedingt maö geben, wenn man da ist. Aber öfters meiner meinung nach nicht. Jedoch hast du eher spirituelle gründe, wie ich aus deinem spannenden reiseberricht gelesen habe. Ich bin der normale Tourist ^^

Benutzeravatar

Themenstarter
Bline
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 265
Registriert: 6. Jan 2013, 17:08
Wohnort: Schleswig Holstein

Reisebericht der ersten Reise fertig - Fragen zur neuen Reise

Beitrag von Bline »

Ja ich war in erster Linie spirituell inspiriert und komme gerade von meinem zweiten Besuch im Tayronapark zurück. Wir sitzen seit zwei Stunden in Santa Marta fest und warten auf den Flug nach Bogotà. Zunächst möchte ich etwas zu den Übernachtungen sagen. Wir haben wieder eine Nacht auf dem Campingplatz Bukaru geschlafen. Ich muss sagen es ist dermaßen dreckig und ungepflegt, dass ich den Übernachtungspreis von ca 5,- in einer Hängematte nur ungern bezahlt habe. Freundlich ist auch anders, insgesamt haben wir keinerlei Gastlichkeit empfunden. 5 Nächte haben wir ein paar Minuten weiter auf dem Campingplatz Arricifes verbracht- kein Vergleich! Tayronapark ist landschaftlich wunderschön. Allerdings nutzen wohl die meisten Besucher den Park lediglich als Zugang zu den Badestränden. Diese sind am Wochenende relativ voll, in der Woche ist es deutlich angenehmer. Der erste Badestrand, Arenilla, ist nicht der schönste. Es schwamm einiges an Plastik im Wasser. Das liegt wahrscheinlich daran, dass der von den Tyrona - Indianern im Meer angelegte Steinkreis die Strömungsverhältnisse ändert. Ein Strand weiter, Pescina, ist auch gut besucht, noch ein Strand weiter, San Juan, ist am leersten von den ersten Stränden. Die Besucher möchten halt nur so weit wie nötig laufen. Es gibt auch einen FKK Strand, zwei weiter, aber so weit sind wir diesmal nicht gegangen. Ich konnte nur bei wenigen einem Funkem Respekt und Ehefurcht bemerken. Der Großteil der Massen, denen wir begegneten, waren laut und beladen mit Kühltaschen und Plastiktüten. Dieser Müll wird hingetragen, aber offensichtlich nicht wieder mitgenommen. Die strengen Sicherheitskontrollen am Eingang finde ich völlig unangemessen. Viel mehr sollte dafür aufgewendet werden, das Müllproblem in den Griff zu bekommen. Viel Müll und Plastik wird achtlos hierhin und dahin geworfen, liegengelassen oder in Baumlöcher gestopft. Unglaublich auch, was sich so hinter den Campingplätzen ansammelt. Ich bin aber in zwei Jahren wieder da, weil wir von Mamo Lorenzo eingeladen wurden.

Es ist schade, dass dieser einzigartige Naturpark so kommerziell ausgebeutet und ausgeschlachtet wird.


btnec
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 18. Okt 2016, 14:57

Reisebericht der ersten Reise fertig - Fragen zur neuen Reise

Beitrag von btnec »

War es bei deiner ersten Reise im Park gleichfalls schmutzig oder ist die Entwicklung neu?

Benutzeravatar

Themenstarter
Bline
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 265
Registriert: 6. Jan 2013, 17:08
Wohnort: Schleswig Holstein

Reisebericht der ersten Reise fertig - Fragen zur neuen Reise

Beitrag von Bline »

Neu war das nicht, aber es war nicht so voll, weil es keine Ferienzeit war. Diesmal war Ferienzeit und langes Wochenende.