Wie macht Ihr es mit dem Desktop? Strom aus der Steckdose!

Hard- Software und alles was zum Thema passt ist hier gut aufgehoben.
Benutzeravatar

ColombiaOnline
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 709
Registriert: 24. Aug 2009, 21:36

Wie macht Ihr es mit dem Desktop? Strom aus der Steckdose!

Beitrag von ColombiaOnline »

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Bei Bekannten hat es den Transformator auf der Straße durchgehauen. Alle Geräte waren im Eimer. Weil keine Erdleitung vorhanden gab es vom Stromlieferanten keinen Ersatz. 160 Volt ist das richtig?
„Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.“
Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 680
Registriert: 14. Okt 2012, 14:04
Alter: 62

Wie macht Ihr es mit dem Desktop? Strom aus der Steckdose!

Beitrag von Fusagasugeno »

Na ja 160 Volt ist schon sehr hoch, vor allem beim Licht, wird immer heller bis gar nichts mehr geht.

Sorry aber da nützt auch ein Erdleiter nichts, da hilft nur alles ausschalten und warten besser noch Sicherung raus.
Gerade beim Licht ist das aber in Kolumbien ein generelles Problem; Verkauft wird alles "Amerikanisch" für 110 Volt. Dabei hat Kolumbien 120 Volt. Nachher wird wieder gestöhnt das in Kolumbien minderwertige Ware verkauft wird. :wut:

Ich habe auf meinen 3 Phasen 117, 121 und 126 Volt. Kein Wunder halten die Lampen nicht Lange. Mehr als 10 % Ueberspannung vertragen die auf die Länge nicht. Reklamieren beim EW sie sollen mir die 126 zurücknehmen hat natürlich nicht's gebracht

Wenn es den Transformator auf der Strasse durchknallt oder beim wiederanfahren nach Stromausfall (ist sehr oft mit Ueberspannung verbunden) hilft nur das komplette Absichern der eigenen Installation.
Geschützt habe ich mich mit einem 3 stufigen Ueberspannungsschutz: Blitzschutz, in Kolumbien gekauft, beim Eingang, mindestens 50 Meter vom Haus / Tableau entfernt beim Hauptzähler. Ein mittlerer Schutz der für alle normalen Geräte reicht, vor den Sicherungen und einem feinen Schutz direkt vor den empfindlichen Verbrauchern wie Dimmern und EDV. Dies hilft zwar nicht bei Stromausfall dafür aber bei Ueberspannung wo das Schadenrisiko ja ungleich grösser ist. Den mittleren und feinen Schutz habe ich in Kolumbien nicht gefunden, musst ich aus der Schweiz mitnehmen.
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)
Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8422
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Wie macht Ihr es mit dem Desktop? Strom aus der Steckdose!

Beitrag von Eisbaer »

Heute morgen schwankte es wieder und es gab einen Totalausfall. 2 Lampen die mit 12 V 20 W Birnen betrieben werden gehen nicht mehr. Hoffentlich ist es nur die Birnen. So krass habe ich es in all den Jahren noch nie erlebt. Werde mich nächste Woche mit dem Hausbesitzer zusammensetzten um eine Lösung zu finden. Der beste Kauf war wohl die UPS für den PC, nicht teuer und arbeitet ausgezeichnet. Im Moment liegt die Spannung bei 126 Volt. Wünsche allen in Kolumbien eine schöne und erholsame Puente festivo.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!
Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5459
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43

Wie macht Ihr es mit dem Desktop? Strom aus der Steckdose!

Beitrag von Ernesto »

Das Thema Laptop hatten wir ja schon. Dennoch eine Frage dazu. Liege ich richtig, das wenn ich ihn am Netz betreibe eine Überspannung keinen Schaden zufügt da das Netzteil für 110 bis 240 Volt ausgelegt ist? Ich habe hier im Handel einen Stabilisator gekauft bei dem ich mir nicht mehr sicher bin ob es wirklich ein Stabilisator ist.
Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 680
Registriert: 14. Okt 2012, 14:04
Alter: 62

Wie macht Ihr es mit dem Desktop? Strom aus der Steckdose!

Beitrag von Fusagasugeno »

Nee für den Laptop brauchst Du eigentlich nichts. so ab 270 Volt dürfte dann höchstens das Netzteil hochgehen, nicht aber der Laptop. Bei Möglichkeit von Blitzeinschlägen würde ich ihn evt. nicht am Netz betreiben.
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)
Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5459
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43

Wie macht Ihr es mit dem Desktop? Strom aus der Steckdose!

Beitrag von Ernesto »

Danke Fusagasugeno! So habe ich es mir gedacht. Beim Gewitter bin ich schon vorsichtig. Es meistens kommt, wenn ich nicht zu Hause bin.
Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5459
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43

Wie macht Ihr es mit dem Desktop? Strom aus der Steckdose!

Beitrag von Ernesto »

Zehn Jahre alt das Thema und immer noch aktuell.
Seit geraumer Zeit benutze ich fast ausschließlich einen Desktop.
Mit dem Strom in Medellín hatte ich nie Probleme.

Nun habe ich den PC auf dem Land angeschlossen. Zum ersten klackert der Stromstabilisator so oft wie noch nie und kurze Stromausfälle sind hier leider auch keine Seltenheit. Nun habe ich in diesem Thema vom Einsatz einer USV gelesen. Hat jemand von euch so ein Teil, wie sind eure Erfahrungen?
Wie gross, stark müsste das sein um zumindest den PC, Monitor und Router daran anzuschliessen zu können. Ich denke 5 Minuten Betriebszeit würden reichen, um bei einem Stromausfall die angefangene Arbeit zu sichern und die angeschlossenen Geräte runterzufahren.

OliCO
Gesperrt
Beiträge: 369
Registriert: 12. Aug 2016, 19:57

Wie macht Ihr es mit dem Desktop? Strom aus der Steckdose!

Beitrag von OliCO »

Ja, eine USV-Empfehlung würde mich auch interessieren. Monitor und Computer für 5-6 Minuten zum Runterfahren reicht, gern mit USB-Anbindung und Software, so daß das auch automatisch passieren kann.

anuja
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 41
Registriert: 8. Dez 2020, 12:24

Wie macht Ihr es mit dem Desktop? Strom aus der Steckdose!

Beitrag von anuja »

Ein kleines Notstromgerät habe ich mir zugelegt. PC-WEST 750 VA. Damit hast du eine Reserve von mindestens 5 Minuten. Das Gerät verfügt über einen USB-Port, die Software wird mitgeliefert. Ist etwas spartanisch im Vergleich zu der hier im Thema gezeigten, tut aber was sie soll.

Bild

OliCO
Gesperrt
Beiträge: 369
Registriert: 12. Aug 2016, 19:57

Wie macht Ihr es mit dem Desktop? Strom aus der Steckdose!

Beitrag von OliCO »

Super, wieviel hat es gekostet und wo hast Du es gekauft?
Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 680
Registriert: 14. Okt 2012, 14:04
Alter: 62

Wie macht Ihr es mit dem Desktop? Strom aus der Steckdose!

Beitrag von Fusagasugeno »

Suchbegriff UPS 750 VA im Mercado libre. Oder auch nur UPS da kommen einige auch stärkere so ab 180 T
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)
Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5459
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43

Wie macht Ihr es mit dem Desktop? Strom aus der Steckdose!

Beitrag von Ernesto »

Musste heute in die Stadt, da habe ich mir eine USV für 160000 COP in einem Computerladen gekauft.

Die techn. Daten sagen: UPS 750VA - UPS Monofásica Tipo Torre, Nivel de Regulación +/- 10%, 3 Tomas de Corriente, Onda Sinusoidal Modificada, Tiempo de Respuesta de 3 a 10 Milisegundos, Recarga en 8 Horas al 90%, Autonomía: 5-Minutos a Full Carga & 10-Minutos a ½ Carga.

Ein Jahr Garantie auf das Gerät und die Batterie. Software war keine dabei, dafür aber ein Link zum Herunterladen und eine Seriennummer für die Installation.