Kolumbien | Erstbesuch ca. 3 - 4 Wochen

Für alle Fragen zu Reisen, Busfahrten - einfach alles was mit der Reise zu tun hat.

Themenstarter
Gucki
Gesperrt
Offline
Beiträge: 25
Registriert: 25. Aug 2016, 17:08

Kolumbien - Erstbesuch - ca. 3-4 Wochen

Beitrag von Gucki »

⇒ Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

erstmal vielen Dank für die Infos an @smokeout und @Chévere

Mittlerweile habe ich ab dem 61. Tag umgestellt:

61. T. Flug von Bogota nach Cartagena
62. T. 1. T. - Besuch des Klosters Convent of Santa Cruz de la Popa
- Castillo de San Felipe de Barajas (Festung)
- am Abend mit einer Pferdekutsche durch die Altstadt
63. T. 2. T. - Tagesausflug mit dem Boot zu den Rosario-Inseln, incl. Schnorcheln
64. T. 3. T. - noch unverplant
65. T. Fahrt von Cartagena nach Santa Marta - Mietwagenübernahme für 5 Tage
- Stopp in El Totumo - Schlammvulkan -
66. T. 1. T. - Ausflug zur Playa Concha - einfach: ca. 17 km = 52 Min.
- Ausflug zur Playa Inca - einfach: ca. 7,9 km = 25 Min.
- von dort Ausflug zur Playa Blanca - zu Fuß ca. 600 Meter
- Ausflug zur Playa Brava - einfach: ca. 24,6 km = 59 Min.
- Rückweg ü. Playa Gairaca zum BlueBay Con. H. - gesamt 51,3 km
-> wenn nicht alle möglich sind (weit laufen ist nicht mein Ding), dann eben nicht (ist nicht sooooo wichtig)
67. T. 2. T. Fahrt n. Minca in den Bergen
- ggf. Weiterfahrt bis zum Restaurante Asadero Camarita
<< vielleicht Übernachtung: z.B. Sierra Minca (Standard-DZ m. Gemein.-Bad)
68. T. 3. T.
69. T. Fahrt v. Santa Marta nach Cartagena
www.Busbud.com jede ½ bis ¾ Std. Fahrzeit 4:30 - 4:45 Std.
Santa Marta - Barranquilla ab 8:00 - an 10:15 ab 14:00 - an 16:00
Barranquilla - Cartagena alle 20 Min. ein Bus Fahrzeit ca. 2:00 Std.
70. T. Rückflug

Auf Riohacha und Palomino (soll wegen der Strömung nicht die beste Bade-Gegend sein) habe ich mittlerweile verzichtet, da aus meiner Sicht die Route hierdurch „runder“ geworden ist, und die beiden Destinationen nicht so wichtig sind.

Vergesst nicht, ich bin 69 Jahre alt, und das Tube riding muss ich nicht unbedingt haben :D

Flamingos sehe ich in Bolivien zur Genüge und Salz mit dem Salar de Uyuni noch viel mehr :lol:

-> das entspricht dann ja auch im Großen und Ganzen den Anmerkungen von Smokeout

Was gibt es sonst noch zu berücksichtigen.

VG
Gucki
Benutzeravatar

smokeout
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 173
Registriert: 4. Jun 2021, 00:39

Kolumbien - Erstbesuch - ca. 3-4 Wochen

Beitrag von smokeout »

Hello Gucki Das hört sich gut an..
Es gäbe noch den Tayrona-Nationalpark wobei ich diesen überbewertet finde .. Touristenfalle.. Sprich ok wer nie an einem Karibik Strand war.. aber nichts Spektakuläres also wirst sicher 1000 x schönere plätze finden in Bolivien und Co ..

Wo hast du den Tauchausflug Gefunden in --> Tagesausflug mit dem Boot zu den Rosario-Inseln, incl. Schnorcheln
und was kostet er.. ich bin auch wider am planen .. Grüsse

Themenstarter
Gucki
Gesperrt
Offline
Beiträge: 25
Registriert: 25. Aug 2016, 17:08

Kolumbien - Erstbesuch - ca. 3-4 Wochen

Beitrag von Gucki »

Hallo alle,

Alle guten Dinge sind bekanntlich DREI.
Ja, dies ist der dritte Versuch, Kolumbien zu bereisen, und mit anderen Ländern zu kombinieren.

Gegenüber meinem letzten Routenplan (eingestellt 07.01.2022) ist der geplante Aufenthalt kompakter geworden, und dafür verzichte ich auf den Besuch von Riohacha.
Auch dem fortgeschrittenen Alter geschuldet, gönne ich mir nun 2 Teilstrecken mit dem Mietwagen.
Mein Gefühl sagt mir, dass der Zeitplan nicht nach gehetzt aussieht! Anderseits habe ich auch nur
47 Tage Zeit für die Gesamttour (Peru, Chile)!

Über ein paar Feedbacks und ggf. weitere Vorschläge würde ich mich sehr freuen.

15.01. Mo Flug BER – Cartagena
16.01. Di Ankunft um 0:14 Uhr früh
- Kloster Convent of Santa Cruz de la Popa (ca. 150 m hoch) -
- Castillo de San Felipe de Barajas
17.01. Mi 2. T. – Sehenswürdigkeiten der Altstadt
18.01. Do 3. T. - Tagesausflug mit dem Boot zu den Rosario-Inseln, incl. Schnorcheln,
19.01. Fr Fahrt von Cartagena nach Santa Marta 229 km = 4:24 Std.
Mietwagen v. 20.01. - 25.01.
Stopp in El Totumo - Schlammvulkan nach 55 km = 1:11 Std.
20.01. Sa 1. T. Rundfahrt zu diversen Beaches – u.a. Play Blanca Beach
21.01. So 2. T. Fahrt nach Minca
Unterkünfte siehe hier: https://www.german.hostelworld.com
22.01. Mo 3. T. Ausflug zum Playa Grande (Mirador Playa Grande)
23.01. Di Fahrt von Santa Marta nach Cartagena 230 km = 4.17 Std.
- Mietwagen-Rückgabe –
Flug von Cartagena nach Medellin Cartagena ab 15:43 - Medellin an 17:00
SIM-Karte von CLARO
24.01. Mi 1. T. Free walking Touren.
nicht gesehen wurde
26.01. Fr Fahrt Medellin nach Guatape 81 km = 1:57 Std.
Mietwagen Medellin – Popayan
27.01. Sa 1 T. zum Felsen El Penol (Monolith)
- Guatape Stadt u. anschl. Bootstour auf See
28.01. So Fahrt Guatape über Medellin nach Salento 341 km = 8:20 Std.
29.01. Mo 1. T. Ausflug ins Cocora Tal 11 km = 23 Min. einfach
30.01. Di 2. T. Parque National del Café 36 km = 1.13 Std.
Parque Los Arrieros ist weitere 11 km = 20 Min.
Mirador Colina ist 1,4 km nach Filandia
31.01. Mi 3. T. Kaffeefarmen / Haciendas / Plantagen:
Ocaso-Kaffeefarm oder Don Elias, Don Eduardo oder das Plantation House oder
Kaffeetour von/bei Jesus Martin.
Falls noch Zeit / Lust vorhanden ist:
Santa Rosa - Thermalbäder besuchen. Hin/Rück 120 km = 3:20 Std.
Cartago - Kirchen, trad. Häuser, Plaza Bolivar Hi/Rü = 122 km = 2:50 Std.
01.02. Do Fahrt Salento über Cali nach Popayan 343 km = 6:50 Std.
- Mietwagen-Rückgabe
02.02. Fr 1. T. Besuch - Kolonialbauten, Kathedrale u. Torre del Reloj, Iglesia de Belen
03.02. Sa Fahrt von Popayan nach San Agustin 136 km = 3:57 Std.
Terminal Popayan - Terminal San Agustin Fahrzeit: 4:05 - 4:30 Std.
04.02. So 1. T. Ausflug La Chaquira, Steinskulpturen, Schlucht m. Wasserfall, Moonwalk
- Grabstätten Alto de las Piedras - ca. 27 km 46 min. einfach
05.02. Mo 2. T. - Orchideen-Sammlung - Ort / bei wem / wo?
- Wasserfall (ca. 200 m freier Fall) - Aussichtspunkt (Eisenkonstrukt.), u. ein Glas-Steg,
06.02. Di Fahrt von San Agustin nach Neiva 228 km = 4:33 Std.
Terminal San Agustin - Terminal de Neiva Fahrzeit: 4:20 - 5:30 Std.
-> Museo Prehistorico Huilassik am Flussufer - ca. 900 m = 11 Min. zu Fuß ,
- ggf. Bootsausflug auf dem Fluß - am Nachmittag
- falls noch Zeit: Ausflug zum Spiritland ecopark - Besuch des Sangre de Cristo
Hin 19 km = 28 Min. / Rück 28 km = 36 Min. ab H. Casa Pablo
07.02. Mi 1. T. Ausflug in die Tatacoa Wüste H/R 90 km = 2:16 Std.
- auf eigene Faust: prüfen der Anfahrtskosten
-> gem. Rome2Rio: Taxi ca. 50 Min. 9 – 11 € - one way
- viator.com ab 9:00 - Dauer ca. 13:30 Std., incl. Mittagessen, 72,50 €
08.02. Do Fahrt von Neiva nach Bogota 310 km = 5:50 Std.
Terminal de Neiva - Terminal del Sur Bogota Fahrzeit: 5:15 - 6:00 Std.
09.02. Fr 1. T. – Besuch der Sehenswürdigkeiten der Stadt
div. Sehenswürdigkeiten
- Seilbahn auf den Cerro de Monserrate
1) Free walking Tour durch Bogota
2) Graffiti Tour
10.02. Sa 2. T. Ausflug nach Zipaquirá - Salzkathedrale Nemocon - H/R 106 km = 2:00 Std.
Weg nach Zipaquira: zuerst an den Nordrand von Bogota zur Haltestelle Portal del
Norte. Dann noch weitere Haltestellen mit einem Bus.
11.02. So 3. T. – restliche Besichtigungen - relaxen

12.02. Mo Flug von Bogota nach Lima Nonstop: ab 14:35 an 17:40

Themenstarter
Gucki
Gesperrt
Offline
Beiträge: 25
Registriert: 25. Aug 2016, 17:08

Kolumbien - Erstbesuch - ca. 3-4 Wochen

Beitrag von Gucki »

hallo zusammen,

so langsam kann ich mich mit Details für die anstehende Reise näher beschäftigen.
Am 18.01. geht mein Flug nach Cartagena.

Unklar sind für mich aktuell die Verbindungsmöglichkeiten von Popayan - San Agustin mit öffentlichen Verkehrsmitteln!

Bei meiner Recherche für Popayan - San Agustin finde ich keine direkte Verbindungsmöglichkeit mit ÖV - Busse.
Alle Gesellschaften (Red Bus, busbud, Gaitanaenlinea und Pinbus) zeigen mir lediglich ein Fahrverbindung nach Pitalito (ca. 35 km nach S. Agustin).
Und bis auf Pinbus - die 2 Frühfahrten anbieten - haben die anderen lediglich zwei Fahrten mit Start um 21:30 u. 23:00!

Meine Frage ist daher: wenn es keine weiteren Alternativen gibt, die ich bisher noch nicht kenne, dann
- kann man am Abzweig/Kreuzung nach San Agustin aussteigen, und gibt es Hoffnung von dort aus per Taxi o.ä. nach San Agustin zu gelangen.
- werden ggf. zu anderen Zeiten (habe jetzt für November gesucht) mehr Fahrten pro Tag angeboten.

Falls ich mittlerweile nicht den Überblick verloren habe, dann gibt es doch im Umkreis von San Agustin 3 archäologische Fundstätten.
1) Parque Arqueológico
2) Alto de Los Ídolos
3) Alto de las Piedras
Frage: Haben die mehr oder weniger die selben Stelen, und genügt daher der Besuch von einer Fundstätte??? Was würdet ihr präferieren?

Über den Aufwand, der betrieben werden muss, um die Cascada Salto Bordones zu erreichen, gibt es die unterschiedlichsten Meinungen.
Während Wikipedia 6 km Fußmarsch (einfach oder Hin u. Rück???) schreibt, habe ich an anderer Stelle gelesen: Vom Hauptplatz von Bordones
müssen Sie mind. 10 Minuten zu Fuß gehen um zum Wasserfall zu gelangen!

ich hoffe auf weitere Tipps

VG
Gucki


-
Benutzeravatar

Montana
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 211
Registriert: 28. Mai 2015, 08:10

Kolumbien - Erstbesuch - ca. 3-4 Wochen

Beitrag von Montana »

Der Zugang zur Cascada Salto Bordones kann sich je nach den Bedingungen vor Ort und den Quellen, die du konsultierst, leicht unterscheiden. Im Allgemeinen handelt es sich um eine relativ leichte Wanderung, aber es ist wichtig, vorbereitet zu sein und sich gut zu informieren, bevor du dich auf den Weg machst.

Die meisten Informationen deuten darauf hin, dass es etwa 6 km (einfache Strecke) von Bordones bis zum Wasserfall sind. Dies entspricht in der Regel einem Hin- und Rückweg von etwa 12 km. Die Wanderung dauert normalerweise etwa 2-3 Stunden, abhängig von deinem Tempo.

Die zusätzlichen 10 Minuten zu Fuß, die du erwähnst, könnten sich auf den Weg von Bordones zum eigentlichen Eingangspunkt des Wanderwegs zur Cascada Salto Bordones beziehen. Dies sind wahrscheinlich die zusätzlichen Minuten, die benötigt werden, um vom Dorf zum Beginn der Wanderung zu gelangen.

---

Tatsächlich gibt es im Umkreis von San Agustin mehrere archäologische Fundstätten, darunter das Parque Arqueológico, Alto de Los Ídolos und Alto de las Piedras. Jede dieser Fundstätten bietet einzigartige archäologische Entdeckungen, obwohl es einige Gemeinsamkeiten in Bezug auf Stelen und Skulpturen gibt. Deine Entscheidung hängt von deinen persönlichen Interessen und deinem Zeitbudget ab. Hier sind einige Überlegungen:

Parque Arqueológico: Dies ist die bekannteste und größte archäologische Fundstätte in San Agustin. Der Park beherbergt eine beeindruckende Sammlung von über 30 Stelen, Statuen und Skulpturen. Es bietet eine umfassende Einführung in die Kultur und Geschichte der San-Agustin-Zivilisation. Der Parque Arqueológico ist ein beliebter Ausgangspunkt für Besucher, um die archäologischen Stätten in der Umgebung zu erkunden.

Alto de Los Ídolos: Diese Stätte liegt in der Nähe des Parque Arqueológico und zeichnet sich durch beeindruckende Stelen und Grabanlagen aus. Sie bietet eine ruhigere und intimere Atmosphäre im Vergleich zum Parque Arqueológico.

Alto de las Piedras: Ähnlich wie Alto de Los Ídolos ist diese Fundstätte kleiner und weniger frequentiert. Sie enthält ebenfalls interessante Stelen und archäologische Überreste.

Deine Präferenz hängt davon ab, wie viel Zeit du in San Agustin hast und wie sehr dich die Geschichte und Kultur der San-Agustin-Zivilisation interessiert. Wenn du nur wenig Zeit hast, wäre der Parque Arqueológico die beste Wahl, da er die umfassendste Sammlung von Stelen und Skulpturen bietet. Wenn du mehr Zeit hast und eine ruhigere Atmosphäre bevorzugst, könntest du auch die anderen Stätten besuchen, um eine differenzierte Perspektive zu erhalten.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Fundstätten alle archäologisch bedeutsam sind und zur Wertschätzung der Kultur und Geschichte der Region beitragen. Insgesamt ist es empfehlenswert, mindestens eine der Fundstätten zu besuchen, um die faszinierende Geschichte von San Agustin zu erleben.

Nicht nur San Agustin ist ein Besuch wert, sondern auch Tierradentro.

---

Um von Popayán nach San Agustín zu gelangen, kannst du die folgenden Schritte befolgen:

Popayán nach Pitalito: Zunächst musst du von Popayán nach Pitalito reisen, da Pitalito die nächstgelegene größere Stadt zu San Agustín ist. Es gibt regelmäßige Busverbindungen zwischen Popayán und Pitalito. Die Busse fahren normalerweise vom Busbahnhof in Popayán ab.

Pitalito nach San Agustín: Von Pitalito aus kannst du mit einem weiteren Bus oder Taxi nach San Agustín weiterreisen. Es gibt Busse, die zwischen Pitalito und San Agustín verkehren. Die Fahrzeit beträgt normalerweise etwa 2-3 Stunden, abhängig von den Straßenbedingungen.

Es ist ratsam, vor deiner Reise die aktuellen Busfahrpläne und Abfahrtsorte in Popayán zu überprüfen. Die Transportmöglichkeiten und -zeiten können variieren, und es ist hilfreich, vor Ort nachzufragen, um sicherzustellen, dass du den besten Transport nach San Agustín findest. Denke daran, dass die Straßen in dieser Region möglicherweise nicht in bestem Zustand sind, insbesondere während der Regenzeit. Sei also auf eine etwas längere Reisezeit vorbereitet.

Glboetrotter
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 826
Registriert: 15. Nov 2019, 06:05

Kolumbien | Erstbesuch ca. 3 - 4 Wochen

Beitrag von Glboetrotter »

@ Gucki:
Sobald du in Popayan angekommen bist, frag im Busterminal nach, wann der Bus nach San Agustin fährt (also Richtung Isnos und weiter nach Pitalito und Neiva).

Nimm den Bus früh morgens um 6 Uhr bevorzugt (bevorzugt den grossen Bus nehmen wegen der 42 km Extrem-Holperpiste; Fahrzeit zwischen 4 und 6 Stunden), damit du am gleichen Nachmittag noch den Parque Arqueologico besuchen kannst (geführte Tour ist empfehlenswert).
Der Bus hält nach dem Dorf Isnos an; dort in einen pick-up Büsschen umsteigen oder ein Taxi nach San Agustin nehmen (5 Minuten Fahrzeit).
Fragt dann auch gleich nach, wann und wie oft ein Bus von dort nach Pitalito weiterfährt, eventuell auch weiter nach Neiva. Sonst im Busterminal in Pitalito umsteigen für nach Neiva.
In der Tatacoa-Wüste kann man Reiten gehen (nicht für Anfänger, da es im Galopp geht, jedoch einmalig wie im Wilden Westen) oder Buggie fahren, und natürlich das Schwimmbad besuchen.

In Bogota ist das Goldmuseum sehr schön, als Tipp.
Ich wähle immer ein Hotel um den Parque 93, weil es sicher ist, viele feine Restaurants und Bars hat, und noch ziemlich zentral gelegen ist. Andere kennen Bogota sicher besser als ich und empfehlen eventuell eine andere Gegend.

Die Fahrtdauer könnten länger sein als in deiner Aufstellung; besser nimm 15 Minuten extra pro 1 Stunde Fahrtzeit.

Themenstarter
Gucki
Gesperrt
Offline
Beiträge: 25
Registriert: 25. Aug 2016, 17:08

Kolumbien | Erstbesuch ca. 3 - 4 Wochen

Beitrag von Gucki »

herzlichen Dank an Montana u. Globetrotter.
Die Informationen muss ich erst mal überarbeiten bevor ich nochmals darauf eingehen kann.

Zumindest ist schon mal klar, dass ich auf den Wasserfall verzichten muss, da ich in den nächsten Tagen ein neues Hüftgelenk bekomme, und dann keine 2-3 Std-Wanderung bestreiten kann/will!
Da mein vorgesehener Aufenthalt in San Agustin 3 Nächte beträgt, sollte es ausreichend sein, um 2 archäolog. Fundstätten zu besuchen.

Die Verbindungen ausgehend von Popayan werde ich angesichts euerer Tipps die Tage nochmals genau prüfen.

In Bogota habe ich bereits im Hotel Oceania Bogota das Zimmer gebucht. Nenne doch mal das von dir präferierte Hotel!

Glboetrotter
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 826
Registriert: 15. Nov 2019, 06:05

Kolumbien | Erstbesuch ca. 3 - 4 Wochen

Beitrag von Glboetrotter »

@ Gucki: Dein gewähltes Hotel in Bogota scheint auch eine gute Wahl zu und auch die Gegend (bin jedoch nicht Bogota Experte), weil es nahe dem Goldmuseum usw ist. Wie dort das Nightlife ist, ist mir unbekannt.

Ich wähle meine Hotels je nach Preis-Leistung um den Parque de la 93, weil immer etwas los ist und auch viele Büroleute dort verkehren, auch abends. Einfach die aktuellen Angebote studieren.
Benutzeravatar

smokeout
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 173
Registriert: 4. Jun 2021, 00:39

Kolumbien | Erstbesuch ca. 3 - 4 Wochen

Beitrag von smokeout »

Hallo, hier sind noch einige Tipps für Bogotá.

Das Hotel Oceania Bogotá befindet sich im Stadtteil Santa Fe, in der Nähe der Brücken. Die Umgebung ist nicht besonders angenehm. Ich habe dort bereits einige Tage verbracht. Am Abend begegnet man vielen merkwürdigen Gestalten auf der Straße, und ab 19:00 Uhr schließen die meisten Geschäfte. Es ist ratsam, vorsichtig zu sein.

Wenn du zu Fuß unterwegs bist, benötigst du etwa 20 Minuten zum Goldmuseum. Ich war dort noch nicht, aber in derselben Straße gibt es auch ein Smaragdmuseum. Beachte, dass du dich dort vorher anmelden musst und deinen Pass beim Einlass vorzeigen musst.

Das Botero-Museum ist eine gute Option, wenn du Kunstwerke magst. Ebenso ist das Museo Nacional de Colombia einen Besuch wert.

Wenn du abends lieber etwas trinken und essen möchtest, würde ich persönlich den Sektor Chapinero empfehlen. Dort ist es sicherer, und es gibt viele Angebote, je nachdem, was du bevorzugst. Einige schwören auch auf die Zona Rosa.

Ein Highlight für mich war der Usaquén Flohmarkt, der nur samstags und sonntags stattfindet.

Für die Fortbewegung in Bogotá eignen sich gut Cabify oder Uber. Vergleiche immer die Autonummer mit der App, da es auch dort Betrüger gibt.

Themenstarter
Gucki
Gesperrt
Offline
Beiträge: 25
Registriert: 25. Aug 2016, 17:08

Kolumbien | Erstbesuch ca. 3 - 4 Wochen

Beitrag von Gucki »

mit über 70 wird das nightlife sicherlich auf mich verzichten können.
Die Südamerikareise - nach Kolumbien gehts weiter nach Peru u. Chile - hat andere Gründe. :)

Preis u. Leistung steht bei mir auch jeweils im Vordergrund.

Aber danke für deine Tipps.

Themenstarter
Gucki
Gesperrt
Offline
Beiträge: 25
Registriert: 25. Aug 2016, 17:08

Kolumbien | Erstbesuch ca. 3 - 4 Wochen

Beitrag von Gucki »

Nochmals herzlichen Dank an die Tippgeber @Montana, @Glboetrotter und @smokeout.

Das hat mir alles weitergeholfen.

Die Archäologischen Fundstätten liegen verteilt auf zwei Tagestouren.
Die Busfahrt Popayan – Pitalito – San Agustin ist dank eurer Hilfe geklärt 😊
Am ausgewählten Hotel werde ich nichts ändern, da 1. bereits gebucht, 2. für mich die Lage bzgl. der geplanten Besichtigungen gut ist, und 3. ich kein Nachtmensch bin (wenn doch, dann werde ich sicherlich ein Uber nutzen).
Floh- u. Früchtemarkt Paloquemao u. ggf. Plaza Mercado Perseverancia sind vorgemerkt. 😉

Auf den Wasserfall verzichte ich, aber vermutlich fahre ich zumindest bis nach Arco de las Jarras, denn es sind ja von Alto de las Piedras bis dorthin lediglich 10 km und ich hoffe auf ansprechende Landschaft!
Aber nun bin ich etwas verwirrt, :? :o denn Google Maps zeigt Alto de las Piedras einmal „quasi“ auf der Mainroad nach Bordones, aber auch ein zweites Mal ca. 7,4 km = 1 Min. abseits nahe Cascada el Duende? Welches hat nun die archäologischen Fundstätten??

Informationen zu nachfolgenden Fragen würden mir weiterhelfen:

Neiva: Ich plane ab Neiva eine Tagestour zur Tatacoa Wüste, in Verbindung mit Villavieja (essen auf dem Rückweg) und dem ca. 15 km entfernten Piscina Mineral. Kann man dies privat organisieren, oder sollte/muß man auf einen Guide zurückgreifen?

Medellin: In Medellin Besuch der Comune 13 u. Seilbahnfahrt – privat gut möglich/sinnvoll oder organisiert?
Macht es Sinn das Pueblito Paisa und auch den Botanischen Garten zu besuchen?

Bogota: Sollte man für die Graffiti Tour eine organisierte Tour – etliche Anbieter – wählen, oder einfach die Carrera 2 aufsuchen und gemütlich ablaufen?
Den Besuch der Salzkathedrale Nemocon mittels öffentlicher Verkehrsmittel / Taxi bestreiten, oder eine Tour buchen?

labamba
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 26. Mai 2017, 11:28

Kolumbien | Erstbesuch ca. 3 - 4 Wochen

Beitrag von labamba »

@Gucki

Willst du wirklich noch die Reise antreten? Seit 2016 fragst du.
2023 reist du auch wieder nicht und 2024 sieht vielleicht alles anders aus.

Themenstarter
Gucki
Gesperrt
Offline
Beiträge: 25
Registriert: 25. Aug 2016, 17:08

Kolumbien | Erstbesuch ca. 3 - 4 Wochen

Beitrag von Gucki »

ja, das könnte man fast meinen, hatte alles seine Gründe.

A B E R - nun sind alle Flüge, alle Unterkünfte 3 x Mietwagen gebucht!

Nach 4 Wochen Kolumbien gehts nach Peru und weiter nach Chile! Gesamt-Reisedauer 48 Tage! Wird wohl die letzte große Reise werden. :(

Solltest du also Infos für mich haben, dann könnten sie durchaus zu Planung meiner Reise beitragen. ;)

Schönes WE
Benutzeravatar

Montana
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 211
Registriert: 28. Mai 2015, 08:10

Kolumbien | Erstbesuch ca. 3 - 4 Wochen

Beitrag von Montana »

Die archäologischen Fundstätten befinden sich an der Hauptstraße nach Bordones. Dort kannst du die archäologischen Stätten besichtigen. Sie gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und beherbergen eine Reihe von Steinskulpturen der San-Agustín-Kultur. Die Skulpturen entstanden zwischen 1200 und 800 v. Chr. und stellen Menschen, Tiere und mythologische Wesen dar. Der 7,4 km entfernte Ort ist ein touristisches Ausflugsziel mit einer kleinen Höhle und einem Wasserfall.

Die Tatacoa-Wüste ist ein großes Gebiet mit vielen Sehenswürdigkeiten. Deshalb ist es hilfreich, einen Führer zu haben, der dich zu den wichtigsten Orten bringt und dir Informationen über die Geschichte und Kultur der Region gibt. Du kannst das aber auch alleine machen.
Plane genug Zeit für die Fahrt ein, denn die Tatacoa-Wüste liegt etwa 2 Stunden von Neiva entfernt.

Pueblito Paisa ist ein kleines Dorf, das die traditionelle kolumbianische Architektur widerspiegelt. Das Dorf liegt auf einem Hügel über der Stadt Medellin. Der Botanische Garten von Medellín ist einer der größten und schönsten botanischen Gärten Kolumbiens. Er beherbergt eine große Sammlung von Pflanzen aus aller Welt. Der Eintritt ist kostenlos.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich die Catedral Metropolitana de Medellín eine der größten Backsteinkirchen der Welt.

Die Comuna 13 ist ein ehemaliges Armenviertel Medellins, das sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Touristenziel entwickelt hat. Eine Seilbahnfahrt ist eine gute Möglichkeit, die Comuna 13 zu erkunden. Die Seilbahnfahrt kann privat oder organisiert gebucht werden.

Pueblito Paisa und der Botanische Garten sind lohnenswerte Ausflugsziele. Wenn du in Medellin bist, solltest du sie auf jeden Fall besuchen.

Wenn du in Bogotá nur Graffiti-Kunst bewundern möchtest, kannst du zur Carrera 2 gehen und dort gemütlich spazieren gehen. Die Straße ist voller Graffiti und man kann sich die Kunstwerke in seinem eigenen Tempo anschauen.

Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch der Salzkathedrale. Die Kathedrale ist komplett aus Salz gehauen und ist eine der größten Salzkathedralen der Welt. Die Anreise zur Salzkathedrale ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich, aber etwas umständlich. Man muss mit dem Bus nach Zipaquirá fahren und von dort mit dem Taxi weiter. Eine bequeme Art, die Salzkathedrale zu besichtigen, ist eine Tour. Der Reiseveranstalter kümmert sich um die Anreise und den Eintritt und der Führer erklärt dir die Kathedrale. Die Kathedrale ist täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Wir im Forum bemühen uns, deine Fragen so gut wie möglich zu beantworten. Als kleines Dankeschön würden wir uns über einen Reisebericht, hoffentlich mit vielen Fotos, sehr freuen.

zoeller
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Offline
Beiträge: 20
Registriert: 7. Jun 2022, 22:37

Kolumbien | Erstbesuch ca. 3 - 4 Wochen

Beitrag von zoeller »

@Montana

Deine Idee eines kleinen Dankes an das Forum in Form eines Reiseberichts hat mich inspiriert, meinen Besuch im Pueblito Paisa für euch festzuhalten. Vielleicht hilft der kleine Bericht ja auch @Gucki weiter.

Themenstarter
Gucki
Gesperrt
Offline
Beiträge: 25
Registriert: 25. Aug 2016, 17:08

Kolumbien | Erstbesuch ca. 3 - 4 Wochen

Beitrag von Gucki »

Vielen Dank an @ Montana u. auch @ Zoeller.

Diese Informaionen helfen mir erneut weiter, insbes. die Info bzgl. der archäol. Fundstätten.

Die Internetanbieter für Touren in die Tatacoa Wüste haben ein sehr hohes Preisniveau. Sollte keine Möglichkeit bestehen vor Ort einen Führer
zu wählen (wobei ich allerdings kein Spanisch spreche :oops: ), werde ich wohl versuchen alleine etwas zu unternehmen, oder vielleicht Anschluss suchen.

Die Salzkathedrale werde ich wohl per Taxi aufsuchen (schneller u. einfacher).
Das Pueblito Paisa macht für mich den Anschein eines Rummels, da bin ich akt. unsicher, ob ich dafür Zeit aufbringe.
Die Comuna 13 u. Carrera 2 werde ich dann gemütllich alleine abklappen. ;)

Jeder schwärmt davon in Salento eine Kaffeefarm zu besuchen oder besucht zu haben, aber jeder empfiehlt eine andere Farm.
Wechseln über die Jahre die Favoriten, oder liegts an dem Geschmack des Einzelnen welche Farm er für gut befindet, oder sind einfach alle gur,
sodaß man im Grunde nichts falsch machen kann.
In meiner Sammlung sind: Ocaso-Kaffeefarm, Don Elias, Don Eduardo, das Plantation House, Kaffeetour Jesus Martin und als letzte Empfehlung (wenige Wochen alt) kam die Coffee-Tour Luger hinzu!

Ausflug zu den Rosario-Inseln m. Schnorcheln
Anbieter im Internet verlangen für diese Touren fast 90 € :roll:
In einem Reisebericht - weniger als 2 Jahre alt - schrieb eine Frau, dass sie für solch eine Tour 25 Franken bezahlt hätte.
Ist es realistisch, dass man vor Ort -deutlich- preiswertere Anbieter als die Vorgenannten finden kann?

VG
Gucki

Social Media