Kolumbien verkündet Grenzschließungen wegen Corona

Alles zum Thema Coronavirus (COVID-19)
Benutzeravatar

News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 12184
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Ecuador ratifica que mantendrá cerrada su frontera con Colombia

Beitrag von News Robot »

⇒ Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

"Ante la decisión del Gobierno de Colombia sobre la apertura unilateral de las fronteras, el Ecuador ratifica que sus fronteras terrestres se mantendrán cerradas hasta que ambos Gobiernos, de manera coordinada, traten los parámetros para la reapertura ordenada, gradual y segura", dijo en una rueda de prensa.

continuar

Vanguardia
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Karibikotto
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 633
Registriert: 24. Jul 2010, 06:29

Kolumbien verkündet Grenzschließungen wegen Corona

Beitrag von Karibikotto »

Kolumbien öffnet die Grenzen wahrscheinlich ohne Absprache, im Gegenzug machen zwei Anliegerstaaten, Panama und Ecuador die Grenzen dicht.
Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Offline
Beiträge: 8534
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Grenzen zwischen Kolumbien und Venezuela bleiben bis 1. September geschlossen

Beitrag von Eisbaer »

Der 1. Juni wurde für die Händler in Cucuta und seiner Metropolregion erwartet, nachdem der Gouverneur von Norte de Santander eine Wiederöffnung der Grenze zu Venezuela versprochen hatte. Die Entscheidung wurde jedoch rückgängig gemacht und durch ein Dekret (580 von 2021), das am Montagnachmittag erlassen wurde, wurde festgelegt, dass es bis zum 1. September 2021 geschlossen bleibt.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!
Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Offline
Beiträge: 8534
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Regierung genehmigt schrittweise Öffnung der Grenzen zwischen Kolumbien und Venezuela

Beitrag von Eisbaer »

Das Innenministerium hat die Resolution 0746 vom 1. Juni 2021 erlassen, mit der die Wiedereröffnung des binationalen Transitverkehrs ab diesem Mittwoch garantiert wird.

Nach dem, was inzwischen angedeutet wurde, wird ein ständiger einheitlicher Kommandoposten zwischen Cúcuta, Villa del Rosario und Puerto Santander eingerichtet; ein Gesichtserkennungssystem zur Erkennung von Alarmen an der Simon-Bolivar-Brücke und Biosicherheitsmaßnahmen in den Migrationszentren, in Zusammenarbeit mit PAHO und WHO.

Seit 2020 haben Geschäftsleute und Händler in Norte de Santander eine schrittweise Öffnung vorgeschlagen, um die Wirtschaft der Region zu reaktivieren, und zwar unter Einhaltung der Biosicherheitsprotokolle, wie sie Präsident Ivan Duque im vergangenen April vorschlug.

Auf venezolanischer Seite hat man sich entschieden, die Übergänge geschlossen zu halten. Der politische Vertreter von Nicolás Maduro im Bundesstaat Táchira, Freddy Bernal, hat gesagt, dass die Wiedereröffnung nicht einseitig sein kann, weil es notwendig ist, Protokolle zu koordinieren, um die Ausbreitung von COVID-19 zu vermeiden.

"Genau wie Panama und Ecuador wird auch Venezuela die Grenze zu Kolumbien nicht öffnen", versicherte Bernal.



Bild
Wenn Du dieses Forum magst und etwas Wertschätzung zeigen möchtest, dann fühle Dich frei... Bild ... helfen uns, das Forum aufrechtzuerhalten.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!
Benutzeravatar

Karibikotto
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 633
Registriert: 24. Jul 2010, 06:29

Kolumbien verkündet Grenzschließungen wegen Corona

Beitrag von Karibikotto »

Egal welche Grenze Kolumbien öffnet, die Gegenseite zieht (noch) nicht mit.

Glboetrotter
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 505
Registriert: 15. Nov 2019, 06:05

Kolumbien verkündet Grenzschließungen wegen Corona

Beitrag von Glboetrotter »

Der Grenzübertritt in Cucuta nach San Antonio (Venez) ist offen für Diplomaten, Mission Medica und andere NGOs. Personenwagen kommen gegen eine Gebühr von USD 100 über die Grenze nach San Antonio.

Als Alternative und günstigere Variante gibt es zwei Feldwege. In 15 Gehminuten hat man drei Holzbrücken und drei Kontrollen auf der Venezuela-Seite passiert, wobei ein Weggeld bezahlt werden MUSS (um 2'000 Pesos .... wer passiert ohne zu zahlen, zahlt danach mindestens das 10 Fache beim nächsten Posten). Es sind Tausende Personen dort 24 Stunden unterwegs. Die Gegend soll sicher sein.

Von Cucuta kommt man mit dem Taxi zur Grenze (um 15'000 Pesos). Viele Fahrer in Cucuta erzählen von Horrorgeschichten am Grenzübergang (man würde überfallen, ausgeraubt, abgestochen usw .... einfach nur Blödsinn). Dort wird man empfangen von Dutzenden jungen Venezuelaner, die beim Gepäck mittragen helfen möchten und deshalb teils dem fahrenden Taxi entlangrennen; zuerst nicht ganz angenehm. Venezuela Produkte wie das Polar Bier oder Rum Diplomatico gibt es auf der Kolumbien-Seite nicht zu kaufen, leider.
In Cucuta besorgte mir jedoch jemand einige Flaschen Polar, herrlich wieder ein feines Bierchen zu geniessen. Cucuta, eine Reise wert mit vielen schönen Restaurants in der Ausgehzone (um das Hotel Ibis). Im Stadtzentrum sieht es dann nicht immer überall so nett aus wegen den drogenkonsumierenden jungen Personen.

Die Kontrolle im Flughafen Cucuta ist absolut strikt (und höflich), und der Flug über die Anden war herrlich.