Jeder Arbeitstag ein Spiel mit dem Tod

Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8249
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Jeder Arbeitstag ein Spiel mit dem Tod

Beitrag von Eisbaer »

Hollman Morris hat Angst - besonders um seine Familie. Trotzdem berichtet er in seiner Fernsehsendung
«Contravìa» vom brutalen und schmutzigen Krieg in Kolumbien, wo gekämpft, verschleppt, gefoltert und gemordet wird. Sein Einsatz für die Menschenrechte gefällt nicht allen. Immer öfter erhalten er und seine Familie Morddrohungen - für Hollman Morris eine schier unerträgliche Situation ... » hier geht es weiter «
Fuente: 20min.ch
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!

Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8249
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

HOLLMAN MORRIS

Beitrag von Eisbaer »

Der Journalist Hollman Morris hat mehrere Morddrohungen per E-Mail erhalten, in denen er der Mitgliedschaft in einer Guerrillagruppe angeklagt wird. Er selbst, seine Familie und Kollegen sind in Gefahr.
In der letzten Januarwoche befand sich Hollman Morris in einem abgelegenen Teil der südlichen Provinz Caquetá, um ein Interview mit Lateinamerikas zur Zeit größten Guerilla-Bewegung "Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens" (Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia - FARC) zu bekommen. Das Interview sollte auf seinem eigenen Fernsehprogramm CONTRAVIA gesendet werden, dessen Leiter und Moderator er ist.
Während er recherchierte, wurden drei Polizeibeamte und ein Soldat, die seit 2007 als Geiseln gehalten wurden, von der FARC freigelassen. Die FARC hatte Hollman Morris über die bevorstehenden Freilassungen informiert, so dass er dabei war, als sie am 1. Februar freikamen hier geht es weiter
Fuente: amnesty.de
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!