Solartechnik

Allgemeines zu Land und Leuten und die vielen Fragen, die nichts direkt mit der Reise zu tun haben.
Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5077
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43

Solartechnik

Beitrag von Ernesto »

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Selber machen ;-) Da wo sie dir die Technik verkaufen, dort bekommst du mit Sicherheit auch eine Empfehlung zu einer Fachkraft die alles nach deinen Wünschen macht. Nur, braucht man in Medellín so etwas?
Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1791
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41

Solartechnik

Beitrag von hoffnung_2013 »

Was spricht dagegen? Die Frage ist nur ob es sich lohnt?
Gruß
P.
Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5077
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43

Solartechnik

Beitrag von Ernesto »

Das war die eigentliche Frage. Lohnt es sich! Dagegen spricht natürlich nichts.
Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1791
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41

Solartechnik

Beitrag von hoffnung_2013 »

Wir verbrauchen ca. 200 kW pro Monat, also hier ca. 80 000 Pesos.
Selber machen kann es nicht, weil ich zwei linke Hände habe.
Allerdings könnte ich noch andere Apartaments damit versorgen und so etwas zur Finanzierung beisteuern.
Gruß
P.
Benutzeravatar

KolumbienLindaTours
Reiseagentur
Reiseagentur
Beiträge: 333
Registriert: 12. Okt 2012, 14:57
Wohnort: Cali

Solartechnik

Beitrag von KolumbienLindaTours »

200KWh ganz schön viel, da braucht man mindestens 10x 250W Module. Am Besten erstmal alle herkömmlichen Energiesparlampen in LED-Lampen umtauschen. 9W LED-Lampen gibts in Cali für 10.000COP entspricht etwa einer 40W-Glühbirne oder 13W LED für 18.000COP entspricht der 60W Glübirne. Weis nicht wie stabil in Medellín das Stromnetz ist aber hier in Cali haben wir schon mehrfach im Monat länger als 1h Stromausfall. Zeitschaltuhren verbauen für die Verbraucher die man Nachts eigentlich nicht brauch. Wir zu zweit verbraten zur zeit etwa 10KWh pro Monat der rest ist über die Solaranlage abgedeckt. Ich denk schon das sich das Lohnt, die Preise steigen ja noch.
Weitere Apartments zu versorgen ist interessant da werden aus den 80.000COP die du vorher selbst bezahlen musstest plötzlich 300.000 die andere an dich zahlen. ist doch toll. Hier in Cali haben wir vielleicht 3 Regentage pro Monat, da kann man schon in Sonne investieren. Man kann das alles selbst machen, gute infos gibts im Photovoltaik-forum.

saludos
Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1791
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41

Solartechnik

Beitrag von hoffnung_2013 »

@KolumbienLindaTours, mir scheint es auch etwas viel.
Aber wir verwenden schon (bis auf 2 oder 3 Birnen) schon Energiesparlampen. Aber Waschmaschine, Kühlschrank, Computer, Fernseher und vorallem wir kochen mit Strom weil wir einen supermodernen :-) Keramikherd haben. Aber es war schon früher etwas viel.
Meinst du mit 9W LED etwas anderes als diese häßlichen Energiesparlampen???

Ergänzung: klar sind diese 9W LED etwas anderes, verwende ich zum Teil ja auch schon im Flur :-)
Zuletzt geändert von hoffnung_2013 am 27. Feb 2015, 02:41, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
P.
Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5077
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43

Solartechnik

Beitrag von Ernesto »

Ein moderner Gasherd wäre angebracht, wenn es ums Energiesparen geht. Wir kochen mit Gas und auch das warme Wasser in der Küche und im Bad wird mit Gas erhitzt. Dafür zahlen wir knapp 10.000 COP im Monat. Stabil und sauber ist der Strom hier. So gut wie kein Ausfall.
Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1791
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41

Solartechnik

Beitrag von hoffnung_2013 »

Ja, wenn die nicht so fürchtlich häßlich wären und vorallem super schwer zum putzen.
Im übrigen habe ich auch schon ohne diesen Herd früher viel verbraucht...
Gruß
P.
Benutzeravatar

KolumbienLindaTours
Reiseagentur
Reiseagentur
Beiträge: 333
Registriert: 12. Okt 2012, 14:57
Wohnort: Cali

Solartechnik

Beitrag von KolumbienLindaTours »

Wir haben unsere ganze Hausbeleuchtung auf LED umgestellt. Die Lampen bekommt man in Glühbirnen-Form so dass auch noch schön aussieht. Unser Grösster Verbraucher ist der Kühlschrank mit ca. 30KWh pro Monat. Wenn Ihr noch so Steinzeit-Computer habt, dann am Besten auf Notebook umstellen. Ein PC mit Monitor verbraucht ca. 150W ein Notebook etwa 20W. Wenn so ein Steinzeit-Computer 10h am Tag läuft kommen son 45Kwh zusammen. Waschmachinen verbrauchen in der regel nicht viel strom. Naja mit strom kochen ist sicherlich teurer als mit Gas, deswegen sie die E-Herde hier noch nicht so gefragt. Noch ein Bsp. Thema Fernsehr, wenn du einen Riesen LCD oder Plasma-Fernsehr hast der verbraucht auch schnell mal 200W am besten auf einen kleineren LED-Fernsehr umstellen verbraucht dann nur noch etwa 100W oder so wie wir ein LED-Beamer verbraucht nur noch 20W und ist wesentlich grösser als die grossen LCD-Fernsehr.

Also dann erstmal sparen und dann den Rest mit Solar abdecken - dann wird ein Schuh draus!
Benutzeravatar

Bambus
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 276
Registriert: 22. Mär 2010, 21:05

Solartechnik

Beitrag von Bambus »

Bekannte, die in der Nähe von Santa Marta leben, haben nicht in Solartechnik investiert. Es wurde ein Dieselaggregat angeschafft, das das gesamte Haus, auch die Klimaanlage am laufen hält. Nicht nur wenn es regnet fällt dort der Strom, oft Stundenlang aus.
Benutzeravatar

Nasar
Forenanimator
Forenanimator
Beiträge: 2901
Registriert: 13. Aug 2009, 00:54
Wohnort: Suba

Solartechnik

Beitrag von Nasar »

Kommt alle nach Bogotá :app: Hier bei uns kommt der Strom aus der Steckdose :rain:
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1791
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41

Solartechnik

Beitrag von hoffnung_2013 »

Ja, Bogota war schon immer weiter .....
Gruß
P.
Benutzeravatar

Don Maximo
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 301
Registriert: 2. Mai 2015, 01:51

Solarstrom ins Netz speisen?

Beitrag von Don Maximo »

Wir beginnen in zwei Wochen bei Bauplanung. Der Umzug nach Kolumbien rückt näher (und die Emotionen steigen).
Wir beabsichtigen die Stomversorgung weitgehend mit einer Solaranlage abzudecken. Wir selbst werden relativ wenig Strom verbrauchen.
Da wir Neu bauen und wir uns von Grund auf neu einrichten müssen, werden wir selbstverständlich darauf achten nur effiziente Verbraucher zu wählen.
Kochen: Gas - Warmwasser: Solarthermie und Gas - Waschmaschine und GS werden mit vorgeheiztem Wasser gespiesen - Beleuchtungsanlage LED und niederholt LED. Die grösste Verbraucher dürften die Kühlschränke sein.
Je nach Dimensionierung, könnten wir also schnell einmal überschüssigen Strom haben.
Ist es in Kolumbien auch möglich Strom ins öffentliche netz zu speisen, wie z.B. hier in der CH und EU?
Virtus Junxit Mors Non Separabit
Benutzeravatar

KolumbienLindaTours
Reiseagentur
Reiseagentur
Beiträge: 333
Registriert: 12. Okt 2012, 14:57
Wohnort: Cali

Solartechnik

Beitrag von KolumbienLindaTours »

Soweit ich weis geht das bisher noch nicht. Ueberschuessigen strom muss von daher immernoch in batterien speichern. Ist ja auch sinnvoll bei dem unstabilen Stromnetz wer will schon gerad in der Nacht im Dunklen sitzen. Wir haben hier fast jede Woche einmal stromausfall und dann auch gleich mal 3-4h, zurzeit sind wir die einzigen die drueber lachen koennen. Manchmal explodiert so Stromverteiler in einem anderen fall hat ein LKW den Strommasten umgefahren oder Stuerme oder auch gern Starkregen. Eigentlich faellt fast immer der strom aus wenn mal nicht die sonne scheint. Und jeden Monat wird der Strompreis angehoben.
Benutzeravatar

CaribicStefan
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 471
Registriert: 2. Mai 2010, 15:29
Wohnort: Medellin
Alter: 50

Solartechnik

Beitrag von CaribicStefan »

Hey Don Maximo,

Kühlschränke gibt es auch auf Gasbasis und 12 V Technik, habe ich jedenfalls auf Ibiza gesehen, könnte es dann doch in Kolumbien auch geben.
https://www.youtube.com/watch?v=GJm7H9IP5SU
Benutzeravatar

Don Maximo
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 301
Registriert: 2. Mai 2015, 01:51

Solartechnik

Beitrag von Don Maximo »

Danke Ronny. In unserer Gegend seien Stromausfälle relativ selten. Aber ein interessanter Aspekt. Z.Z müssen wir warten, denn wir wissen nicht ob wir überhaupt bauen dürfen, so und wie wir wollten. Die Finca wird eventuell umgezont in zona Urbana, dann könnten sehr wahrscheinlich nicht mehr so gestalten wie wir es uns vorgestellt haben.

Diese Wartezeit werde ich nutzen, um mich über die Möglichkeiten der Solarnutzung in Kolumbien etwas schlauer machen.

@ Caribicstefan
Das wäre natürlich auch eine Alternative. Aber dann hätte ich noch mehr überschüssiger Strom.
Virtus Junxit Mors Non Separabit