[Extra] Friedensverhandlungen mit FARC-Rebellen in Kolumbien

Benutzeravatar

Karibikotto
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 500
Registriert: 24. Jul 2010, 06:29

[Extra] Friedensverhandlungen mit FARC-Rebellen in Kolumbien

Beitrag von Karibikotto »

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Nur, die das Ding abgeschnitten haben, das waren Soldaten. Kolumbianische Soldaten! Bin ich froh nicht mehr dort zu leben! Da ist ein Menschenleben keinen Pfifferling wert und du unterstützt das auch noch.

Wenn ich die Mutter eines der falsos positivos wäre, dann würde ich Gott darum bitten den Schuldigen zu vergeben!

Heil John :lol:

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10639
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

“Fue un grave error haber entregado las armas”: Iván Márquez

Beitrag von News Robot »

En el más duro pronunciamiento que se conozca desde Iván Márquez decidió desaparecer del panorama, este lunes lanzó un comunicado en el que le dice a sus excompañeros de armas que "impactados por la traición del Estado al Acuerdo de Paz de La Habana, les reiteramos autocríticamente, que fue un grave error haber entregado las armas a un Estado tramposo, confiados en la buena fe de la contraparte".

» continuar «

Fuente: Semana
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10639
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Urteil: Präsident Duque darf Friedensabkommen nicht ändern

Beitrag von News Robot »

Das Gericht stellte klar, dass eine Entscheidung des Senats bindend sei. Dort waren bei einer Abstimmung Anfang des Monats Duques Änderungswünsche mit deutlicher Mehrheit abgelehnt worden.

» weiterlesen «

Quelle: Deutschlandradio
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 958
Registriert: 14. Apr 2013, 19:30
Wohnort: Bogota
Alter: 71

[Extra] Friedensverhandlungen mit FARC-Rebellen in Kolumbien

Beitrag von John Extra »

Interessanter Beitrag vom Deutschlandfunk vom 23.05.2018

Nur ein bisschen Frieden........

https://www.deutschlandfunk.de/kolumbie ... _id=418498

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10639
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Kolumbien-Forscherin: "Ein Ende der Gewalt gibt es nicht"

Beitrag von News Robot »

Offiziell herrscht seit 2016 Frieden zwischen Farc-Rebellen und Regierung. Doch die Gewalt vor allem gegen Frauen geht weiter, sagt Politologin Julia Sachseder.

» weiterlesen «

Quelle: Der Standard
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10639
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

UN fordern Schutz der ehemaligen Farc-Angehörigen in Kolumbien

Beitrag von News Robot »

Sachverständige der Vereinten Nationen (UN) aus dem Bereich der Menschenrechtspolitik haben in einer Presseerklärung den Mord an dem früheren Farc-Kämpfer Dimar Torres Arévalo verurteilt. Sie fordern von den kolumbianischen Behörden, die Rechte der demobilisierten Kämpfer und ihrer Familien ab dem Zeitpunkt ihres Übergangs zum zivilen Leben zu schützen.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10639
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Kolumbien: Blockierter Präsident, löchriger Frieden

Beitrag von News Robot »

Vor genau einem Jahr wurde Ivan Duque zum Präsidenten von Kolumbien gewählt – für ein Mandat von vier Jahren. Der starke Mann der Rechten trat an, um den Friedensvertrag mit den FARC-Rebellen zu überarbeiten. Wie steht er heute da?

Zu lax, zu nachsichtig – so stuft Duque den Vertrag ein, den sein Vorgänger im Präsidentenamt Juan Manuel Santos im November 2016 abgeschlossen hat, was einem jahrzehntelangen Bürgerkrieg ein Ende setzte. Doch bis heute konnten Duque und seine Partei „Demokratische Mitte“ nicht ein Komma am Vertrag ändern.

» weiterlesen «

Quelle: VATICAN News
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10639
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Farc beklagt Gewalt gegen ehemalige Rebellen

Beitrag von News Robot »

Anlass ist die Ermordung zweier ehemaliger Rebellen, die nach seinen Worten dabei waren, sich in die Zivilgesellschaft zu integrieren. Kolumbianische Medien zitieren Londoño mit den Worten, an den Männern sei ein „gezieltes Massaker“ verübt worden.

» weiterlesen «

Quelle: Deutschlandfunk
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10639
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Weitere Morde an Farc-Mitgliedern in Kolumbien

Beitrag von News Robot »

In Caloto (Cauca) drangen am Montag zwei bewaffnete Männer auf einem Motorrad in das Freizeitzentrum "La Bocatoma" ein und feuerten drei Schüsse auf Anderson Pérez Osorio ab. Er erlag unmittelbar seinen Verletzungen. Osorio war Mitglied der politischen Partei der Farc und seit der Demobilisierung als Journalist tätig. Er war außerdem Menschenrechtler, Mitglied in mehreren Landwirtschaftsgewerkschaften und begleitete zusammen mit Fensuagro und "Marcha Patriotica" den Wiedereingliederungsprozess ehemaliger Farc-Kämpfer.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.


Vanessa60a
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 21. Jun 2019, 10:47

Präsident Santos plant Friedensgespräche mit der FARC

Beitrag von Vanessa60a »

Hallo, sehr interessant, danke für die Information.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10639
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Trotz Nichteinhaltung des Friedensabkommens: Frische EU-Millionen für Kolumbien

Beitrag von News Robot »

Die Europäische Union beschließt neue Steuermillionen für das hochgerüstete Kolumbien. Das EU-Aktionskomitee für Kolumbien präsentiert einen geschönten Bericht über den Friedensprozess, der bisher Hunderte von Menschenleben kostete. Die Friedensvereinbarungen in dem südamerikanischen Land wurden von den beiden beteiligten Regierungen bisher nur zu einem geringen Prozentsatz erfüllt. Doch sie bescherten den Präsidenten Juan Manuel Santos und Iván Duque viele Millionen an internationaler Finanzhilfe.

» weiterlesen «

Quelle: RT DEUTSCH
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10639
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Seit Abschluss des Friedensvertrages 140 frühere Farc-Kämpfer ermordet

Beitrag von News Robot »

"Nach unserer Ansicht liegen Hinweise vor, dass ein Plan im Gang ist, gegen führende Mitglieder der Farc-Partei Attentate zu verüben", erklärte Senator Julián Gallo alias Carlos Antonio Lozada, Ex-Kommandant der Guerilla und selbst Führungsmitglied der Partei. Lozada reichte am 10. Juli bei der Staatsanwaltschaft eine Anzeige ein und forderte die Aufnahme von Ermittlungen. Die aktuelle Serie von Attentaten könnte den Übergang in eine neue Etappe kennzeichnen, so der Senator.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10639
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

UN-Sicherheitsrat untersucht Friedensprozess in Kolumbien

Beitrag von News Robot »

Von Freitag bis Sonntag haben Vertreter der 15 Länder des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen (UN) Kolumbien besucht. Die Diplomaten waren angereist, um die Fortschritte bei der Umsetzung des Friedensvertrags zwischen Farc-Guerilla und Regierung zu überprüfen. Während ihres Besuchs trafen sich die Vertreter des Sicherheitsrats unter anderem mit Präsident Iván Duque, Kongressabgeordneten, Mitgliedern der Farc-Partei sowie mit Vertretern der Sondergerichtsbarkeit für den Frieden, der Wahrheitskommission sowie der Zivilgesellschaft.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10639
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Ist der Friedensprozess in Kolumbien noch zu retten?

Beitrag von News Robot »

Leider Gottes hat er (Duque) da erhebliche Budgetkürzungen vorgenommen und zwar in einem so erheblichem Maße, dass man befürchten muss, dass diese Institutionen nicht mehr in der Lage sind, ihren Aufgaben gerecht zu werden. Das gefährdet den Friedensprozess sehr.

» weiterlesen «

Quelle: Domradio
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8166
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Kolumbien: Blutiger Friedensprozess

Beitrag von Eisbaer »

Am 7. August jährt sich der Amtsantritt von Ivan Duque als Präsident von Kolumbien zum ersten Mal. Ein Jahrestag in angespannter Atmosphäre, geprägt von Morden an Gewerkschaftern, Bauern und Ex-Guerilleros. Die wachsende Gewalt gefährdet das historische Abkommen vom November 2016, das mehr als 50 Jahre Bürgerkrieg beendete. Wichtige Bestimmungen des Abkommens wie die Landreform, die für eine gerechtere Landverteilung sorgen sollte, sind jedoch bis heute nicht umgesetzt. Auch die Organisation der Übergangsjustiz wird vom Präsidenten in Frage gestellt. ARTE Info zieht Bilanz über Erfolge und Misserfolge des Friedensabkommens in Kolumbien.

Berichterstattung von => ARTE (incl. verschiedene Videos)

Quelle: ARTE
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10639
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Friedensprozess Kolumbien: Game Over

Beitrag von News Robot »

Der Friedensvertrag, den der rechtsliberale Präsident Juan Manuel Santos 2016 mit der seit 1964 aktiven größten Guerilla-Truppe Farc (Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens) ausgehandelt hatte, brachte Santos sogar den Friedensnobelpreis ein. Doch die Bevölkerung lehnte die erste Version in einem Referendum ab. Der nachgebesserte Vertrag wurde ihr gar nicht erst vorgelegt, Kongress und Abgeordnetenhaus nahmen ihn Ende Dezember 2016 an. Der rechtskonservative Ex-Präsident Álvaro Uribe machte mit seiner Partei dagegen Stimmung. Als 2018 Uribes Ziehsohn Iván Duque zum Präsidenten Kolumbiens gewählt wurde, versprach er, den Friedensvertrag aufzuweichen.

=> weiterlesen

Quelle: Wiener Zeitung
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.