Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten und Maximalabhebungen

Plastik, Scheck´s, Überweisungen, Automaten, Banken und alles was zum Thema passt.

John Extra
Ehemalige/r
Beiträge: 1061
Registriert: 14. Apr 2013, 19:30

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten

Beitrag von John Extra »

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

:read: Also ich ziehe mein Geld ohne Gebuehr bei Colpatria.
Meine Bank in Deutschland hat einen ganz guten Tageskurs fuer Euro-Peso, Plus 6,- Euro fuer jede Transaktion.
Bin sehr zufrieden. :read:
Benutzeravatar

Themenstarter
bastians
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 417
Registriert: 7. Mär 2010, 18:30

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten

Beitrag von bastians »

@spitfire88:
Das stimmt meines Wissens nach nicht. Zumindest nicht bei KK. Siehe auch viewtopic.php?p=71916#p71916.

Bastian

tampoco
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 131
Registriert: 4. Feb 2014, 18:53

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten

Beitrag von tampoco »

Ich habe letztens dann am 21.01.2019 am Servibanco gezogen weil Colpatria die Karte als ungueltig erkannt hat, woran liegt das ?
Benutzeravatar

Montana
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 142
Registriert: 28. Mai 2015, 08:10

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten

Beitrag von Montana »

Wie ich sehe hast auch du auch keine Kugel aus Glas :glas:

RWASSMANN
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 14. Mär 2019, 22:01

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten

Beitrag von RWASSMANN »

Ich habe mit meiner Haseatic Bank Visacard in Medellin 80 Euro aus einem Geldautomaten gezogen und dafür umgerechnet 5 Euro Gebühr bezahlt. Ganz schön viel! Reinhold Waßmann

desertfox
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 545
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 62

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten

Beitrag von desertfox »

Diese Gebühren hast Du in Deutschland aber auch wenn Du mit einer Karte von einem Automaten Geld zieht welche nicht dem Bankverbund Deiner Kartenausgebenden Bank angehört.

John Extra
Ehemalige/r
Beiträge: 1061
Registriert: 14. Apr 2013, 19:30

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten und Maximalabhebungen

Beitrag von John Extra »

Bei Colpatria kann man mit der EC-Karte kostenlos Geld ziehen, pro Aktion 900 000,00 COP ... zweimal am Tag.

Gerbera
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 24. Nov 2019, 15:00

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten und Maximalabhebungen

Beitrag von Gerbera »

Im November 2019 hat die bancolombia rund 12000 pesos genommen und davivienda bei einem Betrag von 200000 immerhin 5 Euro!!! Abgehoben mit Kreditkarten... hier wird reichlich zu gelangt!
Benutzeravatar

Themenstarter
bastians
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 417
Registriert: 7. Mär 2010, 18:30

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten und Maximalabhebungen

Beitrag von bastians »

@Gerbera:
Hast Du die 5€ bei Davivienda aus Pesos umgerechnet, oder sind das Gebühren deiner Kartenausgebenden Bank? Im Juni hat Davivienda nämlich noch keine Gebühren beim Geldziehen genommen.

Bastian

Gerbera
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 24. Nov 2019, 15:00

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten und Maximalabhebungen

Beitrag von Gerbera »

Die 5 Euro haben wir umgerechnet aus den pesos. Sind mit Barclaycard unterwegs... da kostet das abheben nichts bis auf die Gebühren der jeweiligen Bank.
Benutzeravatar

Themenstarter
bastians
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 417
Registriert: 7. Mär 2010, 18:30

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten und Maximalabhebungen

Beitrag von bastians »

Also das Davivienda jetz Gebühren nimmt, kann ich nicht bestätigen. Habe jetzt an zwei verschiedenen Automaten von Davivienda mit DKB Visa Geld gezogen. Beidemal ohne Gebühren. Kurs, wie üblich, auch ok. 400.000Peso => 106.35€. Von einer anderen Abhebung mit CoDi Visa habe ich noch keine Abrechnung.

Caja Social auch weiterhin kostenlos.

Saludos
. Bastian
Benutzeravatar

Chévere
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 249
Registriert: 19. Aug 2009, 19:59
Wohnort: Muzo
Alter: 58

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten und Maximalabhebungen

Beitrag von Chévere »

Heute konnte ich bei der Davivienda 2 Millionen Pesos in einer Transaktion ziehen. War schön erstaunt, normal konnte ich höchstens 800000 $ beziehen. Zu den Transaktionsgebühren kann ich nichts schreiben, da es mir nicht angezeigt wurde und kein Beleg gedruckt werden konnte.
Chévere
Wer kämpft der kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.

rosinys
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 7. Aug 2020, 18:56

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten und Maximalabhebungen

Beitrag von rosinys »

Vorsicht vor diesen Angeboten, große Mengen abzuheben!!! Bei Davivienda sind mir bei Abhebung von 2 Mio einmal ein 4% schlechterer Umrechnungskurs, an einem anderen Tag sogar ein 7% schlechterer Abrechnungskurs am Display angeboten worden. Als ich bei den 7% abbrechen wollte, hat der Automat die Abhebung trotzdem fortgeführt. Dreimal den üblichen Maximalbetrag (je nach Automat 400.000 bis 600.000 bei Davivienda) abheben ist da deutlich günstiger, trotz der von Davivienda erhobenen Gebühr.
Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 593
Registriert: 14. Okt 2012, 14:04
Alter: 62

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten und Maximalabhebungen

Beitrag von Fusagasugeno »

Wenn Du den Umrechnungskurs im Display nimmst machst Du so oder so was falsch. Immer in Peso belasten, und von Deiner Bank umrechnen lasse
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)

rosinys
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 7. Aug 2020, 18:56

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten und Maximalabhebungen

Beitrag von rosinys »

Ich hebe oft Geld ab, normalerweise wird mir kein Umrechnungskurs angezeigt, ich mache also wohl alles richtig. Nur an diesem einen Automaten von vieren in einer Filiale von Armenia bietet Davivienda den Service an, bis zu 2 Mio abzuheben. Und nur an diesem einen wird einem der Umrechnungskurs angezeigt. Aber ich will gerne das nächste mal genauer schauen, ob es eine andere Option gibt, die 2 Mio abzuheben ohne den schlechten Umrechnungskurs bezahlen zu müssen. Ich dachte mir nur, dass sie sich halt diesen Service besonders teuer bezahlen lassen.
Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 593
Registriert: 14. Okt 2012, 14:04
Alter: 62

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten und Maximalabhebungen

Beitrag von Fusagasugeno »

Der Bancomat fragt Dich ob Du die Belastung in Pesos oder in Deiner Kartenwährung willst. Unbedingt in Pesos belasten lassen, dann fixiert Deine Bank den Umrechnungskurs und der ist IMMER teils massiv besser als das was der Bancomat vorschlägt.
Diese Frage kommt auch häufig bei Einkäufen in den Geschäften.
Falls genau dieser Bancomat die Frage nicht stellt, Finger davon.
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)