Frage zum Rentnervisum

Alle Fragen rund ums Visa sowie den "Ausländerausweis", die begehrte Cédula de Extranjería.
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6283
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Ernesto »

⇒ Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Nix zu danken.

Man darf einfach nicht alles glauben was im Netz steht. Viele kopieren einfach alte Sachen unter einem neuen Datum nur um Inhalt auf ihren Seiten zu haben.

Hier bei uns im Forum findest du einige engagierte Mitglieder die dir bei allen Fragen rund um Kolumbien behilflich sein können. Auch findest du im Forum stets aktualisierte => Informationen zu den Aufenthaltserlaubnissen.

Dann halte uns mal über dein Vorgehen auf dem Laufenden.

BBColonia
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Offline
Beiträge: 41
Registriert: 8. Okt 2020, 16:42

Rentnervisum + Erwerbsminderungsrente + Alter

Beitrag von BBColonia »

Hallo, mich würde interessieren, ob ich als Erwerbsminderungsrentner (unbefristet) und 53 Jahre alt das Rentnervisum in Kolumbien bekommen kann. Oder ist das mit Erwerbsminderungsrente oder aufgrund des Alters nicht möglich (evtl. Altersgrenze)?
Muchas Gracias
Bernhard
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6283
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Ernesto »

@BBColonia :wil:

Meinen Beitrag hast du gelesen? Nach meinem Kenntnisstand würde ich sagen, dass du als Erwerbsminderungsrentner egal welchen Alters ein Rentnervisum in Kolumbien bekommen kannst. Die Voraussetzung ist ein amtlicher Rentenbescheid und der Nachweis, dass deine Rente mindesten drei kolumbianischen Mindestgehältern entspricht. Bei heutigem Wechselkurs wären das etwas mehr als 600 Euro.

BBColonia
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Offline
Beiträge: 41
Registriert: 8. Okt 2020, 16:42

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von BBColonia »

Hallo Ernesto, danke für Deine Antwort. Ich hatte Deinen Beitrag gelesen, wobei ich mir danach immer noch nicht ganz sicher war, aber das liegt vielleicht auch an mir, weil ich es auch immer genau hundertprozentig sicher wissen will.
Aber ich habe in der Zwischenzeit einen deutschen Anwalt in Kolumbien angeschrieben, und der mir überraschenderweise sofort geantwortet hat, und mir bestätigt hat, dass ich mit Erwerbungsminderungsrente und mit meinem Alter grundsätzlich ein Rentnervisum in Kolumbien bekommen kann. Die Rentenhöhe ist über 1000 Euro, von daher auch kein Problem. Also nochmals vielen Dank!
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6283
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Ernesto »

Immer wieder gerne ;-)
Für den Visumsantrag brauchst du wahrlich keinen Rechtsanwalt. Die Kosten kannst du dir sparen.
Dafür lieber dem Forum hin und wieder mal was spenden und in einen Spanischkurs investieren.
Halte uns doch bitte über deine Pläne auf dem Laufenden.
Viel Glück wünsche ich dir.

BBColonia
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Offline
Beiträge: 41
Registriert: 8. Okt 2020, 16:42

Rentnervisum + Wohnsitz

Beitrag von BBColonia »

Hallo liebes Forum,
ich möchte ein Rentnervisum für Kolumbien beantragen, die Voraussetzungen erfülle ich. Jetzt mache ich mich Gedanken, wo ich meinen Wohnsitze oder meine Wohnsitze anmelden soll.
1.) Muss ich in Kolumbien einen festen Wohnsitz anmelden, d.h. Wohnung mieten und Wohnsitz anmelden? Ich frage deshalb, weil ich eventuell erst noch ne Weile durchs Land reißen möchte, um zu sehen, wo ich mich niederlassen möchte.
2.) Da der Wohnsitz Einfluss auf Steuern, Krankenversicherung und Rente hat. Welche Möglichkeiten gibt es da? Wohnsitz in Kolumbien, Wohnsitz in Deutschland belassen. Oder währe es am besten mit Erstwohnsitz und Zweiwohnsitz zu arbeiten. Habe schon einiges dazu gelesen, aber die ganzen vielen Informationen verwirren mich eher.
Wäre für fundierte Informationen sehr dankbar.
Muchas gracisas
Bernhard
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6283
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Rentnervisum + Wohnsitz

Beitrag von Ernesto »

Gute Frage. Reise zuerst durchs Land, als Tourist. Als Tourist kannst du dich bis zu 180 Tage im Kalenderjahr in Kolumbien ohne Visum aufhalten. Wenn du dann sicher bist, wo du leben möchtest beantragst du das Visum. Du kannst selbstverständlich auch jederzeit umziehen ;-)
Wie du schon weisst wird das Visum ONLINE beim Ministerium ( Ministerio de Relaciones Exteriores) in Bogotá beantragt. Wird es erteilt, dann solltest du es innerhalb von 14 Tagen bei Migración Colombia registrieren lassen. Dies machst du da wo du deinen Wohnsitz in Kolumbien gewählt hast. Dort beantragst du auch die Cédula de Extranjería.

Der Wohnsitz in Kolumbien hat keinen Einfluss auf deine Rente und eventuelle Steuern in Kolumbien. Auf die kolumbianische Krankenversicherung (EPS) schon, da diese nur an deinem Wohnsitz vollumfänglich zur Verfügung steht. Der Wohnsitz ist wichtig, du solltest dort von der Ausländerbehörde jederzeit erreichbar sein.

Dann sprichst du von einem eventuellen weiteren Wohnsitz in Deutschland. Lese bitte dazu hier ⇨ In Deutschland abmelden oder nicht. Ein weiteres interessantes Thema für dich, ist dieses: Besteuerung von Rentnern.

BBColonia
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Offline
Beiträge: 41
Registriert: 8. Okt 2020, 16:42

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von BBColonia »

Hallo liebes Forum,
ich habe folgende Fragen zur Beantragung des Rentnervisums:
1. Rentenbescheid: Welches Dokument genau? Reicht da der jährliche Bescheid über die Rentenerhöhung, oder der erstmalige Rentenbescheid, als die Rente genehmigt wurde?
2. Brauche ich das Dokument im Beantragungsprozess irgendwann als Original? Bin in Kolumbien, und habe keine Dokumente dabei.
3. Apostilliert, legalisiert, übersetzt und beglaubigt .... übersetzt und beglaubigt ist klar, ist apostilliert und legalisiert notwendig? und wo kann ich mich darüber informieren, was genau benötigt wird und wie das abläuft? (Botschaft, Konsulat ....???)
Schon mal besten Dank
Bernhard
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6283
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Ernesto »

Zuständig für die Erteilung des Visums ist das Aussenministerium = Ministerio de Relaciones Exteriores in Bogotá.
Informieren, was du für das von dir gewünschte Visum = Visa de migrante como pensionado brauchst, kann du dich in der RESOLUCIÓN 6045 DE 2017 .

Alles Wissenwerte steht im Artikel Nr. 53 = Artículo 53. Visa de migrante como pensionado o rentista

Zitat: Cuando la visa de migrante se solicite por reunir las condiciones del numeral 11 del artículo 17, se deberá aportar certificación que reconoce pago mensual de pensión a favor del extranjero solicitante de la visa en monto no inferior a tres (3) salarios mínimos legales mensuales vigentes expedida por entidad competente o misión diplomática o consular del país donde el extranjero obtuvo la pensión acreditada en Colombia. [...]

Quelle: RESOLUCIÓN 6045 DE 2017 - Artículo 53

Für dich sind nur die Angabern zu "pensionado" massgebend. "Rentista" ist ein ganz anderes Thema ;-)

Die Rentenbescheinigung muss apostilliert und übersetzt sein.

Es handelt sich um ein Visum, das für eine Höchstdauer von 3 Jahren erteilt wird. Meistens wird beim Erstantrag 1 Jahr genehmigt. Bitte beachte, dass die Bearbeitungszeit variieren kann und dass die endgültige Antwort auf den Visumantrag sowie der Zeitpunkt der Erteilung im Falle der Genehmigung ausschließlich von der Ermessensentscheidung der kolumbianischen Regierung abhängt. Wenn du 5 Jahre ununterbrochen Inhaber des Rentnervisa warst, kannst das Resident-Visum (Visa de residente) beantragen.

Noch Fragen?

BBColonia
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Offline
Beiträge: 41
Registriert: 8. Okt 2020, 16:42

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von BBColonia »

Danke Ernesto,
werde mich einlesen und falls ich noch Fragen habe, mich wieder melden.

--------------

Hi Ernesto,
Danke für die Infos.
Was mir noch nicht klar ist, welche Rentenbescheinigung genau ich da einreichen muss. Ist das die letzte jährliche Rentenbescheinigung mit der jeweiligen Rentenerhöhung?
Außerdem muss die Apostillierung in Deutschland stattfinden mit dem Originaldokument, nehme ich an, oder?
Gracias




Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom ©2020
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6283
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Ernesto »

Der Rentenbescheid enthält normalerweise folgende Angaben:
  • die Rentenart (Altersrente, Erwerbsminderungsrente, Hinterbliebenenrente)
  • den Rentenbeginn,
  • die Rentenhöhe,
  • und die Dauer der Rente.
Der Rentenbescheid muss mit der Haager Apostille beglaubigt und danach von einem vereidigten Übersetzer ins Spanische übersetzt werden.

BBColonia
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Offline
Beiträge: 41
Registriert: 8. Okt 2020, 16:42

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von BBColonia »

Das wäre dann der Rentenbescheid, als die Erwerbsminderungsrente genehmigt wurde, da stehen diese Angaben, so weit ich mich erinnere, alle drin. Allerdings ist die Rente ja mittlerweile durch die jährlichen Erhöhungen um einiges höher.
Oder kann man einen aktuellen Rentenbescheid von der Rentenversicherung anfordern?

desertfox
Verified
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Offline
Beiträge: 1036
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 64

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von desertfox »

Wenn ich das richtig verstanden habe kann ich das Rentenrvisum benatragen wenn ich als Besucher (Rentner) in Kolumbien bin. Muss halt nur hoffen dass das Visum in der Zeit wo ich als Besucher (max. 180 Tage) auch ausgestellt wird.
Ist das richtig?

Nach Ausstellung k0mmt halt der normale Gang mit Registrierung des Visas etc...

Letzten Dienstag habe ich meine Rente am dem 1.2.2022 beantragt...
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6283
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Ernesto »

@desertfox

Die Beantragung eines Rentervisums für Kolumbien erfolgt wie die Beantragung jedes anderen Visums auch.
Kannst du auch bei der Botschaft in Deutschland machen, sobald dir der Rentenbescheid vorliegt.
Die Voraussetzungen sind wirklich sehr einfach.

Nach der Einreise nach Kolumbien kommt dann der von dir erwähnte "normale Gang"! Was heisst Visum bei Migracion Colombia registrieren und Cédula beantragen.

BBColonia
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Offline
Beiträge: 41
Registriert: 8. Okt 2020, 16:42

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von BBColonia »

@Ernesto
Ich habe gedacht: Zuständig für die Erteilung des Visums ist das Aussenministerium = Ministerio de Relaciones Exteriores in Bogotá.

Kann man das Rentnervisum doch bei der Botschaft in Deutschland beantragen?
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6283
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Ernesto »

@BBColonia

Du sagtest, dass du in Kolumbien bist, etwas durch das Land reisen willst, bevor du dich dann entscheidest, wo du deinen Wohnsitz nimmst.
Bist du in Kolumbien, dann beantragst du das Visum ONLINE beim Aussenministerium = Ministerio de Relaciones Exteriores in Bogotá.

Bist du nicht in Kolumbien, kannst du das Visum wie jedes andere auch bei einer kolumbianischen Botschaft beantragen. Lese dazu unter anderem den Beitrag, den John Extra am 1. Juli 2013 hier im Thema geschrieben hat.

Social Media