Petro kritisiert in UN-Rede Kapitalismus und Umweltzerstörung

Druckfrische Pressemeldungen, Analysen und Hintergründe in Deutscher Sprache über Kolumbien.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 13134
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Petro kritisiert in UN-Rede Kapitalismus und Umweltzerstörung

Beitrag von News Robot »

In seiner Rede vor der UN-Vollversammlung in New York hat Kolumbiens Präsident Gustavo Petro deutliche Kritik an den USA, dem bewaffneten Anti-Drogenkrieg, globaler Ungerechtigkeit und der weltweiten Umweltzerstörung geübt. Vor den Vertreterinnen und Vertretern aus 193 Ländern erklärte der erste linke Präsident seines Landes, dass es "keinen totalen Frieden ohne soziale, wirtschaftliche und ökologische Gerechtigkeit" gebe, so die von der kolumbianischen Regierung veröffentlichte UN-Rede.

weiterlesen

Blickpunkt Lateinamerika
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Hamid
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 297
Registriert: 4. Mai 2021, 09:56

Petro kritisiert in UN-Rede Kapitalismus und Umweltzerstörung

Beitrag von Hamid »

:klat: :klat: - doch leider für viele in einer Priorität hinter dem Krieg in der Ukraine :irr:

Fritzchen
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 142
Registriert: 28. Aug 2020, 15:05

Petro kritisiert in UN-Rede Kapitalismus und Umweltzerstörung

Beitrag von Fritzchen »

@ Hamid,
Kolumbien Profitiert sogar ein wenig an dem Krieg in der Ukraine. Möchte nicht wissen wie die Wirtschaft ohne zusätzliche Kohle und Öl Exporte aussieht.
Petro hat ja angekündigt er wolle auch dort eine Veränderung herbeiführen. Bin echt gespannt ob sich da auch was von Umsetzen lässt.

Hamid
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 297
Registriert: 4. Mai 2021, 09:56

Petro kritisiert in UN-Rede Kapitalismus und Umweltzerstörung

Beitrag von Hamid »

@Fritzchen

Deswegen sagt er ja: ,,[...]keinen totalen Frieden ohne soziale, wirtschaftliche und ökologische Gerechtigkeit[...]" - ökologische Gerechtigkeit für die Natur und den Wayuu

Zitat - Quelle: Blickpunkt Lateinamerika
URL: siehe erster Beitrag
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 13134
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Präsident von Kolumbien übt vor der UN-Generalversammlung scharfe Kritik

Beitrag von News Robot »

Präsident Gustavo Petro hat von den Ländern des Nordens einen Paradigmenwechsel bei der Bekämpfung des Klimawandels sowie in der Drogenpolitik gefordert. Ebenso hat er die Ukraine und Russland dazu aufgerufen, Frieden zu schließen. Für Petro war es seine erste Rede vor der UN-Generalversammlung im Rahmen seiner ersten Reise ins Ausland seitdem er als Präsident eingesetzt wurde. Vor den anwesenden Mitglieder der UNO verurteilte der kolumbianische Präsident die Drogenpolitik scharf und stellte fest, dass der "irrationale Krieg" gegen die Drogen gescheitert sei. Zwar hatte der frühere Präsident Juan Manuel Santos (2010 - 2018) vor der UNO die internationale Politik gegen die Drogen in Frage gestellt, jedoch nicht so klar und deutlich wie jetzt Petro.

weiterlesen

amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Social Media