Kinder im Norden von Kolumbien sterben an Hunger und Wassermangel

Druckfrische Pressemeldungen, Analysen und Hintergründe in Deutscher Sprache über Kolumbien.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14559
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Kinder im Norden von Kolumbien sterben an Hunger und Wassermangel

Beitrag von News Robot »

Im Norden von Kolumbien sind im vergangenen Jahr jede Woche durchschnittlich vier bis fünf Kinder der indigenen Volksgruppe der Wayú an Hunger oder Wassermangel gestorben. Nach einem aktuellen Bericht der Tageszeitung El Tiempo sind mehr als 34.000 Kinder in der Region La Guajira unterernährt. Zwischen 2008 und 2015 kamen insgesamt 4.770 Kinder unter sechs Jahren an vermeidbaren Missständen ums Leben. Seit Ende Januar sind vier Todesfälle registriert worden.

» weiterlesen «

amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6623
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich

Kinder im Norden von Kolumbien sterben an Hunger und Wassermangel

Beitrag von Ernesto »

Sehr trauriger Bericht. Die Friedensverhandlungen fressen Million von Dollar und die Ureinwohner des Landes sterben elend vor sich hin. Was für ein Land.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14559
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Kolumbien: Die Tragödie der Wayúu

Beitrag von News Robot »

Präsident Juan Manuel Santos räumte ein, dass eine Reihe von Kindern an Unterernährung gestorben ist. Das Staatsoberhaupt sprach von einer nationalen Schande und kündigte ein Paket von Sofortmaßnahmen an (Wasser, Bildung, Gesundheit und Infrastruktur), um Krise der Wayúu in Guajira zu lindern.

» weiterlesen «

latinapress
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Alvarez
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 392
Registriert: 26. Okt 2014, 14:24
Wohnort: Bogotá
Alter: 36

Kinder im Norden von Kolumbien sterben an Hunger und Wassermangel

Beitrag von Alvarez »

Das ist aber kein Problem, dass erst gestern entstanden ist.

Etwas läuft schief und das schon eine ganze Weile!
El que vive confiado, muere traicionado
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14559
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Kolumbien: Mindestens 29 Kinder an Symptomen der Unterernährung gestorben

Beitrag von News Robot »

In den ersten zwei Monaten des laufenden Jahres sind im südamerikanischen Land Kolumbien mindestens 29 Kinder unter fünf Jahren an Symptomen der Unterernährung gestorben. Dies gab am Sonntag (6.) das Nationale Institut für Gesundheit (Instituto Nacional de Salud, INS) bekannt.

» weiterlesen «

latinapress
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14559
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

37 Kinder der Wayúu sterben an Unterernährung

Beitrag von News Robot »

Nach Angaben von Nemesio Montiel, Professor für Anthropologie an der Universität von Zulia und Präsident der kolumbianisch-venezolanischen Beobachtungsstelle für die Menschenrechte der Wayúu, starben in diesem Jahr auf der Guajira-Halbinsel an der Grenze zwischen Venezuela und Kolumbien bereits 37 Kinder an schwerer Unterernährung.

» weiterlesen «

latinapress
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Alvarez
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 392
Registriert: 26. Okt 2014, 14:24
Wohnort: Bogotá
Alter: 36

Kinder im Norden von Kolumbien sterben an Hunger und Wassermangel

Beitrag von Alvarez »

Ich glaube noch schlimmer hat es Venezuela grad..und wenigstens werden die mit Lastern versorgt...
El que vive confiado, muere traicionado
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14559
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Indigene Kinder in Kolumbien sterben an Hunger

Beitrag von News Robot »

Am vergangenen Wochenende sind erneut zwei Kinder der indigenen Volksgruppe Wayuú in der kolumbianischen Provinz La Guajira an den Folgen von Hunger gestorben. Damit steigt ihre Zahl für 2016 auf 40. Am Samstag starben zwei Mädchen, eines - zwei Monate alt - war zwölf Tage zuvor wegen akuter Unterernährung in eine Klinik in Barranquilla eingeliefert worden.

» weiterlesen «

amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14559
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Kolumbien ‒ Genozid, nicht Natur

Beitrag von News Robot »

Die Kolumbianische Pädiatrische Gesellschaft hat einen Artikel mit dem Titel "La Guajira no se muere de hambre, muere de abandono" (La Guajira stirbt nicht an Hunger, sondern an Vernachlässigung) veröffentlicht. Darin wird Matilde López, eine Anführerin der Wayuú, mit diesen Worten zitiert: "In La Guajira gibt es kein El-Niño-Phänomen.

» weiterlesen «

amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Nasar
Forenanimator
Forenanimator
Offline
Beiträge: 3053
Registriert: 13. Aug 2009, 00:54
Wohnort: Suba

Genozid = Völkermord

Beitrag von Nasar »

Ich wusste nicht was Genozid ist. Peinlich ist mir das nicht. :lkom: Meine schlaue Schwester, die blöde Ziege wusste es. Sie sagt dazu: Wo es Völkermord gibt, dort wird es nie Frieden geben. :bitte:
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14559
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Hunger tötet Kinder der Urbevölkerung in Kolumbien

Beitrag von News Robot »

In Kolumbien sterben viele Kinder von Ureinwohnern an Unterernährung. Allein am vergangenen Wochenende sind im nordöstlichen Bundesstaat La Guajira vier Kinder verhungert, wie der Hörfunksender RCN am Sonntag (Ortszeit) auf seiner Internetseite berichtete.

» weiterlesen «

Neues Deutschland
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Don Maximo
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 433
Registriert: 2. Mai 2015, 01:51

Kinder im Norden von Kolumbien sterben an Hunger und Wassermangel

Beitrag von Don Maximo »

Simptombekämpfung?
https://shar.es/1DoYkU
Solche Aktionen sind sicher dringend notwendig und in akute Situationen. Doch solange man die Ursache nicht unterbindet, wird sich nie etwas ändern.
@ Nasar. So pessimistisch muss und darf man nicht sein. Erinnere deine Schwester an den Völkermord an Juden in Europa, insb. Deutschland.
"Gott sei Dank" (übrigens den selben Gott von Täter und Opfer) ist dies Vergangenheit. Klar stehen wir heute vor neuen Probleme, doch an uns ALLE liegt es, diese nicht eskalieren zu lassen.
Virtus Junxit Mors Non Separabit
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14559
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

38 Kleinkinder in 2017 in Region Guajira verhungert

Beitrag von News Robot »

Nach Angaben der Behörden in Kolumbien sind im Verlaufe dieses Jahres im Departement Guajira im Nordosten des Landes 38 Kinder unter fünf Jahren an Unterernährung gestorben. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 27 Kinder.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Nasar
Forenanimator
Forenanimator
Offline
Beiträge: 3053
Registriert: 13. Aug 2009, 00:54
Wohnort: Suba

Kinder im Norden von Kolumbien sterben an Hunger und Wassermangel

Beitrag von Nasar »

Traurig :we: seit Jahren wird es von Jahr zu Jahr schlimmer. Die Politiker machen nichts. :boes
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14559
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

In Kolumbien steigt die Zahl der unterernährten Kinder

Beitrag von News Robot »

Aktuelle Zahlen zeigen, dass in Kolumbien immer mehr Kinder von Nahrungs- und Wassermangel betroffen sind. In der ersten Jahreshälfte starben 137 Kinder an den Folgen. Rund 8.710 unterernährte Kinder, im Alter von bis zu fünf Jahren, wurden für 2022 bisher registriert, erklärt der Ombudsmann Carlos Camargo Assis. Im Vergleich zum Vorjahr (5.494 Fälle) ein extremer Anstieg.

weiterlesen

amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Social Media