Auswandern nach Pereira / Fernbeziehung

Wer möchte nicht geliebt werden? Nichts ist schöner als wenn man liebt und geliebt wird. Doch die Entfernung wie bewältigt Ihr das?

Themenstarter
Hotte67
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 26. Dez 2015, 08:27

Auswandern nach Pereira / Fernbeziehung

Beitrag von Hotte67 »

Hallo Kolumbienfreunde ,

mein Name ist Horst und ich hege schon seid einiger Zeit den Wunsch nach Pereira aus zu wandern . Warum ausgerechnet Pereira ist ganz einfach habe dort vor 3 Jahren einen jungen Mann kennen und lieben gelernt . Im ersten Jahr war ich bei einem 3 wöchigen Aufenthalt bei ihm direkt einquariert , was weniger mich gestört hat wie ihn . Im 2 Jahr unserer Fernbeziiehung war ich insgesamt 3 mal dort 2 x 2 Wochen und einmal 4 Wochen viel gesehen haben wir in den 2 wöchigen Urlaub nicht dafür aber umsomehr im 4 Wöchigen . Da habe ich sehr viel vom Umland und auch den angrenzenden Städten gesehen . Wir waren sehr oft und auch viel weg . In dieser Zeit kam auch die Idee der Auswanderung in mir auf . Dieses Jahr habe ich ihn 2 mal besucht 5 Wochen und 2 Wochen am anfang des Jahres . Im Oktober/November dieses Jahres habe ich mir einige Fincas um Pereira angeschaut die zum verkauf angeboten worden sind mit ausreichend Land . So jetzt zu meiner Idee , ich würde gerne ausserhalb vom Haupthaus , dieses dient zum Wohnen meinerseits mit meinem Freund , einige kleinere 2 Personen Häuser bauen und diese über das Jahr an jünger Touristen vermieten . Geplant habe ich 16 dieser Häuser dieser Art . Nun muss ich dazu sagen das ich eine 7 Stellige Summe geerbt habe und mir eigentlich ein Haus dort kaufen könnte und die Seele baumeln lassen könnte , aber das wäre nicht ich .
Was ich jetzt möchte wären einige gute Tips bezüglich der Genehmigungen für diesen Plan . Ich danke Euch allen schonmal für eure Ratschläge und Hilfen....

Euer Horst



Themenüberschrift angepasst und Thema verschoben. Oswaldo
Benutzeravatar

Nasar
Forenanimator
Forenanimator
Offline
Beiträge: 3024
Registriert: 13. Aug 2009, 00:54
Wohnort: Suba

Auswandern nach Pereira !

Beitrag von Nasar »

Meine Schwester die blöde Ziege sagt, dass ich nicht rechnen kann. :lkom: Sie meint: Er gewann im Lotto eine siebenstellige Summe. Wie geht das mit dem sieben Stellen? :denk: Du bist der Horst, ich bin der Nasar :klat: Ich züchte Rammler und spiele gern mit meinem Esel. Horst wie alt bis du?
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.

hoffnung_2013
Ehemalige/r
Offline
Beiträge: 1800
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41

Auswandern nach Pereira !

Beitrag von hoffnung_2013 »

@Glückwunsch Hotte67!

Also so auf die schnelle, glaube ich machst du mit Pereira nichts falsch. War zwar selbst nur einmal dort, aber habe immer nur gutes gelesen.
Kapital scheint kein Problem zu sein. Weiß eigentlich dein Freund von deiner Erbschaft.

Auf der anderen Seite: Bei der finanziellen Ausstattung würde ich mir Zeit lassen mit der Wahl des Wohnortes. Komm doch erst mal für ein Jahr oder mehr Jahre her und dann entscheide dich. Urlaub ist etwas anderes als hier wohnen.

Aber sei bitte, bitte vorsichtig, mit deinen Äußerungen zum Thema Geld. Ich würde niemand davon erzählen, sondern immer behaupten ich hätte nicht viel Geld. Das könnte die Anderen leicht auf komische Gedanken bringen.

Ach, in Pereira leben einige Deutsche, nur soviel.

Viel Glück.

--------------------------------

@Nasar

Lass mich raten, er ist 40 Jahre :-)





Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom © 2017
Gruß
P.

axko
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 237
Registriert: 15. Okt 2013, 08:53

Auswandern nach Pereira !

Beitrag von axko »

Hotte - tolle Pläne hast Du. Mein Rat wäre, lass Dich erst mal nieder in Kolumbien und schau Dir alles in Ruhe an. Die paar Wochen, die Du in Kolumbien warst, genügen nicht um das Leben in Kolumbien zu kennen.Du glaubt gar nicht wieviele Ausländer hier in Kolumbien etwas in der Touri-Branche aufbauen wollen. Da hast Du erst mal eine riesige Konkurrenz, speziell in Perreira. Da hat es jede Menge Grossinvestoren mit Restaurant, Backpackerhostel, Exclusivehotel,etc.,etc. Da heisst es vorsichtig sein! Spricht Du auch Spanisch? Sollte Standard sein. Auch solltest Du erst mal schauen wie sich Deine Beziehung entwickelt. Fern- und Nahbeziehung da kann es immer zu Überraschungen kommen. Wünsche Dir viel Glück, lass wieder mal von Dir hören.

-----------------------------------

hoffnung - ich Tippe auf 51 er nennt sich ja hotte67 - also Jahrgang 67 ?





Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom © 2017

Themenstarter
Hotte67
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 26. Dez 2015, 08:27

Auswandern nach Pereira !

Beitrag von Hotte67 »

Hallo zusammen !

oh dachte nicht das hier so schnell antwort auf mein Thema kommt , da freue ich mich doch sehr . @Axko ja das mit dem Niederlassen hatte ich schon vor dieser Beziehung vorgehabt davon Träume ich jetzt schon seid mehr wie 20 Jahren . Es hat mich schon immer nach Südamerika gezogen , wobei das Land nie feststand . Das hat sich jetzt eher die letzten 4 Jahre verfestigt .

Und "Nein" niemand weiss von meinem Erbe , Gott behüte mich und meinem Mund..... nein .Offizell besitzte ich nichts und ich bin auch nichts . Alles hart erarbeitet . So meine aussage , wenn ich dann mal etwas sende ,Kleidung oder Geld oder anders , kommt immer das ich es bitte lassen soll weil ich es mir ja nicht leisten kann ........ finde schon das ist liebe....bin auch voll in die Familie intregiert .

So zu mir ich bin jetzt grade 50 geworden und er wird am 15. 1 32 Jahre.....
war da nochwas naja ok die idee mit der Finca, von irgendwas muss ich ja Leben ohne mein geheimniss zu verraten....

gruß Horst

hoffnung_2013
Ehemalige/r
Offline
Beiträge: 1800
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41

Auswandern nach Pereira !

Beitrag von hoffnung_2013 »

@axko, du hast natürlich Recht. Nur heute morgen war mein Kopf nicht so, wie er sonst ist hehehehe
Ich bin auch von 1967 ausgegangen, konnte aber bewiesenermaßen noch nicht richtig rechnen. :-)
Gruß
P.

Don-Pedrinio
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 827
Registriert: 14. Apr 2010, 19:05

Auswandern nach Pereira !

Beitrag von Don-Pedrinio »

meinen Meinung = Angebot und Nachfrage. am letzteren scheitert es...

mir ist als haetten ausdlaendische Touristen kaum gross Zeit "nach Ausserhalb zu fahren und wieder zurueck"
Touristen halten sich gerne an "vorgegebene" Routen.
ein Ausserhalb muss direkt mit einer Sehenswuerigkeit gekoppelt sein, ansonsten es fuer jedermann zu einem unnoetigen und taeglichen Umweg fuehrt.

@Hotte glaubst du diese Einschaetzung nicht, dann gehe mal auf das Kapitel Reisevorbereitung und Reiseerfahrung
dort findest du aus den letzten 5 Jahren X Reiseplanungen. eine gleicht der andern.
was du bei allen findest ist = eine sehr knapp berechnete Reisezeit oder moeglichst viel in moeglichst wenig Zeit sehen wollen.
Fuer eine Kaffeezone der auslaendische Tourist gerne nicht mehr als 2-4 Tage widmen mag.

insbesondere Backpacker welche auf den letzten Cent achten kaum eine Zusatzschleiffe wollen. noch viel weniger des abseits gelegen extra Transportkosten bezahlen wuerden.

ist dein Zielpublikum Kolumbianer, dann passt das 2 Personen Haus nicht mehr. Kolumbianer reisen gerne in Familie wo sie mit Katz und Kegel mitnehmen. ihr Auto vollgestopft gut und gerne 5 Personen und mehr betragen und diese wollen wenn immer es geht in einer einzigen Huette leben.

wenn ich ins Eje Cafetera fahre dann ist fuer mich zentral gelegen sehr wichtig, sowie komfortable Unterkunft. von allen Gruppen also lediglich ich in Frage kaeme, denn ich habe Zeit und einen fahrbaren Untersatz. ich bin aber nicht mehr jung somit wuerden deine Behausungen kaum meinem Geschmack gerecht werden.
so ist denn meine Frage an dich = wer soll genau definiert dein Angebot wahr nehmen?

OliCO
Gesperrt
Offline
Beiträge: 367
Registriert: 12. Aug 2016, 19:57

Auswandern nach Pereira !

Beitrag von OliCO »

Hey Hotte,

wenn Du erst mal "so" in Kolumbien mit Deinem Freund sein willst, dann beantrage das Partnerschaftsvisum, hieß bis zum 15. 12. TP10, jetzt anders, aber die Bestimmungen und das Procedere ist immer noch dasselbe. Für Dein Investment kannst Du zwar auch ein Visum bekommen, jedoch ist das erheblich komplexer - und Du mußt halt erst mal Fakten schaffen. Kann man später immer noch.

=> Hier mein Erfahrungsbericht, wie es funktioniert.
Benutzeravatar

Macondo
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Online
Beiträge: 1215
Registriert: 21. Mai 2010, 18:54
Alter: 63

Auswandern nach Pereira !

Beitrag von Macondo »

Hallo Hotte,

Willkommen im Forum !!
Ich wohne seit über 20 Jahren in Pereira. Falls du Fragen hast und irgendwann vor Ort bist, kann ich dir gerne behilflich sein.
Pereira als Stadt finde ich sehr gut, sonst wäre ich schon lange woanders. Es kommen übrigens immer mehr Ausländer, die sich hier niederlassen und es gibt auch verschiedene Expat-Gruppen-Treffen, bei denen Erfahrungen und offene Fragen diskutiert werden können. Allerdings wäre es, in deinem eigenen Interesse gut, dass deine Erbschaft sehr diskret, oder besser noch, überhaupt nicht erwähnt wird, in Verbindung mit deiner geplanten Niederlassung in Pereira. Ich bin im Baubereich tätig, jedoch möchte ich nicht gegen die Regeln des Forums wegen eventueller Eigenwerbung verstossen und belasse es bei dieser Information. Falls du mich kontaktieren möchtest, frage die Forum-Admins.

Themenstarter
Hotte67
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 26. Dez 2015, 08:27

Auswandern nach Pereira !

Beitrag von Hotte67 »

Hallo Macondo ,

vielen Dank für deine Infos und werde bestimmt Kontakt zu dir aufnehmen , alleine schon wegen deiner Selbstständigkeit in Pereira . Wie ich schon geschildert habe weiss mein Freund und seine Familie nicht von dem Erbe , selbst in Deutschland wissen es nur die die selber geerbt haben und die werden sich hüten ihn anzurufen oder ähnliches . Nach den Motto reden ist Silber , schweigen ist Gold .

Bezüglich der Finca habe ich mich auch noch nicht entschieden . Aufjedenfall sind zwei kaufbare in der nähe der Therme bei Santa Rosa de Cabal die dritte ist etwas mehr in der nähe von Armenia . Ich möchte auch nicht so sehr den normalo Touristen ansprechen , wie ihr schon mitbekommen habt bin ich Schwul und möcht auch dieses Klientel ansprechen das es in meiner Stadt ja reichlich geben soll 😁 . Da ich einige Reiseveranstalter aus dem Bereich schon kontaktiert habe und diese mit meiner Vorstellung und der Ausführung ziemlich auf einem Level waren denke ich das ich auf einem guten Weg sein werde . Ich möchte auch nicht wie vielleicht andere auf Kultur und ähnlich bauen Kaffetourismus etc. sondern auf Abenteuer und Bewegungstourismus .. und wenn es nicht klappt ,... geht es auf die Finca und ich werde Bauer , Kühe melken , Schweine mästen , Fische fangen und Mama Vinasco wird dann Brot backen und Gemüse züchten ...! Und in die Häuser setzte ich dann willige Ausländer zur miete die da gestrandet sind und wir machen dort ein Ort der gestrandeten . ....

Danke für die vielen Infos

OliCO
Gesperrt
Offline
Beiträge: 367
Registriert: 12. Aug 2016, 19:57

Auswandern nach Pereira !

Beitrag von OliCO »

"Willige Ausländer […] die da gestrandet sind". Und die "setzt" Du dann da rein. Dafür, daß Du Dein Vermögen geerbt haben willst, befleißigst Du Dich meines Erachtens einer ganz schön arroganten Diktion. Tip von jemandem mit selbst erarbeitetem Vermögen: etwas mehr Demut führt langfristig zu mehr Erfolg und Respekt.
Benutzeravatar

Macondo
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Online
Beiträge: 1215
Registriert: 21. Mai 2010, 18:54
Alter: 63

Auswandern nach Pereira !

Beitrag von Macondo »

Hallo Horst

Danke für die schnelle Antwort. Ich wohne ca 15 km von Santa Rosa. Fincas gibt es viele, die zum Verkauf stehen. Du solltest dir Zeit nehmen und etliche Immobilien vor Ort besichtigen. Ausserdem gilt es, den „Gringo-Aufschlag“ zu vermeiden. Deine Geschäfts-Idee finde ich gut. Deren Realisierung bedarf wohlbesonnenes Handeln in vielerlei Hinsicht. So mancher Auswanderer ist erstaunt wie verschieden in Colombia die Kulturen und die Geschäftswelt gegenüber Europa/USA ist. Wie gesagt, ich würde mich über deinen Kontakt freuen.

Themenstarter
Hotte67
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 26. Dez 2015, 08:27

Auswandern nach Pereira !

Beitrag von Hotte67 »

Hallo OliCO ,

Humor ist auch nicht vererblich oder kaufbar OliCO , ich bin der Meinung ich habe Humor und auch genügend Demut und bin bei Gott nicht arrogant und stelle masmutungen über andere Menschen die ich 1. noch nie gesehen habe 2. nie persönlich getroffen habe ., das zu dir .... nun zu mir .... ich bin der Meinung das ich mich gerne auf den Arm nehme , den wer das nicht kann ... naja man muss auch über sich selber lachen können. Der gestrandete Ausländer bin natürlich in dem Fall ich , ... aber naja . Das geerbte Vermögen ist mir auch nicht einfach so zu meinen Füßen gefallen , da geht ein 25 Jähriges Leben vorweg in dem ich 6 Tage die Woche 12 - 16 Stunden , manchmal auch mehr , gearbeitet habe . Ich hatte auch vorher genügend auf der Kante gehabt , nur durch das Erbe bin ich immer noch nicht reich , aber es beruhigt ungemein . Unnd effolg und respeckt habe ich in ausreichender Form in meinem jetztigen Leben genossen . In diesem Sinne schönen Abend ...

euer Horst

------------------------------

Hallo Macondo ,

Vielen dank für deine Tips. Bezüglich dem kauf einer Finca erhoffe ich mir den Einheimischen Bonus meines Freundes . Da ich ja die Vorstellung einer 6 ha a 10 ha großen Finca habe war die Auswahl in meinem kurzen Urlaub nicht sehr groß und aus dem Netz sind auch nicht soviele Infos zu schöpfen . ich gehe von einem erneuten Urllaub aus der etwas länger werden wird , meinem Schatz wird es freuen....

Gruß Horst



Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat laut unseren Forenregeln automatisiert entfernt. Powered by Datacom © 2017

OliCO
Gesperrt
Offline
Beiträge: 367
Registriert: 12. Aug 2016, 19:57

Auswandern nach Pereira !

Beitrag von OliCO »

Mit siebenstelligem Vermögen ist man "immer noch nicht reich". Aha. Höchstens in Peso würde ich da zustimmen. Ich halte das hier alles für einen Trollversuch. 25 Jahre 6 Tage die Woche 16 Stunden täglich arbeiten, ja nee, is klaa. Das sind fast 100 Wochenstunden. Hält niemand durch, außer junge Investmentbanker auf Koks. Die haben dann aber nicht eine derart miese Orthographie. Und höchstens diese würden sich mit siebenstelligem Vermögen noch als "nicht reich" einstufen.

Ich stell ma Chips und Bier bereit. Wird sicher noch spannend.

Baiker
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 201
Registriert: 28. Jul 2016, 23:18

Auswandern nach Pereira !

Beitrag von Baiker »

Über Geld spricht man nicht, man hat es!

Social Media