Diskussion zum Thema PICO y PLACA in Kolumbien

wie Fahrerlaubnisse, Verkehrsregeln, Fahrzeugverschiffung, Fahrzeugkauf etc.
Reisen- und Reiseplanung mit dem Auto oder Motorrad.

Themenstarter
desertfox
Verified
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Offline
Beiträge: 1369
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 66

Diskussion zum Thema PICO y PLACA in Kolumbien

Beitrag von desertfox »

Diskussion zum Thema PICO y PLACA in Kolumbien
---------------------------------------------------------------


Pico y Placa hatte als Nebenwirkung, dass die, welche es sich leisten können, 2 Autos mit unterschiedlichem Entziffern des Nummernschilds kauften.

Glboetrotter
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 874
Registriert: 15. Nov 2019, 06:05

Diskussion zum Thema PICO y PLACA in Kolumbien

Beitrag von Glboetrotter »

Dieses Syem gibt es auch in anderen Grossstädten von Entwicklungsländer und es hat noch nie gewirkt.

Wirkungsvoll sind zwei Massnahmen für Privatautos:

1) massive Verteuerung des Autonummerschilds pro Jahr (oder der Autosteuer/Versicherung)

2) Strassengebühr für die wichtigsten Zonen und Hauptstrassen je nach Wochentag und Uhrzeit

Viele könnten sich dann ein Auto, was häufig hier als Statussymbol gilt, nicht mehr leisten.

Zacarias
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 96
Registriert: 8. Nov 2023, 17:30

Diskussion zum Thema PICO y PLACA in Kolumbien

Beitrag von Zacarias »

Hier könnte man sich fragen, wer zuerst da war: Das Ei oder das Huhn?

Es wird bestimmt den Fall geben, dass sich wegen dieser staatlichen Maßnahme, eine Familie ein zweites Auto zugelegt hat. Ich denke, wer es sich aber ohnehin leisten kann, tut es nicht hauptsächlich aus dem Grund von "Pico y Placa". Es ist aber ein Argument, sich selbst einzureden, es müsse ein Zweitwagen her, damit man an jedem Tag mobil ist.

Die vielen Autos sind auch einem mangelhaften ÖPNV und der krassen Kriminalität zu zuschreiben. Es als Statussymbol zu deklarieren sei vielen gegönnt, ist das Auto doch nicht nur den Gesellschaften in ökonomisch stärkeren Nationen als Statussymbol vorbehalten. Man nutzt sie in Kolumbien länger und auch mehr als Gebrauchsgegenstand, nicht als 20 h/tägliches totes Kapital am Straßenrand. Auch verschifft man sie dort nicht in den Massen, wie bei uns (ADCH), in andere Länder.

Ich finde es wirkt, wenn man sich die Türkei oder Südkorea als Vergleich heranzieht. Wie aber wäre es, wenn es diese Maßnahme überhaupt nicht gäbe? Was würde die Lunge einiger Menschen dazu sagen, oder besser, pfeifen?

Kolumbianern das Autofahren zu verteuern, während die meisten Foristen unter uns Auto in Kolumbien fahren oder sogar besitzen, ist keine Lösung.

Es ist schade, dass es keinen Willen zu. Bau einer Bahn gibt. Vielleicht weil einige Lobbies ihre Felle davonschwimmen sehen oder aus falschem Stolz, den Bau einem ausländischen Konzern zu überlassen, mit einer Garantie auf Ausgaben + einige Jahrzehnte Einnahmen.

Verkehrschaos ist nicht Made in Colombia. Führende Industrienationen mussten und müssen hier immer noch viel dazu lernen und nachsteuern.
Benutzeravatar

Tenere-wue
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 324
Registriert: 29. Jul 2011, 19:00
Wohnort: Quindio y Valle y Hessen

Diskussion zum Thema PICO y PLACA in Kolumbien

Beitrag von Tenere-wue »

An Pico Placa habe ich mich gewöhnt. Ein Tag Ruhe für meine Moppeds. Zacarías hat nicht so unrecht. Wegen der Kriminalität wird mit dem Taxi oder dem eignen Fz gefahren. Und vielleicht verschlechtert sich nicht weiter die Luft. Man kann das System aber auch als Geldquelle der Gemeinden sehen. Die Ausschilderung dafür sind oft ungenügend. Blöd ist, wenn man in andere Städte kommt und die Zonen dafür nicht kennt. Für mich wäre es ok.wenn die betreffenden Zonen gut ausgeschildert wären. Auf meinen Touren ist das jedesmal ein Adrenalin Kick wenn der Tránsito mich anhält. Gezahlt habe ich bisher aber nicht. Auch sind online oft wiedersprüchliche Angaben vorhanden. Hier hilft nur direkt auf der Seite der Stadt zu schauen.
-vive tu sueno !

Social Media