[ELN Extra] Friedensverhandlungen 2017 - 2024

Druckfrische Pressemeldungen, Analysen und Hintergründe in Deutscher Sprache über Kolumbien.

desertfox
Verified
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Offline
Beiträge: 1319
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 66

Guerillakämpfer töten neun Soldaten in Kolumbien

Beitrag von desertfox »

⇒ Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Gestern Mittag waren meine Frau und ich mit einem Bekannten und seiner Kolumbianischen Verlobten beim Essen. Da wurde dieses Massaker von der Verlobten meines Freundes auch angesprochen. Die Verlobte meines Freundes, sie werden in Bälde heiraten, kam erst vor einigen Tagen aus Kolumbien und ist kein Freund von Pedro.
Sie meinte das Pedro der ELN auch noch Amnestie geben will, mein Einspruch dass die ELN sich doch aus dem Friedensprozess zurückgezogen hat war ihr entweder unbekannt oder wird von ihr ignoriert..., aber Hauptsache sie hat auf Pedro geschimpft.
Angeblich schaut sie kaum Nachrichten oder liest Zeitungen, auf meine Nachfrage wo sie dann ihre Meinung zu Pedro her hat kam nur bla bla...
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14353
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Atención: hallaron un nuevo explosivo y un panfleto del ELN, ahora en Medellín

Beitrag von News Robot »

Un nuevo artefacto explosivo, acompañado de panfletos del ELN, fue encontrado en la madrugada de este martes en la vía La Paralela, en Medellín, por parte de las autoridades.

continuar

El Colombiano
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14353
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Petro le pide a España ayudar a sacar a ELN de listas del terrorismo, Pedro Sánchez lo considera “prematuro”

Beitrag von News Robot »

El presidente colombiano, Gustavo Petro, pidió al gobierno español que ayude a sacar al ELN, "de listas de terroristas que se elaboran por países". España apoya la paz, pero lo considera “prematuro”, dijo Pedro Sánchez.

continuar

Deutsche Welle
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14353
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Presidente Petro propone al ELN escoger región para establecer cese al fuego territorial

Beitrag von News Robot »

Durante su visita al municipio de Olaya Herrera, en Nariño, el presidente Gustavo Petro se refirió a los diálogos que adelanta el Gobierno con el ELN. Le propuso a esa agrupación guerrillera trabajar en un cese al fuego regional.

continuar

CARACOL Radio
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14353
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

ELN corrige a Petro: fin del conflicto no sería en 2025

Beitrag von News Robot »

Antonio García, máximo comandante del Ejército de Liberación Nacional, ELN, corrigió al presidente Gustavo Petro, quien al término de la tercera ronda de diálogos en La Habana aseguró que el conflicto entre el Estado colombiano y la guerrilla terminaría en mayo de 2025.

continuar

El Heraldo
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14353
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Gobierno Petro no descarta “subsidiar” al ELN para que no cometa delitos como secuestro o extorsión

Beitrag von News Robot »

Pasada menos de una semana desde que el Gobierno y el Ejército de Liberación Nacional (ELN) acordaron un cese bilateral al fuego, en la mesa de negociación de La Habana (Cuba) se estudia que el Ejecutivo financie y asista económicamente a la guerrilla para que deje de acudir a actividades delictivas como la extorsión o el secuestro.

continuar

El Colombiano
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14353
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

[Video] ELN cumplió su palabra y siguió secuestrando inocentes

Beitrag von News Robot »

El Ejército denunció que presuntos guerrilleros plagiaron a la esposa de un teniente en Arauca y también se llevaron a un civil. El doble secuestro se da a los pocos días de haber firmado un cese al fuego con el Gobierno.

continuar

Semana
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14353
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

ELN quemó bus que cubría la ruta Itsmina - Medellín y atracó a sus pasajeros

Beitrag von News Robot »

En el tramo Tutunendo – El 20, en jurisdicción del Chocó, delincuentes que se movilizaban en moto y que se identificaron como presuntos integrantes del ELN, pararon un bus de la empresa Rápido Ochoa que cubría la Ruta Itsmina – Medellín y, después obligar a bajar a sus 30 pasajeros, a quienes además atracaron, procedieron a quemar el vehículo.

continuar

BLU Radio
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14353
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Trotz Waffenstillstand zwischen ELN und Militär: Kein Ende der Gewalt in Kolumbien

Beitrag von News Robot »

Der Waffenstillstand zwischen den Streitkräften Kolumbiens und der Guerilla Nationale Befreiungsarmee (Ejército de Liberación Nacional, ELN) ist am 6. Juli in Kraft getreten. Wie die Regierung von Präsident Gustavo Petro mit der ernsten Situation der Gewalt weiter umgehen will, die von paramilitärischen Gruppen, Farc-Dissidenten und kriminellen Banden ausgeht und die Gemeinden in verschiedenen Teilen des Landes plagt, ist indes noch unklar.

weiterlesen

amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14353
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

¿Hay alerta por posibles amenazas terroristas en Bogotá? Esto se sabe

Beitrag von News Robot »

Justo cuando inician la ronda de diálogo con el ELN y el cese al fuego, se han conocido dos noticias que cuestionan la voluntad de paz: los supuestos planes de atentar contra el Fiscal General y recientemente una supuesta alerta sobre atentados en Bogotá.

continuar

El Espectador
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14353
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

[ELN Extra] Erst Feuerpause, jetzt humanitäre Zonen

Beitrag von News Robot »

Die vierte Runde des Friedensdialogs zwischen der kolumbianischen Regierung und der ELN-Guerilla trägt Früchte: Auch wenn vielerorts die bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen ELN-Rebell*innen, Splittergruppen der ehemaligen Farc-Guerilla, rechten Paramilitärs und Drogenbanden weitergehen, einigten sich Bogotá und die ELN auf die Einrichtung sogenannter humanitärer Zonen in den besonders von Gewalt gebeutelten Gebieten im Nordwesten Kolumbiens. Die dort lebende Bevölkerung soll nicht mehr in Angst leben und ins Kreuzfeuer geraten müssen. Die Friedensdelegationen verständigten sich zudem auf einen Entwicklungsplan für die betroffenen Regionen und forderten die Zivilbevölkerung auf, ihre Ansichten an den Verhandlungstisch zu tragen. Dafür wurde Anfang August ein Partizipationsausschuss eingerichtet, um einen stabileren Frieden herbeizuführen und Fehler vergangener Friedensprozesse zu vermeiden. Diese Mechanismen haben dem Prozess einen gewissen Nachdruck verliehen und geben Hoffnung auf weitere Fortschritte. In Venezuela vereinbarten die Parteien außerdem ein Teilabkommen, das Verbesserungen der Betreuung politischer Gefangener der ELN-Guerilla in den Haftanstalten schaffen soll.

weiterlesen

nd
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14353
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

ELN-Guerilla rechtfertigt Entführungen

Beitrag von News Robot »

Der Anführer der letzten noch aktiven, marxistisch inspirierten Guerillagruppe, Antonio García, nannte Entführungen notwendig, um die ELN zu finanzieren. Schließlich sei seine Organisation „so arm wie die meisten Kolumbianer“. Allerdings sei es ein „Fehler“ gewesen, den Vater eines international bekannten Fußballers zu entführen; der Mann kam kürzlich frei. Dieser „Fehler“ dürfe jetzt aber nicht vom Staat instrumentalisiert werden.

weiterlesen

Vatikan News
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14353
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Kolumbien verlängert Waffenstillstand mit linken Rebellen

Beitrag von News Robot »

Die kolumbianische Regierung und die linke Guerillaorganisation ELN haben ihren Waffenstillstand um ein halbes Jahr verlängert. Die ELN (Nationale Befreiungsarmee) werde in diesem Zeitraum auch keine Entführungen gegen Lösegeld vornehmen, teilten die Verhandlungsparteien gemeinsam nach einer weiteren Verhandlungsrunde in der kubanischen Hauptstadt Havanna mit. Im August vergangenen Jahres hatte ein auf sechs Monate befristeter Waffenstillstand begonnen.

weiterlesen

ZEIT Online
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Offline
Beiträge: 9056
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

ELN-Guerilla ruft zum "bewaffneten Streik" im Nordwesten Kolumbiens auf

Beitrag von Eisbaer »

Bewaffnete Streiks sind eine häufig angewandte Strategie der ELN-Guerilla, und der Chocó ist eine der Regionen, in denen sie der Bevölkerung am häufigsten aufgezwungen werden.

Die Guerilla, die sich in Friedensverhandlungen mit der Regierung befindet, beschuldigt die Armee und rechte Milizen der Verschwörung.

"Die humanitäre Situation im Departement bleibt prekär, die Präsenz des Paramilitarismus nimmt zu und richtet sich gegen die einfache Bevölkerung der Region, in Komplizenschaft mit den staatlichen Kräften, die in diesem Sektor der Region operieren", heißt es in einem Kommuniqué der westlichen Kriegsfront Omar Gómez der ELN, in dem sie Bewegungen und Aktivitäten entlang der Flüsse San Juan, Sipí, Cajón und Calima verbietet.

"Wir erklären einen unbefristeten bewaffneten Streik, der am 10. Februar um 0 Uhr beginnt, um das Leben und die Unversehrtheit der nicht kämpfenden Bevölkerung zu schützen", so die ELN-Guerilla.

Quelle: Deutsche Welle https://www.dw.com/es/eln-llama-a-paro-armado-en-el-noroeste-de-colombia/a-68219988
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 14353
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

[ELN Extra] Aus für Friedensdialog in Kolumbien

Beitrag von News Robot »

Die kolumbianische Guerillagruppe ELN hat ein vorläufiges Ende der Friedensverhandlungen mit der Regierung verkündet. Die Gespräche würden „in eine Phase des Einfrierens“ eintreten, „bis die Regierung bereit ist, ihre Verpflichtungen zu erfüllen“, erklärte die ELN heute.

weiterlesen

ORF News
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Social Media