Information zur Krankenversicherung (EPS) bei der Vergabe von Visen

Aufstellung aller Aufenthaltserlaubnisse sowie Dekrete und Resolutionen für Kolumbien
Forumsregeln
Deutsche Staatsbürger, Schweizer und Österreicher benötigen kein Visum um als Touristen nach Kolumbien zu reisen.
Fragen hierzu bitte unter Visa & Cédula de extranjería stellen.
Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Offline
Beiträge: 8625
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Information zur Krankenversicherung (EPS) bei der Vergabe von Visen

Beitrag von Eisbaer »

Durch einige Beiträge hier im Forum bin ich auf die Frage nach der Sozialversicherung bzw. Krankenversicherung (EPS) bei der Vergabe von Visen aufmerksam geworden.

Jeder, der einen Erstantrag stellt - wird damit (noch) nicht konfrontiert.

Läuft das Visum ab und es wird ein neues beantragt, sind für diesen Antrag generell die gleichen Unterlagen wie beim Erstantrag erforderlich.

Nach längeren Recherchen im Internet wurde ich auf einen Bericht aufmerksam, der sagt, dass es im Ermessensspielraum des Sachbearbeiters beim Ministerium liegt weitere Unterlagen zu fordern.

Da jeder beim Antrag zum Visum seine Einkünfte angeben muss, können diese mit den gezahlten Beiträgen zur Sozialversicherung abgeglichen werden. Das heißt, der Beitrag, der entrichtet wird, sollte auf Basis der im Antrag für das Visum angegebenen Einkünften abgeführt werden.
Dasselbe gilt auch dann, wenn ein Visum in einen anderen (neuen) Pass übertragen wird (Traspaso).
Freundlicherweise bestätigten die Mitglieder @Fusagasugeno und @Max dieses Vorgehen.

Bei denen, die das Visum über eine Firmengründung erhalten haben, kann nun ein Nachweis über die reale Existenz des Kapitales gefordert werden.

Vor CORONA wurde an einer Reform der Bestimmungen zur Vergabe von Visen gearbeitet, das scheint ins Stocken gekommen zu sein.




Heute ist ein guter Tag um dem Forum etwas zu Bild denn Spenden helfen uns, das Projekt aufrechtzuerhalten.
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!

Social Media