Als deutscher Rentner nach Kolumbien ausgewandert


Themenstarter
gordito54
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 162
Registriert: 9. Jul 2021, 09:11
Wohnort: Cartago/Valle
Alter: 70

Als deutscher Rentner nach Kolumbien ausgewandert

Beitrag von gordito54 »

Einreise als Tourist / Schnellheirat / Ehegattenvisum / Auswanderung

Hallo zusammen,

ich bin dabei, meine Unterlagen für das neue Rentnervisum zusammenzustellen.
Dabei kam mir folg. Gedanke:
Als deutscher Staatsbürger kann ich visafrei als Tourist für 90 plus max. weitere 90 Tage einreisen.
Muß ich beider Einreise bereits ein Aus- oder Weitereiseticket vorlegen?
Falls nein, würden meine zukünftige Ehefrau und ich alle zur Heirat notwendigen Papiere vorbereiten und innerhalb dieser 180 Tage dem Primero Notaria in Cartago vorlegen können und direkt heiraten, damit ich dann mit Hilfe des Notariats oder eines Rechtsanwaltes direkt vor Ort in Kolumbien mein Visum conyuge (Ehegattenvisum) beantragen kann.
Was brauche ich dafür, falls man das überhaupt so machen kann?
Wenn nicht möglich oder riskant, dann eben Rentervisum, so ungern ich das möchte, weil aufwändig.
Vorab herzliche Ostergrüße aus Madrid an alle.

Gerd
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6619
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich

Einreise als Tourist / Schnellheirat / Ehegattenvisum

Beitrag von Ernesto »

Wenn du alle für die notarielle Heirat benötigten Papiere zusammen hast, dann sollte die Heirat vor einem Notar mit anschliessendem Visaantrag in den 180Tagen problemlos gehen. Sicherheitshalber solltest du bei der Einreise einen Rück- bzw. Weiterflug nachweisen können.

Da du schon lange in Spanien lebst, gehe ich davon aus, dass du der Sprache mächtig bist und übersetze die Anforderungen nicht.

Für die Heirat beim Notar brauchst du:
Spoiler
- Copia del pasaporte.
- Registro civil de nacimiento apostillado y traducido de ser necesario.
- Certificado de soltería o su equivalente apostillado y traducido de ser necesario.
- Si los documentos vienen en idioma distinto al castellano deben ser traducidos de manera oficial.

Falls das mit dem Spanisch doch nicht klappt, kommt das hinzu:
- Todo extranjero que no domine el español, debe tener en la ceremonia un traductor oficial, identificado con su cédula y resolución de traductor quien firmará igualmente la escritura.

Si la pareja es soltera pero tiene hijos de unión anterior:
- Inventario solemne de bienes de los menores.
- Registro civil de nacimiento de los hijos.

Si la pareja es soltera pero tiene hijos en común:
- Registro civil de nacimiento de los hijos comunes para su legitimación.

Segundas Nupcias:
- Registro civil de nacimiento con nota del divorcio, disolución y liquidación de la sociedad conyugal.
- Si tiene Unión marital anterior declarada notarial o judicialmente, el registro civil también debe tener notas marginales de la disolución y liquidación de la sociedad patrimonial.
- Registro civil de defunción del cónyuge fallecido si es viudo(a).
Ich würde empfehlen bei verschiedenen Notaren vorzusprechen, um die benötigten Unterlagen abzusprechen, denn es ist durchaus möglich, dass sich jemand findet, der wesentlich weniger Dokumente verlangt als der andere.

Dann kommt der Antrag zum Visum = Visa M Cónyuge
Spoiler
1. Copia auténtica del registro civil de matrimonio colombiano, expedida dentro de los 3 meses previos a la solicitud de la visa;

2. Carta de solicitud suscrita por el cónyuge colombiano, en la cual solicite la visa para el cónyuge extranjero y manifieste la convivencia efectiva. En la carta deberá informarse con claridad el teléfono de contacto del cónyuge colombiano, su dirección física y electrónica y deberá acompañarse de copia sencilla de la cédula de ciudadanía. La Autoridad de Visas e Inmigración podrá requerir pruebas adicionales que demuestren la existencia efectiva del vínculo o citar a entrevista presencial, virtual o telefónica, cuando lo estime necesario;

3. Poder especial, con diligencia de reconocimiento de contenido y firma ante notario o cónsul colombiano para que la pareja extranjera solicite este tipo de visa;

4. Certificado de movimientos migratorios del extranjero expedido por la Unidad Administrativa Especial Migración Colombia y de su cónyuge colombiano.
So sollte es gehen. ;-)

Die Auflagen zum Rentenvisum laut den neuen Bestimmungen kennst du ja bereits. Hier noch einmal, weil ich gerade dabei bin.

Visa M Pensionado
Spoiler
1. Certificación que reconozca el pago mensual de pensión vitalicia a favor del extranjero solicitante de la visa en monto no inferior a tres (3) salarios mínimos legales mensuales vigentes expedida por entidad competente debidamente apostillada y traducida; o por la misión diplomática o consular del país donde el extranjero obtuvo la pensión;

2. Certificado de antecedentes judiciales, penales o de policía expedido por la autoridad del país donde haya permanecido durante los últimos tres (3) años con las formalidades de apostilla o legalización y traducción establecidas en el Artículo 21 de la presente Resolución;

3. Certificado médico expedido por la autoridad colombiana o por la autoridad médica de salud del país de origen, del que surja la aptitud psicofísica del peticionario;

4. Demostrar que cuenta con cubrimiento de salud en Colombia, o con póliza de salud con cobertura en el territorio nacional contra todo riesgo en caso de accidente, enfermedad, maternidad, invalidez, hospitalización, muerte o repatriación, por el tiempo previsto para su permanencia en el país;

Esta visa tendrá una vigencia de hasta tres (3) años y no permite trabajar en territorio nacional. Está visa no le permitirá a su titular afiliarse al Sistema de Seguridad Social colombiano, salvo lo dispuesto en acuerdos bilaterales o multilaterales en la materia.
Darf ich fragen, warum ihr nicht einfach in Spanien bleibt, um dort gemeinsam euren Lebensabend zu geniessen?

Themenstarter
gordito54
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 162
Registriert: 9. Jul 2021, 09:11
Wohnort: Cartago/Valle
Alter: 70

Einreise als Tourist / Schnellheirat / Ehegattenvisum

Beitrag von gordito54 »

Guten Morgen Ernesto,
danke für die schnelle und ausführliche Antwort, die sicherlich auch für andere Leser von Interesse sein wird.
Tatsächlich habe ich (fast) alles in Spanisch auf Anhieb verstanden, ich lerne ja auch erst seit drei Jahren.
Am 28.06. geht mein letzter Flug von Düsseldorf nach Madrid, um meiner Frau beim Packen zu helfen. Meine Wohnung ist zu diesem Zeitpunkt bereits leer und das Auto verkauft.
Alle zur Hochzeit notwendigen Dokumente nehme ich "frisch" mit nach Spanien. Insbesondere das apostillierte Dokument zur Auflösung meiner Ehe durch den Tod meiner zweiten Frau 2017. Dort wird es schnellstens weiter gehen nach Cartago/Colombia.
Meine Frau hat dort noch ihr Häuschen. Da es dort zwei Notarias gibt, sollte ein Termin schnell zu finden sein. Wir werden die Familie ggf. bitten, das im Vorfeld bereits zu organisieren. Die erforderlichen Papiere kann ich ja als pdf erstmal zur Einsicht vorausschicken, zum Glück geht heute ja sowas.
Ich habe hier im Forum gelesen, daß die Hilfe beim Antrag des Visums conyuge durch einen Notar oder Anwalt eine gute Investition ist. Das werde ich auch so machen, denn diese Nummer darf nicht schiefgehen.
Auch wird die Buchung eines Weiterfluges nach 180 Tagen nach Panana kein großes Ding werden. Bei entspr. Buchung lasse ich mir das Geld erstatten.
Ich werde mich immer wieder einmal melden, um über den Stand der Dinge zu berichten.
Zuletzt hoffe ich, daß der Spendenbutton diesmal funktioniert.

Sorry, das habe ich vergessen:
Aus Kostengründen hat meine kolumbianische Frau peruanische Untermieter, denn in der Coronakrise ist ihr Geschäft kollabiert. Davon hat sie sich wirtschaftlich nie mehr erholt. Die Miete ist hier in Spanien hoch, ihr Sohn hat keine Arbeit. Im Winter gibt es keine Heizung in der Wohnung, die ist seit Jahren kaputt. Es wird nichts investiert.
Ich habe auch daran gedacht, mit ihr nach Andalusien zu gehen. Da ihre komplette Familie im eje cafetero lebt und ich auch aus wirtschaftlichen Gründen Kolumbien bevorzuge, haben wir gemeinsam diese Entscheidung so getroffen
Ich habe vor vielen Jahren in der Türkei gelebt und gearbeitet, von daher glaube ich abschätzen zu können, was mich erwartet.
Im eje cafetero ist das Klima angenehm für Europäer.
Auf youtube habe ich mich auch über Armenia informiert, sobald Elena und ich verheiratet sind, sehen wir weiter.
Sie singt in der Küche und mir gent das Herz auf. Schön, daß ich das mit 68 noch erleben darf.
LG aus Fuenlabrada/Madrid

eichhorn
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Offline
Beiträge: 27
Registriert: 3. Mär 2023, 18:01

Einreise als Tourist / Schnellheirat / Ehegattenvisum

Beitrag von eichhorn »

ach schön Gordito, alles Gute für euch ! Berichte gern weiter, ich finde das auch sehr spannend (obwohl Heirat für mich nicht mehr in Frage käme)
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6619
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich

Einreise als Tourist / Schnellheirat / Ehegattenvisum

Beitrag von Ernesto »

@gordito54

Freut mich sehr, dass ich helfen konnte. Beachte bitte, dass die Dokumente, dann, wenn es so weit ist, mit der Eheschließung und sie beim Notar vorgelegt werden, nicht älter als drei Monate sein dürfen.
Einen Rechtsanwalt brauchst du weder für die Eheschließung noch für das Visum. Die Kosten kannst du sparen.
Wichtiger finde ich, dass vorher mit dem Notar genau abgesprochen wird, was und in welcher Form er für die Heirat verlangt. Bei manchen geht das ganz einfach, andere machen es komplizierter als es ist.
Viel Glück euch beiden und habt gemeinsam noch viele Jahre Spass in Kolumbien. ;-)

Themenstarter
gordito54
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 162
Registriert: 9. Jul 2021, 09:11
Wohnort: Cartago/Valle
Alter: 70

Einreise als Tourist / Schnellheirat / Ehegattenvisum / Auswanderung

Beitrag von gordito54 »

Am 20. Juni habe ich mich in Deutschland abgemeldet, die Wohnung ist leer und meine Habe in 13 Paketen unterwegs nach Cartago. Einmal DHL und nie wieder!
Das Auto ist verkauft.
Am 23. Juni ging mein letzter Flug von Düsseldorf nach Madrid. Hier das Gleiche: Renovieren und Packen.
Da wir nicht mehr die Jüngsten sind, fliegen wir am 26. August mit Avianca EJECUTIVA, das ist die beste Klasse auf der Verbindung MAD/BOG. Für zwei
Tickets habe ich rund 1600 Euro hingelegt. Ich habe keine Bock auf Holzklasse und Trombosen.
Alle erforderlichen Dokumente habe ich frisch apostilliert und übersetzt dabei, es sollte also alles klappen mit Heirat und Visum.
Das Haus meiner Frau in Cartago ist kernsaniert und hoffentlich am 26. bezugsfertig.
Leider ist das Schreiben im Moment schwer, nachdem meine Frau ein Glas Eistee in die Tastatur gekippt hat. Shit happens.
Es wäre auch schön, wenn die Rentenversicherung die Zahlung wieder aufnehmen würde. Die Einschreiben nach D sind unterwegs.
Gruß an Alle
Ich melde mich aus Cartago
gordito54
Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Offline
Beiträge: 9358
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34

Einreise als Tourist / Schnellheirat / Ehegattenvisum / Auswanderung

Beitrag von Eisbaer »

@gordito54: Es erfüllt uns mit großer Freude, dass Du uns stets auf dem Laufenden hältst.

Zum Thema Rente aus Deutschland gibt es bei uns einige Themen, die ich Dir hier gerne aufliste. Sollten dazu Fragen aufkommen, diese dann dort stellen.

- Fragen und Antworten zur Steuer in Deutschland für deutsche Rentner in Kolumbien: viewtopic.php?t=16961
- Wie bekommt ihr die Rente aus Deutschland nach Kolumbien?: viewtopic.php?p=48506#p48506
- Post von der Rentenversicherung kommt nicht an: viewtopic.php?t=13969
- Lebensbescheinigung für deutsche Rentner in Kolumbien: viewtopic.php?t=14637

Wir freuen uns schon sehr auf weitere Berichte zu Deiner Auswanderung nach Kolumbien. Gute Reise und viel Glück!
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!

Themenstarter
gordito54
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 162
Registriert: 9. Jul 2021, 09:11
Wohnort: Cartago/Valle
Alter: 70

Einreise als Tourist / Schnellheirat / Ehegattenvisum / Auswanderung

Beitrag von gordito54 »

Von Madrid nach Cartago

Liebe Mitforisten, am 26.08. hiess es um 4 Uhr aufstehen und ab ins Bad. Koffer und Handgepäck standen parat, es ging los. Am check-in der Avianca auf dem Flughafen Adolfo Suarez T4 wurde mir richtig auf den Zahn gefühlt: Pass, Buchung, Anmeldung bei check-mig und vor allem ein Flug, mit dem ich Colombia wieder verlasse, wurden abgefragt. Aufgrund der Berichte hier, habe ich mir für die Anmeldung bei check-mig einen Dienstleister ausgesucht (iVisa). Dort habe ich in deutscher Sprache meine Angaben gemacht, bezahlt (ca. 50 Euro) und war nach einigen Minuten fertig. Nach weniger als 24 Stunden war die Bestätigung von check-mig stressfrei da. Da es bei der Avianca gelegentlich zu Buchungsschwierigkeiten bei der Kreditkartenzahlung kommt, habe ich über mein Konto bei booking.com einen günstigen Flug von Pereira nach Panama Mitte November gebucht und bezahlt (122 Euro), den ich garantiert nie antreten werde. Aber so ich konnte eine Buchungsbestätigung vorlegen, das war wichtig. Dann hatten wir unsere Bordkarten und um 09:40 Uhr hoben wir ab. Adieu Europa!

Für einen Flug von über 10 Stunden habe ich Clase ejecutiva gebucht. Das würde ich immer wieder machen, service und Bequemlichkeit sind mir das wert. Fast die ganze businessklasse war belegt und alle lagen wie wir ausgestreckt und zugedeckt vor den meist dunklen Bildschirmen. Das Licht war gedämpft, die Lüftung im Flieger super, sodaß man gut zugedeckt und mit dem Kopfkissen unter dem Kopf auf das Bordmenu warten konnte oder einfach ein Schläfchen machte. Besser und entspannter sind wir noch nie im Leben geflogen. Statt der 10 Stunden waren wir schon nach 9 Stunden in Bogota.

Die Schlangen an den Schaltern der check-mig waren lang, aber eine freundliche Dame hat mich auf einen Schalter gebeten, bei dem nur zwei Personen vor uns warteten. Ich fand das sehr höflich, denn ich bin 69 und schwerbeschädigt. Meine Frau stand neben mir, mein Spanisch ist noch nicht so toll. Erwartet haben wir einen Berg von Fragen: warum, was, wie. Da wir schon alle Angaben in Spanien beim einchecken gemacht haben (Unterkunft und Telefonnummern der Familie), hat der Beamte nur meinen Pass eingelesen, auf dem Monitor geschaut und es hiess: "Pasa!" Wir konnten unser Glück kaum fassen.

Der Zoll ließ uns mit unserem Handgepäck völlig unbehelligt. Da wir mit wesentlich mehr Zeitaufwand gerechnet hatten, waren die drei Stunden bis zum Weiterflug nach Pereira schon lang. Das gab aber auch Gelegenheit, die letzten Euroscheine zu tauschen.
Es hieß wieder: Sicherheitskontrolle. Diesmal traf es eine Nagelhautschere aus meine Scherenetui. Angeblich potentiell gefährlich. Den Verlust kann ich verschmerzen. Der Flieger war bombenvoll, das Handgepäck mußte ins Gepäck aufgegeben werden. Egal, wir waren eh mit vier Koffern a 32 kg an Bord. Nach 45 Minuten landeten wir in Pereira. Die Familie erwartete uns schon, es gab einen lautstarken und herzlichen Empfang. Die Schwestern meiner Frau waren gut gekleidet und kamen gerade vom Frisör, alle Achtung!

Dann ging es in der Abenddämmerung per PKW nach Cartago. Samstagabend um 20 Uhr machten die Handwerker gerade Feierabend im Häuschen. Die Wohnräume waren geschmückt, das große Bett mit Luftballons voll und überall war zu lesen: BIENVENIDOS!
So gegen Mitternacht sind wir dann ins Bett gesunken, nach etwa 30 Stunden auf den Beinen.
Geschafft, aber glücklich, daß alles Dank guter Planung und Vorbereitung so problemlos über die Bühne ging.

Gruß an Alle aus Cartago/Colombia!
In einigen Tagen berichte ich über die ersten Eindrücke in meiner neuen Heimat und unsere Hochzeitsplanung.
Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Offline
Beiträge: 9358
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34

Einreise als Tourist / Schnellheirat / Ehegattenvisum / Auswanderung

Beitrag von Eisbaer »

Willkommen in Kolumbien und danke, dass Du Deine Erfahrungen mit uns teilst.
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!
Benutzeravatar

crista
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 72
Registriert: 30. Jun 2010, 15:03
Alter: 35

Einreise als Tourist / Schnellheirat / Ehegattenvisum / Auswanderung

Beitrag von crista »

Sehr schöner Bericht, danke gordito.
Freue mich schon auf deine weiteren Erzählungen :)

Themenstarter
gordito54
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 162
Registriert: 9. Jul 2021, 09:11
Wohnort: Cartago/Valle
Alter: 70

Einreise als Tourist / Schnellheirat / Ehegattenvisum / Auswanderung

Beitrag von gordito54 »

Liebe Mitforisten,

seit drei Wochen sind wir hier in Cartago und fühlen uns sehr wohl. Daran hat die Familie meiner Frau einen Riesen-Anteil, denn sie hilft, wo es geht.
Vor zwei Wochen hatten wir unseren ersten Termin im primer notario. Man wollte lediglich meinen Pass kopieren und war mit der gültigen und apostillierten Geburtsurkunde zufrieden, es gab keine weiteren Fragen. Nichts zu bisherigen Ehen, Scheidungen... Am kommenden Samstag, den 23.09. heiraten wir, das öffnet die Tür zum Ehegattenvisum.

Wir wohnen in komplett renovierten Haus des ältesten Sohnes meiner Frau. Er arbeitet als Schweisser in Newark/New Jersey/USA. Bis er eines Tages mit seiner Familie zurückkommt, können wir hier bleiben. Natürlich zahlen wir eine angemessen Miete, 1.5 Mio COP, etwa 300 Euro. Unsere kleine Wohnstrasse im Barrio El Departamental, ist als Estrato 3 eingeteilt, hier lebt also die untere Mittelklasse. Nachts ist die Strasse gut beleuchtet. Ab 9 Uhr wird es eh draußen ruhig, ab 10 Uhr ist hier keiner mehr auf der Straße und es ist ruhig bis zum Morgen.
Wir grüßen die Nachbarn und sie uns. Samstag- und Sonntagnachmittag ist in der Nachbarschaft BINGO. Wir sind eingeladen, haben aber dankend abgelehnt.

Um die Ecke, keine dreihundert Meter entfernt, kaufen wir ein. Es gibt eine Drogerie, drei Supermärkte, zwei Haushaltwarengeschäfte, Fleischereien, Baubedarf, Fastfood a la KFC (heißt hier Petrochelly) und alles, was man für den täglichen Bedarf braucht. Wer meint, im Supermarkt Nivea- oder H+S-Produkte kaufen zu müssen, kriegt die hier auch, allerdings zum gleichen Preis wie in Europa. Wir nutzen heimische Produkte, wo immer es geht, wenn die Qualität stimmt.

Neben den Supermärkten gibt es fliegende Händler mit Mango, Maracuja und was weiß ich. Meine Frau stellt Säfte daraus selber her. Ich habe noch nie so gesund gelebt...

Die Handwerker haben zwei Türen neu streichen müssen. Wir hätten das zwar reklamieren können, aber... wenn wir sie brauchen, möchten wir ja, daß sie wiederkommen. Zwei Handwerker haben die Türen also ausgebaut und nach zwei Tagen gestern wieder eingebaut. Zwei Mann, zwei halbe Tage haben mich 100.000 COP gekostet, also rund 22 Euro. Mit etwas Trinkgeld kommen sie immer gerne wieder. Das gilt auch für den Waschmaschinen-Reparateur... ein halber Tag Arbeit, die Waschmaschine läuft wieder: 100.000 COP. Es ist eine whirlpool, keine Miele, sie wäscht aber...

An jedem Nachmittag werden die 30 Grad erreicht oder überschritten. Die Luftfeuchte beträgt dabei 60 bis 95 %. Da bin ich froh, wenn ich meine Siesta im Schlafzimmer unter der Klimaanlage verbringen kann. Sobald die Sonne ab 18 Uhr weg ist, fallen auch die Temperaturen und man sitzt draußen vor der Hütte. Nach ein paar "Poker"-Bierchen stellt sich dann auch die nötige Bettschwere ein. (eine Dose mit 05, Ltr. kostet kalt 3000 COP, also irgendwas um 70 Cent, na dann PROST!)

Zum Besuch der Verwandten oder zum Einkauf in der City fahren wir Taxi. Bus oder Bahn gibt es hier nicht. Du hast die Wahl zwischen Mototaxi (also Mopped) oder Taxi, hier Hyundai i10. Klein, fährt aber. Die normale Tour ins Zentrum kostet 5000 COP, das sind etwa 1,25 Euro. Dafür werde ich mir kein Auto anschaffen.

Wenn die Küche kalt bleibt, bedeutet das, es gibt ein ganzes gebratenes Hähnchen vom Holzkohlengrill um die Ecke. LECKER!!! Es hat die Größe eine Babypute, daher sind die 26.000 COP (ca. 6,40 Euro) angemessen, denn das reicht für eine ganze Familie und für unseren 2-Personenhaushalt für drei Tage. Der Gefrierschrank ist groß und daher leistungsfähig.

Die Familie ist gegangen, BINGO zu Ende, Zeit für ein Poker und bis bald!

LG an Alle aus Cartago/Colombia
In Kürze mehr...

Nico
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 587
Registriert: 21. Jul 2014, 20:43

Einreise als Tourist / Schnellheirat / Ehegattenvisum / Auswanderung

Beitrag von Nico »

Toll für euch, dass alles nach Plan läuft.
Auch ich freue mich auf deine weiteren Berichte. Bleibt gesund und genießt das Leben.
Benutzeravatar

Holger78
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 351
Registriert: 23. Aug 2018, 16:19
Wohnort: Ismaning / Barranquilla
Alter: 46

Einreise als Tourist / Schnellheirat / Ehegattenvisum / Auswanderung

Beitrag von Holger78 »

Sehr schön das es so gut läuft für Euch. Viel Glück für den kommenden Samstag und das auch hier alles so verläuft wie Ihr es euch vorgestellt habt.
Benutzeravatar

CaribicStefan
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 710
Registriert: 2. Mai 2010, 15:29
Alter: 54

Einreise als Tourist / Schnellheirat / Ehegattenvisum / Auswanderung

Beitrag von CaribicStefan »

Nen halben Hahn und leckeres Bier auf der Terasse... was will man(n) mehr...
https://www.youtube.com/watch?v=GJm7H9IP5SU

Chriska
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 77
Registriert: 27. Mär 2015, 13:57

Einreise als Tourist / Schnellheirat / Ehegattenvisum / Auswanderung

Beitrag von Chriska »

Gordito, hört sich ja fast so an, als ob du glücklich bist 🤗

Social Media